#976

RE: Photovoltaik und Stromverbrauch

in Die Grünen 04.06.2022 14:52
von Findus | 2.504 Beiträge

Wie wäre es, deinen Gedanken von einer negativen Reglementierung in eine positive Belohung umzuwandeln? Gib den Hausbesitzern Anreize für die Installation einer PV - Anlage, die sie nicht abschlagen können. Im Handumdrehen werden wir über Handwerkermangel reden, weil die Auftragsbücher übervoll sind.


nach oben springen

#977

RE: Photovoltaik und Stromverbrauch

in Die Grünen 04.06.2022 15:29
von Meridian | 2.857 Beiträge

Zitat von Findus im Beitrag #976
Wie wäre es, deinen Gedanken von einer negativen Reglementierung in eine positive Belohung umzuwandeln? Gib den Hausbesitzern Anreize für die Installation einer PV - Anlage, die sie nicht abschlagen können. Im Handumdrehen werden wir über Handwerkermangel reden, weil die Auftragsbücher übervoll sind.


Oder Mangel an Solarmodulen selber wegen der eingeschränkten Handelsketten seit dem Krieg in der Ukraine. Zudem ist der Handel mit China eingeschränkt, solange dort noch strikte Corona-Maßnahmen am Laufen sind.


Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.
(Benjamin Franklin)
nach oben springen

#978

RE: Photovoltaik und Stromverbrauch

in Die Grünen 04.06.2022 15:33
von Findus | 2.504 Beiträge

Zitat von Meridian im Beitrag #977
Oder Mangel an Solarmodulen selber wegen der eingeschränkten Handelsketten seit dem Krieg in der Ukraine. Zudem ist der Handel mit China eingeschränkt, solange dort noch strikte Corona-Maßnahmen am Laufen sind.


Diesen Mangel löst Atue mit seinen Ideen genau so wenig.


nach oben springen

#979

RE: Photovoltaik und Stromverbrauch

in Die Grünen 04.06.2022 15:46
von Meridian | 2.857 Beiträge

Hier eine neue Idee:

Windthermische Anlagen

Also Wärme direkt aus Windenergie. Mit "direkt" ist tatsächlich gemeint, dass die Bewegungsenergie direkt in Wärme umgewandelt wird und nicht über den Weg der elektrischen Energie. Könnte interessant werden. Denn mit Strommangel haben wir bei einem Ausfall der Gasimporte weniger zu kämpfen, sondern mit einem Mangel an Wärme. Das Festhalten am Abschalten der 3 Atomkraftwerke zeigt, dass wir genug Strom auch ohne Gas haben. Doch problematisch ist die Wärme.


Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.
(Benjamin Franklin)
nach oben springen

#980

9 - Euro Ticket

in Die Grünen 06.06.2022 12:51
von Findus | 2.504 Beiträge

Auch das Chaos rund um das politisch beförderte 9-Euro - Ticket sollte uns klimapolitisch zu denken geben. Wie soll öffentlicher Nahverkehr zu günstigen Preisen denn bitte funktionieren, wenn es an Wagen, Gleisen und im ländlichen Raum sogar an Haltepunkten fehlt?
Vor allem Städter machten sich auf den Weg zu touristischen Zielen. Fahrräder konnten nicht mitgenommen werden. Reisende blieben an Bahnhöfen stehen. Teilweise wurden Züge geräumt.
Die Verkehrswende ist ein Stück grüne Politik. Wie das Beispiel des 9-Euro-Tickets zeigt, ist sie jedoch ohne eine vernünftige Planung von Infrastruktur nicht machen. Die Grünen sollen wenn sie es mit der Verkehrswende erst meinen endlich einmal in der Ampel die Stärken sozialdemokratischer Infrastrukturpolitik abfordern. Oder meinen es die Grünen vielleicht selbst nicht ernst mit der Förderung des ÖPNV?


nach oben springen

#981

RE: 9 - Euro Ticket

in Die Grünen 06.06.2022 17:45
von Meridian | 2.857 Beiträge

Mich persönlich hat das 9€-Ticket noch nicht getroffen. Die Berliner S-Bahn (auch: U-Bahn, Straßenbahn und Busse) habe ich jedenfalls nicht voller als sonst erlebt, heute sogar leerer. Anders soll es bei den Regionalzügen sein. Wenn ich das 9@-Ticket nutzen werden, dann vielleicht werktags zu einem Ostsee-Ausflug bei Regen. Regen am Meer hat ja auch seine Reize.

Der Postillon lässt sich dabei regelrecht aus.

Schieber aus Japan:
https://www.der-postillon.com/2022/06/profis-aus-japan.html

Abhilfe wären Sitze auf dem Zugdach. Schade, dass darin nicht steht, dass man die Oberleitung auch für das Laden von Handy und Laptops nutzen kann.
https://www.der-postillon.com/2022/05/extra-sitze.html

Auch Teuerungen wegen Inflation und Schwarzmarktpreisen werden erwähnt:
https://www.der-postillon.com/2022/05/9-...hwarzmarkt.html
https://www.der-postillon.com/2022/05/in...uro-ticket.html

Überfüllte Bahnhöfe wegen Reporter-Ansturm:
https://www.der-postillon.com/2022/06/9-...t-reporter.html

Und wie Sylt den Proll-Tourismus vermeiden will:
https://www.der-postillon.com/2022/06/hi...uro-ticket.html
Anfang September soll der Damm wieder repariert sein.


Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.
(Benjamin Franklin)
nach oben springen

#982

RE: 9 - Euro Ticket

in Die Grünen 06.06.2022 18:02
von Findus | 2.504 Beiträge

Man kann das von der humoristischen Seite nehmen, die Pannen beim 9 - Euro-Ticket.
Ich frage mich jedoch ernsthaft, was ich mit dem Billig-Ticket soll. Im Alltag gibt es keinen nennenserten Nahverkehr, der genutzt werden könnte. Für weitere Reisen schrecken die Bilder vom Bahnchaos ehrlich gesagt vom Kauf ab.
Ich finde es befremdlich, dass ein 9 - Euroticket rausgehauen wird und nicht einmal mehr die notwendige Infrastruktur für eine im ländlichen Raum lohnende Nutzung des Tickets vorhanden ist.

Grüne Politik denkt leider immer nur in Großstadtkategorien. Nicht jedoch an die Bedürfnisse von Klein- und Mittelstädte oder gar den ländlichen Raum. Man hat den Eindruck, gerade das Land soll nur den regenerativen Energiehunger der Städte stillen, wird als eigenständige Region jedoch überhaupt nicht wahrgenommen.
Sehr schade und leider trotz Sympathien für die Leistung von Robert Habeck wenig glaubwürdig.



zuletzt bearbeitet 06.06.2022 18:07 | nach oben springen

#983

RE: 9 - Euro Ticket

in Die Grünen 06.06.2022 18:19
von Meridian | 2.857 Beiträge

Ich habe das Ticket auch gar nicht gekauft, denn ich habe ein Ticket-Abonnement für Berlin. Damit habe ich automatisch das 9€-Ticket, und für die 3 Monate kostet es 9€ und ist deutschlandweit gültig. Ausgenutzt habe ich es noch nicht, d.h. ich bin im Juni noch nicht aus Berlin rausgefahren. Doch ich könnte es bereits mit der S-Bahn, wenn ich will. Nach Bernau geht es bislang ohne Probleme, denn touristisch ist das nicht allzu interessant. Bernau ist eine Kreisstadt nord-nordöstlich von Berlin mit einigen Schönheiten, aber nichts Herausragendem. (Nur politisch ist Bernau etwas Besonderes, denn das Direktmandat für diesen Wahlkreis hat ein Freier Wähler, und das auf Landtagsebene. Daher ist auch die FW im Landtag.)

Kritischer ist bereits die Heidekrautbahn, die vom S-Bhf Karow losgeht. Es ist eine klassische Nebenbahn, die ins Ländliche führt und die Stilllegungsdrohungen überstanden hat (eigentlich das, was du, @Findus, sehr gerne überall im Ländlichen hättest). Doch diese Züge sind voll, v.a. diejenigen bis nach Wandlitzsee, ein gerne genutztes Ausflugsziel der im Norden Berlins Lebenden.
Nebenbei: Der ursprüngliche Zweig nach Berlin, S-Bhf Wilhelmsruh, wird nun reaktiviert, und ab 2024 sollen zudem Wasserstoffzüge fahren.


Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.
(Benjamin Franklin)
nach oben springen

#984

RE: 9 - Euro Ticket

in Die Grünen 06.06.2022 19:58
von Findus | 2.504 Beiträge

Es würde mich freuen, Merdian, wenn ich für die eine oder andere Strecke auch mal direkt den Zug nehmen könnte. Der nächste Bahnhof ist mit dem Bahnbus eine Stunde entfernt. Mit P+R und Anreise per Auto immer noch 40 Minuten. Dazu ist die Streckenauswahl auf zwei Richtungen begrenzt.
Streckenreaktivierungen würden bereits helfen, an die bestehenden Bahnstrecken Anschluss zu bekommen. Auf dem Land kannst du nicht auf das Auto verzichten - es seie denn, du hast endlos Zeit für den Weg. Doch mit einer Wiederanbindung der Fläche an das bestehende Bahnnetz könnte zumindest ein ordentlicher Teil der Mobilität sich auf den Zug verlagern.
Zum Thema Busse: Langsam, wenn nicht Bahnbus dann sehr unregelmäßig getaktet und unattraktiv alte Fahrzeuge.


nach oben springen

#985

RE: 9 - Euro Ticket

in Die Grünen 06.06.2022 23:15
von Atue (gelöscht)
avatar

Zitat von Findus im Beitrag #976
Wie wäre es, deinen Gedanken von einer negativen Reglementierung in eine positive Belohung umzuwandeln? Gib den Hausbesitzern Anreize für die Installation einer PV - Anlage, die sie nicht abschlagen können. Im Handumdrehen werden wir über Handwerkermangel reden, weil die Auftragsbücher übervoll sind.


Es gibt heute schon stimulierende Regelungen - nur eines können die halt nicht: Nicht vorhandenes Kapital herbeizaubern. Man kann sehr viel machen - beispielsweise einfach die Stromzähler rückwärts laufen lassen, anstatt aus dem Häuslebesitzer einen Unternehmer zu erzwingen. Dann bekommt man bei negativer Bilanz einfach eine passende Rückvergütung des Stromanbieters in Höhe des jeweiligen Preises zu diesem Zeitpunkt von der Strombörse....

Stimulieren könnte auch, die 70%-Sperre wegfallen zu lassen. Die ist einfach aus der Zeit gefallen.

Auch meine Regelung wirkt ja stimulierend - denn schließlich kauft denen, die sich eine PV einfach nicht leisten können, ein Stromanbieter ihre Dachfläche zur Installation von PV-Modulen ab. - der zahlt dafür Miete o.ä. - eventuell auch nur einen vergünstigten Strompreis.....

Du redest gerne so, als ob man Menschen nur genügend stimulieren müsste....dann würde alles gehen. Das verkennt aber den Menschen als Reiz-Reaktions-Maschine - die er nun mal nicht ist. Es gibt auch ausreichend viele Menschen, die wollen etwas einfach nur deshalb nicht, weil sie es nicht wollen. Es gibt Sturheit, Starrsinn, Egoismus und vieles weiteres mehr. Auch das gehört zum Menschen. Deshalb ist es richtig, nicht jede für das Überleben der Menschheit notwendige Maßnahme erst noch mit pudern von Ärschen zu begleiten, sondern auch mal klar Kante zu zeigen, und eindeutige Pflöcke in die Landschaft zu schlagen.

Das mit dem Überreden hat die letzten 100 Jahre nicht sonderlich gut geklappt.....



nach oben springen

#986

RE: 9 - Euro Ticket

in Die Grünen 06.06.2022 23:28
von Atue (gelöscht)
avatar

Zitat von Findus im Beitrag #982
Grüne Politik denkt leider immer nur in Großstadtkategorien.


Das 9€-Ticket geht auf Kosten der FDP - Volker Wissing ist der Verkehrsminister.

Grüne Politik ist derzeit die, die mal Tacheles in der Außenpolitik redet.
Grüne Politik ist die, die ernsthafte Sanktionen gegen Russland durch eine entsprechende Wirtschaftspolitik möglich macht.
Grüne Politik ist die, die landwirtschaftliche Flächen per Sondergenehmigung freigibt, damit man was gegen die Ernteausfälle aus der Ukraine machen kann.
Grüne Politik ist die, die den Menschen klar sagt, dass trotzdem Lebensmittel und Energie teurer werden.
Grüne Politik ist aber auch, dass man Maßnahmen mitträgt, hier wenigstens in Teilen einen Ausgleich zu ermöglichen. Wie so etwas gerecht aussehen kann, wäre aber dann doch noch mehr Aufgabe des Finanzministers (FDP) und des Sozialministers (SPD). Da hat man Rentner und Studenten wieder mal vergessen......


Es wäre mal an der Zeit, dass auch die FDP-Minister ihren Job machen. Der Verkehrssektor ist bezogen auf die Klimapolitik noch immer völlig falsch aufgestellt. Und das 9€-Ticket.....typisch FDP. Nix nachhaltiges.....nur Aktionismus.
Blockade gegen ein sinnvolles Tempolimit - FDP-Politik pur.

Über einen sauberen Haushalt reden, aber selbst Sondervermögen und Haushaltstricksereien anzugehen - typisch FDP.


Es ist kein Wunder, dass die Grünen bei aktuellen Umfragen steigende Werte haben - anders als die Mit-Ampel-Koalitionäre liefern die Grünen.

Ich wünsche mir, dass die FDP-Werte auch steigen - aber nicht deshalb, weil die FDP so toll ist, sondern weil die FDP endlich mal nicht nur redet, sondern auch liefert.

Und die SPD?....Seufz......



nach oben springen

#987

RE: 9 - Euro Ticket

in Die Grünen 12.06.2022 18:47
von Meridian | 2.857 Beiträge

@Findus

Ich antworte auf deinen Beitrag #48 vom Thread "Keine Kinder der Umwelt zuliebe?" hier, da er hier besser passt

Trotzdem sind Feuer und Brände durch Kriege ein Klacks zu den natürlich auftretenden jährlichen Waldbränden alleine in Sibirien. Ich will Kriegshandlungen damit keineswegs rechtfertigen oder verharmlosen. Alleine das menschliche Leid ist ungleich schlimmer.

Zu Russlands Energiepolitik im eigenen Land: Es ist tatsächlich das einzige große Flächenland, das nur wenig zur Energiewende beigetragen hat, auch wenn Windenergie und PV in den letzten Jahren einige Fortschritte machten. Gerade der Krieg könnte den Fortschritt wieder zunichte machen, denn gerade Windräder kamen aus dem Westen, PV-Anlagen dagegen aus China. Bezogen auf die Bevölkerung von 140 Mio Einwohnern ist aber RU in dieser Größenordnung nicht das einzige rückständige Land bei der Energiewende. Bangladesh und Mexiko haben ähnliche Einwohnerzahlen. In Bangladesh ist die Energiewende in den Anfängen, aber BD ist auch ein Entwicklungsland. Mexiko ist dagegen weiter als Russland. Vom Entwicklungsstand würde ich Russland sogar weiter sehen, zumindest ist das technische Know-how dort sehr ausgeprägt. Japan hat z.B. auch eine ähnliche Einwohnerzahl, ist aber deutlich weiter mit der Energiewende.

---------------------------------

Und hier 2 Links mit den weltweiten Installationen von Windenergie und Photovoltaik nach Ländern weltweit, Stand: Ende 2021, leider auf englisch. Am besten runterscrollen bis zu den Tabellen.

Windenergie:
https://en.wikipedia.org/wiki/Wind_power_by_country

Leider sind nur die gesamten Installationen vom Jahresende angegeben, nicht der Zubau. Russland sieht man als späten Aufsteiger beim Ausbau der Windenergie und ist jetzt auf Platz 31 vor der Ukraine (32). Trotzdem ist es wenig, verglichen mit dem hohen Energieverbrauch in RU (alleine wegen schlechter Wirkungsgrade veralteter Kraftwerke und des hohen Bedarfs im Winter). Ein wahrer Senkrechtstarter ist 2021 Vietnam (22), verglichen mit der Installation von 2020. Aber auch ein sehr hoch entwickeltes Land ist bei der Windenergie nicht zu finden: Die Schweiz, jedenfalls nur in der älteren Statistik. Da die neue Statistik nur Länder mit über 100MW (0,1GW) anzeigt, hat die Schweiz offenbar weniger. Allerdings hat CH schlechte Windwerte, eher noch schlechter als in Süddeutschland, und in den Alpen will man wegen Tourismus die Landschaft nicht versauen.

Hier die Photovoltaik:

https://en.wikipedia.org/wiki/Solar_power_by_country

Diesmal sind zusätzlich die jährlichen Zubauten angegeben. Hier ist UA mit ca. 8GW weit vor RU mit ca. 1,6GW. (Alleine der Zubau 2021 ist für UA beeindruckend.) Offenbar will RU den Ausbau der PV durch Eroberung in der Ukraine vorantreiben. Wenn die Anlagen in den Kämpfen nicht zerstört werden, könnte RU auf diese Weise viel PV wortwörtlich erobern. Die Schweiz steht hier deutlich besser da als bei der Windenergie, könnte aber noch mehr daraus machen. Bezogen auf die Weltbevölkerung hat auch Indien allen Grund, seinen Ausbau zu beschleunigen. Es sollte eigentlich deutlich vor Deutschland und Japan liegen.


Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.
(Benjamin Franklin)
nach oben springen

#988

RE: 9 - Euro Ticket

in Die Grünen 13.06.2022 00:08
von Atue (gelöscht)
avatar

Folgenden Artikel kann ich mal nur empfehlen:
Sonnenseiten

Und nochmals der Hinweis: die steuerlichen Maßnahmen bezüglich Benzin waren eine Idee der FDP.....nicht der Grünen......wirkt nicht, bringt nix......aus grüner Sicht kann man nur sagen: Gut so. Wir brauchen auch nicht mehr Verkehr, weil Benzin staatlich organisiert etwas billiger wird, sondern wir brauchen ein generelles Umsteuern bei der Mobilität in Richtung Nachhaltigkeit. DAS ist was ganz anderes.


Auch ein 9€-Ticket ist jetzt grundsätzlich Grünen-kompatibel - will heißen, man kann so eine Maßnahme auch in Koalition mit den Grünen machen.....grüne Verkehrspolitik wäre aber eine andere: Erst mal vernünftig die Voraussetzungen schaffen, dass die Bahn auch nachhaltig deutlich mehr Personen befördern kann.....um so etwas umzusetzen, braucht man passende Koalitionspartner, die auch nur halbwegs die Zusammenhänge begreifen - oder eine eigene Mehrheit. Beides haben die Grünen derzeit nicht. So gesehen kommt dann so etwas wie das 9€-Ticket raus.....es ginge besser, aber leider nicht solange FDP und SPD noch entscheidend mitregieren......und noch nicht verstanden haben, wie man so etwas vernünftig organisiert.

Seufz - Klientelpolitik von SPD und FDP.....kostet uns Steuerzahler Milliarden und bringt eigentlich nix.



nach oben springen

#989

RE: 9 - Euro Ticket

in Die Grünen 13.06.2022 11:19
von Meridian | 2.857 Beiträge

Ich frage mich, ob mit dem 9€-Ticket sogar beabsichtigt werden soll, das Zugfahren nachhaltig zu vergraulen. Der Spruch "Genießen Sie das Leben in vollen Zügen" bekommt hier eine ganz andere Bedeutung. Während bei mir in Berlin U- und S-Bahnen nur unwesentlich gefüllter sind (höchstens diejenigen als Zubringer zu Zügen in Touristenregionen), sind die Regionalzüge oft deutlich voller. Allerdings wird der Brei heißer gekocht, als es ist. Ich verlinke aus einem Bahnforum zwei Reiseberichte (Franke und Brandenburg) zum 9€-Ticket:

https://www.drehscheibe-online.de/foren/...hp?003,10106993

Nicht alle RB/RE-Züge sind überfüllt.

Ich persönlich wäre für ein andere Preissystem beim ÖPNV: Niedrigerer Grundpreis, dafür weniger Ausnahmen wie Sparpreise, jedoch weiterhin Ermäßigungen durch Bahncard. Eher würde ich die Rückfahrt, wenn sie sofort mitgebucht wird, ermäßigen*. Das macht das ganze übersichtlicher und sorgt für weniger Verwaltungsaufwand.


*Das habe ich in England erlebt: Ein Ticket Leicester - Sheffield kostete 22 Pfund, mit Rückfahrt 22,50 Pfund, also kaum mehr.


Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.
(Benjamin Franklin)
nach oben springen

#990

RE: größter PV-Park Europas bei Leipzig

in Die Grünen 13.06.2022 18:51
von Meridian | 2.857 Beiträge

Bei den großen PV-Analgen tut sich immer mehr.

https://www.solarserver.de/2022/06/13/gr...eipzig-geplant/

Die Größe allein ist es nicht, sondern, dass bei diesem Park mehrere Forschungen daran anhängig gemacht werden wie Agri-PV und Speicherungen. Interessant finde ich den Begriff "Wasserstoff-Feststoffspeicher". Leider führt der Link im Bericht nicht weiter. Ich habe aber einen Artikel dazu von 2018 gefunden:

https://www.internationales-verkehrswese...rung-feststoff/

Vielleicht wird das Erforschte nun in der Praxis getestet.


Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.
(Benjamin Franklin)
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 127 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 165 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2261 Themen und 50127 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online: