#331

RE: Gabriel geht

in Deutschland 08.03.2018 13:02
von Till (gelöscht)
avatar

Bei "Sprunghaftigkeit" denke ich z.B. an seine Einstellung zu privaten Schiedsgerichten und seine Rede zu TTIP in Davos als Wirtschaftsminister.
Gabriel war 8 Jahre lang Parteivorsitzender; dann hat er plötzlich keine Lust mehr, zaubert Schulz aus dem Hut und macht sich quasi selbst zum Außenminister, damit er mehr Zeit für die Familie hat, hahaha. Kurze Zeit später beklagt er programmatische Defizite der SPD. Hallo?
Als Schulz den Posten des Außenministers in einem neuen Kabinett für sich beansprucht, schmeißt Gabriel wie ein bockiges Kind hin, obwohl er noch geschäftsführender Außenminister ist. Dann instrumentalisiert er noch seine Tochter gegen Schulz.
Einen, der ohne Not heute so und morgen so redet und persönliche Animositäten nicht unter Kontrolle halten kann, brauchen wir nicht.



zuletzt bearbeitet 08.03.2018 13:12 | nach oben springen

#332

RE: Gabriel geht

in Deutschland 08.03.2018 13:42
von woipe (gelöscht)
avatar

Zitat von Till im Beitrag #331
Bei "Sprunghaftigkeit" denke ich z.B. an seine Einstellung zu privaten Schiedsgerichten und seine Rede zu TTIP in Davos als Wirtschaftsminister.
Gabriel war 8 Jahre lang Parteivorsitzender; dann hat er plötzlich keine Lust mehr, zaubert Schulz aus dem Hut und macht sich quasi selbst zum Außenminister, damit er mehr Zeit für die Familie hat, hahaha. Kurze Zeit später beklagt er programmatische Defizite der SPD. Hallo?
Als Schulz den Posten des Außenministers in einem neuen Kabinett für sich beansprucht, schmeißt Gabriel wie ein bockiges Kind hin, obwohl er noch geschäftsführender Außenminister ist. Dann instrumentalisiert er noch seine Tochter gegen Schulz.
Einen, der ohne Not heute so und morgen so redet und persönliche Animositäten nicht unter Kontrolle halten kann, brauchen wir nicht.


outest du dich grad als sozi???
also zu seiner rede in davos: er hat dort sicher nicht mit allem unrecht. vor allem nicht damit, uns hier als ein hysterisches völkchen zu bezeichnen. das tut vielleicht weh, aber so ganz von der hand zu weisen ist das sicher nicht, wenn ich an die reaktionen meiner lieben mitbürger denke - und das in vielerlei hinsicht...
bezüglich der schiedsgerichte muss ich dir definitiv zustimmen. auch wenn andere dann evtl. die richtung vorgeben könnten, was ich als argumentationsgrund durchaus für sich stehen lassen kann, so sind diese in der in ttip vorgelegten form auch aus meiner sicht in keinster weise zu akzeptieren... aber das ist meine meinung. argumentieren kann man auch anders, wie du gesehen hast. ttip ist somit hoffentlich in dieser form endgültig vom tisch...

zu parteivorsitzender: dieser wird häufig wohl auch der kanzlerkandidat. dafür ist gabriel wohl nie wirklich geeignet gewesen. angesichts des schrumpfenden rückhalts in der eigenen partei, war seine entscheidung letztlich absolut verständlich. die begründung von wegen familie aber ist schon eher amüsant. da kann man sich gerne seinen teil denken. aber man kann es auch so stehen lassen... er beklagt programmatische defizite? die sind auch definitv vorhanden. auch nach 8 jahren parteivorsitzender gabriel. aber das programm macht ja auch nicht gabriel alleine... oder etwa doch? manchmal habe ich das gefühl, dass er nicht wirklich auf den tisch hauen wollte, weil er dann alle verschreckt hätte... naja - letztlich hat er das nun doch...

das mit dem bockig hinwerfen habe ich nicht so wirklich mitbekommen. hast du diesbezüglich ein paar infos für mich???


"nichts habe ich mir fester zum grundsatz gemacht, als meine lebensführung nicht nach euren vorurteilen zu gestalten." seneca
nach oben springen

#333

RE: Gabriel geht

in Deutschland 08.03.2018 13:56
von Till (gelöscht)
avatar

Im Zusammenhang mit TTIP das deutsche Volk als hysterisch zu bezeichnen, halte ich für daneben, noch dazu auf einer internationalen Veranstaltung. Dass die Schiedsgerichte in dieser Form nicht zu akzeptieren waren, war eigentlich Konsens in der gesamten SPD.

Ein Parteivorsitzender macht natürlich nicht alleine ein Parteiprogramm, aber ich kann mich nicht daran erinnern, dass er diesbezüglich irgendwelche Akzente gesetzt hat.

"Nach der Entscheidung des SPD-Vorsitzenden Martin Schulz für den Außenministerposten in einer großen Koalition hat der jetzige Amtsinhaber Sigmar Gabriel mehrere anstehende Termine abgesagt. Am Donnerstag ließ er sich von Staatsminister Michael Roth bei der Auftaktveranstaltung für die Münchner Sicherheitskonferenz in Berlin vertreten. Seinen für den 17. Februar geplanten Auftritt bei der Sicherheitskonferenz selbst sagte er ebenfalls ab, wie ein Konferenzsprecher der Deutschen Presse-Agentur sagte. ... Gabriel wird voraussichtlich auch bei zwei Außenministertreffen in der kommenden Woche fehlen: Am Dienstag finden im Golfemirat Kuwait Beratungen der Anti-IS-Koalition statt, am Donnerstag ein informelles EU-Außenministertreffen in der bulgarischen Hauptstadt Sofia. Bei beiden Treffen sei eine Teilnahme Gabriels nicht vorgesehen, hieß es aus dem Auswärtigen Amt." (FAZ)
Danach ist er wieder zurück gerudert; aber wirklich gut angekommen ist sein Verhalten nicht.

Im Übrigen bin ich ein Linker. Ob Sozi dafür als Synonym gelten kann, darüber muss ich noch nachdenken.


nach oben springen

#334

RE: Gabriel geht

in Deutschland 08.03.2018 14:08
von woipe (gelöscht)
avatar

@ till

merci für die info.

für mich hörte sich das eher nach einem allgemeinen statement über das deutsche volk an... und da würde ich zustimmen. das in einer runde zu ttip auszuplaudern ist bestenfalls taktisch unklug. von daher verstehe ich deine kritik.

ein linker? sozi als synonym? hm?
ich würde mich nicht in schubladen legen lassen... auch nicht von mir...
aber man merkt dir bei der diskussion schon an, dass du ein klein wenig angefressen bist.


"nichts habe ich mir fester zum grundsatz gemacht, als meine lebensführung nicht nach euren vorurteilen zu gestalten." seneca
nach oben springen

#335

RE: Gabriel geht

in Deutschland 08.03.2018 14:50
von SirPorthos | 3.127 Beiträge

Moin,

was ist eigentlich "Links" und "Rechts" ?

Ich sehe in der Politik nur noch ein Konglomerat aus völlig undefinierten Festkörpern in einer Flüssigkeit, die alles umschließt und sich "Lobby" nennt.

Daher, lieber woipe, kann ich Deinem Anti-Schubladendenken nur beipflichten.

Gruß aus der freien und Hansestadt Hamburg !



zuletzt bearbeitet 08.03.2018 14:51 | nach oben springen

#336

RE: Gabriel geht

in Deutschland 08.03.2018 16:45
von Till (gelöscht)
avatar

Ein Kommentar der Tagesschau bringt es mMn auf den Punkt: "Statt seine Popularität in den Dienst seiner am Boden liegenden Partei zu stellen, hat er sie immer rücksichtsloser als Waffe im Kampf um die politische Zukunft instrumentalisiert. Während die SPD darüber stritt, ob und wie sie aus der Selbstverzwergung herauskommen will, inszenierte sich der Außenminister als Riese der Demoskopen. Und niemand konnte ihn bremsen, als er sogar ein wichtiges Außenministertreffen zur Ukraine platzen ließ, um sich im Springer-Verlag als Held der Befreiung von Deniz Yücel zu präsentieren.
Wo Demut gefragt war, brach immer wieder der Egomane und Raufbold in ihm durch. Das ist umso tragischer, weil Gabriel äußerst nachdenklich und sensibel sein konnte ..."


nach oben springen

#337

RE: Gabriel geht

in Deutschland 08.03.2018 16:48
von SirPorthos | 3.127 Beiträge

Vergiß es, die Welt mit Demut zu verändern. Du wirst verlieren.


nach oben springen

#338

RE: Gabriel geht

in Deutschland 08.03.2018 18:05
von Findus (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #327
Aber Gabriel besaß sogar Bürgergunst. Zu Recht.


Bürgergunst. Etwas, was zumeist leider nicht den Experten eines Bereiches zuteil wird.


nach oben springen

#339

RE: Gabriel geht

in Deutschland 08.03.2018 18:19
von SirPorthos | 3.127 Beiträge

Das stimmt. Bürgergunst wird meist nur unwissenden Präsentatoren zuteil, die das nachplappern, was ihnen im Hintergrund von hart arbeitenden Expertengremien einflüsstert wird. Unwichtig, ob sie es verstehen.

Was solls....Politiker ist einer der wenigen Berufe, für den man keine Ausbildung benötigt.

Selbst ein Dummbrot der Rüttli Schule kann Kanzler werden.


nach oben springen

#340

RE: Gabriel geht

in Deutschland 08.03.2018 19:37
von woipe (gelöscht)
avatar

Zitat von SirPorthos im Beitrag #339
Das stimmt. Bürgergunst wird meist nur unwissenden Präsentatoren zuteil, die das nachplappern, was ihnen im Hintergrund von hart arbeitenden Expertengremien einflüsstert wird. Unwichtig, ob sie es verstehen.

Was solls....Politiker ist einer der wenigen Berufe, für den man keine Ausbildung benötigt.

Selbst ein Dummbrot der Rüttli Schule kann Kanzler werden.


das ist einer der gründe, warum man durchaus auch darüber nachdenken sollte, ob es sinnvoll wäre einen neuen ausbildungsberuf ins leben zu rufen: den des berufspolitikers.
damit wäre aber auch klar, dass man eben nicht in einem zarten alter von 18 jahren in irgendein amt gewählt werden kann...


"nichts habe ich mir fester zum grundsatz gemacht, als meine lebensführung nicht nach euren vorurteilen zu gestalten." seneca
nach oben springen

#341

RE: Gabriel geht

in Deutschland 08.03.2018 20:03
von Findus (gelöscht)
avatar

Zitat von woipe im Beitrag #340
damit wäre aber auch klar, dass man eben nicht in einem zarten alter von 18 jahren in irgendein amt gewählt werden kann...


Intelligenz hat nichts mit dem Alter zu tun. Lieber ein intelligenter 18-jähriger in der Politik, als ein älterer unwissender Charismatiker, der von Vereinsfest zu Vereinsfest zieht.


nach oben springen

#342

RE: Gabriel geht

in Deutschland 08.03.2018 20:10
von woipe (gelöscht)
avatar

Zitat von Findus im Beitrag #341
Zitat von woipe im Beitrag #340
damit wäre aber auch klar, dass man eben nicht in einem zarten alter von 18 jahren in irgendein amt gewählt werden kann...


Intelligenz hat nichts mit dem Alter zu tun. Lieber ein intelligenter 18-jähriger in der Politik, als ein älterer unwissender Charismatiker, der von Vereinsfest zu Vereinsfest zieht.


du weist schon, dass es mir primär nicht um das alter ging???
ich wollte mit dem nachsatz nur deutlich machen, dass man, wenn man den berufsstand des politkers als ausbildungsberuf haben will, man diesen eben nicht umsonst bekommt... und dass sich das auch auf die wahlgesetze auswirken kann...


"nichts habe ich mir fester zum grundsatz gemacht, als meine lebensführung nicht nach euren vorurteilen zu gestalten." seneca
nach oben springen

#343

RE: Gabriel geht

in Deutschland 08.03.2018 20:13
von Findus (gelöscht)
avatar

Ok, dann habe ich dich jetzt verstanden. Danke


nach oben springen

#344

Hendricks geht auch

in Deutschland 08.03.2018 21:58
von Till (gelöscht)
avatar

Um Frau Hendricks finde ich es schade. Sie hat einen durchaus guten Job gemacht, wobei sie häufig genug von ihrer eigenen Partei ausgebremst wurde (nicht zuletzt von Gabriel), und hat auch immer wieder erfrischenden Klartext geredet.


nach oben springen

#345

RE: Gabriel geht

in Deutschland 09.03.2018 08:20
von antenna (gelöscht)
avatar

Zitat von Till im Beitrag #331
Einen, der ohne Not heute so und morgen so redet und persönliche Animositäten nicht unter Kontrolle halten kann, brauchen wir nicht.


Mag ja alles stimmen. Dennoch bedaure ich den Abgang von Gabriel.
Umso mehr in Anbetracht dessen, dass Heiko Maas seine Nachfolge antreten wird. Der ist m.M.n. keine Verbesserung, im Gegenteil.



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Komission und GroKo: Rentenniveau soll weiter sinken
Erstellt im Forum Deutschland von Findus
16 02.01.2024 16:50goto
von Findus • Zugriffe: 551
Was gibt es an der "Groko-Arbeit" zu kritisieren?
Erstellt im Forum Parteien - kritisch betrachtet von heiner
12 08.11.2019 00:46goto
von • Zugriffe: 286
Mal nachgefragt - Was ist an dieser Groko erhaltenswert?
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
21 24.09.2018 13:42goto
von Meridian • Zugriffe: 448
Rente - Streit in der GroKo
Erstellt im Forum Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm von Findus
26 27.12.2023 18:44goto
von Findus • Zugriffe: 753
Groko - da capo?
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
33 02.12.2017 19:36goto
von Findus • Zugriffe: 672
Adel verpflichtet - besonderer AfD-Watch
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
6 11.07.2017 21:28goto
von Till • Zugriffe: 2361
2017-06-24 AfD-Watch OT
Erstellt im Forum Dies und das von merte
7 25.06.2017 07:55goto
von Kammerjäger • Zugriffe: 257
Off-Topic - AfD-Watch
Erstellt im Forum Dies und das von Kammerjäger
2 24.06.2017 15:59goto
von Anthea • Zugriffe: 261
AfD - Watch
Erstellt im Forum Deutschland von Kammerjäger
319 25.09.2017 11:09goto
von Anthea • Zugriffe: 30186

Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 238 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 183 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2268 Themen und 50219 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online: