#136

RE: Betreff

in Deutschland 21.11.2017 13:20
von Meridian | 2.884 Beiträge

Mit der von Storch müsste man folgendermaßen umgehen, wie Gerhard Polt es tat:

https://www.youtube.com/watch?v=e2Qpmie5Gd0


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#137

RE: Betreff

in Deutschland 22.11.2017 15:42
von Anthea | 12.544 Beiträge

Hahahahaha

Höcke und ein Denkmal seiner Schande!
Politaktivisten haben vor einem Grundstück des Thüringer AfD-Landesvorsitzenden Björn Höcke 24 Betonstelen errichtet. Diese sollen an das Holocaust-Mahnmal in Berlin erinnern. Höcke hatte dieses im Januar als "Denkmal der Schande" bezeichnet.

http://www.rp-online.de/panorama/deutsch...s-aid-1.7219695

Der wird sich aber freuen, der BB = Braune Blödmann.


Ist das, was das Herz glaubt, nicht genau so wahr wie das, was das Auge sieht? Khalil Gibran
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#138

Alternative für Dummdeutschländer

in Deutschland 22.11.2017 17:12
von Anthea | 12.544 Beiträge

Hab was gefunden, kannte ich noch nicht.

AfD - wie sie leibt und leben. Diese Schwachmaten,

Viel Spaß



---


Ist das, was das Herz glaubt, nicht genau so wahr wie das, was das Auge sieht? Khalil Gibran
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#139

RE: Alternative für Dummdeutschländer

in Deutschland 22.11.2017 18:11
von Meridian | 2.884 Beiträge

Ich glaube, wenn die AfD das Programm wie in diesem Video sogar ernst meinen würde, würde sie sogar Frauen in den Islam treiben.

Aber interessant ist, dass gerade die islamfeindliche AfD in der Tat beim Thema Mann und Frau Ansichten hat, die dem Islam* näher stehen, als sie wahrhaben will. (Und wenn man es ihr sagen würde, könnte die trotzige Antwort lauten: "Nicht alles ist schlecht im Islam!")


*genaugenommen der Islam, wie ihn die AfD wahrnimmt und auffasst


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#140

RE: Alternative für Dummdeutschländer

in Deutschland 24.11.2017 17:35
von Till (gelöscht)
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#141

Neues-Altes

in Deutschland 26.11.2017 13:48
von Anthea | 12.544 Beiträge

Unter dem Motto: Kennt man alles schon von der AfD. Tatsachenverdrehungen. Wie jetzt wieder wie die SZ berichtet:

"Bei ihren ersten Auftritten im Bundestag nehmen es Abgeordnete der AfD mit den Tatsachen nicht immer ganz so ernst.
Auffällig war das bei den Themen syrische Flüchtlinge, Stellenabbau bei Siemens und Ganztagsschulen.
Es stellt sich die Frage: Wissen sie es nicht besser oder ist das Absicht?"

Ich behaupte: Es ist Absicht.Ich bin sicher.
Denn die können nur mit Lügen und Halbwahrheiten bei Doofaffen, die zu denen laufen, punkten.

http://www.sueddeutsche.de/politik/afd-i...hland-1.3764240

---


Ist das, was das Herz glaubt, nicht genau so wahr wie das, was das Auge sieht? Khalil Gibran
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#142

"Sympathometer"

in Deutschland 26.11.2017 13:52
von Anthea | 12.544 Beiträge

Schöne Meldung aus der WELT

Der größte Verlierer der aktuellen politischen Lage scheint die AfD zu sein: Sie verliert gegenüber der vorigen Woche zwei Prozentpunkte und kommt nun auf elf Prozent. Das ist ihr tiefster Wert seit der Bundestagswahl.

https://www.welt.de/politik/deutschland/...n-legen-zu.html

---


Ist das, was das Herz glaubt, nicht genau so wahr wie das, was das Auge sieht? Khalil Gibran
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#143

RE: "Sympathometer"

in Deutschland 26.11.2017 15:07
von Wanderfreund | 52 Beiträge

Wird Zeit! Jede Woche zwei % runter, dann ist Weihnachten noch schöner.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#144

RE: "Sympathometer"

in Deutschland 28.11.2017 17:20
von Andreas1975 | 217 Beiträge

Gerade drüber gestolpert. Der Gedeon ist zurück!

Zitat
Deshalb erklärte der Abgeordnete Heinrich Fiechtner jetzt seinen Austritt aus Fraktion und Partei. Für ihn sei die „Grenze der Leidensfähigkeit erreicht, obwohl ich ein leidensfähiger Mensch bin“, sagte er der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (FAZ). Gedeon sei „definitiv ein Antisemit“, die Diskussion über eine mögliche Rückkehr des Abgeordneten sei ein „Ausweis völliger Verwahrlosung der AfD-Fraktion“. „Dieser Beschluss“, so Fiechtner, „ist das endgültige Signal, dass sich die AfD-Fraktion auf einer abschüssigen Bahn befindet.“

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/wolfgang-gedeon-die-afd-und-der-antisemitismus/20631132.html

Ist ein Insider der Herr Fiechtner und zieht die Konsequenzen.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#145

Neuer Antisemitismus-Skandal

in Deutschland 29.11.2017 14:45
von Anthea | 12.544 Beiträge

"Peter Felser ist keiner von den enttäuschten Konservativen, die sich der AfD angeschlossen haben, weil ihnen die Union zu links geworden ist. Der Bundestagsabgeordnete aus dem Allgäu begeisterte sich schon für Rechtspopulisten, als der heutige AfD-Chef Jörg Meuthen noch ein Liberaler war. Anfang der 90er Jahre war Felser Mitglied der Republikaner, die damals vom Verfassungsschutz beobachtet wurden. Und nicht nur das: Seine Kemptener Firma produzierte 2001 und 2003 sogar Wahlwerbung für die rechtsradikalen Republikaner. Diese Spots bringen ihn nun in Erklärungsnot. Weil sie antisemitisches und volksverhetzendes Gedankengut enthielten, durften sie nicht ausgestrahlt werden.
Peter Felser ist kein Hinterbänkler. Der 48-jährige PR-Berater, Diplom-Pädagoge und Bundeswehr-Offizier gehört als stellvertretender Fraktionschef zu den führenden Köpfen der AfD im Bundestag. [...]"
...

Weiter hier im Artikel über den unglaublichen Dreck um Felser:

Neuer Antisemitismus-Skandal in der AfD - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/poli...id43377581.html

---


Ist das, was das Herz glaubt, nicht genau so wahr wie das, was das Auge sieht? Khalil Gibran
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#146

Die AfD bleibt eine Höcke-Partei.

in Deutschland 03.12.2017 12:16
von Anthea | 12.544 Beiträge

So das Fazit vom SPIEGEL hinsichtlich des chaotischen Bundesparteitages.

Besonders „prickelnd“ auch noch eine Tante, die bis dato eigentlich nicht in den Fokus der Öffentlichkeit getreten war. Das war Weidel und Storch und vormals Petry vorbehalten.

Den Namen sollte man sich merken und ablegen unter „Gruselfaktor hoch“: Doris von Sayn-Wittgenstein.

„Nicht die AfD solle Koalitionsgespräche anstreben, sagte die 63-Jährige in ihrer Bewerbungsrede unter donnerndem Applaus: "Sondern die anderen sollen darum betteln."

Mit dieser Aussage und scharfen, nationalistischen Formeln traf sie den Ton, den viele Delegierte hören wollten; so sei die vom Verfassungsschutz beobachtete "Identitäre Bewegung" nur eine harmlose Gruppe, die Volkstänze übe.“
Schlimmes Volk

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...-a-1181473.html

---


Ist das, was das Herz glaubt, nicht genau so wahr wie das, was das Auge sieht? Khalil Gibran
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#147

RE: Die AfD bleibt eine Höcke-Partei.

in Deutschland 03.12.2017 16:45
von sagittarius (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #146

So das Fazit vom SPIEGEL hinsichtlich des chaotischen Bundesparteitages.

Besonders „prickelnd“ auch noch eine Tante, die bis dato eigentlich nicht in den Fokus der Öffentlichkeit getreten war. Das war Weidel und Storch und vormals Petry vorbehalten.

Den Namen sollte man sich merken und ablegen unter „Gruselfaktor hoch“: Doris von Sayn-Wittgenstein.

„Nicht die AfD solle Koalitionsgespräche anstreben, sagte die 63-Jährige in ihrer Bewerbungsrede unter donnerndem Applaus: "Sondern die anderen sollen darum betteln."

Mit dieser Aussage und scharfen, nationalistischen Formeln traf sie den Ton, den viele Delegierte hören wollten; so sei die vom Verfassungsschutz beobachtete "Identitäre Bewegung" nur eine harmlose Gruppe, die Volkstänze übe.“
Schlimmes Volk

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...-a-1181473.html

---

Noch hat die AfD keine Chance gebeten zu werden in eine Regierungskoalition einzutreten.Aber man sollte sich nicht täuschen,in der CDU gibt es durchaus Diskussionen über eine Zusammenarbeit beider Parteien.Natürlich ist diese Möglichkeit nicht aktuell und an Bedingungen geknüpft.Innenpolitisch sind sich beide Parteien viel näher als man vermuten würde,der Knackpunkt ist die Außen-und Europapolitik.Hier liegen noch Welten zwischen beiden Parteien.Das Verhältnis zu Russland,zum Euro und der EU wird von der AfD diametral zur CDU gesehen.Bisher haben aber noch fast alle neuen Parteien,die Grünen sind dafür das beste Beispiel,ihre Vorstellungen über Bord geworfen um an die Fleischtöpfe der Macht zu gelangen.Die Frage wird sein welche Gruppierung sich in der AfD in Zukunft durchsetzt.Bei den Grünen waren es die "Realos" die ihre Prinzipien so schnell wie nur möglich über Bord warfen.Ähnliches erwarte ich in der AfD.Wenn die Flügelkämpfe beendet sind und klar wird wer bestimmend in der Partei sein wird, entscheidet sich auch die Frage von Koalitionen.Die konservative,rechtsausgerichtete Grundhaltung der AfD liegt der CDU/CSU mehr als man glauben mag.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#148

RE: Die AfD bleibt eine Höcke-Partei.

in Deutschland 03.12.2017 17:58
von Anthea | 12.544 Beiträge

Ich las kürzlich genau Ähnliches. Dass Parteien plötzlich "zutraulich" werden könnten....
So will sich wohl auch die AfD an CDU/CSU und FDP "heranwanzen", um gemeinsam den Familiennachzugsstopp weiter aufrecht zu erhalten.

So, wie es allerdings momentan aussieht mit weiter deutlichem Rechtsruck der AfD bleibt nur zu hoffen, dass die anderen Parteien bei ihrem "Niemals" bleiben.

---


Ist das, was das Herz glaubt, nicht genau so wahr wie das, was das Auge sieht? Khalil Gibran
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#149

Die Rache dr alten Herren

in Deutschland 04.12.2017 11:28
von Anthea | 12.544 Beiträge

Sie giften gegen Petry. Hatte die es doch gewagt, der BILD zu sagen: "Jetzt vollzieht sich, was Björn Höcke schon immer angestrebt hat - mit Gauland eine zweite Marionette als Vorsitzenden zu haben." Die AfD sei seit diesem Parteitag "jetzt faktisch in Höckes Hand".

Opa Gauli und Meuthen bescheinigen Petry jetzt Dummheit. Und Dummeszeugrederei.

Auf der anderen Seite aber heißt es jedoch:

„Meuthen lobte Höcke als "wichtigen Akteur in unserer Partei". "Er gehört unbedingt dazu", machte der Parteichef deutlich - als hätte es das Ausschlussverfahren gegen den Rechtsaußen aus Thüringen nie gegeben.

Auch einen Rechtsruck wollte Meuthen mit der neuen Parteiführung nicht erkennen. "An der Spitze stehen Alexander Gauland und ich. Und wir sind nicht der völkische Flügel. Wir stehen in der Mitte der Partei", sagte er.
In diese Mitte gehört für Meuthen nach diesem Wochenende offenbar auch der rechtsnationale Höcke.“

http://www.huffingtonpost.de/2017/12/04/...hp_ref=germany#

Für wie blöd halten die denn die Bürger?
Wenn man auch noch teilweise Verständnis dafür haben konnte, dass manche Bürger aus Frust und sozusagen, um den etablierten Parteien einen "Denkzettel" zu verpassen, die AfD gewählt hatten, um dann zu erkennen, auf was sie da gesetzt hatten und sich mit Grausen abwandten - so gibt es kein Verständnis, wenn heute jemand zur AfD geht.
Und genau solche Leute brauchen nicht empört zu sein, wenn man sie gesinnungsmäßig direkt einordnet. In eine braune Ecke.

---


Ist das, was das Herz glaubt, nicht genau so wahr wie das, was das Auge sieht? Khalil Gibran
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#150

RE: Die Rache dr alten Herren

in Deutschland 04.12.2017 17:00
von sagittarius (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #149
Für wie blöd halten die denn die Bürger?
Wenn man auch noch teilweise Verständnis dafür haben konnte, dass manche Bürger aus Frust und sozusagen, um den etablierten Parteien einen "Denkzettel" zu verpassen, die AfD gewählt hatten, um dann zu erkennen, auf was sie da gesetzt hatten und sich mit Grausen abwandten - so gibt es kein Verständnis, wenn heute jemand zur AfD geht.
Und genau solche Leute brauchen nicht empört zu sein, wenn man sie gesinnungsmäßig direkt einordnet. In eine braune Ecke.

Man sollte es sich mit der AfD und ihren Wählern nicht ganz so einfach machen.Wer sich der Mühe unterzogen hat und den Parteitag in Hannover im TV verfolgt hat wird sicher unschwer feststellen,dass diese Partei längst noch nicht alle Abspaltungen vollzogen hat um als einigermaßen homogene politische Kraft wahrgenommen zu werden.Bemerkenswert fand ich,dass es auch fundamentale Kapitalismuskritik gab wenn auch aus einer stark rechtsnationalen Position heraus.
siehe:

Forderungen,die der SPD die Schamesröte ins Gesicht treiben müsste.Nun gehe ich keineswegs davon aus dass Gottschalk und co diese Forderungen zum Anliegen der AfD machen werden aber unverkennbar werden diese Forderungen von sehr vielen Wählern geteilt werden ohne dass ich diese in die braune Ecke stellen würde.Man macht gern immer wieder den Fehler die Entwicklung der AfD zu dem was sie heute ist als Quintessenz einer rechten,braunen Grundströmung in Teilen der Bevölkerung zu sehen.Damit erspart man sich natürlich die Diskussion um das völlige Versagen jener Parteien die fälschlicherweise immer noch dem linken Spektrum zugeordnet werden.
Die revolutionären Forderungen eines Gottschalk werden m.M. nach deshalb keine Chance auf Aufnahme in das Parteiprogramm haben weil andere Strömungen in der AfD allzugern mit Regierungsbeteiligungen liebäugeln.Da stören solche Vorstellungen nur denn die möglichen Koalitionspartner werden niemals solchen Forderungen nachgeben.Dennoch wird diese Rede nicht ohne Auswirkungen auf die Wählerschaft bleiben.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Neue Spinnenart "Thunberga greta"
Erstellt im Forum Personen des öffentlichen Lebens von Findus
6 13.06.2020 12:31goto
von Anthea • Zugriffe: 448
Neue Alben - Bruce Springsteen
Erstellt im Forum Musik von Teddybär
2 16.06.2019 12:09goto
von Teddybär • Zugriffe: 176
Philosophie - Verschiebungen und neue Unterforen
Erstellt im Forum Diverses von Anthea
1 22.03.2019 12:29goto
von Anthea • Zugriffe: 326
Fahrenheit 11 9 - der neue Michael Moore-Film
Erstellt im Forum Amerika von Anthea
3 24.09.2018 00:13goto
von • Zugriffe: 256
Die neuen, alten Gesichter der Nazis
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
18 17.03.2021 10:57goto
von denker_1 • Zugriffe: 610
Die Neue
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
4 29.04.2018 11:47goto
von Teddybär • Zugriffe: 312
POTT - Phoenix Off Topic Thread
Erstellt im Forum Dies und das von Thats me
22 04.03.2021 20:35goto
von SirPorthos • Zugriffe: 626
Ein neuer Kronzprinz in Saudi-Arabien
Erstellt im Forum Naher und mittlerer Osten von antenna
2 22.06.2017 15:26goto
von antenna • Zugriffe: 251

Besucher
1 Mitglied und 5 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 211 Gäste und 6 Mitglieder, gestern 198 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2276 Themen und 50567 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online: