#106

RE: Maut auf allen Straßen?

in Die Grünen 20.05.2019 12:40
von kuschelgorilla | 3.292 Beiträge

Das mit der Maut auf allen Straßen wäre sogar eine machbare Möglichkeit.
Vielleicht nicht unbedingt so, wie es der Spiegel schreibt. Ich habe mir durchaus in Gesprächen mit vielen Menschen so meine Gedanken gemacht und auch selbst über ein Konzept nachgedacht.
Alle Motorbetriebenen Fahrzeuge senden ihre Standortdaten via GPS auf einen Rechner, der dann die benutzen Straßen festlegt. Über ein Tarifsystem wir für jeden Straßenabschnitt ein bestimmter Mautbetrag fällig. Die Höhe des Mautbeitrags kann nach verschiedensten Kriterien festgelegt werden: Antriebsart der KFZ, Gewicht des KFZ, Frequentierung der Straße, Belastung für Anwohner, etc... Die ermittelte Maut für eine bestimmte Strecke wird auch abschnittsweise den für diesen Abschnitt zuständigen Institutionen zugewiesen...
So wie man aktuell die kürzesten oder schnellten Strecken im Routenplaner ausrechnen lassen kann, könnte man sich künftig auch die kostengünstigsten Strecken ausrechnen lassen... Damit ließe sich unter Umständen sogar der Verkehr etwas steuern, stark frequentierte Straßen (weil teuer) würden etwas entlastet, während weniger frequentierte Straßen eine bessere Auslastung bekämen... Ich weiß - auch dieses System ist nicht perfekt und hat auch seine Nachteile, aber ich bin der Überzeugung, dass es ein System wäre, über das sich das Nachdenken lohnen könnte...

Letztlich wird aber eine wirkliche Einsparung nur und ausschließlich über eine Reduzierung des Verkehrs funktionieren.


Meine Motivation ging heute morgen winkend und lächelnd an mir vorbei


zuletzt bearbeitet 20.05.2019 12:41 | nach oben springen

#107

RE: Maut auf allen Straßen?

in Die Grünen 20.05.2019 13:53
von Meridian | 2.875 Beiträge

Zitat von kuschelgorilla im Beitrag #106
Das mit der Maut auf allen Straßen wäre sogar eine machbare Möglichkeit.
Vielleicht nicht unbedingt so, wie es der Spiegel schreibt. Ich habe mir durchaus in Gesprächen mit vielen Menschen so meine Gedanken gemacht und auch selbst über ein Konzept nachgedacht.
Alle Motorbetriebenen Fahrzeuge senden ihre Standortdaten via GPS auf einen Rechner, der dann die benutzen Straßen festlegt. Über ein Tarifsystem wir für jeden Straßenabschnitt ein bestimmter Mautbetrag fällig. Die Höhe des Mautbeitrags kann nach verschiedensten Kriterien festgelegt werden: Antriebsart der KFZ, Gewicht des KFZ, Frequentierung der Straße, Belastung für Anwohner, etc... Die ermittelte Maut für eine bestimmte Strecke wird auch abschnittsweise den für diesen Abschnitt zuständigen Institutionen zugewiesen...
So wie man aktuell die kürzesten oder schnellten Strecken im Routenplaner ausrechnen lassen kann, könnte man sich künftig auch die kostengünstigsten Strecken ausrechnen lassen... Damit ließe sich unter Umständen sogar der Verkehr etwas steuern, stark frequentierte Straßen (weil teuer) würden etwas entlastet, während weniger frequentierte Straßen eine bessere Auslastung bekämen... Ich weiß - auch dieses System ist nicht perfekt und hat auch seine Nachteile, aber ich bin der Überzeugung, dass es ein System wäre, über das sich das Nachdenken lohnen könnte...

Letztlich wird aber eine wirkliche Einsparung nur und ausschließlich über eine Reduzierung des Verkehrs funktionieren.

Als weiteres Kriterium für die Mauthöhe sollte auch die Möglichkeit der Alternativen sein: Je mehr öffentliche Verkehrsmittel auf besagtem Streckenabschnitt es gibt, desto teurer soll dieser für den Individualverkehr werden. Umgekehrt soll die Maut niedrig sein, wo der öffentliche Nahverkehr unzureichend ist.

Im Gegenzug könnte man die Kfz-Steuer abschaffen, da die ganzen Kriterien in deinem Beitrag schon enthalten sind.


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
nach oben springen

#108

RE: Maut auf allen Straßen?

in Die Grünen 20.05.2019 13:56
von kuschelgorilla | 3.292 Beiträge

Gute Ergänzung!
Das zeigt mir, dass mit etwas gutem Willen und Kreativität vielleicht etwas zu bewegen wäre...


Meine Motivation ging heute morgen winkend und lächelnd an mir vorbei


nach oben springen

#109

RE: Maut auf allen Straßen?

in Die Grünen 20.05.2019 17:33
von Anthea | 12.469 Beiträge

Hört sich ja nicht schlecht an. Aber erscheint mir mit viel bürokratischem Aufwand verbunden?

---


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


nach oben springen

#110

RE: Maut auf allen Straßen?

in Die Grünen 20.05.2019 17:36
von kuschelgorilla | 3.292 Beiträge

Zitat von Anthea im Beitrag #109
Hört sich ja nicht schlecht an. Aber erscheint mir mit viel bürokratischem Aufwand verbunden?

---


Wenn das System erst mal steht, dürfte vor allem jede Menge Rechnerleistung gefordert sein.
Ich würde zu gerne mal gegenrechnen lassen, wie viel Energie wir für Hochleistungsrechenmaschinen in diesem Sinne hier raushauen und was dann tatsächlich eingespart und umgelegt werden kann...

Wie ich schon sagte, es gibt nix ohne auch die andere Seite der Medaille...


Meine Motivation ging heute morgen winkend und lächelnd an mir vorbei


nach oben springen

#111

Arbeitsplätze vs. Klimaschutz

in Die Grünen 24.05.2019 14:50
von kuschelgorilla | 3.292 Beiträge

Bernd Lucke (ex AfD jetzt LKR) hat eine Petition erstellt, bei der er für Klimawandel zugunsten von Arbeitsplätzen wirbt.
https://www.change.org/p/staats-und-regi...ation=combo_psf
Aus meiner Sicht ein absolutes NoGo...


Meine Motivation ging heute morgen winkend und lächelnd an mir vorbei


nach oben springen

#112

RE: Arbeitsplätze vs. Klimaschutz

in Die Grünen 24.05.2019 16:57
von Anthea | 12.469 Beiträge

Zitat von kuschelgorilla im Beitrag #111
Bernd Lucke (ex AfD jetzt LKR) hat eine Petition erstellt, bei der er für Klimawandel zugunsten von Arbeitsplätzen wirbt.
https://www.change.org/p/staats-und-regi...ation=combo_psf
Aus meiner Sicht ein absolutes NoGo...


Ich bin da etwas hin- und hergerissen. Siehe Kernsatz für mich in Luckes Petition: "Aber der Klimaschutz darf nicht gegen Wohlstand und Arbeitsplätze ausgespielt werden. Der Niedergang der Automobilindustrie könnte leicht der Vorbote für den wirtschaftlichen Niedergang ganz Deutschlands sein."

Wo er Recht haben könnte, könnte er Recht haben...

Ich konnte nicht sehen, wann Lucke die Petition gestartet hat. Wenn sie neu ist, dann wäre die Zahl der Unterstützer bis dato okay, wenn schon ein paar Tage alt, dann unterschreiben herzlich wenig. Und sein jetziges Wunschziel von 7.500 zeugt nicht gerade von Selbstvertrauen zu seiner Meinung...

PS: Aber nicht aufregen. Denk an den kommenden Donnerstag. Weil....


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


nach oben springen

#113

RE: Arbeitsplätze vs. Klimaschutz

in Die Grünen 24.05.2019 17:04
von SirPorthos | 3.127 Beiträge

Zitat von Anthea im Beitrag #112
Zitat von kuschelgorilla im Beitrag #111
Bernd Lucke (ex AfD jetzt LKR) hat eine Petition erstellt, bei der er für Klimawandel zugunsten von Arbeitsplätzen wirbt.
https://www.change.org/p/staats-und-regi...ation=combo_psf
Aus meiner Sicht ein absolutes NoGo...


Ich bin da etwas hin- und hergerissen. Siehe Kernsatz für mich in Luckes Petition: "Aber der Klimaschutz darf nicht gegen Wohlstand und Arbeitsplätze ausgespielt werden. Der Niedergang der Automobilindustrie könnte leicht der Vorbote für den wirtschaftlichen Niedergang ganz Deutschlands sein."

Wo er Recht haben könnte, könnte er Recht haben...

Ich konnte nicht sehen, wann Lucke die Petition gestartet hat. Wenn sie neu ist, dann wäre die Zahl der Unterstützer bis dato okay, wenn schon ein paar Tage alt, dann unterschreiben herzlich wenig. Und sein jetziges Wunschziel von 7.500 zeugt nicht gerade von Selbstvertrauen zu seiner Meinung...

PS: Aber nicht aufregen. Denk an den kommenden Donnerstag. Weil....





Moin,

derzeit sind wir auf dem Weg unsere große Mutter zu ermorden. Die Erde.

Was nützt eine Automobil Industrie, wenn wir keine Straßen mehr haben werden ?

Wir müssen umdenken. Noch ist es nicht zu spät.

Mutter Erde verkraftet viel, aber der Virus "Mensch" ist ein harter Gegner.

Gruß aus dem alten Land !


Si vis pacem para bellum !


zuletzt bearbeitet 24.05.2019 17:10 | nach oben springen

#114

RE: Arbeitsplätze vs. Klimaschutz

in Die Grünen 24.05.2019 17:39
von kuschelgorilla | 3.292 Beiträge

Zitat von Anthea im Beitrag #112
...
Ich bin da etwas hin- und hergerissen.


Da hast du wohl ein Problem...

Zitat von Anthea im Beitrag #112
Siehe Kernsatz für mich in Luckes Petition: "Aber der Klimaschutz darf nicht gegen Wohlstand und Arbeitsplätze ausgespielt werden.


Und was macht Lucke anderes??? Er spielt hier mit der Angst vor dem Arbeitsplatzverlust. Soll lieber die Erde untergehen...
Man kann ja bei gesichertem Wohlstand gleich mit seinem neuesten TV-Gerät beim Weltuntergang zusehen und ihn gleich für die Freunde auf Speichermedium aufnehmen...

Zitat von Anthea im Beitrag #112
Der Niedergang der Automobilindustrie könnte leicht der Vorbote für den wirtschaftlichen Niedergang ganz Deutschlands sein."


Die verfehlte Firmenpolitik ist eher schuld am wirtschaftlichen Niedergang. Wenn man sich so Schoten wie den Dieselskandal und ähnliches anguckt... Wo doch viele andere Technologien schon seit Jahrzenten verfügbar gewesen sind.

Zitat von Anthea im Beitrag #112
Wo er Recht haben könnte, könnte er Recht haben...


Nein - erst das Althergebrachte auslutschen, bis es gar nicht mehr anders geht und dann erst mit den Neuerungen Kohle schäffeln... Aber nur ganz langsam hintereinander weg einführen, damit die Profitmaximierung gesichert ist... Wie nennt das der alte Linke Noam Chomsky? Profit over People!

Zitat von Anthea im Beitrag #112
Ich konnte nicht sehen, wann Lucke die Petition gestartet hat. Wenn sie neu ist, dann wäre die Zahl der Unterstützer bis dato okay, wenn schon ein paar Tage alt, dann unterschreiben herzlich wenig. Und sein jetziges Wunschziel von 7.500 zeugt nicht gerade von Selbstvertrauen zu seiner Meinung...


Naja - Step by step... zieht das geistige Ödland ein...


Meine Motivation ging heute morgen winkend und lächelnd an mir vorbei


nach oben springen

#115

RE: Arbeitsplätze vs. Klimaschutz

in Die Grünen 31.05.2019 18:41
von kuschelgorilla | 3.292 Beiträge

Meine Motivation ging heute morgen winkend und lächelnd an mir vorbei


zuletzt bearbeitet 31.05.2019 18:42 | nach oben springen

#116

RE: Thunberg 1 Jahr nicht in der Schule

in Die Grünen 01.06.2019 18:36
von Meridian | 2.875 Beiträge

Greta Thunberg wird ein Jahr nicht in die Schule gehen.

https://www.welt.de/vermischtes/article1...zur-Schule.html

Schulpflicht hat sie ja keine mehr. Aber sie will nach diesem Jahr ins Gymnasium gehen.

Ja, sie braucht Zeit, denn sie will die Welt bereisen, und zwar nicht mit dem Flugzeug. (Dabei könnte man sie mit einem der Solarflugzeuge mitnehmen, z.B. mit demjenigen, das es um die Welt geschafft hat. Das wäre nebenbei ein großer PR-Effekt.) Offenbar fühlt sich Thunberg in einer wichtigen Mission. Nun, vielleicht ist das auch wichtig, denn wenn sie weiterhin "nur" so weiter macht, kann es sein, dass die Friday-for-Future-Bewegung irgendwann ignoriert wird. In der aktuellen, schnell-lebigen Zeit muss man sich stets was Neues einfallen lassen, um Aufmerksamkeit zu erregen. Nichts darf in einen Gewohnheitsrhythmus verfallen. Doch genau das geht schneller, als man glaubt.


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.


zuletzt bearbeitet 01.06.2019 18:36 | nach oben springen

#117

RE: Thunberg 1 Jahr nicht in der Schule

in Die Grünen 01.06.2019 20:00
von Anthea | 12.469 Beiträge

Man sollte auch nicht vergessen, dass sie ihre Stärke aus ihrer Krankheit zieht, die beim Asperger Syndrom nicht so angelegt ist, dass sie irgendwann die Lust an etwas verliert, das sie als wichtig angenommen hat.
So ist nicht anzunehmen, dass sie selbst von der Bildfläche verschwinden wird. Und neue Impulse zu "action" wird sie tagtäglich neu erhalten können.

Was ich mich frage ist, wer instrumentalisiert Greta, bzw. verdient Geld mit ihr/an ihr?
Ist und bleibt sie autark?

---


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


nach oben springen

#118

RE: Thunberg 1 Jahr nicht in der Schule

in Die Grünen 01.06.2019 20:03
von kuschelgorilla | 3.292 Beiträge

Liebe Anthea, eine Garantie dafür gibt es nicht...


Meine Motivation ging heute morgen winkend und lächelnd an mir vorbei


nach oben springen

#119

Plasiktüten

in Die Grünen 02.06.2019 20:35
von kuschelgorilla | 3.292 Beiträge

Auch in Afrika werden Zug um Zug Plastiktüten verboten.
Ist der Anfang getan und das Bewußsein für Probleme angestubst...
https://www.tagesschau.de/ausland/plasti...GvCBus3iUmzi14o
Schritt für Schritt - hoffentlich reichts noch für den Planeten...


Meine Motivation ging heute morgen winkend und lächelnd an mir vorbei


nach oben springen

#120

Umwelt - Wirtschaft - Politik - Soziales

in Die Grünen 16.06.2019 14:38
von kuschelgorilla | 3.292 Beiträge

Das Weltklima ist in einem Spannungsfeld zusehen.
Umwelt - Wirtschaft - Politik - Soziales
Die Zeit hat sich diesem mit ein paar sehr schönen Essay gewidmet.
Viel Spaß bei der Lektüre...

https://www.zeit.de/serie/demokratie-und-kapitalismus

https://www.zeit.de/wirtschaft/2019-04/i...-nachhaltigkeit

https://www.zeit.de/wirtschaft/2019-04/s...che-intelligenz


Meine Motivation ging heute morgen winkend und lächelnd an mir vorbei


nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 80 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 217 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2272 Themen und 50358 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online: