#211

RE: Der Abgang der AfD

in Parteien - kritisch betrachtet 13.09.2018 07:12
von Teddybär | 1.675 Beiträge

Zitat von Anthea im Beitrag #210
Hass macht hässlich

Das war dann zuviel für die AfDler, die nach diversen vorherigen Angriffen im Bundestag dann aus dem Saal stürmten.

https://www.huffingtonpost.de/entry/spd-...ref=de-homepage






Man kann die AfD garnicht beleidigen, daher ist die komplette Öffentlichkeit Fake News der Lügenpresse aufgesessen.


Das Verhalten der neo faschistischen AfD erinnert eher an das einer Bande von Kleinkindern, die beim Klauen beobachtet worden sind. Die AfD hat daher nur die Flucht aus dem Parlament angetreten.


🐻🐻🐻 an die Macht // es gibt immer ein a🐻 // Plüsch ist liebe // Wer Fehler findet, darf sie behalten // Wer sich 🐻schweren will, soll sich Gewichte umhängen //


zuletzt bearbeitet 13.09.2018 07:13 | nach oben springen

#212

RE: Der Abgang der AfD

in Parteien - kritisch betrachtet 13.09.2018 09:13
von Anthea | 12.441 Beiträge

Lach*

Ein bisschen lästern am Morgen: Ich frage mich, wer sich am meisten von dem Spruch "Hass macht hässlich" angesprochen fühlte und aus dem Saal stürmen wollte. Das muss ja ein unheimliches Gedränge am Ausgang gewesen sein.


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)
nach oben springen

#213

Seehofer als Anti-AfD‘ller

in Parteien - kritisch betrachtet 14.09.2018 09:21
von Teddybär | 1.675 Beiträge

Ich werde auf meine alten Tage noch ein Fan vom Seehofer Horst :D

Welt Online bringt heute in großer Aufmachung folgendes Zitat des Bundesinnenministers:
Seehofer bezeichnet Verhalten der AfD als „staatszersetzend“. Das ist völlig richtig, es geht in diesen stürmischen Zeiten um das staatserhaltende, was immer auch staatstragend ist, oder das staatszerstörende Prinzip, welches die neo faschistische AfD verkörpert. Daher ist seinen weiteren Ausführungen zuzustimmen, wenn der "Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) die AfD als Gegner des deutschen Staates" betrachtet und hinzufügt: "Die stellen sich gegen diesen Staat [...]. Da können sie tausend Mal sagen, sie sind Demokraten.“, schließlich sei es perfide, den "Haushalt von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier diese Woche im Bundestag zum Debattenthema zu machen", denn: „Das ist staatszersetzend.“ Quelle welt online vom 14.09.2018 klick

Jetzt muss Seehofer seinen Worten nur noch Taten folgen lassen und Herrn Maaßen, den philo-AfD‘ler an der Spitze des bundesdeutschen Verfassungsschutzes, in die Wüste schicken, als Voll Horst möchte Seehofer wohl nicht in die Geschichte eingehen.


🐻🐻🐻 an die Macht // es gibt immer ein a🐻 // Plüsch ist liebe // Wer Fehler findet, darf sie behalten // Wer sich 🐻schweren will, soll sich Gewichte umhängen //
nach oben springen

#214

RE: Seehofer als Anti-AfD‘ller

in Parteien - kritisch betrachtet 14.09.2018 09:30
von Anthea | 12.441 Beiträge

Siehe da, lach* Ein blindes Huhn und das Korn... Bezogen auf Seehofer, den ich gerade als unpassend auf seinem Posten ansah, bezogen auf sein Klammern an Maaßen.
Was ich ja verstehen kann, das Klammern. Denn das ist wie das Kletterseil, dass, wenn einer stürzt, er andere mitreißt.
Wie heißt der schöne Spruch: Es wird nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen.

Aber das, was er jetzt gesagt und du zitiert hast, das ist ja wieder der klare Blick, den ich ihm vormals durchaus zugestand. Aber natürlich auch der Tatsache gewidmet - Eigeninteresse - dass man ihm nicht nachsagen solle, Sympathisant brauner Lager zu sein. Denn schließlich vermutet man, dass aus Gründen des Machterhalts die CSU sich auch mit solchen Leuten wie der AfD zusammen tun würde...

"King Hotte" macht keine gute Figur mehr. Und es wird zunehmend schwieriger für ihn.

---


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)
nach oben springen

#215

Mal wieder "vertan"...

in Parteien - kritisch betrachtet 14.09.2018 14:14
von Anthea | 12.441 Beiträge

Neues „Versehen“ der AfD

„AfD stellt „unabsichtlich“ islamfeindliches Plakat auf“

Die AfD hat nahe der Flüchtlingsunterkunft in Weichs entfernt ein Wahlplakat aufgestellt, auf dem die Sätze: „Christliche Werte bewahren!“ und „Der Islam gehört nicht zu Bayern!“ zu lesen sind.“

https://www.merkur.de/lokales/dachau/wei...f-10238093.html

„Das Vorgehen der AfD erinnert an eine Aktion im vergangenen Jahr im thüringischen Erfurt, als die in Sachsen gegründete Gruppe „Ein Prozent“ neben dem Areal, auf dem eine Moschee geplant war, ein zwölf Meter hohes Holzkreuz errichtete. „Ein Prozent“ tritt unter anderem bei Pegida-Kundgebungen auf. Mitgründer ist der Verleger Götz Kubitschek, der eng vernetzt ist mit dem rechten Rand der AfD um den Thüringer Fraktionschef Björn Höcke.“

PS: Götz Kubitschek habe ich vorhin ein eigenes Thema gewidmet

---.


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)
nach oben springen

#216

RE: Mal wieder "vertan"...

in Parteien - kritisch betrachtet 14.09.2018 16:43
von gun0815 (gelöscht)
avatar

Der Volhorst bedient doch nur seine Wählerschaft. Sacht mal, habt ihr nix gerafft? Es ist Wahl in Bayern und die CSU schmiert tierisch ab. Klar macht der Vollhorst den Anti-Nazi. Rechts von der CSU darf es eben keine rechte Partei geben!

Dumm nur, die Rolle steht ihm so gar nicht. Denn letztlich trötet er ins gleiche Horn. Ich wrde das gern mit einer aufkommenden Senilität abschmettern, aber wäre ja viel zu einfach. Der Horst, der volle, der hat einfach nicht mehr alle Schüsseln in der Vitrine. Und wenn es noch so eine Art Restanstand in der deutschen Politik geben würde, dann wäre der schon längst in Rente oder im Knast. Letzteres wäre nur angemessen.

Das Rudern der CSU in Bayern ist ein eindeutiges Zeichen, dass denen der Arsch auf Grundeis liegt.
Und sie werden die ersten sein, die mit der AfD eine Koalition eingehen. ...ihr werdet sehen.

mfg


Wer in Grenzen denkt, denkt begrenzt!


nach oben springen

#217

RE: Mal wieder "vertan"...

in Parteien - kritisch betrachtet 14.09.2018 18:41
von Meridian | 2.873 Beiträge

Die neueste Umfrage für Bayern verheißt nicht Gutes für die CSU.

https://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/bayern.htm

Doch auch die AfD würde gegenüber früheren Umfragen verlieren. (Am besten die neueste Umfrage mit der vorigen vom selben Institut, also Infratest dimap vergleichen). Die SPD profitiert nicht davon. Überraschung könnten die Linken sein, die mit der FDP gleichauf bei 5% liegen. Sollten FDP und Linke reinkommen, wird die Regierungsbildung sehr interessant: SPD, AfD und FW hätten je 11%. Mit der CSU wären es 46%, was aber keine Mehrheit ergeben würde. Bei 5% sonstige müssen mindestens 47,5% für eine abs. Mehrheit her.

Mit den Grünen wäre die einzige 2-Parteien-Koalition möglich, aber ob die sich zusammenraufen, glaube ich weniger. Die dürfte auch keine Lust haben, mit der CSU in Koalition zu gehen. Die CSU selber schielt auf die FW, die zusammen mit der FDP eine Mehrheit bilden könnten. Aber ob die FDP will? Möglicherweise lässt sich die SPD wieder klein prügeln (kann man wörtlich nehmen bei ihrem schleichenden Niedergang) und würde einer CSU-FW-SPD-Koalition zustimmen. CSU-AfD glaube ich weniger, wenn eine weitere Partei ins Boot muss. Ich glaube nicht, dass die FDP das mitmacht, auch wenn im Bereich der Wirtschaftspolitik bei allen 3 Parteien starke Übereinstimmung herrschen müsste.

Wichtig ist mir, dass CSU und AfD zusammen keine Mehrheit bekommen, und das ist hier die erste Umfrage, die so eine Möglichkeit sieht. Wenn aber die CSU weiter verliert, kann es sein, dass es nicht einmal mit den Grünen für eine Mehrheit reicht. Es sei denn, die Grünen legen weiter zu. "Projekt 18" (jener Slogan, den Westerwelle 2002 für die FDP ausrief, aber daneben ging) ist in greifbarer Nähe.

Linke im Bayrischen Landtag. Das wäre ein echtes Kuriosum. Denn eigentlich passen Linke und süddeutsche Mentalität überhaupt nicht zusammen. (In der neuesten Umfrage in Baden-Württemberg kämen sie sogar auf 7%.)


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.


zuletzt bearbeitet 14.09.2018 18:42 | nach oben springen

#218

RE: Mal wieder "vertan"...

in Parteien - kritisch betrachtet 14.09.2018 20:40
von Anthea | 12.441 Beiträge

Zitat von Meridian im Beitrag #217
Linke im Bayrischen Landtag. Das wäre ein echtes Kuriosum. Denn eigentlich passen Linke und süddeutsche Mentalität überhaupt nicht zusammen. (In der neuesten Umfrage in Baden-Württemberg kämen sie sogar auf 7%.



Lach* Wie sagt man so treffend? Sag niemals nie? Oder auch, dass man schon Pferde vor der Apotheke hat kotzen sehen.
Ich fände es spannend. Und auf jeden Fall bereichernd, wenn die Linke mal "aufsteigen" würde. Gutes Personal hat sie auf jeden Fall.

---


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)
nach oben springen

#219

RE: Mal wieder "vertan"...

in Parteien - kritisch betrachtet 14.09.2018 20:56
von Teddybär | 1.675 Beiträge

Zitat von Anthea im Beitrag #218
Zitat von Meridian im Beitrag #217
Linke im Bayrischen Landtag. Das wäre ein echtes Kuriosum. Denn eigentlich passen Linke und süddeutsche Mentalität überhaupt nicht zusammen. (In der neuesten Umfrage in Baden-Württemberg kämen sie sogar auf 7%.



Lach* Wie sagt man so treffend? Sag niemals nie? Oder auch, dass man schon Pferde vor der Apotheke hat kotzen sehen.
Ich fände es spannend. Und auf jeden Fall bereichernd, wenn die Linke mal "aufsteigen" würde. Gutes Personal hat sie auf jeden Fall.

---


In Anbetracht der Schwäche der SPD wäre das doch gar nicht so überraschend, dass die Partei "Die Linke" die "Fünf Prozent Hürde" überspringt auch wenn das eine Bayrische Landtagswahl ist und die Bayern ein besonderes Völkchen darstellen.


🐻🐻🐻 an die Macht // es gibt immer ein a🐻 // Plüsch ist liebe // Wer Fehler findet, darf sie behalten // Wer sich 🐻schweren will, soll sich Gewichte umhängen //


zuletzt bearbeitet 14.09.2018 20:57 | nach oben springen

#220

RE: Mal wieder "vertan"...

in Parteien - kritisch betrachtet 14.09.2018 21:05
von Anthea | 12.441 Beiträge

Zitat von Teddybär im Beitrag #219
In Anbetracht der Schwäche der SPD wäre das doch gar nicht so überraschend, dass die Partei "Die Linke" die "Fünf Prozent Hürde" überspringt auch wenn das eine Bayrische Landtagswahl ist und die Bayern ein besonderes Völkchen darstellen.


Na ja, man könnte es noch heftiger ausdrücken: Bayern ist eigentlich Staat im Staat. ;-)))

---


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)
nach oben springen

#221

Kriminell

in Parteien - kritisch betrachtet 19.09.2018 12:32
von Anthea | 12.441 Beiträge

Comedian wird bedroht.

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaf...-a-1228744.html

Recht hat Silberstein, wenn er im Interview sagt, dass diese Leute der Art „wir wollen uns nicht einmischen und unsere Ruhe haben“ ein großes Potenzial an Gefahren bergen. Denn Schweigen wird als Zustimmung gesehen.

Neueste ins Leben zu rufende Aktion Anti-AfD sollte Aufforderung für diese sein: Abhauen!

---


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)
nach oben springen

#222

RE: Kriminell

in Parteien - kritisch betrachtet 27.09.2018 15:24
von Anthea | 12.441 Beiträge

Die AfD hat sich mal wieder im Bundestag blamiert – wieder vom Feinsten.

Hervorheben kann man da auch mal wieder Frau Weidel. Es ging in der Debatte um die Menschen im Osten, wobei sich ein AfD-Typ, Anwalt und geboren in Stralsund namens Enrico Komning nicht entblödete, DDR-Vergleiche zu ziehen und zu behaupten, dass Menschen bespitzelt und die im Osten alle als Nazis denunziert würden.

Der stellvertretende Ministerpräsident Sachsens, Martin Dulig (SPD), warnte ebenfalls vor einer pauschalen Verurteilung der Menschen im Osten. Aber er sagte an die AfD gerichtet: “Schlimmer sind diejenigen, die Ostdeutschland in Besitz nehmen wollen. Die Ostdeutschen sind Versuchskaninchen für Ihre Umsturzfantasien.” Huffpost

AfD-Fraktionschefin Alice Weidel rief: “Sie reden wie die Sozialdemokraten!” Weidel wusste offenbar nicht, dass Dulig SPD-Mitglied ist.

---


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)
nach oben springen

#223

RE: Kriminell

in Parteien - kritisch betrachtet 27.09.2018 18:14
von gun0815 (gelöscht)
avatar

Wahrscheinlich war es eine, für einen Kommentar von den Linken vorgesehene und vorgefertigte, Entgegnung.
Das Timing hat nur nicht gestimmt. Und dann immer die Abwehrreflexe......da is man oder frau auch nich immer Herr oder Dame drübber.


Wer in Grenzen denkt, denkt begrenzt!


nach oben springen

#224

RE: Kriminell

in Parteien - kritisch betrachtet 30.09.2018 23:36
von Iche | 136 Beiträge

Und nun bitte festhalten...





usw.usf.



Und der Internethit wird momentan auf youtube wegen angeblichen Verstößen gegen die Nutzerregeln im Minutentakt immer wieder gelöscht...


Künstler mit Herz


Faschismus ist kein geschichtlicher Betriebsunfall, sondern ein gern genutztes Mittel der herrschenden, kapitalistischen Klasse
zur Aufrechterhaltung ihres menschenverachtenden Systems.


zuletzt bearbeitet 01.10.2018 00:03 | nach oben springen

#225

RE: Kriminell

in Parteien - kritisch betrachtet 01.10.2018 00:12
von Iche | 136 Beiträge

Mal schauen, wie lange es dauert..



Faschismus ist kein geschichtlicher Betriebsunfall, sondern ein gern genutztes Mittel der herrschenden, kapitalistischen Klasse
zur Aufrechterhaltung ihres menschenverachtenden Systems.
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Gute Nachrichten für unsere Welt
Erstellt im Forum Ökonomie von Anthea
0 18.01.2021 12:25goto
von Anthea • Zugriffe: 233
Kontroverse: RAMMSTEIN - deutschland
Erstellt im Forum Musik von Teddybär
17 28.05.2019 20:27goto
von grimmstone • Zugriffe: 466
Verschweigen ist Zensur
Erstellt im Forum Medien von Anthea
42 26.07.2021 19:14goto
von si tacuisses • Zugriffe: 1800
"TAGESSCHAU-Mobilmachung"
Erstellt im Forum Medien von Anthea
2 17.09.2018 13:51goto
von Iche • Zugriffe: 642
Politclown, Papst und Putin
Erstellt im Forum Medien von Anthea
0 27.04.2018 14:08goto
von Anthea • Zugriffe: 486
Nachrichten, die den Autor richten.
Erstellt im Forum Medien von grimmstone
5 02.04.2018 18:08goto
von Till • Zugriffe: 242
Gute Nachricht für die Natur der Erde
Erstellt im Forum Wissenschaft und Technik von fjodorov
10 31.12.2022 21:06goto
von denker_1 • Zugriffe: 341
Allen Menschen recht getan...
Erstellt im Forum Schule und Bildung von antenna
9 18.04.2021 20:08goto
von denker_1 • Zugriffe: 355
Interesse und Vertrauen
Erstellt im Forum Medien von Anthea
15 24.06.2017 09:48goto
von fjodorov • Zugriffe: 422

Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 111 Gäste und 1 Mitglied, gestern 130 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2270 Themen und 50283 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :