#61

RE: Der neue AfD-Thread - Watching you!

in Deutschland 29.09.2017 11:25
von fjodorov (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #52
Zitat von fjodorov im Beitrag #50



Ich halte Ihre Beurteilung weshalb in den ostdeutschen Bundesländern die AfD so gut abgeschnitten hat,für oberflächlich und von Vorurteilen geprägt.Dieser Rechtsruck betrifft nicht nur Ostdeutschland sondern erkennbar ganz Deutschland und darüber hinaus auch andere europäische Staaten.In Ungarn und Polen haben nationalkonservative,rechte Parteien bereits Regierungsverantwortung übernommen.Aber auch in F,GB,B,F, Schweden und den Niederlanden sind jene auf dem Vormarsch.Ihre Analyse trifft also nicht zu.Ich habe bereits zu den Ursachen meine Meinung geschrieben und wiederhole sie noch einmal.

]Der Hauptgrund für das Entstehen rechtsnationaler Parteien in ganz Europa liegt m.M. nach auf wirtschaftlichen Gebiet.Die Globalisierung,sich darauf stützend, dort zu produzieren wo die Löhne am niedrigsten sind,lässt in den klassischen Industriestaaten jede Menge Verlierer zurück.Besonders betroffen davon ist das, was man im kapitalistischen Sprachgebrauch als Mittelschicht bezeichnet.Deren Rückgang und Abstieg ist überall zu verzeichnen.Viele Fragen werden längst nicht mehr von den Nationalstaaten entschieden sondern entweder auf höherer Ebene,wie in Brüssel,oder aber gleich von der internationalen Finanzoligarchie.Dieser gefühlte Verlust an nationaler Identität,verbunden mit Zuwanderung in Größenordnungen ist der Humus auf dem rechtsnationale Parteien wachsen können.Diese versprechen ein zurück zum Nationalstaat und einem Sozialstaat nur für die Einheimischen.Dabei argumentieren sie (nicht ganz zu Unrecht) damit,dass die heimische Bevölkerung für die mit der Zuwanderung verbundenen Kosten aufkommen müsse obwohl sie selbst schon seit Jahrzehnten Einkommensverluste hinnehmen muss.Sie verschweigen aber,dass nur die sogenannte Mittel-bzw. Unterschicht(was für ekelhafte Klassifiizierungen von Menschen im kapit. Sprachgebrauch)davon betroffen ist.Der Neoliberalismus mit all seinen Scheußlichkeiten die er hervorbringt,schafft damit auch die Voraussetzungen für das Entstehen eines Nationalismus.Die Wähler dieser Parteien mit nazistischen Gedankengut in Verbindung zu bringen oder ihnen Dummheit zu unterstellen,ist unsinnig und kontraproduktiv.




Ich stimme Ihnen zu denn ich habe schon immer gesagt, dass dort, wo Menschen meinen, dass man ihnen Besseres bieten könnte, da sie unzufrieden mit ihrer eigenen Situation sind (wobei sie stets das Eigenwohl als Maßstab nehmen!) leichte Beute von Verführern werden. Das war bei der Hitler Aera sehr gut sichtbar.

Und dass es in der Welt grundsätzlich um eine Frage wirtschaftlicher Zufriedenheit geht, da bin ich mit Ihnen auch einig.
Voreingenommen resp. mit Vorurteilen behaftet bin ich nicht, sondern gut beobachtend. Und es ist nun einmal nicht abzuleugnen, dass eine Hochburg schlimmer Auswüchse mit erkennbarem Neo-Nazi-Charakter bei Menschen in den NBL zu finden ist. Hinweise auf andere BL wie Bayern relativieren diese Tatsache nicht, sondern sind unter „da auch“ zu sehen.

Bei der Analyse der Wahlergebnisse in unserer westdeutschen Stadt fiel ein Stadtteil großer AfD-Wahlerfolge deutlich ins Auge. Ein Teil, der nicht als Vorzeigemarketing der Stadt gilt. Wo die Unzufriedenen wohnen zusammen mit einem großen Ausländeranteil, was allerdings teils/teils klappt.

Man sollte trotz allen Verständnisses, das für Menschen aufgebracht werden muss, auch berücksichtigen, dass für manche „verkorkste Vita“ eines Eigenverschuldens nicht alle anderen verantwortlich gemacht werden können. Nicht der Staat schlechthin, Frau Merkel, die Entscheidungsträger. Und in solchen Regionen, wie gerade beschrieben, können die Menschen das auch ganz gut: Jammern. Versehen mit einem Anspruchsdenken, was Gelder anbelangt: Es steht mir zu! Die Ideen im Rahmen eigener Möglichkeiten, etwas der Gemeinschaft zurückzugeben durch eigenes Einbringen in einen Erwerbsprozess sind bei machen/vielen nicht besonders ausgeprägt. Eigentlich ja schon… aber nicht zu den angebotenen „Preisen“…

Nun bietet sich hier die Eröffnung eines eigenen Threads an, was die Lohngerechtigkeit im Land anbelangt.

Aber um auf die AfD und deren Wähler zurückzukommen, so gilt auch hier: „Sage mir, mit wem du umgehst (wählst) und ich sage dir, wer du bist“. Dass nicht alle Wähler der AfD verkappte „Nazis“ sind, das ist auch klar und wurde noch von niemandem behauptet. Aber sie sind mMn verantwortungslos und dumm, weil sie Gefahren nicht wirklich erkennen. Und um Bertolt Brecht hier mal wieder ins Boot zu holen, der schrieb: „Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch“ ist doch wohl erkennbar, dass mit diversen vorfindbaren Leuten der Schoß aufgebrochen ist.


---



Dann beginne ich mit einem Zitat von Brecht."Zuerst kommt das Fressen und dann die Moral".
Ihre abwertende Wortwahl von den "Jammerossis" zeigt mir nur,dass Sie die gesellschaftliche Entwicklung der letzten Jahrzehnte in D völlig ignorieren und deren Bedeutung nicht wahrnehmen.Wahrscheinlich sind Sie in einer Position wo es für Sie persönlich bedeutungslos ist,dass es im Osten und auch zunehmend im Westen immer mehr Armut gibt,da es Sie wahrscheinlich nicht betrifft.40% der Beschäftigten in D haben heute geringere Einkommen als vor 20 Jahren während der Reichtum in der Chefetage entsprechend zugenommen hat.Wer heute im Osten zum Arbeitsamt muss bekommt fast ausschließlich Menschenhändler angeboten für die er/sie zu arbeiten hat,mit entsprechenden Niedriglöhnen verbunden.Ein Trend,der auch im Westen zu beobachten ist.Sollte er/sie doch eine Stelle in einem regulären Betrieb ergattert haben, sind mehrjährige Befristungen gang und gebe.Von zunehmender Kinder-und Altersarmut dürften Sie sicher auch schon mal gehört haben.Aber wie ich schon an anderer Stelle schrieb,dass alles ist kein deutsches Phänomen sondern Ergebnis der neoliberalen Ausprägung des amerik.-europäischen Kapitalismus.
Das sich da Unzufriedenheit breit macht ist für Sie Jammerei.So kann man es natürlich auch sehen und passt sich da in die neoliberale Rhetorik sehr gut ein.Wenn dann noch eine zunehmende Konkurrenzsituation in Größenordnungen um Arbeitsplätze,bezahlbare Wohnungen durch die Zuwanderung entsteht,ist der Boden perfekt für das Entstehen nationalistischer Parteien.Darüber sollten dann Sie nicht jammern.


"Der Kapitalismus trägt den Krieg in sich wie die Wolke den Regen"

Jean Jaurès (1859-1914)
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#62

RE: Der neue AfD-Thread - Watching you!

in Deutschland 29.09.2017 11:36
von heiner | 881 Beiträge

Zitat von merte im Beitrag #54

Für die Blauen geht es zügig voran, getze sind es schon Zwei, das bekannte und beliebte MdB Jakob Maria Mierscheid hat sich zum Übertritt zu Frau Kepetry entschlossen, ja!
Hier die Bestätigung, die glaubhafte:

https://suedschwabenexpress.wixsite.com/...-Die-Blauen-bei


Liebe Merte, lassen sie sich nicht den alten "Fake-Abgeordneten Jakob Maria Mierscheid" andrehen, den hat es nie gegeben.

"Mierscheid wurde im Dezember 1979 von den beiden SPD-Bundestagsabgeordneten Peter Würtz und Karl Haehser erschaffen." Fundstelle Wikipedia.


dass ein Traum nicht wahr ist, sehe ich ein, dass er wahr werden kann, auch.
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#63

RE: Der neue AfD-Thread - Watching you!

in Deutschland 29.09.2017 11:39
von Anthea | 12.385 Beiträge

fjodorov, ich habe mich redlich bemüht, Ihnen meine Sichtweise klar zu machen, verbunden mit meinem "Wissen um" und Differenzierung. Dennoch halten Sie sich an dem Begriff "Jammerossis" weiter auf, der Sie ungemein zu beschäftigen scheint, obwohl ich eine Ausschließlichkeit der Jammerer in Bezug auf Himmelsrichtungen ausschloss.
Stattdessen versuchen Sie sich als "Profiler", was meine Person anbelangt.

Lassen Sie sich einfach gesagt sein, dass ich über die Entwicklungen im - allgemein gesprochen - "Personalbereich" informiert bin und die Unzulänglichkeiten resp. das Schindludertreiben von Arbeitgebern auch kenne. Auch Statistiken, Probleme der Altersarmut, etc.

Aber Sie werden doch sicherlich zugestehen wollen, dass "jammern" und "jammern" immer noch ein Unterschied ist? Mentalitätsbedingt? Manchmal auch auf "hohem Niveau".


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#64

RE: Der neue AfD-Thread - Watching you!

in Deutschland 29.09.2017 11:40
von Anthea | 12.385 Beiträge

Zitat von heiner im Beitrag #62
Zitat von merte im Beitrag #54

Für die Blauen geht es zügig voran, getze sind es schon Zwei, das bekannte und beliebte MdB Jakob Maria Mierscheid hat sich zum Übertritt zu Frau Kepetry entschlossen, ja!
Hier die Bestätigung, die glaubhafte:

https://suedschwabenexpress.wixsite.com/...-Die-Blauen-bei


Liebe Merte, lassen sie sich nicht den alten "Fake-Abgeordneten Jakob Maria Mierscheid" andrehen, den hat es nie gegeben.

"Mierscheid wurde im Dezember 1979 von den beiden SPD-Bundestagsabgeordneten Peter Würtz und Karl Haehser erschaffen." Fundstelle Wikipedia.



Lach, lieber heiner, sei sicher, merte weiß das und lässt sich nichts andrehen. Da hast du ihn missverstanden.


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#65

RE: Der neue AfD-Thread - Watching you!

in Deutschland 29.09.2017 13:03
von fjodorov (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #63
fjodorov, ich habe mich redlich bemüht, Ihnen meine Sichtweise klar zu machen, verbunden mit meinem "Wissen um" und Differenzierung. Dennoch halten Sie sich an dem Begriff "Jammerossis" weiter auf, der Sie ungemein zu beschäftigen scheint, obwohl ich eine Ausschließlichkeit der Jammerer in Bezug auf Himmelsrichtungen ausschloss.
Stattdessen versuchen Sie sich als "Profiler", was meine Person anbelangt.

Lassen Sie sich einfach gesagt sein, dass ich über die Entwicklungen im - allgemein gesprochen - "Personalbereich" informiert bin und die Unzulänglichkeiten resp. das Schindludertreiben von Arbeitgebern auch kenne. Auch Statistiken, Probleme der Altersarmut, etc.

Aber Sie werden doch sicherlich zugestehen wollen, dass "jammern" und "jammern" immer noch ein Unterschied ist? Mentalitätsbedingt? Manchmal auch auf "hohem Niveau".

Sie werden es mir sicher nicht verübeln,wenn ich Sie beim Wort nehme.Es ist auch ziemlich gleich, ob Sie berechtigten Unmut in der Bevölkerung nicht nur lokal als "Jammern" betrachten sondern dies landesweit so sehen.Das macht es in meinen Augen nicht besser.Ich kann mich noch sehr gut an einen Artikel in der örtlichen Zeitung erinnern,schon einige Jahre her,wo sich der Autor über die "Besitzstandswahrungsmentalität" der Menschen aufregte.Er meinte ganz sicher nicht die Chefetage.Nun,die Besitzstände der ärmeren und etwas besser Situierten hat man per Gesetz verringert,dafür wurden ja die H4-Gesetze geschaffen denn freiwillig wollten diese Personengruppen ihren Lebensstandart nicht verringern.Gleichzeitig hat man damit aber auch die Saat gelegt die jetzt aufgeht.
Jammern auf hohen Niveau?Sicher,schließlich sind wir noch nicht so weit,dass überhaupt keine Löhne gezahlt werden.Auch wenn viele Löhne nicht mehr zum Leben reichen,zum Sterben ist es immer noch zuviel.


"Der Kapitalismus trägt den Krieg in sich wie die Wolke den Regen"

Jean Jaurès (1859-1914)
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#66

RE: Der neue AfD-Thread - Watching you!

in Deutschland 29.09.2017 13:08
von Anthea | 12.385 Beiträge

Die WAZ berichtet:

"Mögliche AfD-Anhänger statten kurz nach der Wahl einer Asylunterkunft einen Drohbesuch ab. Der Vorfall bei Hamburg schlägt hohe Wellen.

Sechs Männer, die mit zwei Autos an einer Asylunterkunft vorfahren, Bewohner beleidigen, von „Abfackeln“ sprechen und aus dem Auto heraus AfD-Fahnen schwenken: Nach diesem Vorfall in Elmshorn nördlich von Hamburg wird die dortige Asylbewerberunterkunft nun besonders gesichert. Der Vorfall hat sich am Tag nach der Bundestagswahl zugetragen, am Mittwoch war er bereits Thema im Landtag. Schleswig-Holsteins Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) sprach von „konkreten Schutzmaßnahmen“. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen."

https://www.waz.de/panorama/drohbesuch-m...d212072281.html


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#67

RE: Der neue AfD-Thread - Watching you!

in Deutschland 29.09.2017 13:36
von heiner | 881 Beiträge

Die "Rechten" wittern Morgenluft. Jeden, der etwas tun möchte für das Leben in einem freiheitlichen und sozialen Rechtsstaat, kann man nur aufrufen:" Haut die Nazzen auf die Mützen wo immer ihr auf sie trefft". Wenn wir das nicht tun, sind wir Demokraten, jene die auf die Mütze kriegen.


dass ein Traum nicht wahr ist, sehe ich ein, dass er wahr werden kann, auch.


zuletzt bearbeitet 29.09.2017 13:38 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#68

RE: Der neue AfD-Thread - Watching you!

in Deutschland 29.09.2017 13:38
von Anthea | 12.385 Beiträge

Zitat von fjodorov im Beitrag #65
Zitat von Anthea im Beitrag #63
fjodorov, ich habe mich redlich bemüht, Ihnen meine Sichtweise klar zu machen, verbunden mit meinem "Wissen um" und Differenzierung. Dennoch halten Sie sich an dem Begriff "Jammerossis" weiter auf, der Sie ungemein zu beschäftigen scheint, obwohl ich eine Ausschließlichkeit der Jammerer in Bezug auf Himmelsrichtungen ausschloss.
Stattdessen versuchen Sie sich als "Profiler", was meine Person anbelangt.

Lassen Sie sich einfach gesagt sein, dass ich über die Entwicklungen im - allgemein gesprochen - "Personalbereich" informiert bin und die Unzulänglichkeiten resp. das Schindludertreiben von Arbeitgebern auch kenne. Auch Statistiken, Probleme der Altersarmut, etc.

Aber Sie werden doch sicherlich zugestehen wollen, dass "jammern" und "jammern" immer noch ein Unterschied ist? Mentalitätsbedingt? Manchmal auch auf "hohem Niveau".



Sie werden es mir sicher nicht verübeln,wenn ich Sie beim Wort nehme.


Nein, tue ich nicht. Eine Frau, ein Wort. ;-)

Es ist auch ziemlich gleich, ob Sie berechtigten Unmut in der Bevölkerung nicht nur lokal als "Jammern" betrachten sondern dies landesweit so sehen.


Zuerst einmal betonte ich dieses quasi "gibt es überall" noch einmal zu Ihrer Kenntnisnahme. Denn ich habe oft erlebt, dass man mir "Ossifeindlichkeit" vorwarf, wenn ich solche Dinge wie "jammern" ansprach.

Das macht es in meinen Augen nicht besser

War, wie behauptet "ausgleichend" gemeint. Nur gibt es nun einmal, ich wiederhole mich gerne, überall "solche und solche". Und genau da gibt es Unterschiede. Ob jemand "jammert", weil andere mehr haben, einen besseren Job, eine schönere Wohnung und meinen, dass ihnen das doch alles auch zustehen würde! Obwohl die Voraussetzungen dafür nicht gleich sind! (Wobei mir einfällt, dass ich das Thema der Lohngerechtigkeit eröffnen werde, was natürlich Sie auch gerne machen können). Wo also schlicht "Neid" bemerkt werden muss. Missgunst. Nachtgebet: "Lieber Gott, komm bitte in mein Kämmerlein, doch zu dem Nachbarn geh nicht rein".
Das sind die Leute, die den anderen die Butter auf'm Brot nicht gönnen.


.Ich kann mich noch sehr gut an einen Artikel in der örtlichen Zeitung erinnern,schon einige Jahre her,wo sich der Autor über die "Besitzstandswahrungsmentalität" der Menschen aufregte.Er meinte ganz sicher nicht die Chefetage.Nun,die Besitzstände der ärmeren und etwas besser Situierten hat man per Gesetz verringert,dafür wurden ja die H4-Gesetze geschaffen denn freiwillig wollten diese Personengruppen ihren Lebensstandart nicht verringern.Gleichzeitig hat man damit aber auch die Saat gelegt die jetzt aufgeht.

Sie lasen sicherlich, dass ich der SPD anempfahl, sich von der Agenda2010 und den Hartz Gesetzen entschieden zu distanzieren? Und dass ich eine Freundin linker "Begrenzungspolitik" bin im Sinne von "genug ist genug". Was dann eine höhere Besteuerung über einer bestimmten Einkommensgrenze oder auch auf Vermögen ab XXX meint.


Jammern auf hohen Niveau?Sicher,schließlich sind wir noch nicht so weit,dass überhaupt keine Löhne gezahlt werden.Auch wenn viele Löhne nicht mehr zum Leben reichen,zum Sterben ist es immer noch zuviel.


Das eben sind die anderen "solchen", die es getroffen hat. Unverschuldete Arbeitslosigkeit, zu alt, etc. Die dann einen gesellschaftlichen Abstieg erleben mussten. Oder auch diejenigen, die einen Job haben, der nicht ausreichend ist, so dass sie dazu verdienen müssen. Was allerdings auch wieder genau betrachtet und sondiert werden muss. Ob jemand seine Schulden bezahlen muss, die er angehäuft hat, weil er meint, alles haben zu wollen, was er sich nicht leisten kann. Oder ob jemand tatsächlich "am Hungertuch" nagen muss.

Es ist in Deutschland noch immer so, dass keiner wirklich durch ein soziales Netz fällt bzw. fallen muss! Denn unser Sozialsystem ist nicht das schlechteste, das beste allerdings auch nicht.

Es ist viel falsch gemacht worden, durchaus.



---


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#69

RE: Der neue AfD-Thread - Watching you!

in Deutschland 29.09.2017 18:33
von Till (gelöscht)
avatar

Die Spatzen pfeifen es von den Dächern: Höcke darf bleiben, und sein "Flügel" wird mit wichtigen Fraktionsposten belohnt. Gauland hatte ja früher schon gewarnt: Eine AfD ohne Höcke würde 15 bis 30 Prozent ihrer Mitglieder verlieren, darunter die Aktivsten.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#70

RE: Der neue AfD-Thread - Watching you!

in Deutschland 02.10.2017 06:15
von Archimedes | 148 Beiträge

Nur mal kurz noch zur "Madonna der Rechten". Die Wahlplakate der Petry mit ihrem Neugeborenen erinnern mich stark an diese Bilder. Fehlte nur noch der Heiligenschein. Der war aber vermutlich von dem kernigen "Für was kämpfen sie" Getöse verdeckt.
An der Frau ist nichts madonnenhaftes, ist mir schon klar. Aber ich finde die Absicht des Plakates spricht für mich Bände. ;)


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#71

RE: Der neue AfD-Thread - Watching you!

in Deutschland 02.10.2017 09:40
von denker_1 | 1.591 Beiträge

Zitat von Anthea

Es ist in Deutschland noch immer so, dass keiner wirklich durch ein soziales Netz fällt bzw. fallen muss! Denn unser Sozialsystem ist nicht das schlechteste, das beste allerdings auch nicht.

Es ist viel falsch gemacht worden, durchaus.



Ich habe ja schon mal im PSW Forum mein Leid geklagt und meine Geschichte erzählt. Hat mich damals überrascht, dass das meine politischen Gegner dort nicht gegen mich verwendet haben.

Ich finde es daher eine Frechheit, eine Unverschämtheit, was die Politik hier mit uns macht. Alles was man einst gelernt hat ist auf einmal W E R T L O S.

Es interessiert mich daher einen Scheiß, was die anderen da angeblich zu Unrecht jammern. NUR EIN BGE kann hier Gerechtigkeit schaffen. 1000 Euro (Die Linke will sogar 1050€) ist da eigentlich das ALLERMINDESTE was dieser Staat unsereinem monatlich schuldet. Bedingunglos, OHNE dafür sich auf einem Arbeitsamt anzustellen und zu prostituieren!!!


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#72

RE: Der neue AfD-Thread - Watching you!

in Deutschland 02.10.2017 16:46
von Till (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #63
Lassen Sie sich einfach gesagt sein, dass ich über die Entwicklungen im - allgemein gesprochen - "Personalbereich" informiert bin und die Unzulänglichkeiten resp. das Schindludertreiben von Arbeitgebern auch kenne. Auch Statistiken, Probleme der Altersarmut, etc.

Aber Sie werden doch sicherlich zugestehen wollen, dass "jammern" und "jammern" immer noch ein Unterschied ist? Mentalitätsbedingt? Manchmal auch auf "hohem Niveau".
"Auf hohem Niveau": Dazu passt auch, dass die AfD im Westen wie im Osten in den Bundesländern am stärksten ist, die wirtschaftlich am besten dastehen: Bayern und BaWü im Westen, Sachsen und Thüringen im Osten.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#73

RE: Der neue AfD-Thread - Watching you!

in Deutschland 02.10.2017 22:07
von Anthea | 12.385 Beiträge

Zitat von denker_1 im Beitrag #71

Zitat von Anthea

Es ist in Deutschland noch immer so, dass keiner wirklich durch ein soziales Netz fällt bzw. fallen muss! Denn unser Sozialsystem ist nicht das schlechteste, das beste allerdings auch nicht.

Es ist viel falsch gemacht worden, durchaus.



Ich habe ja schon mal im PSW Forum mein Leid geklagt und meine Geschichte erzählt. Hat mich damals überrascht, dass das meine politischen Gegner dort nicht gegen mich verwendet haben.

Ich finde es daher eine Frechheit, eine Unverschämtheit, was die Politik hier mit uns macht. Alles was man einst gelernt hat ist auf einmal W E R T L O S.

Es interessiert mich daher einen Scheiß, was die anderen da angeblich zu Unrecht jammern. NUR EIN BGE kann hier Gerechtigkeit schaffen. 1000 Euro (Die Linke will sogar 1050€) ist da eigentlich das ALLERMINDESTE was dieser Staat unsereinem monatlich schuldet. Bedingunglos, OHNE dafür sich auf einem Arbeitsamt anzustellen und zu prostituieren!!!




Lieber denker_1, ich weiß, dass du ein Sympathiesant des bGE bist. Ich habe mich vor Jahren intensiv damit befasst und auch hier schon dazu einen Thread aufgemacht.
Es gibt - wie überall - für und wider.

Den Gedankenfehler, den manche dabei machen ist der, dass nämlich dieses angedachte bedingungslose Grundeinkommen für alle gilt und tatsächlich nicht an irgendwelche Voraussetzungen geknüpft ist.
Aber: Es ersetzt ALLE anderen Leistungen. Das heißt, dass hierbei z.B. keine Miete, Strom u.a. gezahlt werden würde.

Es ist also gewissermaßen ein festes "Zubrot" für diejenigen, die arbeiten wollen. Und es ist Sicherheit für alle, die sagen: Mir ist das genug... Aber das passt jetzt nicht in diesen Thread.

Die AfD jedenfalls ist nicht interessiert daran, ob es Menschen gut geht.

Hier der Thread über das bGE in Ökonomie

Das bedingungslose Grundeinkommen – bGE

---


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke


zuletzt bearbeitet 02.10.2017 22:12 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#74

RE: Der neue AfD-Thread - Watching you!

in Deutschland 04.10.2017 13:10
von Anthea | 12.385 Beiträge

Ich fand eine in meinen Augen sehr treffende Analyse der AfD Wähler in einem Artikel der SZ:

"Was der Kapitalismus mit dem Wahlerfolg der AfD zu tun hat - und warum ihre Anhänger einen "autoritären Nationalradikalismus" vertreten. Ein Gespräch mit dem Soziologen Wilhelm Heitmeyer."

Daraus:

„Menschen suchen immer nach etwas, das hilft, sich selbst aufzuwerten, ein positives Bild von sich selbst zu zimmern, egal, was geschieht. Dabei hilft es, sich einer Gruppe zuzuordnen, in der die eigenen Eigenschaften aufgewertet werden. Wer das Gefühl hat, durch nichts anerkannt zu werden, dem bleibt am Ende zumindest das "Deutschsein" - das kann ihm niemand nehmen. Hier kommt es zu einem Übergang von sozialen zu kulturellen Faktoren mit Haltungen der Überlegenheit und der Abwertung von Muslimen, Juden, Homosexuellen, Sinti und Roma.

„Die AfD nutzt das aus, indem sie die Bedeutung der nationalen Identität und die Überlegenheit des deutschen Volk betont. Wenn dann noch emotional ausbeutbare Signalereignisse wie die Flüchtlingsbewegung und "Köln" mit ihrer hohen öffentlichen Wahrnehmung hinzukommen, dann haben die aggressiven Mobilisierungsakteure leichtes Spiel, um individuelle, wutgetränkte Apathie in kollektive Machtfantasien zu verwandeln. So eine Aufwertung erfolgt allerdings immer über den Mechanismus der Abwertung anderer. Diese Abwertung haben wir in unserer Langzeitstudie immer wieder beobachtet.“

Genau so verhandeln sich aus meiner Sicht Pegidioten und AfDümmler als im Grunde genommen subalterne kleine Quiekser, die sich etwas einbilden auf ihr Leistungsloses „dank Geburt“ und sich besser vorkommen als andere. Im Grunde genommen sind es bedauerliche kleine Würstchen.




http://www.sueddeutsche.de/politik/sozio...athie-1.3687762


---


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke


zuletzt bearbeitet 04.10.2017 13:24 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#75

RE: Der neue AfD-Thread - Watching you!

in Deutschland 04.10.2017 15:41
von merte | 446 Beiträge

Zitat von Vexator im Beitrag #55
Zitat von merte im Beitrag #54

Für die Blauen geht es zügig voran, getze sind es schon Zwei, das bekannte und beliebte MdB Jakob Maria Mierscheid hat sich zum Übertritt zu Frau Kepetry entschlossen, ja!
Hier die Bestätigung, die glaubhafte:

https://suedschwabenexpress.wixsite.com/...-Die-Blauen-bei

Vermutlich nennen die sich die "Blauen", weil sie vermuten, das die eine Hälfte der Deutschen Raucher und die anderen Alkoholiker sind.
Wenn sie die alle programmatisch erreichen (Abschaffung von Alkohol und Tabaksteuer) könnten die sogar die absolute Mehrheit bekommen...

Im Ernst: Das Ganze kann doch nur das Anzeichen eines schon beginnenden Zerfallsprozesses der Rechtsradikalen sein, zumal die Hochburgen der AfD zum großen Teil die selben der "Republikaner" sind. Sie gehen somit den selben Weg...


Ihr müsst aber zugeben, ich war dicht dran, stuemmts?

Zitat
Nach Petrys Abgang: Der AfD-Abgeordnete Mario Mieruch verlässt die Bundestagsfraktion https://t.co/HEKAV4LziB via @faznet



Nicht Mierscheid, dafür Mieruch, fast richtig!

:-]


Ich bin verantwortlich für Das was ich schreibe, nicht für Das, was ihr darunter versteht(verstehen wollt!
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Neue Spinnenart "Thunberga greta"
Erstellt im Forum Personen des öffentlichen Lebens von Findus
6 13.06.2020 12:31goto
von Anthea • Zugriffe: 433
Neue Alben - Bruce Springsteen
Erstellt im Forum Musik von Teddybär
2 16.06.2019 12:09goto
von Teddybär • Zugriffe: 176
Philosophie - Verschiebungen und neue Unterforen
Erstellt im Forum Diverses von Anthea
1 22.03.2019 12:29goto
von Anthea • Zugriffe: 296
Fahrenheit 11 9 - der neue Michael Moore-Film
Erstellt im Forum Amerika von Anthea
3 24.09.2018 00:13goto
von • Zugriffe: 251
Die neuen, alten Gesichter der Nazis
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
18 17.03.2021 10:57goto
von denker_1 • Zugriffe: 580
Die Neue
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
4 29.04.2018 11:47goto
von Teddybär • Zugriffe: 302
POTT - Phoenix Off Topic Thread
Erstellt im Forum Dies und das von Thats me
22 04.03.2021 20:35goto
von SirPorthos • Zugriffe: 611
Ein neuer Kronzprinz in Saudi-Arabien
Erstellt im Forum Naher und mittlerer Osten von antenna
2 22.06.2017 15:26goto
von antenna • Zugriffe: 236

Besucher
1 Mitglied und 6 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 127 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 165 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2261 Themen und 50127 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online: