#376

RE: sarah wagenknecht

in Deutschland 16.03.2018 14:36
von Till (gelöscht)
avatar

Tja, ist eine Praktikantin eine Mitarbeiterin oder eine Schülerin?


nach oben springen

#377

RE: sarah wagenknecht

in Deutschland 16.03.2018 14:38
von Findus (gelöscht)
avatar

Kommt drauf an, in welcher Form ein Vertrag mit der Ausbildungseinrichtung geschlossen wird. In keinem Fall aber ein Schüler. Till, es ist doch klar, dass eine neue Ministerin nun auf einmal Neider hat. Wäre sie Bürgermeisterin geblieben, hätte niemand so eine Lapalie heraus geholt aus der konservativen Mottenkiste.



zuletzt bearbeitet 16.03.2018 14:40 | nach oben springen

#378

RE: sarah wagenknecht

in Deutschland 16.03.2018 14:42
von Till (gelöscht)
avatar

Vielleicht hat man ihre Doktorarbeit schon untersucht und ihr dort nichts anhängen können.


nach oben springen

#379

RE: sarah wagenknecht

in Deutschland 16.03.2018 14:47
von Findus (gelöscht)
avatar

Wer weiss? Sie ist höher qualifiziert als der hoch gelobte Jens Spahn.


nach oben springen

#380

RE: sarah wagenknecht

in Deutschland 16.03.2018 16:42
von Anthea | 12.418 Beiträge

Zitat von Findus im Beitrag #377
Kommt drauf an, in welcher Form ein Vertrag mit der Ausbildungseinrichtung geschlossen wird. In keinem Fall aber ein Schüler. Till, es ist doch klar, dass eine neue Ministerin nun auf einmal Neider hat. Wäre sie Bürgermeisterin geblieben, hätte niemand so eine Lapalie heraus geholt aus der konservativen Mottenkiste.


Na ja, irgendwie hat das aber doch Ähnlichkeit damit, wenn jemand z.B. im Urlaub an einem "Tauch-Schnupperkurs" im Hotelpool teilgenommen hat und sich dann als "Tauchlehrer" bezeichnet.

Ich habe vor Jahren mich einmal eines Nachbarsohnes angenommen, wo die Mutter überhaupt nicht verstehen konnte, wieso der denn keine Lehrstelle - noch nicht mal eine Einladung zur Vorstellung - erhielt. Es stellte sich dann heraus, dass der einige Schülerpraktika gemacht hatte und in seinem Anschreiben sich mit sehr guten Erfahrungen und Kenntnissen auf dem Gebiet XY darstellte.
Da hatte dann sicherlich der Chef Angst, dass der gleich den ganzen Betrieb übernehmen würde. Lach*

Man soll sein Licht zwar nicht unter den Scheffel stellen, aber dennoch etwas verhaltener ein "Nicht-Halb-oder Unwissen" formulieren.
Man wird sehen, wie sie sich als Ministerin macht und ob sie etwas Vernünftiges auf den Weg bringt.
Oder sich nur in ihrem neuen Titel "sonnt".
Das ist ja nun auch nicht ungewöhnlich, wenn man mal die "Erfolge" einiger Minister a.D. am geistigen Auge vorüberziehen lässt.
In der Wirtschaft hieß das vormals: Außer Spesen nichts gewesen.

---


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)
nach oben springen

#381

RE: sarah wagenknecht

in Deutschland 16.03.2018 16:45
von Till (gelöscht)
avatar

Sorry, aber deine Vergleiche hinken schon wieder. Auf beiden Beinen.
So lange ich nicht weiß, was sie auf ihren Auslandsstationen wirklich gearbeitet hat, halte ich mich mit einem Urteil zurück.


nach oben springen

#382

RE: sarah wagenknecht

in Deutschland 16.03.2018 16:55
von Anthea | 12.418 Beiträge

Zitat von Till im Beitrag #381
Sorry, aber deine Vergleiche hinken schon wieder. Auf beiden Beinen.
So lange ich nicht weiß, was sie auf ihren Auslandsstationen wirklich gearbeitet hat, halte ich mich mit einem Urteil zurück.


Du wirst es nicht glauben, aber auf "Ausbildungsstationen" wird tatsächlich dem entsprechenden Studium angemessen gearbeitet. Was jedoch nicht wirklich als Qualifikationsbeweis in der Art in eine Bewerbung resp. Vita einfließen sondern unterschieden werden sollte.
Auf jeden Fall eine Formsache.

---


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)


zuletzt bearbeitet 16.03.2018 17:04 | nach oben springen

#383

RE: sarah wagenknecht

in Deutschland 16.03.2018 17:12
von Till (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #382
Was jedoch nicht wirklich als Qualifikationsbeweis in der Art in eine Bewerbung resp. Vita einfließen sondern unterschieden werden sollte.
Es geht hier überhaupt nicht um irgend eine angebliche oder tatsächliche Qualifikation, sondern lediglich um die Interpretation des Begriffs "Mitarbeiter".



zuletzt bearbeitet 16.03.2018 17:15 | nach oben springen

#384

RE: sarah wagenknecht

in Deutschland 16.03.2018 17:17
von Anthea | 12.418 Beiträge

Zitat von Till im Beitrag #383
Zitat von Anthea im Beitrag #382
Was jedoch nicht wirklich als Qualifikationsbeweis in der Art in eine Bewerbung resp. Vita einfließen sondern unterschieden werden sollte.
Es geht hier auch gar nicht um irgend eine Qualifikation, sondern lediglich um die Interpretation des Begriffs "Mitarbeiter".


Eben, genau darum geht es. Und ein Praktikant gilt nun einmal nicht als "vollwertiger" Mitarbeiter, da er lernt.
Ob im Rahmen eines Studiums oder als ein Schülerpraktikum - es ist nichts, womit man sich später irgendwie in einer Vita besonders brüsten kann.
C'est le ton qui fait la musique.
Und bei der neuen Ministerin klingt der Ton nun einmal wie "nicht getroffen".

---


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)
nach oben springen

#385

RE: sarah wagenknecht

in Deutschland 16.03.2018 17:23
von Till (gelöscht)
avatar

Eben hast du noch geschrieben, "auf "Ausbildungsstationen" wird tatsächlich dem entsprechenden Studium angemessen gearbeitet."
Es geht um diese Formulierung: "2003 war sie darüber hinaus Mitarbeiterin bei der Vertretung des Landes Berlin bei der Europäischen Union in Brüssel und im Jahr 2005 Mitarbeiterin bei der Parlamentarischen Versammlung des Europarates in Straßburg." Das war der taz einen langen Artikel wert. Von besonderer Qualifikation steht da nichts. Außerdem ist das, was auf ihrer Homepage steht, kein Bewerbungsschreiben.
Ein Streit um des Kaisers Bart.



zuletzt bearbeitet 16.03.2018 17:24 | nach oben springen

#386

RE: sarah wagenknecht

in Deutschland 16.03.2018 17:51
von Findus (gelöscht)
avatar

Liebe Anthea,

die ganze Diskussion wirkt ein wenig substanzlos.

Deine Argumentation baut letztlich auf folgendem Satz auf:

Zitat von Anthea im Beitrag #384
Zitat von Till im Beitrag #383
Zitat von Anthea im Beitrag #382
Was jedoch nicht wirklich als Qualifikationsbeweis in der Art in eine Bewerbung resp. Vita einfließen sondern unterschieden werden sollte.
Es geht hier auch gar nicht um irgend eine Qualifikation, sondern lediglich um die Interpretation des Begriffs "Mitarbeiter".


Eben, genau darum geht es. Und ein Praktikant gilt nun einmal nicht als "vollwertiger" Mitarbeiter, da er lernt.
Ob im Rahmen eines Studiums oder als ein Schülerpraktikum - es ist nichts, womit man sich später irgendwie in einer Vita besonders brüsten kann.


Es geht zuerst nicht um Schüler-Praktika. Das ist eine rethorische Nebelkerze, die letztlich nur ablenken soll.
Es geht hier um ein Praktikum im Rahmen des Studiums. Das bedeutet, das der Praktikant in seiner (akademischen) Ausbildung befindlich ist. Damit erfolgt wie beim Auszubildenden in einer dualen Ausbildung eine Anleitung im Betrieb. Von einem Studierenden kann ich aber erwarten, dass er in der Lage ist, komplexe Sachverhalte grundsätzlich selbst zu bearbeiten und eine adäquate Lösung dem Anleiter zu präsentieren. Von einem Studierenden kann ich ebenso erwarten, dass er ein eigenes Praxisprojekt zum Ende seines Studiums selbstständig durchführt und die notwendigen Absprachen mit seinem Anleiter trifft.

Von Franziska Giffey mag jeder halten was er will. Mich stört aber, dass du die Kompetenzen von Studierenden scheinbar abwertest. Jeder hat einmal nach Studium und Ausbildung im Beruf angefangen. Jedem steht das Recht zu, berufliche Erfahrungen zu sammeln. Aber auch die Alten können von den jungen im Betrieb lernen!

Vielleicht doch zu Giffey - wie du sagst sollte sie jetzt beweisen, was in ihr steckt. Von großen Erfolgen in Neukölln kann aus meiner Sicht keine Rede sein.


nach oben springen

#387

RE: sarah wagenknecht

in Deutschland 16.03.2018 22:20
von Anthea | 12.418 Beiträge

Zitat von Findus im Beitrag #386
Von Franziska Giffey mag jeder halten was er will. Mich stört aber, dass du die Kompetenzen von Studierenden scheinbar abwertest. Jeder hat einmal nach Studium und Ausbildung im Beruf angefangen. Jedem steht das Recht zu, berufliche Erfahrungen zu sammeln. Aber auch die Alten können von den jungen im Betrieb lernen!



Nicht doch, ich werte die von ihr erlangten Wissensgrundlagen in einem Studium mit Praktikum - gewissermaßen ein "learning by doing" - keinesfalls ab. Ich bringe sie nur auf ein vernünftiges Maß, wie man diese benennen sollte!

Man wird sehen, was Frau Giffey an Erfahrungen mitbringt, aus denen sie Positives bewerkstelligen kann.
Ich bin sicherlich voreingenommen, wenn ich mutmaße, dass nicht so sonderlich viel kommen wird...
Man wird sehen.

Richtig, jeder hat mal "klein angefangen" nach Schule, Ausbildung oder Studium. Aber es gibt nun einmal Positionen, die nicht "zum Üben" angelegt sind. Und damit meine ich ein solches Amt, welches sie nunmehr bekleidet.

---


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)


zuletzt bearbeitet 16.03.2018 22:22 | nach oben springen

#388

RE: sarah wagenknecht

in Deutschland 17.03.2018 10:17
von Findus (gelöscht)
avatar

So gesehen - in einem Lebenslauf würde üblicherweise "Praktikum bei" stehen.
Lass Giffey sich doch beweisen. Ob sie ihren Job gut macht, zeigt nur die Praxis. PS: An einem Ministerposten kann man auch mit Dr. und langjähriger Erfahrung scheitern.



zuletzt bearbeitet 17.03.2018 10:34 | nach oben springen

#389

RE: sarah wagenknecht

in Deutschland 17.03.2018 11:09
von Anthea | 12.418 Beiträge

Zitat von Findus im Beitrag #388
So gesehen - in einem Lebenslauf würde üblicherweise "Praktikum bei" stehen.
Lass Giffey sich doch beweisen. Ob sie ihren Job gut macht, zeigt nur die Praxis. PS: An einem Ministerposten kann man auch mit Dr. und langjähriger Erfahrung scheitern.

,

Selbstverständlich kann man da herb scheitern. Gerade aufgrund der Tatsache, dass die Minister, die ein Ministerium ergattert, resp. "erwürfelt" haben von der Materie nichts oder nicht viel verstehen. Eigentlich sind sie dann eher so etwas wie "Galionsfiguren" - allerdings verantwortlich für die Richtung des "Schiffes", das sie lenken - die auf einen Expertenstab von Mitarbeitern angewiesen sind. Deren Wissen sie vertrauen müssen....
Das sind dann diejenigen, die dann zu "Bauernopfern" werden, wenn etwas schief läuft...
Methode und bekannt!

Ich habe Frau Giffey nicht untersagt, sich beweisen zu können, lach* Deshalb ist deine Aufforderung unnötig.
Aber Skepsis kann ich ja schon einmal walten lassen. Ich nannte es selbst ja bereits "Voreingenommenheit". ;-)

---


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)
nach oben springen

#390

RE: sarah wagenknecht

in Deutschland 17.03.2018 11:50
von Findus (gelöscht)
avatar

Das ist das Problem, wenn aus irgendwelchen mir unerfindlichen Gründen nicht die Experten eines Faches gewählt werden, sondern statt dessen die beliebten Galionsfiguren. Nun gut, die eigentliche Arbeit machen letztlich die Staatssekretäre.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Komission und GroKo: Rentenniveau soll weiter sinken
Erstellt im Forum Deutschland von Findus
16 02.01.2024 16:50goto
von Findus • Zugriffe: 551
Was gibt es an der "Groko-Arbeit" zu kritisieren?
Erstellt im Forum Parteien - kritisch betrachtet von heiner
12 08.11.2019 00:46goto
von • Zugriffe: 286
Mal nachgefragt - Was ist an dieser Groko erhaltenswert?
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
21 24.09.2018 13:42goto
von Meridian • Zugriffe: 448
Rente - Streit in der GroKo
Erstellt im Forum Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm von Findus
26 27.12.2023 18:44goto
von Findus • Zugriffe: 753
Groko - da capo?
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
33 02.12.2017 19:36goto
von Findus • Zugriffe: 672
Adel verpflichtet - besonderer AfD-Watch
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
6 11.07.2017 21:28goto
von Till • Zugriffe: 2361
2017-06-24 AfD-Watch OT
Erstellt im Forum Dies und das von merte
7 25.06.2017 07:55goto
von Kammerjäger • Zugriffe: 257
Off-Topic - AfD-Watch
Erstellt im Forum Dies und das von Kammerjäger
2 24.06.2017 15:59goto
von Anthea • Zugriffe: 261
AfD - Watch
Erstellt im Forum Deutschland von Kammerjäger
319 25.09.2017 11:09goto
von Anthea • Zugriffe: 30186

Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 225 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 183 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2268 Themen und 50219 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online: