#691

RE: Russland und die Windkraft

in Die Grünen 14.02.2021 14:07
von Findus | 2.504 Beiträge

Zitat von Meridian im Beitrag #690
Enercon (der "Mercedes" unter den deutschen Windkraftherstellern) realisiert zusammen mit Rosatom Windparks in Russland. Rosatom leitet die zivile und militärische Atomindustrie des Landes und kontrolliert 151 Produktions- und Forschungsstätten des atomaren Bereiches.


Ist es dir lieber, wenn ein angeschlagenes Windenergieunternehmen pleite geht, damit die Grünen ein ökologisch sauberes Gewissen haben können? Ich denke da sowohl an das Klima als auch an die Arbeitsplätze als wesentliche Gründe, sich in der Krise auch solchen nicht 100% optimalen Kooperationen zu verschließen.
Und bedenke auch einmal Folgendes: Enercon kann durch die Kooperation Klimabotschafter in Osteuropa werden.



zuletzt bearbeitet 14.02.2021 14:07 | nach oben springen

#692

RE: Zement

in Die Grünen 14.02.2021 19:06
von Meridian | 2.857 Beiträge

Zur Windkraft in RU:

Natürlich ist mir lieber, die Windkraft zu fördern, auch wenn dazu die Zusammenarbeit mit einem staatliche Atomkonzern vonnöten ist.

Ein anderes Thema: Zement. Zwar satirisch dargestellt, aber deswegen umso drastischer:



Ohne Worte... Klar, dass der Vorschlag von einem Grünen, Einfamilienhäuser zu verbieten, die Zementindustrie alarmiert. Im Grund haben die Grünen in ein Wespennest gestochen, und das auch noch ungeschickt.

Mein Gott, was ist Deutschland von umweltschädlichen Lobbys durchsetzt: Zementlobby, Agrarlobby zusammen mit der chemischen Industrie, die Düngemittel entwickelt und der Pharmabranche. Und natürlich die Autolobby...

Mit demokratischen Mitteln sind diese Lobbys nicht zu brechen. Eine Diktatur will ich deswegen nicht. Man kann nur die umweltfreundlichen Alternativen fördern.


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.


kuschelgorilla hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 14.02.2021 19:10 | nach oben springen

#693

RE: Zement

in Die Grünen 14.02.2021 19:15
von Till (gelöscht)
avatar

Zitat von Meridian im Beitrag #692
Mein Gott, was ist Deutschland von umweltschädlichen Lobbys durchsetzt: Zementlobby, Agrarlobby zusammen mit der chemischen Industrie, die Düngemittel entwickelt und der Pharmabranche. Und natürlich die Autolobby...

Und die Fluglobby ... In Frankreich will man Inlandsflüge verbieten, wenn die Städte per TGV erreichbar sind. Und bei uns? Ich glaube, undenkbar.



kuschelgorilla findet das Top
nach oben springen

#694

RE: Zement

in Die Grünen 14.02.2021 19:32
von Findus | 2.504 Beiträge

Zitat von Mecki im Beitrag #693
Zitat von Meridian im Beitrag #692
Mein Gott, was ist Deutschland von umweltschädlichen Lobbys durchsetzt: Zementlobby, Agrarlobby zusammen mit der chemischen Industrie, die Düngemittel entwickelt und der Pharmabranche. Und natürlich die Autolobby...

Und die Fluglobby ... In Frankreich will man Inlandsflüge verbieten, wenn die Städte per TGV erreichbar sind. Und bei uns? Ich glaube, undenkbar.


Die Ökobilanz eines ICE ist deutlich besser. Und rechnet man den Check-in mit, so entfällt der mutmaßliche Zeitvorteil des Inlandsfluges gänzlich.
Kurz: Bahnnetz ausbauen!


nach oben springen

#695

RE: Klimaschutz in der EU

in Die Grünen 17.02.2021 12:41
von Meridian | 2.857 Beiträge

Alle EU wollen Klimaschutz, aber wenn es ans Eingemachte geht, wollen alle den Schwarzen Peter anderen Ländern unterschieben.

https://www.spiegel.de/wissenschaft/mens...6a-f357ba4d892f

Hier hat Greta schon recht, wenn sie alles bisherige Gerede auf ein "blablabla" reduziert.


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
nach oben springen

#696

RE: Klimaschutz in der EU

in Die Grünen 25.02.2021 19:37
von Till (gelöscht)
avatar

Die schönsten Satiren schreibt immer noch das Leben. Jetzt schießt die FDP in bester AfD-Manier gegen den WDR

WDR und die Klimakrise

und demonstriert doch nur wieder ihre eigene Konzeptlosigkeit in Sachen Klimawandel.



nach oben springen

#697

RE: Klimaschutz in der EU

in Die Grünen 27.02.2021 00:17
von Atue (gelöscht)
avatar

Das wesentliche Konzept der FDP ist es, den Klimawandel den ökonomischen Marktkräften zu überlassen......

Was die FDP dabei übersieht: Aus Sicht des Klimas ist der Mensch ziemlich irrelevant.....
Bei ungeeignetem Klima aber wird der Mensch irrelevant.
Und dann sind ökonomische Marktkräfte irrelevant......


Die FDP überlässt also den Klimawandel etwas, was sich selbst irrelevant entwickelt......und den Menschen obsolet macht.

Man könnte auch sagen: Die FDP hat einen fundamentalen Denkfehler - denn die Menschen sind nicht für die Wirtschaft da, sondern die Wirtschaft für die Menschen.



nach oben springen

#698

RE: Klimaschutz in der EU

in Die Grünen 27.02.2021 13:27
von Findus | 2.504 Beiträge

Unabhängig von der Meinung zur FDP, du übersiehst gerade Atue, dass die Marktwirtschaft davon ausgeht, dass die Menschen am Markt rationale Entscheidungen treffen. Der Gegenpol den du beschreibst wäre dann wohl die Politik einer grünen Kaderpartei.

Ich finde in diesem Zusammenhang dein Argument gegen den Markt wenig hilfreich. Die Frage müsste doch eher andersrum die sein, wie der Markt Mensch und Klima dienen kann.



zuletzt bearbeitet 27.02.2021 13:28 | nach oben springen

#699

RE: Klimaschutz in der EU

in Die Grünen 27.02.2021 17:06
von Till (gelöscht)
avatar

Der Markt, wie ihn sich die FDP vorstellt, wird Mensch und Klima überhaupt nicht dienen. Dazu müssen erst allgemeingültige Rahmenbedingungen geschaffen werden, die die Kosten für Umweltzerstörung realistisch einpreist; sonst wird die billigste Produktionsweise mit dem größten Schaden für die Umwelt immer konkurrenzlos sein. Wer die Rahmenbedingungen durchsetzt, wird sich natürlich dem Vorwurf aussetzen, eine Kaderpartei oder Verbotspartei zu sein; aber es führt kein Weg daran vorbei.


nach oben springen

#700

RE: Klimaschutz in der EU

in Die Grünen 27.02.2021 17:28
von kuschelgorilla | 3.292 Beiträge

Wie willst du das verstanden wissen, das mit dem "realistisch einpreisen"???

Wieviel ist ein Baum wirklich wert, oder gute Luft,...???


Meine Motivation ging heute morgen winkend und lächelnd an mir vorbei


zuletzt bearbeitet 27.02.2021 17:29 | nach oben springen

#701

RE: Klimaschutz in der EU

in Die Grünen 27.02.2021 17:33
von Till (gelöscht)
avatar

Zitat von kuschelgorilla im Beitrag #700
Wieviel ist ein Baum wirklich wert, oder gute Luft,...???
Vielleicht so viel, wie es kostet, den ursprünglichen Zustand wieder herzustellen?


nach oben springen

#702

RE: Klimaschutz in der EU

in Die Grünen 27.02.2021 17:39
von kuschelgorilla | 3.292 Beiträge

Einen Baum neu pflanzen, ja das kann man berechnen... Aber wie berechnest du die Jahre, die er wieder wachsen muss, um da hin zu kommen, wo er schon war? Und wie berechnest du den Leistungsunterschied zwischen dem alten Baum und dem jungen?


Meine Motivation ging heute morgen winkend und lächelnd an mir vorbei
Findus hat sich bedankt!
nach oben springen

#703

RE: Klimaschutz in der EU

in Die Grünen 27.02.2021 18:54
von Findus | 2.504 Beiträge

Zitat von Mecki im Beitrag #699
Der Markt, wie ihn sich die FDP vorstellt, wird Mensch und Klima überhaupt nicht dienen. Dazu müssen erst allgemeingültige Rahmenbedingungen geschaffen werden, die die Kosten für Umweltzerstörung realistisch einpreist; sonst wird die billigste Produktionsweise mit dem größten Schaden für die Umwelt immer konkurrenzlos sein. Wer die Rahmenbedingungen durchsetzt, wird sich natürlich dem Vorwurf aussetzen, eine Kaderpartei oder Verbotspartei zu sein; aber es führt kein Weg daran vorbei.


Zu dumm, dass ich in meinem Beitrag die FDP außen vor gelassen habe.
Also Till, auf ein Neues: Wie kann der Markt gestaltet werden, so dass er Mensch und Klima dient?


nach oben springen

#704

RE: Klimaschutz in der EU

in Die Grünen 27.02.2021 18:58
von Findus | 2.504 Beiträge

Zitat von Mecki im Beitrag #701
Zitat von kuschelgorilla im Beitrag #700Wieviel ist ein Baum wirklich wert, oder gute Luft,...???Vielleicht so viel, wie es kostet, den ursprünglichen Zustand wieder herzustellen?


Auch 1,5 Grad bringen Veränderung im Ökosystem mit sich. Es ist daher nicht sinnvoll, einen alten, statischen Status quo wiederherzustellen. Stattdessen gilt es die Rahmenbedingungen so zu setzen, dass sich das Ökosystem gesund entwickeln kann.



kuschelgorilla hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 27.02.2021 18:59 | nach oben springen

#705

RE: Klimaschutz in der EU

in Die Grünen 27.02.2021 19:09
von Till (gelöscht)
avatar

Zitat von Findus im Beitrag #703
Wie kann der Markt gestaltet werden, so dass er Mensch und Klima dient?
Habe ich beschrieben.
Hier gibt's weitere Infos: https://www.umweltbundesamt.de/daten/umw...er-umweltkosten

Zitat
Stattdessen gilt es die Rahmenbedingungen so zu setzen, dass sich das Ökosystem gesund entwickeln kann.

Geht's noch allgemeiner?



zuletzt bearbeitet 27.02.2021 19:10 | nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 6 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 139 Gäste und 4 Mitglieder, gestern 165 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2261 Themen und 50127 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online: