#91

RE: Sozialdemokratie (SPD)

in Parteien - kritisch betrachtet 29.09.2017 17:36
von Anthea | 12.418 Beiträge

Zitat von Luftdrache im Beitrag #90
Zitat von Till im Beitrag #86
Von Skandal habe ich nicht gesprochen. Ich sagte nur, solange sich die SPD nicht von solchen Leuten trennt, wird sie bei 20% bleiben.


Zitat von Anthea im Beitrag #89
Ich empfand die Ausführungen des Herrn von Dohnanyi bei Maischberger als recht unangebracht!


Vielleicht wollte man von Dohnanyi nicht noch mehr Plattform vor der Wahl geben, wer weiss?


Möglich. Und seine Reakion war vielleicht die Verärgerung über seine der SPD gegenüber geäußerten Bedenken. Wo sich dann bei Maischberger dieses "auf mich hat ja keiner gehört" Raum verschaffte.


---


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke
nach oben springen

#92

RE: Sozialdemokratie (SPD)

in Parteien - kritisch betrachtet 30.09.2017 10:55
von merte | 446 Beiträge

Immerhin ist der SPD eine gewisse Ernsthaftigkeit nicht abzusprechen, mit der Kampagne SPD++

Zitat
Unsere Partei braucht Bewegung! #SPDplusplus macht Vorschläge dazu. Find ich gut! https://t.co/eSh0ZquAAi



geht es, scheintz, voran, auch wenn es wohl nur alter Wein in neuen Schläuchen ist, oktroyiert sozusagen!
Aber interessant ist auch die Forderung Oppermanns, der in der FAZ sagte:
Ohne Merkel könnte die SPD eine GroKo überdenken!
Ein Volltreffer, ein derber Schlag ins Kontor, drum wurde er mit Schmackes relativiert und klein geredet, aber er steht im Raum!


Ich bin verantwortlich für Das was ich schreibe, nicht für Das, was ihr darunter versteht(verstehen wollt!
nach oben springen

#93

RE: Sozialdemokratie (SPD)

in Parteien - kritisch betrachtet 30.09.2017 10:58
von merte | 446 Beiträge

Äh nein, die Welt berichtete darüber, hier der Link:

https://www.welt.de/politik/deutschland/...nn-zurueck.html


Ich bin verantwortlich für Das was ich schreibe, nicht für Das, was ihr darunter versteht(verstehen wollt!
nach oben springen

#94

RE: Sozialdemokratie (SPD)

in Parteien - kritisch betrachtet 30.09.2017 11:13
von Anthea | 12.418 Beiträge

Zitat von merte im Beitrag #93

Äh nein, die Welt berichtete darüber, hier der Link:

https://www.welt.de/politik/deutschland/...nn-zurueck.html


Das von Oppermanns Aussage hatte ich heute morgen auch schon gelesen. Und dachte so vor mich hin : Nichts ist unmöglich. Und die Ausrede, warum die SPD "umfallen" würde und doch eine Groko einginge, wäre dann ja schon parat: Wir opfern und zum Wohle des Landes.
Und das würde genau so zum Tragen kommen können, wenn die zwei G's nicht Regierungsmitglieder sein möchten, die dann möglicherweise als "die Drei von der Schwankstelle" in die Annalen eingehen würden. Deshalb, weil Uneinigkeit zu deren Programm gehören würde...

Dass "Blondie" Herrn Oppermann zurückpfeift, na ja.... Sie lauert ja auf einen Ministerposten. Da muss man dann schon dem Merksatz Folge leisten: Dessen Brot ich esse, dessen Lied ich singe. Ist beinahe überall Usus.
Na ja, irgendwie erweckt die Auswechselung von Oppermann zu Nahles beim Fraktionsvorsitz irgendwie den Anschein, dass Oppermann unbequemer ist...


---


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke


zuletzt bearbeitet 30.09.2017 11:14 | nach oben springen

#95

RE: Sozialdemokratie (SPD)

in Parteien - kritisch betrachtet 30.09.2017 11:17
von merte | 446 Beiträge

Äh, ja, dazu diesen passenden Tweet:

Zitat
"Andrea #Nahles steht für das, was die #SPD jetzt dringend braucht: Eine radikale 360-Grad Wende."

(anonymer Sozialdemokrat)



Treffend, oder?


Ich bin verantwortlich für Das was ich schreibe, nicht für Das, was ihr darunter versteht(verstehen wollt!
nach oben springen

#96

RE: Sozialdemokratie (SPD)

in Parteien - kritisch betrachtet 30.09.2017 16:45
von Luftdrache (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #94
Wir opfern und zum Wohle des Landes.


Dummerweise ist das bereits die Begründung für den Rückzug in die Opposition


nach oben springen

#97

RE: Sozialdemokratie (SPD)

in Parteien - kritisch betrachtet 30.09.2017 16:58
von Till (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #94
Das von Oppermanns Aussage hatte ich heute morgen auch schon gelesen. Und dachte so vor mich hin : Nichts ist unmöglich. Und die Ausrede, warum die SPD "umfallen" würde und doch eine Groko einginge, wäre dann ja schon parat: Wir opfern und zum Wohle des Landes.
Falls Jamaika nicht zustande kommt, was wäre die Alternative? Etwa Neuwahlen?

Zitat
Dass "Blondie" Herrn Oppermann zurückpfeift, na ja.... Sie lauert ja auf einen Ministerposten. Da muss man dann schon dem Merksatz Folge leisten: Dessen Brot ich esse, dessen Lied ich singe.

Das habe ich nicht verstanden. Auf welchen Ministerposten "lauert" Schwesig? Sie hat erst vor Kurzem einen Ministerposten zugunsten Meck-Pomm aufgegeben, und Landtagswahlen sind dort erst 2021.


nach oben springen

#98

RE: Sozialdemokratie (SPD)

in Parteien - kritisch betrachtet 30.09.2017 17:43
von Luftdrache (gelöscht)
avatar

Zitat von Till im Beitrag #97
Falls Jamaika nicht zustande kommt, was wäre die Alternative? Etwa Neuwahlen?


Minderheitsregierung Merkel?


nach oben springen

#99

RE: Sozialdemokratie (SPD)

in Parteien - kritisch betrachtet 30.09.2017 17:49
von merte | 446 Beiträge

Niemals, dann müsste sie ja Farbe bekennen und etwas selbst kreieren, das kann Niemand wirklich wollen, geschweige denn erwarten!
Niemals!


Ich bin verantwortlich für Das was ich schreibe, nicht für Das, was ihr darunter versteht(verstehen wollt!
nach oben springen

#100

RE: Sozialdemokratie (SPD)

in Parteien - kritisch betrachtet 30.09.2017 17:53
von Luftdrache (gelöscht)
avatar

Zitat von merte im Beitrag #99
Niemals, dann müsste sie ja Farbe bekennen und etwas selbst kreieren, das kann Niemand wirklich wollen, geschweige denn erwarten!
Niemals!


Dann gibt es für sie keinen Ausweg als Jamaika oder eine Palastrevolte der Seeheimer in der SPD.
Dummerweise hätte Merkel im Falle einer GroKo von der Gnaden der Seeheimer dann in vier Jahren keinen Koalitionspartner mehr. Aber das ist dann ja das Problem ihrer Nachfolgerin Kramp-Karrenbauer.



zuletzt bearbeitet 30.09.2017 17:54 | nach oben springen

#101

RE: Sozialdemokratie (SPD)

in Parteien - kritisch betrachtet 01.10.2017 20:41
von Till (gelöscht)
avatar

So ändern sich die Zeiten: Vor Kurzem noch waren Schröder und Müntefering Lachnummern der SPD, heute sind sie Elder Statesmen, die eine Manuela Schwesig nicht zu kritisieren hat.



zuletzt bearbeitet 01.10.2017 20:41 | nach oben springen

#102

RE: Sozialdemokratie (SPD)

in Parteien - kritisch betrachtet 02.10.2017 09:50
von Anthea | 12.418 Beiträge

Zitat von merte im Beitrag #95

Äh, ja, dazu diesen passenden Tweet:

Zitat
"Andrea #Nahles steht für das, was die #SPD jetzt dringend braucht: Eine radikale 360-Grad Wende."

(anonymer Sozialdemokrat)


Treffend, oder?



So wird das natürlich bei keinem der SPD-Größen auf Zustimmung stoßen. Würden sie doch selbst damit zugeben, dass sie sozusagen alles falsch gemacht haben.

Interessant auch seine Merkel-Vasallenschaft Altmaier. Der treu Ergebene. Der hat jetzt ausgemacht, dass die SPD, speziell Schulz, am Wahlergebnis der AfD schuld sei. Sinngemäß, weil er im Wahlkampf seine eigenen Vorstellungen einer Flüchtlingspolitik mit den sozialen Erfordernissen der Bürger gekoppelt habe.
Also hätte er diese gar nicht zum Thema machen sollen.


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke
nach oben springen

#103

RE: Sozialdemokratie (SPD)

in Parteien - kritisch betrachtet 02.10.2017 09:52
von Anthea | 12.418 Beiträge

Christian Lindner vermutet, dass in vier Wochen Schulz kein SPD-Vorsitzender mehr sein wird und dann die SPD gegenüber einer GroKo zutraulicher wird.
Keine schlechte Prognose....


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke
nach oben springen

#104

RE: Sozialdemokratie (SPD)

in Parteien - kritisch betrachtet 02.10.2017 12:08
von Luftdrache (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #103
Christian Lindner vermutet, dass in vier Wochen Schulz kein SPD-Vorsitzender mehr sein wird und dann die SPD gegenüber einer GroKo zutraulicher wird.
Keine schlechte Prognose....


Heute morgen war in der Presse zu lesen, dass der größte SPD-Landesverbannd, NRW, Schulz erneut für das Amt des Parteivorsitzenden nominiert hat. Seine Chancen SPD - Chef zu bleiben steigen also...
Im gleichen Atemzug kündigte Michael Groschek, Vorsitzender der NRW-SPD, an, die SPD in eine neue soziale "Heimatpartei zum Wohlfühlen" umbauen zu wollen.
Von Andrea Nahles hingegen war vor zwei Tagen auch schon zu hören, ggf. mit der Linkspartei in der Opposition zusammen zu arbeiten.

Kurz: Die SPD kämpft gerade darum, welchen Weg sie zukünftig einschlagen möchte.


nach oben springen

#105

RE: Sozialdemokratie (SPD)

in Parteien - kritisch betrachtet 02.10.2017 12:11
von Archimedes | 148 Beiträge

Herr Lindner sollte sich lieber Gedanken machen und Jamaica an den Start bringen. Sonst wird es mit seiner Pension nichts.
Abgesehen davon würde er sich bestimmt verbeten, wenn Politiker anderer Parteien ihn dermaßen anzählten.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Bürgerschaftswahl in Hamburg
Erstellt im Forum Deutschland von Meridian
7 24.02.2020 22:18goto
von Meridian • Zugriffe: 216
NPD-Politiker gewählt - von SPD und CDU...!
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Meridian
0 07.09.2019 15:38goto
von Meridian • Zugriffe: 141
Das erste Gebot
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
0 22.07.2019 08:08goto
von Anthea • Zugriffe: 166
SPD und Linke - Sinkende Schiffe
Erstellt im Forum Parteien - kritisch betrachtet von Anthea
7 03.09.2019 18:51goto
von Findus • Zugriffe: 281
Serdar Yüksel, ein SPD-Abgeordneter, rettet AfD-Mann
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Teddybär
4 01.04.2019 08:21goto
von heiner • Zugriffe: 449
Nicht alles in einer Hand....
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Anthea
11 27.03.2018 08:02goto
von Archimedes • Zugriffe: 647
Groko - da capo?
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
33 02.12.2017 19:36goto
von Findus • Zugriffe: 672
Letzter Versuch - Frauen?
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
9 18.10.2017 21:06goto
von denker_1 • Zugriffe: 753
Europäische Sozialdemokratie
Erstellt im Forum Europa von Luftdrache
28 09.05.2024 11:48goto
von Findus • Zugriffe: 894

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 3 Gäste , gestern 245 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2268 Themen und 50219 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: