#271

RE: Gabriel – Eloge auf einen starken Mann

in Parteien - kritisch betrachtet 05.04.2018 18:10
von Till (gelöscht)
avatar

Gabriel war acht Jahre lang Vorsitzender der SPD. Er hatte seine Chance.
Die Seeheimer sind der Sargnagel der SPD.


nach oben springen

#272

RE: Gabriel – Eloge auf einen starken Mann

in Parteien - kritisch betrachtet 05.04.2018 22:03
von Findus (gelöscht)
avatar

Muss ich Till Recht geben. Gabriel wäre kein Ausweg der SPD aus ihrer Krise.


nach oben springen

#273

Nahles-Klage

in Parteien - kritisch betrachtet 07.04.2018 09:30
von Anthea | 12.544 Beiträge

„SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles hat die Zusammenarbeit mit der Union in der Großen Koalition bemängelt. Die Regierung sei derzeit "eher eine Ansammlung von Sprechern in eigener Sache", sagte Nahles dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.“ SPON

Nahles ruft nach „Mutti“, die soll es richten. ;-) Das kann man ja sehen, wie man will. Aber im Gegensatz zu ihr erkennt man bei den beiden von ihr Getadelten auf jeden Fall, dass sie Positionen beziehen, sich kümmern. Diese kann man gut oder schlecht nennen. Aber so was nennt man „arbeiten“, Dinge anpacken. Und „klappern gehört zum Handwerk“. Da sollte keiner sein Licht unter den Scheffel stellen. ;-) Nahles erscheint eher als kleine Funzel.

https://www.welt.de/politik/deutschland/...en-koennen.html

---


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)


zuletzt bearbeitet 07.04.2018 09:31 | nach oben springen

#274

RE: Nahles-Klage

in Parteien - kritisch betrachtet 07.04.2018 12:29
von Findus (gelöscht)
avatar

Die SPD hat die GroKo selbst gewählt - warum also jetzt die Klagen?


nach oben springen

#275

RE: Nahles-Klage

in Parteien - kritisch betrachtet 07.04.2018 12:33
von Till (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #273
Nahles ruft nach „Mutti“, die soll es richten. ;-) Das kann man ja sehen, wie man will. Aber im Gegensatz zu ihr erkennt man bei den beiden von ihr Getadelten auf jeden Fall, dass sie Positionen beziehen, sich kümmern.
Spahn kümmert sich bloß nicht um Dinge, um die er sich kümmern sollte. Und eine Islamdebatte gehört auch nicht zum Aufgabenkreis des Big BIM.
Spahn ist einfach nur karrieregeil, und Big BIM denkt nur an die Landtagswahl in Bayern.



zuletzt bearbeitet 07.04.2018 12:37 | nach oben springen

#276

RE: Nahles-Klage

in Parteien - kritisch betrachtet 07.04.2018 12:38
von Anthea | 12.544 Beiträge

Zitat von Till im Beitrag #275
Zitat von Anthea im Beitrag #273
Nahles ruft nach „Mutti“, die soll es richten. ;-) Das kann man ja sehen, wie man will. Aber im Gegensatz zu ihr erkennt man bei den beiden von ihr Getadelten auf jeden Fall, dass sie Positionen beziehen, sich kümmern.
Spahn kümmert sich bloß nicht um Dinge, um die er sich kümmern sollte. Und eine Islamdebatte gehört auch nicht zum Aufgabenkreis des Big BIM.


Was erwartest du von Spahn, was er vordringlich in die Hand nehmen und umsetzen sollte?
Und Seehofer hat gar nicht vor über seine unumstößliche Meinung zu debattieren und forciert auch eine solche nicht.
Sondern er kümmert sich darum - und da hat er gewissermaßen "dem Volk aufs Maul geschaut", was heißt, dass er dessen Wünsche umsetzt. Und das sind nun einmal zügigere Abschiebungsverfahren oder Entscheidungen über Bleiberecht.

---


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)
nach oben springen

#277

RE: Nahles-Klage

in Parteien - kritisch betrachtet 07.04.2018 12:44
von Findus (gelöscht)
avatar

Von Spahn wäre zu erwarten, dass er sich primär um die Gesundheitspolitik kümmert, statt um Islam, Hartz IV - Debatte und Innenpolitik. Soweit ich mich erinnern kann, ist er schließlich Gesundheitsminister.



zuletzt bearbeitet 07.04.2018 12:46 | nach oben springen

#278

RE: Nahles-Klage

in Parteien - kritisch betrachtet 07.04.2018 12:48
von Anthea | 12.544 Beiträge

Zitat von Findus im Beitrag #277
Von Spahn wäre zu erwarten, dass er sich primär um die Gesundheitspolitik kümmert, statt um Islam, Hartz IV - Debatte und Innenpolitik. Soweit ich mich erinnern kann, ist er schließlich Gesundheitsminister.


Ja, ist er. Aber das schließt nicht aus, dass er zu anderen Dingen seine Meinung kundtun kann.
Was speziell sind die Aufgaben in seinem Arbeitsbereich, die es anzupacken gilt? Ganz speziell?

---


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)
nach oben springen

#279

RE: Nahles-Klage

in Parteien - kritisch betrachtet 07.04.2018 13:08
von Findus (gelöscht)
avatar

Nein, dass schließt es nicht aus. Momentan hat man aber den Eindruck, dass Spahn sich eben zu allem äußert, außer zur Gesundheitspolitik. Genau die Herausforderungen seines Arbeitsbereiches müsste Spahn benennen. Die Gesundheitspolitik ist zu wichtig, als wochenlang brach liegen zu können!



zuletzt bearbeitet 07.04.2018 13:10 | nach oben springen

#280

RE: Nahles-Klage

in Parteien - kritisch betrachtet 07.04.2018 14:34
von Meridian | 2.884 Beiträge

Spahns Äußerungen zu Themen außerhalb seines ministerialen Bereiches erinnern mich an Westerwelle, wo er als Außenminister auch mit innenpolitischen Äußerungen um sich warf. Es war damals der Auslöser für den Niedergang der FDP und ihr Scheitern an der 5%-Hürde bei der BT-Wahl 2013.

Doch Westerwelle war nicht CDU-Mitglied, wie es Spahn ist. Lange hat Merkel es geschafft, innerparteiliche Konkurrenz mit ihrer Taktiererei auszuschalten: Christian Wulff wurde als Bundeskanzler weggelobt. Und Merkel wusste womöglich von vorn herein, dass er für dieses Amt nicht geeignet war und scheitern wird. Von der Leyen ("Panzer-Ulla") wird auf dem eher unbeliebten Posten des Verteidigungsministeriums in Schach gehalten. Spahn hat Merkel nicht ohne Grund das Ressort Gesundheit überlassen, wohlwissend, dass das auch nicht sonderlich beliebt ist und man sich leicht verheddern kann. Immerhin hat Merkel ja AKK (Annegret Kramp-Karrenbauer), eine treue Merkelianerin (und vielleicht auch eine Nachfolgerin) aus dem Saarland, zur Generalsekretärin gemacht.

Doch Vorsicht: Die SPD hat sich auch schon einmal mit einem Saarländer abgeben dürfen. Den hat sie irgendwann an die Linken verloren. Jetzt ist er der Ehemann von Wagenknecht.

Zu Nahles-Klage selber: Halb hat sie recht, halb stimmt auch, dass in der CDU und CSU versucht wird, eigene Wege zu gehen. Sie muss sich daran gewöhnen, dass diese Koalition recht ungemütlich wird*. Sie ist ein reiner Selbstzweck mit der AfD im Nacken. Dadurch wird in der GroKo schon mehr oder weniger die Oppositionsarbeit übernommen. Das führt dazu, dass man von Linken, Grünen und FDP kaum noch etwas hört und von der AfD nur den üblichen Mist, den wiederum die CSU teilweise übernimmt.


*Hier kommt mal wieder der Klassiker für (Hobby-?)Psychologen: Was einen aufregt, steckt in einem selber. Nahles kann selber eine höchst ungemütliche Frau sein.


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.


zuletzt bearbeitet 07.04.2018 14:36 | nach oben springen

#281

RE: Nahles-Klage

in Parteien - kritisch betrachtet 07.04.2018 16:35
von Anthea | 12.544 Beiträge

Zitat von Findus im Beitrag #279
Nein, dass schließt es nicht aus. Momentan hat man aber den Eindruck, dass Spahn sich eben zu allem äußert, außer zur Gesundheitspolitik. Genau die Herausforderungen seines Arbeitsbereiches müsste Spahn benennen. Die Gesundheitspolitik ist zu wichtig, als wochenlang brach liegen zu können!


Dann erzähl mir mal, was Gröhe als Vorgänger eigentlich geschafft hat? Sprich: In die Wege geleitet, Verbesserungen geschaffen.... Das Ressort lag doch mMn während seiner Amtszeit mehr als brach.

---


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)
nach oben springen

#282

RE: Nahles-Klage

in Parteien - kritisch betrachtet 07.04.2018 16:38
von Anthea | 12.544 Beiträge

Zitat von Meridian im Beitrag #280
*Hier kommt mal wieder der Klassiker für (Hobby-?)Psychologen: Was einen aufregt, steckt in einem selber. Nahles kann selber eine höchst ungemütliche Frau sein.


Vor allem bei Nahles im Hinblick auf ihre Beschuldigungen der Profilierungssucht von Seehofer und Spahn müsste sie sich eigentlich bestens auskennen.

---


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)
nach oben springen

#283

RE: Nahles-Klage

in Parteien - kritisch betrachtet 07.04.2018 17:00
von Findus (gelöscht)
avatar

Warum sollte sie besser sein als Spahn und Seehofer?


nach oben springen

#284

RE: Nahles-Klage

in Parteien - kritisch betrachtet 07.04.2018 18:37
von Till (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #276
Zitat von Till im Beitrag #275
Zitat von Anthea im Beitrag #273
Nahles ruft nach „Mutti“, die soll es richten. ;-) Das kann man ja sehen, wie man will. Aber im Gegensatz zu ihr erkennt man bei den beiden von ihr Getadelten auf jeden Fall, dass sie Positionen beziehen, sich kümmern.
Spahn kümmert sich bloß nicht um Dinge, um die er sich kümmern sollte. Und eine Islamdebatte gehört auch nicht zum Aufgabenkreis des Big BIM.


Was erwartest du von Spahn, was er vordringlich in die Hand nehmen und umsetzen sollte?
Spahn ist doch Gesundheitsminister, oder? Da haben wir jede Menge Baustellen.

Zitat
Und Seehofer hat gar nicht vor über seine unumstößliche Meinung zu debattieren und forciert auch eine solche nicht.

Ach.


nach oben springen

#285

RE: Nahles-Klage

in Parteien - kritisch betrachtet 07.04.2018 18:46
von Meridian | 2.884 Beiträge

Ist das ein Loriot'sches "Ach..."?

Doch zu einem Artikel:

http://www.sueddeutsche.de/politik/mitgl...elbst-1.3932424

Dauernd muss ich dabei an die deutsche SPD denken. Wieso nur?


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Bürgerschaftswahl in Hamburg
Erstellt im Forum Deutschland von Meridian
7 24.02.2020 22:18goto
von Meridian • Zugriffe: 231
NPD-Politiker gewählt - von SPD und CDU...!
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Meridian
0 07.09.2019 15:38goto
von Meridian • Zugriffe: 141
Das erste Gebot
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
0 22.07.2019 08:08goto
von Anthea • Zugriffe: 171
SPD und Linke - Sinkende Schiffe
Erstellt im Forum Parteien - kritisch betrachtet von Anthea
7 03.09.2019 18:51goto
von Findus • Zugriffe: 286
Serdar Yüksel, ein SPD-Abgeordneter, rettet AfD-Mann
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Teddybär
4 01.04.2019 08:21goto
von heiner • Zugriffe: 464
Nicht alles in einer Hand....
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Anthea
11 27.03.2018 08:02goto
von Archimedes • Zugriffe: 647
Groko - da capo?
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
33 02.12.2017 19:36goto
von Findus • Zugriffe: 697
Letzter Versuch - Frauen?
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
9 18.10.2017 21:06goto
von denker_1 • Zugriffe: 758
Europäische Sozialdemokratie
Erstellt im Forum Europa von Luftdrache
46 09.07.2024 17:30goto
von Findus • Zugriffe: 1429

Besucher
1 Mitglied und 5 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 169 Gäste und 4 Mitglieder, gestern 226 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2276 Themen und 50567 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online: