#181

RE: Fernsehabend der AfD

in Deutschland 28.12.2017 17:46
von merte | 446 Beiträge

TL = Timeline
Das was man lesen kann!


Ich bin verantwortlich für Das was ich schreibe, nicht für Das, was ihr darunter versteht(verstehen wollt!
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#182

RE: Fernsehabend der AfD

in Deutschland 01.01.2018 12:45
von merte | 446 Beiträge

Oha, das Jahr fängt für den Haufen nicht gut an, nicht nur das es nicht zu Massenvergewaltigungen kam, wie erhofft, es wurden ja sogar angebliche Sicherheitszonen am Brandenburger Tor erfunden, nein, diesmal hat es unser Aller Trixi übelst erwischt:

Zitat
Guter Start ins neue Jahr. Danke Twitter! #Willkommen2018 https://t.co/EIe8drlu4u



Und *zack* wech isse, auf ins gab.ai-Wunderland, oder!


Ich bin verantwortlich für Das was ich schreibe, nicht für Das, was ihr darunter versteht(verstehen wollt!
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#183

RE: Fernsehabend der AfD

in Deutschland 01.01.2018 12:55
von merte | 446 Beiträge

Das heißt, sie kann schreiben, so viel sie will, meinetwegen die Finger blutig, es kann keiner mehr lesen!

(@Beatrix_vStorch) an: https://twitter.com/Beatrix_vStorch?s=09

Und Schluss mit Hetze und Hass!


Ich bin verantwortlich für Das was ich schreibe, nicht für Das, was ihr darunter versteht(verstehen wollt!
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#184

RE: Fernsehabend der AfD

in Deutschland 01.01.2018 13:06
von Anthea | 12.544 Beiträge

Oh super, das freut mich aber ungemein.
Die Storchentante kann sich ja beim "Proletensindwir"-Stall anmelden. Ich habe heute dort gelesen und mich gefragt, wie man manche Sachen dort schreiben kann, ohne dass was passiert. Reinste, übelste, rassistische Hetze und Aufruf zu Gewalt. Schlimm!
Da wäre die Störchin mit ihren Fans zusammen.

---


Ist das, was das Herz glaubt, nicht genau so wahr wie das, was das Auge sieht? Khalil Gibran
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#185

RE: Fernsehabend der AfD

in Deutschland 01.01.2018 20:18
von merte | 446 Beiträge

Na, da hat sich dass ja gelohnt, sie fühlt sich massiv beeinträchtigt, und son Zeuchs, aetzt die FAZ:

Zitat
In ihrem Post auf Facebook wiederholte von Storch auch ihre Aussage. Allerdings grenzte sie die Zielrichtung dort deutlich ein. Mit Blick auf Muslime schrieb sie, dass sie diejenigen meine, wegen denen der Staat für Frauen Schutzzelte eingerichtet habe. Auf Anfrage dieser Redaktion ließ von Storch mitteilen, dass sie sich durch die Schreibsperre auf ihrem Twitter-Account in ihrer politischen Arbeit als Mitglied des Deutschen Bundestags „massiv eingeschränkt“ werde. Von ihrer Äußerung Abstand nehmen will sie dennoch nicht. „Ich werde weiterhin Barbaren, Barbaren nennen, wenn wir gegen solche Menschen Schutzzonen benötigen“, so Storch.

„Ich fühle mich als MdB durch diese Sperrung in meiner politischen Arbeit massiv eingeschränkt.“

Eine Sprecherin der Polizei Köln teilte FAZ.NET mit, man habe eine Strafanzeige gegen Beatrix von Storch erstellt. Es werde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wegen des Verdachts der Volksverhetzung.



Guckst du hier, der ganze Artikel:

http://m.faz.net/aktuell/politik/inland/...impression=true


Ich bin verantwortlich für Das was ich schreibe, nicht für Das, was ihr darunter versteht(verstehen wollt!


zuletzt bearbeitet 01.01.2018 20:19 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#186

RE: Fernsehabend der AfD

in Deutschland 01.01.2018 20:51
von Till (gelöscht)
avatar

Zitat
Wenige Tage vor Weihnachten kritisiert die Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Alice Weidel, die Kirchen in Deutschland in ungewöhnlich scharfem Ton. In einem Interview mit FOCUS erklärte Weidel: "Wir wissen mittlerweile, dass die Amtskirchen, egal ob evangelisch oder katholisch, durch und durch politisiert sind. Die Trennung von Staat und Kirche wird nicht mehr eingehalten. Damit spielen weite Teile der Kirchen bis auf wenige Ausnahmen genau die gleiche unrühmliche Rolle, die sie auch im Dritten Reich gespielt haben." (Focus)

Liebe Frau Weidel, Deutschland ist zwar kein Kirchenstaat, aber echte eine Trennung von Kirche und Staat gibt es bei uns nicht (im Gegensatz etwa zu Frankreich). Aber Ihr Nazi-Vergleich ist so was von daneben. Allein die Tatsache, dass Kirchenvertreter die Umtriebe der AfD ("die einzige christliche Partei, die es noch gibt" hahaha.gif - Bild entfernt (keine Rechte)) kritisch verfolgen, ist der Gegenbeweis.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#187

RE: Fernsehabend der AfD

in Deutschland 01.01.2018 20:51
von denker_1 | 1.609 Beiträge

Zitat von merte

Oha, das Jahr fängt für den Haufen nicht gut an, nicht nur das es nicht zu Massenvergewaltigungen kam, wie erhofft, es wurden ja sogar angebliche Sicherheitszonen am Brandenburger Tor erfunden, nein, diesmal hat es unser Aller Trixi übelst erwischt:



Hiiiiilfeeeee, wo sind bloß unsere Feinde geblieben, weden sie sich nun fragen!


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#188

RE: Fernsehabend der AfD

in Deutschland 01.01.2018 20:57
von Till (gelöscht)
avatar

Zitat
Peter Fischer hat eine klare Meinung geäußert. Der Präsident des Fußball-Bundesligavereins Eintracht Frankfurt will keine AfD-Wähler unter den Mitglieder seines Clubs. "Es verträgt sich nicht mit unserer Satzung, AfD zu wählen", hatte Fischer der "FAZ" gesagt und erklärt: "Es kann niemand bei uns Mitglied sein, der diese Partei wählt, in der es rassistische und menschenverachtende Tendenzen gibt." (Focus)

Die Reaktion der Alice Weidel blieb nicht lange aus. Sie nannte Fischer einen "drittklassigen Proleten eines Fußballvereins".

Getroffene Hunde bellen, sagt der Volksmund.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#189

RE: Fernsehabend der AfD

in Deutschland 02.01.2018 13:07
von Anthea | 12.544 Beiträge

Wie ich jetzt hörte, wurde die Storchentante nur für 12 Stunden gesperrt!
Dann darf sie wieder twittern.
Aber auf jeden Fall hat man die Dame jetzt verstärkt "auf dem Kieker". Da dürfte es - eigentlich - nicht mehr lange dauern, bis sie Dauer gesperrt wird? Die Katze lässt das Mausen nicht...
Kann mir nicht vorstellen, dass sie ab jetzt sich jetzt nur noch hass- und hetzfrei äußern wird.

---


Ist das, was das Herz glaubt, nicht genau so wahr wie das, was das Auge sieht? Khalil Gibran
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#190

RE: Fernsehabend der AfD

in Deutschland 02.01.2018 14:13
von merte | 446 Beiträge

Nun ja, sie reagiert ihrem Niveau entsprechend, in der Art einer fruehpubertierenden vorlauten Göre, ja:

Zitat
In Gruppen vergewaltigende Männerhorden sind keine Barbaren. Vor allem nicht, wenn es Muslime sind. Ich finde es toll, wenn sie sich bei uns wohl fühlen und Spaß haben. So? 🙄 #NetzDG #Meinungsfreiheit 🤐



Fehlt nur noch *bätschi*, oder, dann hammwers!


Ich bin verantwortlich für Das was ich schreibe, nicht für Das, was ihr darunter versteht(verstehen wollt!
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#191

RE: Fernsehabend der AfD

in Deutschland 02.01.2018 14:56
von merte | 446 Beiträge

Auch wenn die rechte Brut Grad so ueberschaeumt vor Wut wg des NetzDG, es zeigt Wirkung, so scheintz!


Zitat
Nachdem es Beatrix #vonStorch und Alice #Weidel erwischt hat, hat der #AfD #RLP Vorsitzende Uwe #Junge seinen „Der Tag wird kommen ...“ Hetztweet anscheinend gelöscht. #Hass und #Hetze sind eben keine Meinungsfreiheit!


Ich bin verantwortlich für Das was ich schreibe, nicht für Das, was ihr darunter versteht(verstehen wollt!
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#192

RE: Fernsehabend der AfD

in Deutschland 02.01.2018 15:09
von Anthea | 12.544 Beiträge

Zitat von merte im Beitrag #191

Auch wenn die rechte Brut Grad so ueberschaeumt vor Wut wg des NetzDG, es zeigt Wirkung, so scheintz!


Zitat
Nachdem es Beatrix #vonStorch und Alice #Weidel erwischt hat, hat der #AfD #RLP Vorsitzende Uwe #Junge seinen „Der Tag wird kommen ...“ Hetztweet anscheinend gelöscht. #Hass und #Hetze sind eben keine Meinungsfreiheit!



merte, das ist das übliche Muster, das sich da wieder zeigt. Die versuchen immer auszutesten, wie weit sie gehen können. Um dann, wenn ihnen der Gegenwind eiskalt ins Gesicht (musste mich gerade beherrschen, nicht "braune Fressen" zu schreiben), dann ziehen die sich zurück beziehungsweise spielen "beleidigte Leberwurst", weil mal wieder sie keiner versteht. Denn so sei das ja gar nicht gemeint gewesen... oder so ähnlich.

Auf eine eigene und besondere Weise als schlimm empfinde ich Storch und Weidel. Irgendwie erscheinen die mir etwas - noch mehr! - abgehoben, seit sie in den BT einziehen durften. Irgendwie sind sie der irrigen Meinung besonders die Störchin - einen Freibrief zum Pöbeln ihr eigen nennen zu dürfen.... Hat ihnen aber keiner ausgestellt. Au contraire.

---


Ist das, was das Herz glaubt, nicht genau so wahr wie das, was das Auge sieht? Khalil Gibran
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#193

RE: Fernsehabend der AfD

in Deutschland 02.01.2018 16:44
von SirPorthos | 3.127 Beiträge

Moin,

ich bin wie viele andere auch kein Freund der AFD. Ich halte es jedoch für falsch, AFD Mitglieder pauschal zu verurteilen und aus einem Sportverein aufgrund ihrer Parteimitgliedschaft auszugrenzen. Mit seiner Aussage ist er eigentlich gar nicht besser, als die pauschalierenden AFD Funktionäre. Dazu Beifall zu klatschen, liegt mir nicht. Die AFD ist nach derzeitiger Rechtslage eine Partei auf dem Boden unseres Grundgesetzes. Als drittstärkste Kraft repräsentiert sie im Bundestag 12,6 % unserer Bevölkerung.

Wie werden wir diese Partei los und überzeugen die Wähler, dass diese Partei keine Lösungen hat, sondern nur auf unterstem Niveau diffamiert ?

Ganz einfach: Indem man Sie einfach die parlamentarische Arbeit in der dieser Legislaturperiode machen lässt und ihnen nicht durch äquivalente Anfeindungen einen "Märtyrerstatus" verpasst.

Das Urteil dieser parlamentarischen Arbeit wird nach meiner Einschätzung "Setzen...6 !" sein. Diese Partei lebt vom Hass, Anfeindungen und von Konflikten jeglicher Art. Dieses Feuer zu schüren, auch durch "gutgemeinte" Pauschalierungen ist kontraproduktiv. Sie werden alleine für ihren Untergang sorgen. Bereits einen Tag nach der Wahl, bröckelte die Fraktion durch Austritte.

Also, nicht die Hände schmutzig machen.

Gruß aus Hamburg !


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#194

RE: Fernsehabend der AfD

in Deutschland 02.01.2018 18:03
von Anthea | 12.544 Beiträge

Zitat von SirPorthos im Beitrag #193
Moin,

ich bin wie viele andere auch kein Freund der AFD. Ich halte es jedoch für falsch, AFD Mitglieder pauschal zu verurteilen und aus einem Sportverein aufgrund ihrer Parteimitgliedschaft auszugrenzen. Mit seiner Aussage ist er eigentlich gar nicht besser, als die pauschalierenden AFD Funktionäre. Dazu Beifall zu klatschen, liegt mir nicht. Die AFD ist nach derzeitiger Rechtslage eine Partei auf dem Boden unseres Grundgesetzes. Als drittstärkste Kraft repräsentiert sie im Bundestag 12,6 % unserer Bevölkerung.

Wie werden wir diese Partei los und überzeugen die Wähler, dass diese Partei keine Lösungen hat, sondern nur auf unterstem Niveau diffamiert ?

Ganz einfach: Indem man Sie einfach die parlamentarische Arbeit in der dieser Legislaturperiode machen lässt und ihnen nicht durch äquivalente Anfeindungen einen "Märtyrerstatus" verpasst.

Das Urteil dieser parlamentarischen Arbeit wird nach meiner Einschätzung "Setzen...6 !" sein. Diese Partei lebt vom Hass, Anfeindungen und von Konflikten jeglicher Art. Dieses Feuer zu schüren, auch durch "gutgemeinte" Pauschalierungen ist kontraproduktiv. Sie werden alleine für ihren Untergang sorgen. Bereits einen Tag nach der Wahl, bröckelte die Fraktion durch Austritte.

Also, nicht die Hände schmutzig machen.

Gruß aus Hamburg !


Ich muss zwar immer grinsen, so jemand ganz konsequent nicht "mit den Schmuddelkindern" spielen will. Aber es ist natürlich richtig, dass man nicht Gleiches mit Gleichem vergelten sollte. Anders: Ich fand den Spruch "Keine Toleranz gegenüber den Intoleranten" immer verkehrt. Denn genau das meint die gleiche Linie.

Allerdings gibt es bei manchen Leuten nun einmal nur eine Sprache, die sie verstehen. Und das ist nicht die der "Samthandschuhe".
Und im Falle der Ablehnung des Herrn Fischer als Präsident des Vereins obliegt es ihm natürlich "Hausrecht" auszuüben.

Was nun den Fortbestand der AfD anbelangt, da muss ich sagen, dass ich mich da schon arg vertan habe. Denn hinsichtlich der endgültigen Zerlegung glaubte ich, dass diese schon vor der BT-Wahl vollzogen gewesen wäre. Ärgerlich, war nix.;-(

Auf jeden Fall haben die bis dato nichts gebracht. Weder in den Landtagen noch im Bundestag. Eine Menge an "Eingaben" und eine Menge unfreiwillig demonstrierter Ahnungslosigkeit. Sozusagen "Außergewöhnliche-Fach-Deppen.

Auf jeden Fall sollte man diese Leute immer wieder "outen". Auf Hass und Hetze hinweisen - die gesamte Erbärmlichkeit gewisser "Meinungsbildner" aufzeigen.
Steter Tropen höhlt den Stein.
Vielleicht sogar noch bei ziemlich "Versteinerten"... Wo sich dann einige sagen: SO habe ich diese Partei anfangs nicht gesehen.

---


Ist das, was das Herz glaubt, nicht genau so wahr wie das, was das Auge sieht? Khalil Gibran
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#195

RE: Fernsehabend der AfD

in Deutschland 02.01.2018 19:42
von Iche | 136 Beiträge

Das sogenannte "Netzwerkdurchwirkungsgesetz", was für eine Wortschöpfung, ist doch ein weiterer Schritt zur Meinungszensur. Irgend ein selbsternannter "Rechtspfleger" bestimmt dann nach Gutdünken, was in der Öffentlichkeit zu stehen hat, oder eben nicht. Was geht in diesem Land überhaupt ab, Alles was nicht passt, wird passend gemacht, oder wie ?

Deshalb schön die Hände in den Taschen lassen, und nicht mit den Fingern auf andere Ländern zeigen, vor der eigenen Haustür liegt der Dreck unübersehbar hoch. Aber in der DDR war ja Alles viel schlimmer, wirklich !!!

Bezüglich austesten, wie weit kann gegangen werden. Ganz einfach, jede(r) blamiert sich, so gut er kann ! Also stehen lassen das Ganze, Widerrede inbegriffen, so wird ein Schuh draus, nicht durch Zensur !


"Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist. Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat. Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter. Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte."


Martin Niemöller
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Neue Spinnenart "Thunberga greta"
Erstellt im Forum Personen des öffentlichen Lebens von Findus
6 13.06.2020 12:31goto
von Anthea • Zugriffe: 448
Neue Alben - Bruce Springsteen
Erstellt im Forum Musik von Teddybär
2 16.06.2019 12:09goto
von Teddybär • Zugriffe: 176
Philosophie - Verschiebungen und neue Unterforen
Erstellt im Forum Diverses von Anthea
1 22.03.2019 12:29goto
von Anthea • Zugriffe: 326
Fahrenheit 11 9 - der neue Michael Moore-Film
Erstellt im Forum Amerika von Anthea
3 24.09.2018 00:13goto
von • Zugriffe: 256
Die neuen, alten Gesichter der Nazis
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
18 17.03.2021 10:57goto
von denker_1 • Zugriffe: 610
Die Neue
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
4 29.04.2018 11:47goto
von Teddybär • Zugriffe: 312
POTT - Phoenix Off Topic Thread
Erstellt im Forum Dies und das von Thats me
22 04.03.2021 20:35goto
von SirPorthos • Zugriffe: 626
Ein neuer Kronzprinz in Saudi-Arabien
Erstellt im Forum Naher und mittlerer Osten von antenna
2 22.06.2017 15:26goto
von antenna • Zugriffe: 251

Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 218 Gäste und 6 Mitglieder, gestern 198 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2276 Themen und 50567 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online: