#406

RE: Qualifikationen

in Deutschland 17.03.2018 15:18
von Anthea | 12.430 Beiträge

Zitat von Till im Beitrag #403
Vorurteile sind die Vernunft der Narren. (Voltaire)


Nicht nur. Denn Karl Simrock, deutscher Dichter und Philologe im 19. Jhdt. erkannte:

"Man empfängt Menschen nach dem Kleide und entlässt sie nach dem Verstand."

Nicht umsonst sagt der Volksmund: Wie du kommst gegangen, so wirst du empfangen.

Das sind natürlich dann "Vorurteile", wenn die erste Orientierung und Einsortierung sich am "äußeren Wams" ausrichtet. Wenn also z.B. jemandem der Eintritt in ein Nobelrestaurant verwehrt wird, weil er keinen edlen Zwirn trägt und eher "Pennerlook".
Wenn derjenige jedoch möglicherweise - fiktiv! - seine Brieftasche öffnen oder seinen Ausweis vorzeigte, der ihn als Spross einer honorigen Familie ausweisen würde, dann würde ein Urteil anders ausfallen....
Weil dann der "Verstand" sagen würde, dass dieser Abgelehnte doch seine "Eintrittskarte" besitzt.

Und ähnlich wird es sich bei der Ministerin zeigen. Erst einmal kann man ihr nur "vor" den Kopf schauen oder sich an Althergebrachtem orientieren und daraufhin eine Meinung bilden. Das äußere und bekannte "Wams" der Dame erscheint jedenfalls bis dato nicht als von einem "Edeldesigner" gefertigt. Nur mal so "um die Ecke gedacht'". Als Metapher.

Ich wiederhole mich: Man wird sehen! ;-)

---


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)
nach oben springen

#407

RE: Qualifikationen

in Deutschland 17.03.2018 15:41
von Till (gelöscht)
avatar

Viele Wörter, viele Gänsefüßchen ...


nach oben springen

#408

RE: Qualifikationen

in Deutschland 17.03.2018 15:54
von Anthea | 12.430 Beiträge

Zitat von Till im Beitrag #407
Viele Wörter, viele Gänsefüßchen ...


So ist es, Till. Für deine Begriffsstutzigkeit, was ich damit ausdrücken möchte, bin ich nicht verantwortlich.

---


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)
nach oben springen

#409

RE: Qualifikationen

in Deutschland 17.03.2018 16:12
von Findus (gelöscht)
avatar

Till möchte gerade falsch verstehen, Anthea. Wir sollten uns dementsprechend nichts dabei denken.


nach oben springen

#410

RE: Qualifikationen

in Deutschland 17.03.2018 16:29
von Till (gelöscht)
avatar

Wenn Frau Giffey 100 Tage im Amt ist, kann man sich vielleicht ein Urteil über sie bilden. Tut man es jetzt schon, ist es ein Vorurteil. So einfach ist das. Da helfen auch keine Gänsefüßchen.


nach oben springen

#411

RE: Qualifikationen

in Deutschland 17.03.2018 16:35
von Findus (gelöscht)
avatar

Niemand erlaubt sich ein Urteil über Frau Giffey. Es ist aber wohl doch möglich darüber zu reden, wofür sie in Berlin stand, zu spekulieren, was uns mit ihr als Familienministerin wohl erwarten könnte und eine erste vorsichtige Einschätzung zu treffen, dass wohl keine übertriebenen Neuerungen in der Familienpolitik kommen werden.
Trotzdem hat Frau Giffey noch immer die Möglichkeit, alle Welt zu überraschen.

Wieso siehst du Probleme, Till, wo keine sind?


nach oben springen

#412

RE: Qualifikationen

in Deutschland 17.03.2018 16:40
von Till (gelöscht)
avatar

Zitat von Findus im Beitrag #411
Wieso siehst du Probleme, Till, wo keine sind?
Ich sehe bei Frau Giffey (noch) keine Probleme.


nach oben springen

#413

RE: Qualifikationen

in Deutschland 17.03.2018 16:56
von Findus (gelöscht)
avatar

Ich nehme dich ernst und wiederhole mich: Wo siehst du bitte Probleme, Till?


nach oben springen

#414

RE: Qualifikationen

in Deutschland 17.03.2018 17:07
von Till (gelöscht)
avatar

Meine Güte, ich habe doch geschrieben, dass ich bei Frau Giffey, um die es hier geht, gerade KEINE Probleme sehe. hau.gif - Bild entfernt (keine Rechte)


nach oben springen

#415

RE: Qualifikationen

in Deutschland 17.03.2018 17:10
von Findus (gelöscht)
avatar

Ich habe gelesen, dass du über Anthea geschrieben hast, nicht aber über Frau Giffey. Aber bekanntlich ist der kleine Kater Findus laut Till einfach nur strohdumm.


nach oben springen

#416

Spahn'sche Geschenke für Selbstständige

in Deutschland 20.04.2018 18:30
von Findus (gelöscht)
avatar

Rücklagen im Gesundheitswesen bilden für die zukünftigen Jahre? Nichts für Jens Spahn. Zur Entlastung vor allem von Kleinselbstständigen strebt Spahn ein Gesetz an, dass die Krankenkassen zwingt ihre Zusatzbeiträge zu senken.
Das Spahn'sche Modell erinnert an die Reduzierung der Rentenrücklage zu Zeiten der Regierung Kohl. Im Jahr 2018 hingegen sollen die Rücklagen der Krankenkassen auf nur noch eine Monatsrücklage binnen drei Jahren reduziert werden.

Spahn erwartet Entlastungen um im Durchschnitt 0,3 Prozentpunkte, die je zur Hälfte Arbeitgebern und Arbeitnehmern zu Gute kommen. Ein besonderes Geschenk hält Spahn für die Kleinselbstständigen bereit. Ihr Mindestbeitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung wird auf 179,- € gesenkt (also günstiger als jeder private Tarif).
Der CDU - Minister beschenkt im Jahr 2018 reich das eigene Wähler-Klientel. (Quelle: https://www.tagesschau.de/inland/spahn-k...kassen-101.html)

Wer weiss, der normale Versicherte wird diese Entscheidung in ein paar Jahren wahrscheinlich als Selbstzahler für IGEL 2 und IGEL 3 - Leistungen bezahlten dürfen



zuletzt bearbeitet 20.04.2018 18:31 | nach oben springen

#417

RE: Spahn'sche Geschenke für Selbstständige

in Deutschland 21.04.2018 11:38
von Findus (gelöscht)
avatar

Kein Interesse an der Gesundheitspolitik? Wie schade.
Dabei gibt es viel über die Gesundheit zu reden. Karl Lauterbach (Gesundheitsexperte der SPD) kritisiert zurecht die Spahn'schen Vorschläge.

Wenn der Newcomer der CDU die Kassenbeiträge für vor allem Selbstständige senken will, wie sollen dann stellt sich die Frage, wie
-mehr Ärzte aufs Land gelockt werden sollen,
- die Versorgung chronisch Kranker verbessert werden kann
- oder gar höhere Löhne für Pflegekräfte möglich werden können.

Lauterbach stellt die Frage nach der Solidarität in der Gesellschaft. Ist uns das Gemeinwohl wichtiger oder doch ein paar Euros im eigenen Portemoneé?

Ach ja, ich habe vegressen. Das Thema hat nichts mit irgendwelchen Integrationsdebatten zu tun, daher wird es nur randständig diskutiert. Wie dumm von mir



zuletzt bearbeitet 21.04.2018 11:47 | nach oben springen

#418

RE: Spahn'sche Geschenke für Selbstständige

in Deutschland 21.04.2018 12:03
von Anthea | 12.430 Beiträge

Zitat von Findus im Beitrag #417
Kein Interesse an der Gesundheitspolitik? Wie schade.
Dabei gibt es viel über die Gesundheit zu reden. Karl Lauterbach (Gesundheitsexperte der SPD) kritisiert zurecht die Spahn'schen Vorschläge.

Wenn der Newcomer der CDU die Kassenbeiträge für vor allem Selbstständige senken will, wie sollen dann stellt sich die Frage, wie
-mehr Ärzte aufs Land gelockt werden sollen,
- die Versorgung chronisch Kranker verbessert werden kann
- oder gar höhere Löhne für Pflegekräfte möglich werden können.

Lauterbach stellt die Frage nach der Solidarität in der Gesellschaft. Ist uns das Gemeinwohl wichtiger oder doch ein paar Euros im eigenen Portemoneé?

Ach ja, ich habe vegressen. Das Thema hat nichts mit irgendwelchen Integrationsdebatten zu tun, daher wird es nur randständig diskutiert. Wie dumm von mir



Von mir wird es diskutiert, Findus. Und zwar vorzugsweise!!!

Die Vorstellungen von Spahn sind absolut nicht gut. Nämlich gar nicht. In Bezug darauf, dass er die Rücklagen der Kassen (zwangs?)auflösen will zugunsten einiger Euros mehr in den Taschen der einzelnen. Er folgt somit dem allgemeinen Trend, wo kurzfristig Zustimmung herrscht nach der Devise: Der tut was für uns. Das ist immer so: Mit Speck fängt man Mäuse und mit Geld Wählerstimmen.

Richtig ist aus meiner Sicht, dass ab dem 1. Januar nächsten Jahres wieder der AG hälfig an den Beiträgen der AN zur GKV beteiligt wird. Auch soll der Zusatzbeitrag (wofür sollte der eigentlich sein?) entfallen. Spahn macht eine Rechnung auf, wobei dadurch eine Entlastung von 15 Euro pro Monat stattfinden würde - ausgehend von einem Durchschnittskeinkommen von 3000 Euro brutto. Dann wird diese Wohltat natürlich wieder reißerisch mit hohen Zahlen angepriesen. Es gehe um ca. 7 Mio Euro zugunsten der Arbeitnehmer.

Der wirklich wichtigen Fragen, die du anführst und wo dringender Handlungsbedarf vonnöten ist, hat sich Spahn noch nicht angenommen.

---


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)


zuletzt bearbeitet 21.04.2018 12:04 | nach oben springen

#419

RE: Spahn'sche Geschenke für Selbstständige

in Deutschland 21.04.2018 12:31
von woipe (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #418

Der wirklich wichtigen Fragen, die du anführst und wo dringender Handlungsbedarf vonnöten ist, hat sich Spahn noch nicht angenommen.


würde er das endlich mal tun, würde er schnell merken, dass eigentlich eine beitragserhöhung statt auszahlung von almosen das gebot der stunde wäre - oder eben mehr zuschüsse aus steuergeldern bzw. sich der staat davon verabschieden müsste, das gesundheitssystem unter rein wirtschaftlichen belangen zu betreiben. ich frage mich, ob er überhaupt bis zu seiner brille gucken kann... vom tellerrand mal ganz zu schweigen und noch viel weniger darüber hinaus...


"nichts habe ich mir fester zum grundsatz gemacht, als meine lebensführung nicht nach euren vorurteilen zu gestalten." seneca
nach oben springen

#420

RE: Spahn'sche Geschenke für Selbstständige

in Deutschland 21.04.2018 13:35
von Findus (gelöscht)
avatar

Der Zusatzbeitrag in der GKV wurde eingeführt, um finanzielle Engpässe bei den Krankenkassen zu vermeiden. Wenn es möglicherweise jetzt mit Zusatzbeiträgen leichte Überschüsse gibt, ist dies der aktuellen - und zeitlich begrenzten - guten wirtschaftlichen Lage zu verdanken.
Es ist aber kein Geheimnis, dass die Wirtschaft sich zyklisch entwickelt, d.h. gute wirtschaftliche Zeiten und wirtschaftliche Depression sich abwechseln. Daher ist es nicht falsch, in guten Zeiten Reserven anzusparen, die in Krisen zur Stabilisierung zur Verfügung stehen. Reserven in der GKV sind daher eigentlich nur zu begrüßen.
Du hast Recht, Anthea. Eigentlich ständen mit all den gewünschten Verbesserungen und einer besseren Entlohnung für Pflegekräfte sogar Beitragserhöhungen an. Unter Spahn sehe ich diese nicht kommen. Ich sehe sogar die Gefahr, dass Spahns Plan Rücklagen der GKV auflösen mittelfristig sogar zu einer Absenkung der Leistungen der GKV führt - eben wegen einer sich verschlechternden Finanzlage. Seine Pläne für die GKV sehe ich daher mit großer Sorge um die Zukunft des Gesundheitswesens.
Ich glaube, dass die Diskussion um die Zukunft der Krankenversicherung eine der wichtigsten Diskussionen ist, die in nächster Zeit zu führen sind.



zuletzt bearbeitet 21.04.2018 13:37 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Komission und GroKo: Rentenniveau soll weiter sinken
Erstellt im Forum Deutschland von Findus
16 02.01.2024 16:50goto
von Findus • Zugriffe: 551
Was gibt es an der "Groko-Arbeit" zu kritisieren?
Erstellt im Forum Parteien - kritisch betrachtet von heiner
12 08.11.2019 00:46goto
von • Zugriffe: 286
Mal nachgefragt - Was ist an dieser Groko erhaltenswert?
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
21 24.09.2018 13:42goto
von Meridian • Zugriffe: 448
Rente - Streit in der GroKo
Erstellt im Forum Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm von Findus
26 27.12.2023 18:44goto
von Findus • Zugriffe: 753
Groko - da capo?
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
33 02.12.2017 19:36goto
von Findus • Zugriffe: 677
Adel verpflichtet - besonderer AfD-Watch
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
6 11.07.2017 21:28goto
von Till • Zugriffe: 2361
2017-06-24 AfD-Watch OT
Erstellt im Forum Dies und das von merte
7 25.06.2017 07:55goto
von Kammerjäger • Zugriffe: 257
Off-Topic - AfD-Watch
Erstellt im Forum Dies und das von Kammerjäger
2 24.06.2017 15:59goto
von Anthea • Zugriffe: 261
AfD - Watch
Erstellt im Forum Deutschland von Kammerjäger
319 25.09.2017 11:09goto
von Anthea • Zugriffe: 30471

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 96 Gäste , gestern 200 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2270 Themen und 50245 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: