#1

Der neue AfD-Thread - Watching you!

in Deutschland 24.09.2017 19:35
von Anthea | 12.418 Beiträge

Leider ist es so gekommen, dass die AfD in den Bundestag einzieht.
Und von vielen Seiten der "Altparteien" ist Kampf angesagt, wie man aus den Interviews nach der Wahl vernehmen konnte.
Vor allen Dingen, ein ganz aufmerksames Beobachten, wie sich die einzelnen Figuren im Bundestag präsentieren werden.

Hier nun der neue Thread. Denn ganz sicher wird es viel zu diskutieren geben.
Und vor allen Dingen den Trend zu beobachten. Den Abwärtstend, wie ich hoffe.

Vergeblich Hoffende, dass es so weit wie heute hinsichtlich der Prozenterlangung nicht kommen möge, sind die Verlierer.
Eigentlich erwartet man von diesen Fairness und "zähneknirschende Glückwünsche".
Ne, ich lüg nicht.
Ich wünsche, dass denen ihre abendlichen "Feiergetränke" wieder rauskommen. Also: Frohes Kotzen.


---


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke


zuletzt bearbeitet 24.09.2017 19:35 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Der neue AfD-Thread - Watching you!

in Deutschland 25.09.2017 05:56
von Archimedes | 148 Beiträge

Guten Morgen!

Man liest ich bleibe optimistisch. Optimistisch, dass die Hetzer sich selbst weiterhin als das entlarven, was sie sind. Und hoffend, dass der politische "Alltag" diese Herrschaften sich weiterhin noch schneller selbst zerlegen lässt.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3

RE: Der neue AfD-Thread - Watching you!

in Deutschland 25.09.2017 08:28
von Anthea | 12.418 Beiträge

Zitat von Archimedes im Beitrag #2
Guten Morgen!

Man liest ich bleibe optimistisch. Optimistisch, dass die Hetzer sich selbst weiterhin als das entlarven, was sie sind. Und hoffend, dass der politische "Alltag" diese Herrschaften sich weiterhin noch schneller selbst zerlegen lässt.


Guten Morgen, Archimedes, die Zukunftsaussichten in Bezug auf die Selbstzerlegung stehen gut!
Warum sollte bei diesen Leuten plötzlich alles anders werden? Au contraire, im Gegenteil. Gerade jetzt, wo die Töpfe der Macht (und des Geldes) besser gefüllt sind, werden die innerparteilichen Querelen und Machtkämpfe zunehmen. Nicht anzunehmen, dass sich plötzlich gewisse Leute so richtig "grün" sind und an einem Strang zu ziehen gedenken. Oder plötzlich wirklich was Vernünftiges und Produktives beibringen.
Ar******** für Deutschland? Hat unser Land nicht verdient.


---


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke


zuletzt bearbeitet 25.09.2017 08:28 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#4

RE: AfD-Propaganda

in Deutschland 25.09.2017 10:36
von Meridian | 2.866 Beiträge

Erste Anzeichen, dass nach der Wahl der innerparteiliche Konflikt in der AfD nun ausbricht. sind schon da. Frauke Petry will nicht der AfD-Fraktion angehören. Da sie eines der drei Direktmandate erworben hat, ist sie sowieso unabhängig.

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2...tion-angehoeren

Gauland und Meuthen passt das Verhalten Petrys gar nicht. Offenbar ist sie mit diesen beiden spinnefeind. Denn seit dem AfD-Parteitag, wo Petry Niederlagen hinnehmen musste, hat sie mit den Spitzenkandidaten kein Wort mehr gewechselt. Kann natürlich auch an der Schwangerschaft und ihrem Neugeborenen liegen, wonach sie jeden Ärger vom Hals abwenden will.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#5

RE: AfD-Propaganda

in Deutschland 25.09.2017 11:20
von Anthea | 12.418 Beiträge

Zitat von Meridian im Beitrag #4
Erste Anzeichen, dass nach der Wahl der innerparteiliche Konflikt in der AfD nun ausbricht. sind schon da. Frauke Petry will nicht der AfD-Fraktion angehören. Da sie eines der drei Direktmandate erworben hat, ist sie sowieso unabhängig.

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2...tion-angehoeren

Gauland und Meuthen passt das Verhalten Petrys gar nicht. Offenbar ist sie mit diesen beiden spinnefeind. Denn seit dem AfD-Parteitag, wo Petry Niederlagen hinnehmen musste, hat sie mit den Spitzenkandidaten kein Wort mehr gewechselt. Kann natürlich auch an der Schwangerschaft und ihrem Neugeborenen liegen, wonach sie jeden Ärger vom Hals abwenden will.


Das war zu erwarten. Ich habe Petry gestern in einem kurzen Interview gesehen. Aus ihren Antworten war eigentlich zu entnehmen, dass sie nicht nach einer Zusammenarbeit mit dem Weidel/Gauland/Meuthen-Team strebt.
Spinnefeind ist wohl der richtige Ausdruck.
Ich mag Petry nun überhaupt nicht, von Anfang an. Aber wenn es darum gehen würde, zwischen ihr und der anderen "Crew" wählen zu müssen, dann eher noch Petry. Obwohl: Alle in einen Sack. Bei daraufhauen trifft es nie einen Falschen.
Macht korrumpiert und bei Petry war das auch deutlich erkennbar bei ihrem Weg auf der Suche nach Sympathiesanten. Da wäre ihr sicherlich auch "Teufels Großmutter" genehm gewesen, so sie ihren "Sessel" beschützt hätte.

Die "Schwangerschaftsnachwehen" müsste sie überwunden haben. Das Kind ist ja nicht mehr ganz neu.


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#6

RE: AfD-Propaganda

in Deutschland 25.09.2017 13:37
von Archimedes | 148 Beiträge

Mal sehen wie viele die Madonna der Rechten auf ihren Weg begleiten werden. Wird sicher spaßig, wenn da aus einer Fraktion im Laufe der Legislaturperiode ein Haufen versprengter und nur noch eine laute braune Suppe übrig bliebe.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#7

RE: AfD-Propaganda

in Deutschland 25.09.2017 14:46
von Anthea | 12.418 Beiträge

Zitat von Archimedes im Beitrag #6
Mal sehen wie viele die Madonna der Rechten auf ihren Weg begleiten werden. Wird sicher spaßig, wenn da aus einer Fraktion im Laufe der Legislaturperiode ein Haufen versprengter und nur noch eine laute braune Suppe übrig bliebe.


"Madonna der Rechten" ist schön.Ich nannte sie immer die "Jeanne d'Arc für Arme".


---


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke


zuletzt bearbeitet 25.09.2017 14:46 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#8

RE: AfD-Nachlese

in Deutschland 25.09.2017 14:51
von Anthea | 12.418 Beiträge

Oder:Die Suche nach dem (Mit)Schuldigen hinsichtlich des kläglichen Scheiterns der etablierten Parteien.
Der Spiegel hat schon einen Schuldigen ausfindig gemacht.

"Wie der Rechtsruck herbeigetalkt wurde

Die Erfolge der AfD haben auch die Plasbergs dieser Welt mitzuverantworten. Denn die öffentlich-rechtlichen Talker haben den reaktionären Kräften schon früh und dann immer wieder eine Bühne geboten."

Interessante Kolumne. Let’s talk about it. ;-)

Aber mal ernsthaft: Wie man’s macht, macht man es falsch. Das ist doch nicht neu. Weniger wäre mehr gewesen? Weniger AfD-Leute, die zu Gast geladen wurden? Das war doch für den Sender eine Frage zu erwartender guter Quote, wenn man einen von diesen Leuten zum „Draufhauen“ einlud. Im Übrigen beschwerte sich die AfD immer, dass man sie, gerade was Talkshows anbelangen würde, vernachlässigte. Und hätte man die bei Einladungen übergangen und die hätten es dennoch geschafft, dann hätte es geheißen: Warum habt ihr uns nicht gewarnt? Sozusagen durch „learning by hearing/seeing“.

Denn: Schließlich hätten dann so einige oder einiges, würde es geheißen haben, als Abschreckung dienen können. Hätte, hätte… Was wäre wenn... Aber jetzt ist jetzt! Präsens.
Und damit muss man umgehen und reagieren. Und nicht nur mit den Ketten rasseln!

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaf...-a-1169404.html

Ich glaube nicht, dass der Rechtsruck herbeigetalkt wurde!


---


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke


zuletzt bearbeitet 25.09.2017 14:51 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#9

RE: AfD-Propaganda

in Deutschland 25.09.2017 15:42
von merte | 446 Beiträge

Zitat von Archimedes im Beitrag #6
Mal sehen wie viele die Madonna der Rechten auf ihren Weg begleiten werden. Wird sicher spaßig, wenn da aus einer Fraktion im Laufe der Legislaturperiode ein Haufen versprengter und nur noch eine laute braune Suppe übrig bliebe.


Also so ganz überraschend oder gar spontan kommt der Austritt getze nicht, schon am 20.04.17 schrieb correctiv.org

Zitat
Erst mit ausreichender Vertretung im Bundestag und mehreren Landtagen habe diese neue Partei eine Chance, sich in der Bundesrepublik zu etablieren. Geplant sei eine kalkulierte Spaltung nach der Wahl, so der AfD-Funktionär gegenüber CORRECTIV. Sowohl Petry als auch Pretzell haben Fragen zu diesen Plänen nicht beantwortet.



Vllt wollen die schon wieder die Fraktionsknete doppelt abgreifen?

Den ganze Artikel gibt's hier zu lesen:

https://correctiv.org/blog/ruhr/artikel/...bundestagswahl/


Ich bin verantwortlich für Das was ich schreibe, nicht für Das, was ihr darunter versteht(verstehen wollt!


zuletzt bearbeitet 25.09.2017 15:43 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#10

RE: AfD-Propaganda

in Deutschland 25.09.2017 16:17
von Athineos | 551 Beiträge

Ich frage mich ernsthaft, wie wer warum eine Nazizicke " Madonna " benennen kann! Wenn ich es mir genau überlege, ist es eine Frechheit jedem gläubigen Christen gegenüber! Und Jeanne, die ein Land befreien wollte, hat das auch nicht verdient. Es sei denn, der oder die sie so nennt, sieht sie als Befreierin Deutschlands, vielleicht von Muslimen und Asylanten, Schwulen und linksgrünem Gesindel (!). Sonst sehe ich kein Tertium comparationis ......


Μολών λαβέ!


zuletzt bearbeitet 25.09.2017 16:20 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#11

RE: AfD-Propaganda

in Deutschland 25.09.2017 16:39
von Anthea | 12.418 Beiträge

Zitat von Athineos im Beitrag #10
Ich frage mich ernsthaft, wie wer warum eine Nazizicke " Madonna " benennen kann! Wenn ich es mir genau überlege, ist es eine Frechheit jedem gläubigen Christen gegenüber! Und Jeanne, die ein Land befreien wollte, hat das auch nicht verdient. Es sei denn, der oder die sie so nennt, sieht sie als Befreierin Deutschlands, vielleicht von Muslimen und Asylanten, Schwulen und linksgrünem Gesindel (!). Sonst sehe ich kein Tertium comparationis ......



Ach, lieber Athineos, sieh das doch nicht so verbissen sondern unter dem Gesichtspunkt der Ironie.
Ich persönlich habe das "Fräuken" immer als eine Art "geschlechtsloses Wesen" gesehen mit ihrem Outfit und der Frisur. Verbunden mit der Streitsucht als "Kodderschnauze" hatte ich da Assoziationen zur "Jungfrau von Orleans".
Und wenn Archimedes sie "Madonna" nennt, dann aufgrund der Tatsache, dass sie anfangs so etwas wie eine "Heilige" war. Nach dem Motto: Neue Mühlen mahlen gut. Und dem vorherigen "Müller" hatte sie ja erfolgreich die Tür gewiesen. Lach*

Tenor meiner Ausführungen: Lachen.
.


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#12

RE: AfD-Propaganda

in Deutschland 25.09.2017 18:13
von Till (gelöscht)
avatar

Unter der Überschrift "Analyse der Landtagsarbeit" beleuchtet die Tagesschau, was von der AfD im Bundestag zu erwarten ist. Der Artikel schließt mit dem Satz: "Der größte Fehler wäre, wenn sich andere Parteien der AfD anbiederten und ihre Themen übernähmen."
Wie wahr. Das hätte man den anderen Parteien, allen voran der SPD, schon früher sagen sollen.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#13

RE: AfD-Propaganda

in Deutschland 25.09.2017 18:13
von Athineos | 551 Beiträge

Ach, liebe Anthea, diese Typen nicht zu verniedlichen, heißt nicht, sie verbissen zu sehen! Ich halte diese Leute für viel zu gefährlich als sie mit Kosenamen zu bedenken oder mehr oder weniger schlechte Witzchen über sie zu reißen! Wer das tut, hat trotz der 13 % und den überwiegend 87% den Ernst der Lage nicht im Blick.
" Was wollen Sie denn! Ich habe das Vertrauen Hindenburgs. In zwei Monaten haben wir Hitler in die Ecke gedrückt, daß er quietscht! "
Tja ..........


Μολών λαβέ!
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#14

RE: AfD-Nachlese

in Deutschland 25.09.2017 18:57
von fjodorov (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #8
Oder:Die Suche nach dem (Mit)Schuldigen hinsichtlich des kläglichen Scheiterns der etablierten Parteien.
Der Spiegel hat schon einen Schuldigen ausfindig gemacht.

"Wie der Rechtsruck herbeigetalkt wurde

Die Erfolge der AfD haben auch die Plasbergs dieser Welt mitzuverantworten. Denn die öffentlich-rechtlichen Talker haben den reaktionären Kräften schon früh und dann immer wieder eine Bühne geboten."

Interessante Kolumne. Let’s talk about it. ;-)

Aber mal ernsthaft: Wie man’s macht, macht man es falsch. Das ist doch nicht neu. Weniger wäre mehr gewesen? Weniger AfD-Leute, die zu Gast geladen wurden? Das war doch für den Sender eine Frage zu erwartender guter Quote, wenn man einen von diesen Leuten zum „Draufhauen“ einlud. Im Übrigen beschwerte sich die AfD immer, dass man sie, gerade was Talkshows anbelangen würde, vernachlässigte. Und hätte man die bei Einladungen übergangen und die hätten es dennoch geschafft, dann hätte es geheißen: Warum habt ihr uns nicht gewarnt? Sozusagen durch „learning by hearing/seeing“.

Denn: Schließlich hätten dann so einige oder einiges, würde es geheißen haben, als Abschreckung dienen können. Hätte, hätte… Was wäre wenn... Aber jetzt ist jetzt! Präsens.
Und damit muss man umgehen und reagieren. Und nicht nur mit den Ketten rasseln!

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaf...-a-1169404.html

Ich glaube nicht, dass der Rechtsruck herbeigetalkt wurde!


Herbeigetalk wurde der Rechtsruck sicher nicht aber die Medien haben nichts dafür getan die Wähler über die sozialpolitischen Vorstellungen dieser Partei aufzuklären.Diese Fragen wurden in den Talksshows nie gestellt,weder Rente,Leiharbeit oder die H4-Gesetze waren da ein Thema.Man ließ die Wähler im Glauben,dass diese Partei sich für die Deutschen einsetzen würde.Weidel,als ehemalige Mitarbeiterin bei Goldman-Sachs,ist ganz sicher die Richtige um sich für die Interessen der Masse einzusetzen(Ironie aus).Insofern haben die Medien durchaus zum Erfolg dieser Partei beigetragen.


---


"Der Kapitalismus trägt den Krieg in sich wie die Wolke den Regen"

Jean Jaurès (1859-1914)


zuletzt bearbeitet 25.09.2017 18:58 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#15

RE: Der neue AfD-Thread - Watching you!

in Deutschland 25.09.2017 19:40
von Luftdrache (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #1
Und von vielen Seiten der "Altparteien"


Danke, dass du so direkt eine Frage aufwirfst. "Altparteien", das ist das nicht ein Wortgebrauch, der inzwischen leider mit der AfD verknüpft ist? Sollte man nicht versuchen, sprachlich einen Wortgebrauch zu vermeiden, der solcherart Gedankengut transportiert?
Eine der offenen Fragen, die die gestrige Bundestagswahl aufwirft.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Neue Spinnenart "Thunberga greta"
Erstellt im Forum Personen des öffentlichen Lebens von Findus
6 13.06.2020 12:31goto
von Anthea • Zugriffe: 443
Neue Alben - Bruce Springsteen
Erstellt im Forum Musik von Teddybär
2 16.06.2019 12:09goto
von Teddybär • Zugriffe: 176
Philosophie - Verschiebungen und neue Unterforen
Erstellt im Forum Diverses von Anthea
1 22.03.2019 12:29goto
von Anthea • Zugriffe: 311
Fahrenheit 11 9 - der neue Michael Moore-Film
Erstellt im Forum Amerika von Anthea
3 24.09.2018 00:13goto
von • Zugriffe: 256
Die neuen, alten Gesichter der Nazis
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
18 17.03.2021 10:57goto
von denker_1 • Zugriffe: 595
Die Neue
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
4 29.04.2018 11:47goto
von Teddybär • Zugriffe: 312
POTT - Phoenix Off Topic Thread
Erstellt im Forum Dies und das von Thats me
22 04.03.2021 20:35goto
von SirPorthos • Zugriffe: 616
Ein neuer Kronzprinz in Saudi-Arabien
Erstellt im Forum Naher und mittlerer Osten von antenna
2 22.06.2017 15:26goto
von antenna • Zugriffe: 246

Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 210 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 183 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2268 Themen und 50219 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online: