#166

RE: Weidel und Gebietsansprüche?

in Parteien - kritisch betrachtet 29.07.2018 19:20
von Anthea | 12.276 Beiträge

Zitat von Teddybär im Beitrag #165
Die AfD ist wie die NSU — nur ohne Pistolen und Sprengstoff


Na ja, für das "lose Mundwerk" gar mancher der Leute würden die aber schon einen Waffenschein benötigen....

----


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)
nach oben springen

#167

RE: Weidel und Gebietsansprüche?

in Parteien - kritisch betrachtet 29.07.2018 19:37
von Teddybär | 1.675 Beiträge

Zitat von Anthea im Beitrag #166
Zitat von Teddybär im Beitrag #165
Die AfD ist wie die NSU — nur ohne Pistolen und Sprengstoff


Na ja, für das "lose Mundwerk" gar mancher der Leute würden die aber schon einen Waffenschein benötigen....

----




Ich stimme Dir zu, dass sich der verbale Ton der AfD zu einer Pogromm-Stimmung gegenüber jedermann jederzeit verdichten kann


Es gibt immer ein a🐻
nach oben springen

#168

RE: Weidel und Gebietsansprüche?

in Parteien - kritisch betrachtet 29.07.2018 19:38
von Till (gelöscht)
avatar

Nicht nur der AfD.


nach oben springen

#169

RE: Weidel und Gebietsansprüche?

in Parteien - kritisch betrachtet 29.07.2018 20:15
von Anthea | 12.276 Beiträge

Zitat von Teddybär im Beitrag #167
Ich stimme Dir zu, dass sich der verbale Ton der AfD zu einer Pogromm-Stimmung gegenüber jedermann jederzeit verdichten kann



Die tasten sich immer ran und schauen, wie weit sie gehen können. Und wenn sie Gegenwind bekommen, dann war das nicht so gemeint und sie schalten in den Opfermodus um.

---


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)
nach oben springen

#170

Die Sonne verklagen...

in Parteien - kritisch betrachtet 02.08.2018 09:03
von Anthea | 12.276 Beiträge




Gerade hat sie auch wieder getwittert. Vorlage war ihr ein Twitter von Katrin Göring-Eckardt, die geschrieben hatte:

"Es ist wirklich sichtbar, spürbar. Alle Leugner und alle, die nichts tun, sind und er Verantwortung. Dieses Wetter kommt eben nicht irgendwie zufällig oder vom Himmel #Klimakrise #Wetter #hitze"

Darauf dann von Storch

"Ja. Es ist warm. Sehr sogar. Aber dieses hysterische #Klimakrisen- Gekreische der Klimanazis ist wirklich unerträglich. Auch wenn wir alle zu Fuß gehen, statt Autos zu bauen nun alle Gendergagaisten werden u nur noch Brokkoli essen: der Sonne ist das egal. #DenktDochMalNach"

Man sollte sie wirklich zur Umweltministerin ernennen.

---


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)
nach oben springen

#171

RE: Weidel und Gebietsansprüche?

in Parteien - kritisch betrachtet 02.08.2018 09:10
von Athineos | 551 Beiträge

Zitat von Anthea im Beitrag #169
Zitat von Teddybär im Beitrag #167
Ich stimme Dir zu, dass sich der verbale Ton der AfD zu einer Pogromm-Stimmung gegenüber jedermann jederzeit verdichten kann



Die tasten sich immer ran und schauen, wie weit sie gehen können. Und wenn sie Gegenwind bekommen, dann war das nicht so gemeint und sie schalten in den Opfermodus um.

---


Was ich allerdings in der letzten Zeit zu bemerken glaube, ist, dass die Bande sich zunehmend sicherer fühlt und dieses Spielchen nicht mehr so ausgeprägt treibt. Die Opferrolle ist allerdings immer noch an der Tagesordnung. Das war allerdings beim Vorgänger genauso .... bis es dann nicht mehr nötig war, und andere die echten Opfer wurden!


Μολών λαβέ!
nach oben springen

#172

RE: Weidel und Gebietsansprüche?

in Parteien - kritisch betrachtet 02.08.2018 10:00
von Anthea | 12.276 Beiträge

Zitat von Athineos im Beitrag #171
Was ich allerdings in der letzten Zeit zu bemerken glaube, ist, dass die Bande sich zunehmend sicherer fühlt und dieses Spielchen nicht mehr so ausgeprägt treibt. Die Opferrolle ist allerdings immer noch an der Tagesordnung. Das war allerdings beim Vorgänger genauso .... bis es dann nicht mehr nötig war, und andere die echten Opfer wurden!



Die Opferrolle zieht ja eigentlich meistens. Nur im Falle der AfDümmler nicht, denn man merkte die Absicht und ward - je nach Gemütslage - verstimmt oder belustigt.
Aber leider hat die Form von "Gehirnwäsche", indem sie tatsächlich glauben lassen wollten, dass sie eine wirkliche Alternative seien, bei vielen genutzt.
Was wiederum ein Zeichen ist, dass das große Paket "Bildung" zu kurz gekommen ist.

---


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)
nach oben springen

#173

RE: Weidel und Gebietsansprüche?

in Parteien - kritisch betrachtet 07.08.2018 11:40
von Anthea | 12.276 Beiträge

Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Auch über solche traurigen, aber im Endeffekt gefährlichen Gesellen wieder auferstandener üblen Ideologie.

Gerade eben gehört
Stichwort: Dauerhitze und Dürre

Ganz Deutschland ist zwischenzeitlich braun geworden und die AfD schreibt sich das als Erfolg auf ihre Karten.

---


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)
nach oben springen

#174

RE: Weidel und Gebietsansprüche?

in Parteien - kritisch betrachtet 07.08.2018 19:19
von gun0815 (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #172
Zitat von Athineos im Beitrag #171
Was ich allerdings in der letzten Zeit zu bemerken glaube, ist, dass die Bande sich zunehmend sicherer fühlt und dieses Spielchen nicht mehr so ausgeprägt treibt. Die Opferrolle ist allerdings immer noch an der Tagesordnung. Das war allerdings beim Vorgänger genauso .... bis es dann nicht mehr nötig war, und andere die echten Opfer wurden!



Die Opferrolle zieht ja eigentlich meistens. Nur im Falle der AfDümmler nicht, denn man merkte die Absicht und ward - je nach Gemütslage - verstimmt oder belustigt.
Aber leider hat die Form von "Gehirnwäsche", indem sie tatsächlich glauben lassen wollten, dass sie eine wirkliche Alternative seien, bei vielen genutzt.
Was wiederum ein Zeichen ist, dass das große Paket "Bildung" zu kurz gekommen ist.

---


Schließe doch nicht vom Namen auf die Rolle, die diese Vereinigung spielt.

Die NPD ist politisch tot, also brauchen unsere Staubhirne eine neue Partei, der ihre ihre Stimme geben können.
Maßen hat die ja schon beraten und wahrscheinlich auch schon den halben Vorstand als V-Männer/Frauen rekrutiert.

Das garantiert Straffreiheit, wenn es denn dazu kommt und auch eine gewisse Verbotsresistenz für den Fall des angestrebten Verbotes.

Ach und die Wähler... Ja, viele haben "Protest" gewählt. Ich selbst kenne einige und keiner von denen kennt das Programm, die wollten lediglich den etablierten eins auswischen. Was das angerichtet hat, kann man an der heutigen Situation ziemlich genau analysieren.

Und wenn heute über ein Parteiausschluß diskutiert wird, dann ist das natürlich ein plakatives Ereignis. Denn den Höcke, Bernd schließt niemand aus, dann doch lieber eine unbedeutende Figur aus den nördlichen Gefilden, den eh keiner kennt.

Hardcore-Nazis wählen die natürlich auch und auch nicht. Was in der Art der Präsentation dieser Partei begründet ist.
Kuschel-Nazis haben hier eine Heimat gefunden, die wählbar ist.

Schlußfolgerung:

D ist und bleibt ein kleiner Nazistaat, der sich nicht traut es so zu nennen! Zum kotzen, das!

Erkennen kann man das am Umgang mit der Sozialdemokratie. Da diese eigentlich Links ist, ist sie per se doof und zu bekämpfen. So, wie schon immer. Links kostet den Staat Unsummen, die besser als Subventionen für Ausbeuterkonzerne eingesetzt werden sollten.

So sieht es aus!

mfg


Wer in Grenzen denkt, denkt begrenzt!


nach oben springen

#175

RE: Weidel und Gebietsansprüche?

in Parteien - kritisch betrachtet 08.08.2018 03:50
von Athineos | 551 Beiträge

@gun08156
Glaubst Du tatsächlich noch an die Mär vom Protestwähler?
Wer bei diesen Wahlen diese Neonationalsozialisten wählte - nach den Äußerungen und Handlungen der Parteispitzen und des Fußvolkes -, hat diese Typen keineswegs aus Protest gewählt, sondern ist bestenfalls ein Sympathisant. Ich bin kein Politiker und muss nicht Rücksicht auf potentielle Wähler nehmen, deswegen sind für mich ALLE deren Wähler mehr oder weniger verkappte Nazis! Und als solche kann ich sie auch unbeschwert bezeichnen .....


Μολών λαβέ!


zuletzt bearbeitet 08.08.2018 03:55 | nach oben springen

#176

RE: Weidel und Gebietsansprüche?

in Parteien - kritisch betrachtet 08.08.2018 04:51
von gun0815 (gelöscht)
avatar

Mär? Wenn du das denkst. Ich kenne min. 3, die weder rechts noch konservativ sind und trotzdem in Sachsen diese Truppe wählten. Aus Gründen, die ich sogar irgendwie nachvollziehen konnte. Und wen du das glaubst, was du schreibst, dann siehst du überall noch mehr Nazis als ich....und das soll was heißen.


Wer in Grenzen denkt, denkt begrenzt!


nach oben springen

#177

RE: Weidel und Gebietsansprüche?

in Parteien - kritisch betrachtet 08.08.2018 09:46
von Bicyclerepairman | 105 Beiträge

Zitat von gun0815 im Beitrag #176
Mär? Wenn du das denkst. Ich kenne min. 3, die weder rechts noch konservativ sind und trotzdem in Sachsen diese Truppe wählten. Aus Gründen, die ich sogar irgendwie nachvollziehen konnte. Und wen du das glaubst, was du schreibst, dann siehst du überall noch mehr Nazis als ich....und das soll was heißen.


Irgendwo hat er doch recht. Der sogenannte gesellschaftliche Stammtisch, lange verpönt als Club der verdeckten Alkoholiker und dirty old men hat nicht nur hier sein Sprachrohr entdeckt, sondern die Legitimation noch mehr rassistischen Dreck salonfähig zu machen. Und das breitet sich metastasenhaft aus. Und was soll man von den unzähligen anderen halten die mal "jetzt was sagen dürfen" über Assozial und sonstige Medien weil vermeintlich anonym.
Und das sagen dürfen hat nicht nur den Schlagermovigen deutschen Hinnerk mittleren bis jüngeren Alters erreicht, sondern - A. die Mitte der Politik und - B. unsere Medien.

Ich kann mir (vielleicht andere auch ) nur als Bsp.. bei der Özil Debatte verwundert die Augen reiben. Tenor, bzw. Motto der inländischen Medien war doch hier "...Naja, aber trotzdem...".... absurderweise haben hier die ausländischen Presseorgane mehrheitlich die Finger zielsicherer auf die deutsche Wunde gelegt ohne das wir hier das wahrgenommen haben.

Im Gegenteil, alle waren mit dem Veittanz ums Erdoganbild so dermassen beschäftigt das die üblichen Blut und Bodentheoretiker kaum gegengeredet laut geben konnten...

Und aufeinmal durfte mit diesen einem "Deutschtürken" ( Sarkasmus on ) wegen diesem einem Erdogan Bild und dem Nicht gefühlsdusselig genug intonieren der Nationalhymne die gesamte Integration in Frage gestellt werden.

Also für mich auch ein klares Zeichen worauf wir mittlerweile sutsche zusteuern.

Und da, als Übergang zum Thema "linke Bewegung" zweifle ich an deren Erfolg bzw. an den theoretischen Weckruf an die moralisch Aufrichtigen in unserer Gesellschaft.

Dafür haben sich meineserachtens schon zu viele Dinge ereignet, zuviele Züge sind schon ungebremst auf der Schiene, gesellschaftlich wie im Sinne wirtschaftspolitisch bzw. deren Systemimanenz...... dieser Deckel ist kaum noch auf die Büchse zu kriegen.


nach oben springen

#178

RE: Weidel und Gebietsansprüche?

in Parteien - kritisch betrachtet 08.08.2018 10:02
von Athineos | 551 Beiträge

Zitat von gun0815 im Beitrag #176
Mär? Wenn du das denkst. Ich kenne min. 3, die weder rechts noch konservativ sind und trotzdem in Sachsen diese Truppe wählten. Aus Gründen, die ich sogar irgendwie nachvollziehen konnte. Und wen du das glaubst, was du schreibst, dann siehst du überall noch mehr Nazis als ich....und das soll was heißen.



Zumindest kenne ich 3 mehr als Du!


Μολών λαβέ!
nach oben springen

#179

RE: Weidel und Gebietsansprüche?

in Parteien - kritisch betrachtet 08.08.2018 10:02
von Anthea | 12.276 Beiträge

Zitat von gun0815 im Beitrag #174
Ach und die Wähler... Ja, viele haben "Protest" gewählt. Ich selbst kenne einige und keiner von denen kennt das Programm, die wollten lediglich den etablierten eins auswischen. Was das angerichtet hat, kann man an der heutigen Situation ziemlich genau analysieren.


Die Leute haben noch nicht einmal das19 Punkte"Programm der Pegida, wo sie Woche für Woche stumpfinning mitmarschierten, gekannt - und kennen es wohl auch heute noch nicht.
Denen reichte quasi ein einziger Punkt, den sie verinnerlichten und was ihnen ein Krimineller u.a. an oberster "Protestmarschiererei" predigte. Hass gegen alles Fremde.

Die "Protestwähler" aus den NBL sahen Licht am Ende des Horizonts. Und waren von Anfang der "Wiedervereinigung" an ein "Volk im Volke".

---


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)
nach oben springen

#180

RE: Weidel und Gebietsansprüche?

in Parteien - kritisch betrachtet 08.08.2018 10:12
von Athineos | 551 Beiträge

Zitat von gun0815 im Beitrag #176
Und wen du das glaubst, was du schreibst, ......




Wenn ich nun diesen Deinen zitierten Satz unter dem Aspekt der Reflexion ansehe, kann ich voraussetzen, dass Du nicht glaubst, was Du schreibst!
Ich werde es in Zukunft beachten.


Μολών λαβέ!


zuletzt bearbeitet 08.08.2018 10:14 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Gute Nachrichten für unsere Welt
Erstellt im Forum Ökonomie von Anthea
0 18.01.2021 12:25goto
von Anthea • Zugriffe: 223
Kontroverse: RAMMSTEIN - deutschland
Erstellt im Forum Musik von Teddybär
17 28.05.2019 20:27goto
von grimmstone • Zugriffe: 456
Verschweigen ist Zensur
Erstellt im Forum Medien von Anthea
42 26.07.2021 19:14goto
von si tacuisses • Zugriffe: 1710
"TAGESSCHAU-Mobilmachung"
Erstellt im Forum Medien von Anthea
2 17.09.2018 13:51goto
von Iche • Zugriffe: 617
Politclown, Papst und Putin
Erstellt im Forum Medien von Anthea
0 27.04.2018 14:08goto
von Anthea • Zugriffe: 471
Nachrichten, die den Autor richten.
Erstellt im Forum Medien von grimmstone
5 02.04.2018 18:08goto
von Till • Zugriffe: 232
Gute Nachricht für die Natur der Erde
Erstellt im Forum Wissenschaft und Technik von fjodorov
10 31.12.2022 21:06goto
von denker_1 • Zugriffe: 331
Allen Menschen recht getan...
Erstellt im Forum Schule und Bildung von antenna
9 18.04.2021 20:08goto
von denker_1 • Zugriffe: 330
Interesse und Vertrauen
Erstellt im Forum Medien von Anthea
15 24.06.2017 09:48goto
von fjodorov • Zugriffe: 387

Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 67 Gäste und 1 Mitglied, gestern 161 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2246 Themen und 49779 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :