#391

„Ich kann Kanzler“

in Parteien - kritisch betrachtet 07.01.2019 09:59
von Anthea | 12.430 Beiträge

Da hat sich Unsympath Stegner darüber echauffiert, dass Olaf Scholz auf Nachfrage der Bild am Sonntag, ob er sich zutrauen würde, Kanzler zu sein, geantwortet: "Ja. Frau Kramp-Karrenbauer hat gerade gesagt, dass von einer Parteivorsitzenden erwartet wird, dass von einer Parteivorsitzenden erwartet wird, dass sie sich das Amt zutraut. Für einen Vizekanzler gilt das Gleiche“.

Ja, und? Eine ganz normale Antwort auf eine Frage. Aber dadurch ist bei der SPD schon wieder die sprichwörtliche „K**** am dampfen."

„Das Letzte, was die SPD vor der so wichtigen Europawahl braucht, ist es, eine Kanzlerkandidatendebatte zu führen", so äußerte sich der NRW_Landesvorsitzende Sebastian Hartmann. Und: "Ich erwarte nach dem schwierigen Jahr 2018, dass sich alle Vertreter der Parteiführung auf die wesentlichen Dinge konzentrieren."

Ich bin immer wieder verblüfft, was aus ganz normalen Sätzen gemacht wird. So, als würde Olaf Scholz nunmehr sich ein Rednerpult unter den Arm klemmen und Eigenwerbung betreibend durch die Lande ziehen…

Und „wesentliche Dinge“ – das sollte Hartmann auch wissen - wäre nun auch, eine SPD-Spitze auszutauschen, die mit der Wahl von Nahles ein totaler Missgriff war. Und einen "Kanzler in spe" aufzubauen, um einen Merkel-Abklatsch in katholisch anstatt evangelisch abzuwehren.
Sich darüber Gedanken zu machen, damit kann gar nicht früh genug begonnen werden.

---


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#392

RE: „Ich kann Kanzler“

in Parteien - kritisch betrachtet 10.01.2019 16:48
von Anthea | 12.430 Beiträge

Ich hatte Stephan Weil bis jetzt noch gar nicht auf dem Schirm. Geschweige denn, dass ich bis dato gehört hatte, dass man in ihm einen Kanzlerkandidaten sehen kann. Wie auch immer - man wird sehen.

Aber Andrea Nahles ist offenbar sehr angezählt. Nichts anderes hatte ich eigentlich erwartet.

So plant man angeblich schon eifrigst eine Nachfolge. Und hier taucht dann der Name Weil auf.

https://rp-online.de/politik/deutschland...es_aid-35553729

---


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#393

"Mit Hurra in den Untergang"

in Parteien - kritisch betrachtet 02.02.2019 08:45
von Anthea | 12.430 Beiträge

So heißt es bezüglich der Nahles-Aera.
Die Unmutsstimmen häufen sich zu Recht! War mehr als voraussehbar. Nahles zur Parteichefin zu machen war nun einmal keine gute Idee.
Es scheint so, dass Sigmar Gabriel irgendwie in den Startlöchern steht, bereit, sich wieder einzubringen. Unterstützt vom Lob des Altbundeskanzlers Schröder...

https://www.focus.de/politik/deutschland...tter_TOP_THEMEN

---


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#394

RE: "Mit Hurra in den Untergang"

in Parteien - kritisch betrachtet 02.02.2019 20:16
von kuschelgorilla | 3.292 Beiträge

Sigmar Gabriel wäre sicher nicht die schlechteste Wahl...


Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen sie doch bitte die anderen.
nach oben springen

#395

RE: "Mit Hurra in den Untergang"

in Parteien - kritisch betrachtet 06.02.2019 12:37
von Meridian | 2.869 Beiträge

Genau, mit Hurra in den Untergang.

Die SPD scheint sehr masochistisch veranlagt zu sein. Eigentlich arbeitet sie in der GroKo gar nicht so schlecht. Aber ihr Manko ist und war es, sich nicht zu vermarkten, sondern alles noch schlecht reden.

https://www.n-tv.de/politik/Die-SPD-stre...le20844200.html

Am Ende heißt es noch, die sozialdemokratischen Erfolge seien auf Merkel und AKK zurückzuführen. Und die AfD sagt, dass das nur durch ihre Anwesenheit geschehen sei.


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
nach oben springen

#396

Neue Ideen der SPD zum Sozialstaat

in Parteien - kritisch betrachtet 07.02.2019 16:09
von Meridian | 2.869 Beiträge

Die SPD will offenbar den Sozialstaat umgestalten.

https://www.sueddeutsche.de/politik/spd-...eform-1.4321157

Es könnte sie glaubhafter machen, wenn sie ihre eigenen Ideen nicht kaputt redet oder das gegenseitige Hauen und Stechen nicht aufhört.

Widerstand wird es von der CDU geben. Wenn die SPD aber zu ihren Ideen steht, könnte es letztlich zum Ende der GroKo führen. Das wäre nicht einmal schlecht, denn es würde zeigen, dass sich die beiden Parteien wieder stärker unterscheiden.


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
nach oben springen

#397

RE: Neue Ideen der SPD zum Sozialstaat

in Parteien - kritisch betrachtet 07.02.2019 16:49
von Anthea | 12.430 Beiträge

Zitat von Meridian im Beitrag #396
Die SPD will offenbar den Sozialstaat umgestalten.

https://www.sueddeutsche.de/politik/spd-...eform-1.4321157

Es könnte sie glaubhafter machen, wenn sie ihre eigenen Ideen nicht kaputt redet oder das gegenseitige Hauen und Stechen nicht aufhört.

Widerstand wird es von der CDU geben. Wenn die SPD aber zu ihren Ideen steht, könnte es letztlich zum Ende der GroKo führen. Das wäre nicht einmal schlecht, denn es würde zeigen, dass sich die beiden Parteien wieder stärker unterscheiden.


Was mich an dem Ganzen stört ist, dass es wieder und weiter wie Stückwerk wirkt. Da wird hier etwas zusammen gefasst, da etwas erweitert, hier eine kleine Änderung, was Bezugszeiten anbelangt...
Das ist ja alles schön und gut. Aber warum wirft man nicht das Gesamtpaket HartzIV auf den Müllhaufen der Geschichte und konzipiert ein völlig neues Konzept?

Auch das man nunmehr einen anderen Namen sucht und das neue, veränderte oder auch ver(schlimm)besserte? Sozialsystem "Bürgergeld" nennen will ist missverständlich. Denn mit "Bürgergeld" wurde bis dato eigentlich das bGE bezeichnet.

Und was die Stundenkonten anbelangt, die in Freizeit umgewandelt werden können, so ist diese Idee auch bereits vor ca. 2 Jahrzehnten aufgekommen in verschiedenen Versionen wie z.B. Jahres- oder Lebensarbeitszeit.

Irgendwie sehe ich auch nicht unbedingt einen Abbau von Bürokratie. Ich denke, die Menge wird ähnlich bleiben - nur etwas anders verlagert.

Aber das sind sowieso seitens der SPD ungelegte Eier. Denn die müssen ja mal was liefern.
Was also bietet sich da mehr an, als eine Reihe von "Ideen" vorzuführen, als "Versprechen" zu deklarieren - und später sich für Verwechslung von "n" und "r" zu entschuldigen...
Same procedure.

Aber es wäre wirklich nicht verkehrt, wenn die GroKo sich auflöste. Bringt aus meiner Sicht nix.

---


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#398

RE: Neue Ideen der SPD zum Sozialstaat

in Parteien - kritisch betrachtet 07.02.2019 16:57
von Meridian | 2.869 Beiträge

Abwarten: Am Sonntag will die SPD Genaueres präsentieren. Das bisher Gelesene ist die Wiedergabe durch die Medien.

AKK will ja die Koalition überprüfen. Nicht auszuschließen, dass sie diese auflöst. Im Saarland hat sie es auch hinbekommen.


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.


zuletzt bearbeitet 07.02.2019 16:58 | nach oben springen

#399

RE: Neue Ideen der SPD zum Sozialstaat

in Parteien - kritisch betrachtet 07.02.2019 17:30
von Anthea | 12.430 Beiträge

Nun halte ich eigentlich AKK nicht für wirklich koalitionsfähig, sondern eher dem Leitspruch zugetan: l'état cest moi. Ich mag mich täuschen - was durchaus auch aus meiner Voreingenommenheit gegen sie resultieren kann.


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#400

RE: Neue Ideen der SPD zum Sozialstaat

in Parteien - kritisch betrachtet 07.02.2019 19:29
von kuschelgorilla | 3.292 Beiträge

Akk koalitionsfähig? Lasst uns lieber den Mantel des Schweigens darüber ausbreiten...

Aber hier wollten wir ja über die Gedankenspielerein/Ideen/Konzepte der SPD reden und nicht über den Koalitionspartner.

Liebe Anthea,

ich denke, mit dem gewählten Begriff Bürgergeld will man einfach auf einen positiv behafteten Zug aufspringen, ohne ich darüber im Klaren zu sein, dass es der Todesstoß für die SPD sein wird, wenn man nicht deutlich an die inzwischen herangezogenen Vorstellungen der Bürger zum Thema bGE heranreicht. Das Volk wird sich vera... fühlen.

Und ja - ich würde mir im Sinne eines echten bGE einen Umbau des Sozialstaates wünschen und kein Stückwerk. Das wird aber mit dem Koalitionspartner leider nicht machbar sein. Daher werden wir wohl Stückwerk und Häppchen vorgeworfen bekommen, damit es wenigsten den Anschein hat, man wolle etwas fürs Volk tun. Oder man möchte den Koalitionspartner schlecht aussehen lassen und vorführen...?!?!? Hahaha... selten so gelacht - wenn das mal kein Bumerang wird...


Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen sie doch bitte die anderen.
nach oben springen

#401

RE: Neue Ideen der SPD zum Sozialstaat

in Parteien - kritisch betrachtet 25.02.2019 22:07
von Meridian | 2.869 Beiträge

Die SPD treibt die CDU mit immer mehr Vorschlägen vor sich her.

https://www.sueddeutsche.de/politik/klim...ition-1.4344281

Und lässt die CDU rückständig erscheinen, wenn sie sich dem Klimaschutz verweigert. Der ist eigentlich ja im Koalitionsvertrag vorgesehen. Mal sehen, ob wie lange die Koalition noch hält.


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
nach oben springen

#402

RE: Neue Ideen der SPD zum Sozialstaat

in Parteien - kritisch betrachtet 26.02.2019 11:24
von Anthea | 12.430 Beiträge

Zitat von Meridian im Beitrag #401
Die SPD treibt die CDU mit immer mehr Vorschlägen vor sich her.

https://www.sueddeutsche.de/politik/klim...ition-1.4344281

Und lässt die CDU rückständig erscheinen, wenn sie sich dem Klimaschutz verweigert. Der ist eigentlich ja im Koalitionsvertrag vorgesehen. Mal sehen, ob wie lange die Koalition noch hält.



Wie ernst es der SPD ist, das sei mal dahingestellt.
Aber auf jeden Fall eine geschickte Strategie, denn Klimaschutz ist schließlich DAS Thema, dem sich wohl keiner wirklich verschließt.
Und wenn dann zögerliche (Nicht)Reaktionen der CDU kommen, dann sagt sich der Bürger: SPD, da weiß man, was man hat.... Die packen's an.
Jedenfalls sieht es - erst einmal - so aus.

---


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#403

RE: Neue Ideen der SPD zum Sozialstaat

in Parteien - kritisch betrachtet 26.02.2019 18:33
von kuschelgorilla | 3.292 Beiträge

Ob die SPD endlich wieder anfängt, Profil zu bekommen??? Es wäre höchst wünschenswert...


Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen sie doch bitte die anderen.
nach oben springen

#404

RE: Neue Ideen der SPD zum Sozialstaat

in Parteien - kritisch betrachtet 26.02.2019 20:28
von Meridian | 2.869 Beiträge

Mal sehen, was die SPD fordert und wo sie (wieder) einknickt. Ganz nach der Postillon-Meldung...

https://www.der-postillon.com/2019/02/spd-umfragehoch.html


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
nach oben springen

#405

Neue Mühlen mahlen nicht immer ordentlich....

in Parteien - kritisch betrachtet 31.03.2019 19:57
von Anthea | 12.430 Beiträge

SPD wird „braun“ unterwandert? So könnte man es betrachten, wenn man liest, was ein von der AfD zur SPD abgewanderter Landtagsabgeordneter vorhatte.

„In den Wahlkampf gehen mit Thilo Sarrazin? Der Thüringer SPD-Politiker Oskar Helmerich hält das für eine gute Idee.“

https://www.focus.de/politik/deutschland...sletter_POLITIK

Da sollte Sarrazin dann bei der geplanten Veranstaltung aus seinem Buch „Feindliche Übernahme“ lesen…
Dem hat man einen Riegel vorgesetzt.


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Bürgerschaftswahl in Hamburg
Erstellt im Forum Deutschland von Meridian
7 24.02.2020 22:18goto
von Meridian • Zugriffe: 226
NPD-Politiker gewählt - von SPD und CDU...!
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Meridian
0 07.09.2019 15:38goto
von Meridian • Zugriffe: 141
Das erste Gebot
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
0 22.07.2019 08:08goto
von Anthea • Zugriffe: 166
SPD und Linke - Sinkende Schiffe
Erstellt im Forum Parteien - kritisch betrachtet von Anthea
7 03.09.2019 18:51goto
von Findus • Zugriffe: 286
Serdar Yüksel, ein SPD-Abgeordneter, rettet AfD-Mann
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Teddybär
4 01.04.2019 08:21goto
von heiner • Zugriffe: 449
Nicht alles in einer Hand....
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Anthea
11 27.03.2018 08:02goto
von Archimedes • Zugriffe: 647
Groko - da capo?
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
33 02.12.2017 19:36goto
von Findus • Zugriffe: 677
Letzter Versuch - Frauen?
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
9 18.10.2017 21:06goto
von denker_1 • Zugriffe: 753
Europäische Sozialdemokratie
Erstellt im Forum Europa von Luftdrache
28 09.05.2024 11:48goto
von Findus • Zugriffe: 934

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 96 Gäste , gestern 200 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2270 Themen und 50245 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: