#91

RE: Auswirkungen des Klimawandels

in Die Grünen 06.02.2019 15:37
von Anthea | 12.418 Beiträge

Ich sehe da nicht unbedingt einen "Missbrauch" der Unterrichtszeit.
Eher eine Einschätzung der Situation, die, so die Regierungen so weiter machen mit dem "Klimamissbrauch" die Jugend gar keinen Unterricht mehr benötigen wird, da sie keine Zukunft mehr auf dem verwesenden Land "Erde" haben wird.

---


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


zuletzt bearbeitet 06.02.2019 16:18 | nach oben springen

#92

RE: Auswirkungen des Klimawandels

in Die Grünen 07.02.2019 07:41
von kuschelgorilla | 3.292 Beiträge

Lieber grimmstone,

das gibt sicher zu denken.
Sicher ist nicht alles, was von Mainstreammedien kommt schlecht und verwerflich, aber irgendwie ist das Lieblingskind derzeit einfach die Klimapolitik.
Weltpolitik? Wettrüsten? Wir träumen derzeit den Schlaf der ???Gerechten??? - nein eingelullt sind wir.


Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen sie doch bitte die anderen.
nach oben springen

#93

RE: Auswirkungen des Klimawandels

in Die Grünen 18.02.2019 16:30
von Meridian | 2.866 Beiträge

Es gibt wohl Unternehmen, die sich darauf vorbereiten, mit Hilfe der bevorstehenden Klimaveränderung Geld zu machen.

https://sz-magazin.sueddeutsche.de/polit...rwaermung-86825

Das ist nicht besser und nicht schlimmer als solche Unternehmen, die von Krieg und Katastrophen profitieren oder auch von schlecht durchgeführten Großprojekten wie den BER.

Einen weiteren Profit zum Thema Klima kann es aber durch eine durchaus sinnvolle und eigentlich dringend notwendige Tätigkeit (Einfangen von CO2) geben:

https://sz-magazin.sueddeutsche.de/die-l...ma-retten-85955

Europa und Amerika sollten nicht zu lange warten. Sonst droht nicht nur ein Klimakollaps, sondern sonst übernimmt China das Ganze. Die Technik dafür ist jedenfalls da.


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
nach oben springen

#94

RE: Auswirkungen des Klimawandels

in Die Grünen 18.02.2019 20:29
von kuschelgorilla | 3.292 Beiträge

Lieber Meridian,

das erinnert mich auch an die Machenschaften der Industrie, Produkte grün zu waschen, um den Konsum hoch zu halten. Der Konsum solcher vermeintlich nachhaltiger, grün gewaschener Produkte ist nur in einer Hinsicht nachhaltig: dem Konsum. Des Pudels Kern wird dabei nicht mal gestreift...

Hier übrigens etwas zu der Idee, CO2 mittels Waldwachstum/Bäume pflanzen zu binden...
https://www.sueddeutsche.de/wissen/wald-...bgase-1.4246781
Ich fürchte der Plan, auf diese Weise CO2 zu binden, wird also sehr schnell obsolet, wenn wir uns nicht grundlegend ändern...


Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen sie doch bitte die anderen.
nach oben springen

#95

RE: Auswirkungen des Klimawandels

in Die Grünen 20.02.2019 15:04
von kuschelgorilla | 3.292 Beiträge

Oh - und wenn ich schon beim Thema Greenwashing bin...

Hier ein Beitrag zur Eier-Produktion. Was hier als Bio-Eier bezeichnet wird.


Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen sie doch bitte die anderen.
nach oben springen

#96

RE: Auswirkungen des Klimawandels

in Die Grünen 07.03.2019 21:28
von kuschelgorilla | 3.292 Beiträge

Der Klimawandel soll durch Fortschritt aufgehalten werden.
Wollen wir uns wirklich mit e-Autos fortbewegen???
Ich habe dazu einen netten TV-Beitrag gesehen...
Externalisierung pur - und umweltschonender wirds auch nicht...


Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen sie doch bitte die anderen.
nach oben springen

#97

Schülerproteste jeden Freitag

in Die Grünen 10.03.2019 13:04
von Meridian | 2.866 Beiträge

Schon seit Monaten gibt es ja jeden Freitag Schülerproteste gegen die Umweltverschmutzung, angeführt von Greta Thunberg. In linken Kreisen ist meist Sympathie zu erkennen, in liberal-konservativen Kreisen ist man gespalten. Merkel befürwortet die Proteste, einige CDUler wollen, dass die Schüler in der schulfreien Zeit protestieren, angeblich mit der Begründung, wenn man die freie Zeit dafür opfert, kommt das besser an. Ich sage: es kommt gar nicht an. Die Schüler wissen es halt besser, wo es weh tut.

Auch Christian Lindner ist gegen die Schülerproteste.

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...-a-1257086.html

Man solle es Profis überlassen. Doch die Profis werden von der Politik ja kaum gehört, von den Schülern dagegen viel mehr. Ein Profi hat ja bereits Lindner widersprochen.

Die AfD sagt dazu gar nichts. Aber ich glaube, dort gibt es nicht wenige, welche die Protestierer von der Polizei zur Schule vorführen lassen wollen, die Eltern wegen Nichtbeachtung der Schulpflicht bestrafen wollen zusammen mit einer Meldung ans Jugendamt.


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
nach oben springen

#98

RE: Schülerproteste jeden Freitag

in Die Grünen 10.03.2019 14:44
von kuschelgorilla | 3.292 Beiträge

Lieber Meridian,

wenn ich den Lindtner da palavern höre, dann denke ich immer an den alten Spruch der den Cree Indianern in den Mund gelegt wurde, aber trotzdem nicht weniger wahr ist. So ist es halt, wenn man einen Profi allein in der Ökonomie und Technologie zur verorten gedenkt.

Zitat
Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet Ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.



Die klassisch arrogante Art von oben herab auf die Hernwachsenden zuzugehen, ohne sich von deren Wissensstand ein Bild gemacht zu haben.


Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen sie doch bitte die anderen.
nach oben springen

#99

RE: Schülerproteste jeden Freitag

in Die Grünen 12.03.2019 18:29
von Meridian | 2.866 Beiträge

Weil so schön ist, hier eine Satire über Lindner.

https://www.der-postillon.com/2019/03/ch...dner-profi.html


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
nach oben springen

#100

RE: Luftverschmutzung

in Die Grünen 13.03.2019 18:45
von kuschelgorilla | 3.292 Beiträge

Eine Studie besagt, dass die Luftverschmutzung in Europa ärger ist, als bislang angenommen.

https://www.gmx.net/magazine/politik/stu...uft-eu-33606642


Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen sie doch bitte die anderen.
nach oben springen

#101

RE: Luftverschmutzung

in Die Grünen 14.03.2019 10:06
von Meridian | 2.866 Beiträge

Aha, die Lebenserwartung ist in Europa also 2 Jahre niedriger durch die Luftverschmutzung. Ist doch ok. Das spart Geld bei der Rentenkasse. Und wenn die Luft noch dreckiger wird, spart es damit noch mehr Geld. Am besten man nimmt China als Vorbild. Oder gleich Indien. Das überholt China derzeit bei der Luftverschmutzung. CN fängt wenigstens an, Gegenmaßnahmen zu ergreifen (wenn auch unzureichend); für Indien zählt immer noch der wirtschaftliche Aufschwung, koste es was es wolle. Angeblich liegen 15 der 16 am meisten Luft-verpesteten Städte in Indien.

In der DDR wusste man es ja. Die Arbeiter in den Chemiewerken Bitterfeld, Buna und Leuna wurden ja sehr gut bezahlt, denn sie erreichten das Rentenalter oft nicht (d.h. sie bekamen mit dem Gehalt die Rente sozusagen sofort mitbezahlt).

Aber im Ernst: Gerade Westdeutschland war ja Vorreiter, was die Rauchfilterung von Kohlekraftwerken betrifft. Schön und gut. Der sichtbare Staub wird damit abgefangen, aber das Unsichtbare, Feinstaub, Feinststaub und geringe Spuren von sehr giftigen Gasen wie Dioxine, aber auch Spuren von radioaktiven Substanzen wie Uran und Spuren giftiger Metalle wie Quecksilber (beides in Braunkohle geringfügig enthalten), entweicht weiterhin aus dem Schornstein bzw. wird durch Wind in den offenen Tagebauten aufgewirbelt.

Alles nur geringste Spuren von dafür sehr giftigen Substanzen. Und über deren mögliche Wechselwirkung ist noch weniger bekannt.


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
nach oben springen

#102

Windkraft über alle konventionelle...

in Die Grünen 14.03.2019 19:59
von Meridian | 2.866 Beiträge

Das windige bis stürmische Wetter im März sorgt derzeit, dass in diesem Monat bislang mehr Strom aus Windkraft kommt als auf Braunkohle, Steinkohle, Gas und Atomkraft zusammen. Das dürfte noch halten bis Anfang nächster Woche. Danach flaut der Wind ab.

http://www.sonnenseite.com/de/energie/er...eutschland.html

Zusammen mit den anderen erneuerbaren Energien liegt der Anteil bei über 60%. Nur bei einer Aussage stimme ich nicht ganz überein:

Zitat
Diese Zahlen zeigen, dass der für 2030 angestrebte Anteil von 65 Prozent erneuerbarer Energien technisch möglich ist. Ziel muss es sein, diesen Anteil über ein ganzes Kalenderjahr zu halten



Wenn so viele Wind- und Photovoltaikanlagen gebaut sind, dass sie zusammen mit den Biomasseanlagen und Wasserkraftwerken (hier nur geringer Zubau erwartet) unter durchschnittlichen Bedingungen zu 65% der Stromversorgung beitragen, dann würden sie unter Spitzenzeiten weit mehr produzieren, d.h. nahe 100%. Und ich weiß nicht, ob das unsere Strominfrastruktur aushalten würde. Die derzeitigen knapp 65% werden zu Spitzenzeiten produziert. Wir haben eine für März erstaunlich permanente Sturmtiefwetterlage. Eigentlich passt das eher zu Dezember oder Januar. Aber so geht's halt, wenn sich der Frühling im Februar zu früh meldet...


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
nach oben springen

#103

Der Altmaier-Torpedo

in Die Grünen 28.04.2019 13:37
von kuschelgorilla | 3.292 Beiträge

Hier hab ich grad ein Fundstück aufgesammelt...
Ich sag auch hier - lesen - nachdenken - versenken...
https://www.rubikon.news/artikel/die-oko-manipulation


Meine Motivation ging heute morgen winkend und lächelnd an mir vorbei
nach oben springen

#104

Maut auf allen Straßen?

in Die Grünen 28.04.2019 21:34
von Meridian | 2.866 Beiträge

Hier ein interessantes Konzept, um den Straßenverkehr in Griff zu bekommen.

https://www.spiegel.de/auto/aktuell/city...-a-1264408.html

Schlimm sind nicht nur die Abgase, sondern auch der immer stärkere Verkehr, verbunden mit Lärm, Staus und Zeitverschwendung. Eine Umstellung auf Elektrofahrzeuge würde bei gleicher Politik nichts ändern. Man kann auch elektrisch im Stau stehen.

Doch Alternativen dazu müssen überall verfügbar gemacht werden, auch im Ländlichen, wo man auf das Auto angewiesen ist.
Interessant auch die Bilderserie zu 7 Städten mit interessanten Ansätzen im Umgang mit dem Verkehr.


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
nach oben springen

#105

RE: Kostenloser ÖPNV

in Die Grünen 20.05.2019 12:28
von kuschelgorilla | 3.292 Beiträge

Hier noch mal ein Beitrag zum kostenlosen ÖPNV
Wirklich neu ist mir das nicht, aber es unterfüttert andere Beiträge...
http://oekosozialismus.net/wp-content/up...rkehrsumbau.pdf


Meine Motivation ging heute morgen winkend und lächelnd an mir vorbei


zuletzt bearbeitet 20.05.2019 12:28 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 245 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 183 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2268 Themen und 50219 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online: