#466

RE: Grüne keine Abspaltung der Sozialdemokratie

in Parteien - kritisch betrachtet 27.10.2019 19:54
von kuschelgorilla | 3.292 Beiträge

Zitat von Findus im Beitrag #464
Da hast du Recht, das hilft nur leider nicht.


Ich hoffe, wir spielen jetzt nicht Ping-Pong...


Meine Motivation ging heute morgen winkend und lächelnd an mir vorbei


nach oben springen

#467

RE: Grüne keine Abspaltung der Sozialdemokratie

in Parteien - kritisch betrachtet 27.10.2019 19:58
von kuschelgorilla | 3.292 Beiträge

Lieber grimmstone, wenn ich mich einordnen müsste, dann würde ich mich eher als Fundi bei den Grünen einordnen - und zwar Fundi im Sinne der 80er Jahre. Damit haben die Grünen heute nicht mehr viel am Hut... Die Realos aus der liberalen Mitte der Gesellschaft haben dorten das Ruder übernommen.


Meine Motivation ging heute morgen winkend und lächelnd an mir vorbei


nach oben springen

#468

RE: SPD - Mitgliederentscheid

in Parteien - kritisch betrachtet 27.10.2019 20:36
von grimmstone | 478 Beiträge

Um zur SPD zurückzukommen:
Diese ist wohl nicht bereit auch nur die billigsten Hinweise wahrzunehmen.
Siehe Gabriel und ähnliche.
Eigentlich ist das nunmehr eine Partei, die politisch unterhalb der FDP agiert.


Die meisten Ruinen haben zwei Beine.
http://nachtschichten.eu
nach oben springen

#469

RE: SPD - Mitgliederentscheid

in Parteien - kritisch betrachtet 28.10.2019 00:14
von Gelöschtes Mitglied
avatar

In den Wahlergebnissen geht es ja auch in diese Richtung.......


nach oben springen

#470

RE: SPD - Mitgliederentscheid

in Parteien - kritisch betrachtet 09.11.2019 13:46
von Findus | 2.522 Beiträge

Wo vor dem ersten Mitgliedervotum noch Fairness angemahnt wurde, liefert die SPD - Parteiprominez jetzt massiv Schützenhilfe für das in der Stichwahl befindliche Duo Scholz / Geywitz.
Nicht, dass Scholz am Ende die Abstimmung verliert und die "Underdogs" Borjahns / Esken gar Parteivorsitzende werden. Aber was erwartet man von Leuten, die bereits mit Andrea Nahles ähnlich machtstrategisch umgegangen sind? Diesmal mit dabei Frau Giffey mit ihrer gerügten Doktorarbeit.

Danke, man mag es einfach nicht mehr hören, liebe SPD



zuletzt bearbeitet 09.11.2019 13:49 | nach oben springen

#471

RE: SPD - Mitgliederentscheid

in Parteien - kritisch betrachtet 30.11.2019 18:18
von Findus | 2.522 Beiträge

Nun hat die SPD wieder etwas Zukunft. Mit Saskia Esken und Norbert Walter Borjahns hat die SPD den ersten Schritt getan, einen neuen Weg einzuschlagen.


nach oben springen

#472

RE: SPD - Mitgliederentscheid

in Parteien - kritisch betrachtet 30.11.2019 19:26
von Anthea | 12.430 Beiträge

Die Wahl hat mich gefreut. Walter Borjans fiel mir vor Jahren positiv auf, als er sich nicht beirren ließ und CDs von Steuersündern aufkaufte. Sehr zum Ärgernis gar mancher, die nichts unversucht ließen, um die Unrechtmäßigkeit dieses Tuns vermeintlich aufzeigen zu können.
Dass er und Esken Groko-Gegner sind, ist auch nicht verkehrt.

---


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


nach oben springen

#473

RE: SPD - Mitgliederentscheid

in Parteien - kritisch betrachtet 30.11.2019 19:42
von Findus | 2.522 Beiträge

Borjans ist mir aus dem gleichen Grund in Erinnerung geblieben, seine Standhaftigkeit beim Thema Ankauf von Steuer-CDs. Saskia Esken war mir bis vor kurzem noch unbekannt. Mit ihren Positionen zu mehr Sozialstaat und mehr Klimapolitik ist sie klar und deutlich links. So deutlich, dass sich Stefan Weil bereits die Nackenhaare gesträubt haben sollen
Ich wünsche den beiden Kraft und Ausdauer für ihre neue Aufgabe, die SPD wieder links, sozial und neu auch ökologischer auszurichten. Herzlichen Glückwunsch


nach oben springen

#474

RE: SPD - Mitgliederentscheid

in Parteien - kritisch betrachtet 30.11.2019 20:29
von Meridian | 2.869 Beiträge

Mich freut der Sieg von Walter-Borjans und Esken auch. Wenn Sozialreformen und Klimaschutz bei der SPD wieder wichtiger werden, dann können v.a. die Grünen sich warm einpacken. Denn dann viele, die laut Umfrage den Grünen ihre Stimme geben wollen, waren SPD-Wähler.

V.a. besteht die Hoffnung, dass es wieder erkennbare Unterschiede zw. CDU und SPD geben wird. Ich sehe aber auch die Gefahr steigen, dass die CDU die AfD doch noch als potentiellen Koalitionspartner sehen wird.


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
nach oben springen

#475

RE: SPD - Mitgliederentscheid

in Parteien - kritisch betrachtet 30.11.2019 20:34
von Findus | 2.522 Beiträge

Zitat von Meridian im Beitrag #474

V.a. besteht die Hoffnung, dass es wieder erkennbare Unterschiede zw. CDU und SPD geben wird. Ich sehe aber auch die Gefahr steigen, dass die CDU die AfD doch noch als potentiellen Koalitionspartner sehen wird.


Ein anderes, aber Interessantes Thema. Die Mitte zu verteidigen und Haltung gegen Rechts zu zeigen ist die Aufgabe der CDU. Da hast du absolut Recht. Genug Diskussionsstoff für ein eigenes Thema?


nach oben springen

#476

RE: SPD - Mitgliederentscheid

in Parteien - kritisch betrachtet 01.12.2019 15:21
von Findus | 2.522 Beiträge

Bereits kurze Zeit nach dem SPD - Mitgliederentscheid ist das Interesse der Medien an NoWaBo und Saskia Esken groß. Im Interview betont Esken, dass "für die Demokratie die große Koalition auch Mist" ist. Sie beschwor andere Regierungskoalitonen.


nach oben springen

#477

RE: SPD - Mitgliederentscheid

in Parteien - kritisch betrachtet 01.12.2019 15:42
von Anthea | 12.430 Beiträge

Zitat von Findus im Beitrag #475
Zitat von Meridian im Beitrag #474

V.a. besteht die Hoffnung, dass es wieder erkennbare Unterschiede zw. CDU und SPD geben wird. Ich sehe aber auch die Gefahr steigen, dass die CDU die AfD doch noch als potentiellen Koalitionspartner sehen wird.


Ein anderes, aber Interessantes Thema. Die Mitte zu verteidigen und Haltung gegen Rechts zu zeigen ist die Aufgabe der CDU. Da hast du absolut Recht. Genug Diskussionsstoff für ein eigenes Thema?


Allerdings würde es der CDU mehr als gut zu Gesichte stehen, wenn sie aus der nicht verhandelbaren Abneigung gegen die AfD ein ganz großes Thema machen würde: AFD NIE!
Aber das wird wohl nicht geschehen - und darin zeigt sich das ganze schmutzige Geschäft der Politik schlechthin.
"Sag niemals nie"....
Nicht Fisch, nicht Fleisch! Schon Adenauer "glänzte" mit solchen "Erklärungen" der Art, indem er seine eigenen Bekundungen als veraltetes Geschwätz abtun wollte!

Die CDU wird sich doch nicht selbst mit einem möglicherweise zum Machterhalt letzten Strohhalm verderben wollen. Aber, wie heißt es doch gleich: In der Not frisst der Teufel Fliegen - und die CDU kuschelt in braun...
Mit AKK als stramme Leiterin von - irgendwas.

---


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


nach oben springen

#478

RE: SPD - Mitgliederentscheid

in Parteien - kritisch betrachtet 01.12.2019 15:56
von Teddybär | 1.675 Beiträge

Die SPD hat einen Schritt in Richtung eigenen Selbstmord unternommen.


Es gibt immer ein a🐻|Plüsch ist liebe|🐻🐻🐻 an die Macht|🐻🐻🐻 aller Wälder und Wiesen vereinigt euch!!|The First Reel Director in 🐻wood|

🐻 nutzt telegram.org als Messenger
nach oben springen

#479

Ergebnis des SPD - Mitgliederentscheid oder ein wenig Zukunft für die SPD

in Parteien - kritisch betrachtet 01.12.2019 16:00
von Findus | 2.522 Beiträge

Ich glaube eher, die SPD hat sich eine Chance erarbeitet, sich irgendwann für die Hartz - Reformen ernsthaft zu entschuldigen. Mit Scholz wäre die SPD sicher bei der nächsten Wahl einstellig geworden.



zuletzt bearbeitet 01.12.2019 16:06 | nach oben springen

#480

RE: Ergebnis des SPD - Mitgliederentscheid oder ein wenig Zukunft für die SPD

in Parteien - kritisch betrachtet 01.12.2019 22:55
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Die SPD muss in die Opposition, wenn sie sich erneuern will. Es fehlen der SPD klare Vorstellungen dazu, wie unsere Zukunft aussehen soll. Also nicht das Klein-Klein von Mütterrenten o.ä. - sondern auch mal eine größere Vision, die soziale Komponenten beinhaltet, Antworten auf die Klimafragestellungen liefert, die aber auch eine klare alternative Wirtschaftspolitik definiert und formuliert.

Leider hat die SPD den richtigen Zeitpunkt bereits verpasst - der wäre tatsächlich spätestens nach der letzten Bundestagswahl gewesen. Ich glaube, die SPD wird weiter marginalisiert werden.

Mittelfristig halte ich es für wahrscheinlich, dass eine linke Bürgerprotestbewegung ähnlich zu anderen Ländern entsteht, aus der dann eine neue linke Partei entstehen kann. Weder die SPD noch die Linke werden aber dabei eine wesentliche Rolle spielen.

Für die nähere Zukunft sehe ich eher klar, dass die Grünen die Rolle der SPD übernehmen werden - leider auch nur meist als Juniorpartner in Regierungen mit Führung der CDU.
Das wird die Republik etwas grüner machen, aber für die entscheidenden Reformschritte ist die CDU und auch ihre Wähler nicht bereit. Insofern werden wir entweder Revolutionsähnliche Szenarien bekommen, oder ganz neue Parteien entstehen sehen.

Dies sage ich mal für die nächsten 20 Jahre voraus.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Bürgerschaftswahl in Hamburg
Erstellt im Forum Deutschland von Meridian
7 24.02.2020 22:18goto
von Meridian • Zugriffe: 226
NPD-Politiker gewählt - von SPD und CDU...!
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Meridian
0 07.09.2019 15:38goto
von Meridian • Zugriffe: 141
Das erste Gebot
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
0 22.07.2019 08:08goto
von Anthea • Zugriffe: 166
SPD und Linke - Sinkende Schiffe
Erstellt im Forum Parteien - kritisch betrachtet von Anthea
7 03.09.2019 18:51goto
von Findus • Zugriffe: 286
Serdar Yüksel, ein SPD-Abgeordneter, rettet AfD-Mann
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Teddybär
4 01.04.2019 08:21goto
von heiner • Zugriffe: 449
Nicht alles in einer Hand....
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Anthea
11 27.03.2018 08:02goto
von Archimedes • Zugriffe: 647
Groko - da capo?
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
33 02.12.2017 19:36goto
von Findus • Zugriffe: 677
Letzter Versuch - Frauen?
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
9 18.10.2017 21:06goto
von denker_1 • Zugriffe: 753
Europäische Sozialdemokratie
Erstellt im Forum Europa von Luftdrache
28 09.05.2024 11:48goto
von Findus • Zugriffe: 934

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 99 Gäste , gestern 200 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2270 Themen und 50245 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: