#346

RE: Die Bahn....

in Die Grünen 26.01.2020 14:19
von Findus | 2.581 Beiträge

Zitat von Atue im Beitrag #345
Würde man heute die Klimaneutralität des gesamten öffentlichen Verkehrs fordern, wäre die normale Folge, dass dieser teurer würde, und es Ausweichbewegungen in Richtung des Individualverkehrs gäbe - durchaus vor allem in Richtung Benziner und Diesel. Es wäre also die falsche Forderung für das richtige Problem.


Nein, es ist schlicht Marktwirtschaft.


nach oben springen

#347

RE: Die Bahn....

in Die Grünen 26.01.2020 23:21
von kuschelgorilla | 3.292 Beiträge

Meine Motivation ging heute morgen winkend und lächelnd an mir vorbei


nach oben springen

#348

RE: Die Bahn....

in Die Grünen 27.01.2020 09:20
von Meridian | 2.884 Beiträge

Interessanter als der Solarpark finde ich mit 2038 das Jahr, bei dem die DB komplett auf Ökostrom umgestellt haben will. Ist doch ein "Zufall", denn da soll ja der Kohleausstieg spätestens vollzogen sein, inklusive Datteln.

Ich hoffe, es geht schneller.


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
nach oben springen

#349

RE: Die Bahn....

in Die Grünen 27.01.2020 10:34
von kuschelgorilla | 3.292 Beiträge

Lieber Meridian,
deine Hoffnung auf eine schnellere Realisierung teile ich.
Für mich war es einfach erst mal schön zu sehen, dass die Bahn das jetzt offensichtlich ernsthaft in Angriff nimmt.
Jede nicht mehr produzierte Tonne CO2 ist ein Gewinn für die Umwelt und damit auch für uns Menschen. Jedes Gramm zählt...


Meine Motivation ging heute morgen winkend und lächelnd an mir vorbei


nach oben springen

#350

RE: Die Bahn....

in Die Grünen 27.01.2020 17:59
von Findus | 2.581 Beiträge

Zitat von Meridian im Beitrag #348
Interessanter als der Solarpark finde ich mit 2038 das Jahr, bei dem die DB komplett auf Ökostrom umgestellt haben will. Ist doch ein "Zufall", denn da soll ja der Kohleausstieg spätestens vollzogen sein, inklusive Datteln.

Ich hoffe, es geht schneller.


Warum baut man ein Kohlekraftwerk neu, wenn man es nur 18 Jahre nutzen will? Das scheint sich wirtschaftlich nicht wirklich zu lohnen. Ob Datteln wohl ab 2038 als Stromreserve dient?


nach oben springen

#351

RE: Die Bahn....

in Die Grünen 27.01.2020 19:46
von Meridian | 2.884 Beiträge

Zitat von Findus im Beitrag #350
Zitat von Meridian im Beitrag #348
Interessanter als der Solarpark finde ich mit 2038 das Jahr, bei dem die DB komplett auf Ökostrom umgestellt haben will. Ist doch ein "Zufall", denn da soll ja der Kohleausstieg spätestens vollzogen sein, inklusive Datteln.

Ich hoffe, es geht schneller.


Warum baut man ein Kohlekraftwerk neu, wenn man es nur 18 Jahre nutzen will? Das scheint sich wirtschaftlich nicht wirklich zu lohnen. Ob Datteln wohl ab 2038 als Stromreserve dient?

Der Kohleausstieg war mit dem Baubeginn des Kraftwerk nicht bekannt. Es war eher in der Zeit nach dem Abschalten von 8 Atomkraftwerken und dem beschlossenen Atomausstieg. Da wurden einige neue Kohlekraftwerke gebaut, darunter Datteln, um die Atomkraft teilweise zu ersetzen. Mit fem beschlossenen Kohleausstieg war es fast fertig, und man wollte wohl ein Milliardengrab vermeiden.

Wenigstens ist es modern mit deinem relativ hohen Wirkungsgrad und ersetzt ältere, weniger effektive Kohlekraftwerke.


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
nach oben springen

#352

RE: Die Bahn....

in Die Grünen 27.01.2020 20:07
von Findus | 2.581 Beiträge

Die Planungen für Datteln wurden im Jahr 2007 aufgenommen. 2009 nach erheblichen Protesten dann ein Baustopp. Mit Johannes Remmels erteilt 2011 ausgerechnet ein Grüner Umweltminister eine Sondererlaubnis für den Bau des Kraftwerkes. Wieder Proteste und ein langwieriges Gerichtsverfahren. 2012 wird die Baugenehmigung wieder aufgehoben. Rechtsstreit. Aufstellung eines neuen Bebauungsplans. Usw. und sofort. 2017 Genehmigung zum Weiterbau. Der Betreiber als auch Umweltverbände klagen gegen die Genehmigung. Zwischenzeitlich empfahl die Kohlekommission auf den Bau von Datteln IV zu verzichten. Am 16. Januar 2020 schließlich die gesetzliche Genehmigung für den Bau.
Spätestens 2017 aber hätte man gut absehen können, das die Kohle keine Zukunft hat.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Kraftwerk_...tteln_4_ab_2007 (Stand: 27.01.2020, 20:00 Uhr)


nach oben springen

#353

RE: Die Bahn....

in Die Grünen 27.01.2020 20:54
von Meridian | 2.884 Beiträge

Wir werden sehen, was Datteln tatsächlich an Strom produziert. Auf den neuesten Daten der Stromproduktion wird Strom aus Gas immer mehr bevorzugt gegenüber Kohle. Sobald der Januar vorbei ist, werde ich hier einen Link einfügen zum Vergleich mit dem Januar 2019. Dabei scheint es, dass Strom aus erneuerbaren Energien in ähnlicher Menge produziert wird wie im Januar 2019. Das macht ihn umso vergleichbarer bezüglich der Stromproduktion von fossilem Strom. Und trotz niedrigerer Atomstromproduktion (ja, die Stilllegung von Phillipsburg 2 scheint sich auszuwirken) zeichnet sich eine deutlich geringere Braun- und Steinkohleproduktion ab.

Was auch geringer wird, ist die Exportbilanz. Hier wird schon gewarnt, dass DE demnächst ein Stromimporteur wird, was ein Artikel zeigt, der schon älter ist.

https://www.haz.de/Nachrichten/Wirtschaf...rativ-genug-ist

Dazu fällt mir nur das berüchtigt Loriot'sche "Ach..." ein.


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
nach oben springen

#354

RE: Die Bahn....

in Die Grünen 28.01.2020 13:34
von Meridian | 2.884 Beiträge

Gute und schlechte Nachrichten aus Deutschland...

Der Ausbau der Windenergie an Land ist stark zurückgegangen.

https://www.tah.de/welt/afp-news-single/...-jahr-2000.html

Doch eine andere Meldung lässt Hoffnung aufkommen. Der Bau und die Planung von Power-to-Gas-Anlagen verzehnfacht sich innerhalb eines Jahres.

https://www.solarserver.de/2020/01/28/wa...to-gas-anlagen/

Zeigt wohl, dass dieses Verfahren zur Gewinnung von grünem Wasserstoff wirtschaftlicher wird. Außerdem steigt damit generell die Speicherkapazität von Energie an. In diesem Fall ist es mit Wasserstoff chemische Energie, die in Strom, Wärme oder Mobilität umgewandelt oder zur direkten Verarbeitung in der Stahlindustrie verwendet werden kann.


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
nach oben springen

#355

RE: weniger Strom aus Kohle

in Die Grünen 01.02.2020 11:57
von Meridian | 2.884 Beiträge

Wie angekündigt:

aus energy-charts.de folgende Daten für Januar 2020 und 2019 (Daten aus beiden Jahren noch vorläufig, leichte Änderungen v.a. für 2020 zu erwarten, die aber an folgenden Kernaussagen nichts ändern dürften)

Zunächst der Strom aus erneuerbaren Energien, Angaben in Mrd kWh:

Energie     2019     2020
Wind 15,09 16,36
Solar 0,83 1,18
Biomasse 3,83 3,78
Wasser 1,59 1,18
-------------------------------------------------------
Summe 21,33 22,50


Wind- und Solarenergie haben zugelegt, die Biomasse kaum verändert, aus Wasserkraft kam weniger Strom. Insgesamt gab es für Januar 2020 etwas mehr Strom aus erneuerbaren Energien. Bei gleicher Energiepolitik würde sich bei den konventionellen Energieformen nicht viel ändern. Eigentlich müssten die fossilen Energieformen leicht zulegen, um das im Dez 2019 abgeschaltete Atomkraftwerk Phillipsburg 2 auszugleichen.


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
nach oben springen

#356

RE: weniger Strom aus Kohle

in Die Grünen 01.02.2020 12:12
von Meridian | 2.884 Beiträge

Mist, zu früh abgesendet über irgendeine zufällig gedrückte Tastenkombination. Dann folgt hier die Fortsetzung. Hier der Strom aus nicht erneuerbaren Quellen, auch in Mrd kWh.

Energie       2019     2020
Atomkraft 6,82 5,85
Braunkohle 9,97 7,95
Steinkohle 7,84 4,64
Gas 6,23 6,72
Export 7,22 1,29


Die Atomkraft ist tatsächlich rückläufig (etwa -1), aber die Braunkohle mehr (etwa -2) und die Steinkohle am deutlichsten (über -3). Gas hat nur leicht zugelegt (ca. +0,5), jedoch immerhin die Atomkraft überholt. Da der Stromverbrauch sich aber nicht wesentlich geändert haben dürfte, ist der Export somit stark zurück gegangen (fast -6).

Gerade Strom aus Kohle wurde häufig exportiert. Zeitweise kauften die Niederländer gerne den Braunkohlestrom aus dem Ruhrgebiet, wobei sie ihre eigenen Gaskraftwerke verdrängten. Jetzt ist Gas billiger geworden, und die CO2-Zertifikate teurer, was Gas wieder lohnend macht gegenüber Kohle. Wenn das so weiter geht und wenn der Ausbau der Windkraft weiter stockt, kann DE schneller als erwartet zum Stromimporteur werden. Das letzte Jahr mit negativer Exportbilanz war 2002. Die Abschaltung der 8 Atomkraftwerke 2011 wegen Fukushima hat den Stromexport einbrechen lassen, aber nicht ins Negative.

Und noch ein Kommentar zum Kohlekraftwerk Datteln: Wenn die Preise sich weiter ungünstig für die Kohle entwickeln, dann wird Datteln auch nicht auf der Leistung laufen, für das man es eigentlich gebaut hat. Ich bin mir aber bewusst, dass die aktuelle Tendenz für die fossilen Energien nicht so anhalten muss. Auch wenn langfristig alles auf eine Vollversorgung mit erneuerbaren Energien hindeutet, kann es zwischenzeitlich durchaus nochmal die eine oder andere Phase zugunsten der Kohle geben (und damit ein Moment des Triumphes für Datteln).


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.


zuletzt bearbeitet 01.02.2020 12:19 | nach oben springen

#357

Mal von der humoristischen Seite oder "Zur Freude der Aschleppdienste"

in Die Grünen 22.02.2020 19:14
von Findus | 2.581 Beiträge

Interessant war das heutige Gespräch mit einem Menschen vom Abschleppdienst. Er freute sich riesig über die E-Mobilität. Mehr leere Batterien, mehr versteckte Verbraucher und mehr Fehler in der Elektrik. Für ihn mehr Arbeit und bald mehr Kollegen. Wie sagte mit einem Augenzwinkern: "Hauptsache die E-Autos stehen"

Tja, letztlich ist ein E-Auto was in der Pampa stehen bleibt auch ökologischer als ein E-Auto das fährt.



zuletzt bearbeitet 22.02.2020 19:17 | nach oben springen

#358

RE: Mal von der humoristischen Seite oder "Zur Freude der Aschleppdienste"

in Die Grünen 22.02.2020 19:29
von Meridian | 2.884 Beiträge

Tja, der Akku ist wohl noch nicht wirklich ausgereift. Stationäre Akkus funktionieren recht gut, aber Akkus in Fahrzeugen sind ja während der Fahrt dauernd irgendwelchen Kräften ausgesetzt durch Beschleunigen, Bremsen, Vibrationen (z.B. durch rauen Straßenbelag), Schlaglöchern und sonstigen Unebenheiten. Ich denke, das lässt sie schnell altern, aber weniger durch immer kleinere Ladekapazität, sondern durch raschere Materialermüdung.
Deswegen sollte weiterhin der Wasserstoffantrieb als weiterer Alternativantrieb erforscht und verbessert werden. Beim Thema Wasserstoffherstellung ist man zumindest einen Schritt weiter gekommen, auch wenn das Ganze kommerziell noch nicht so weit ist.

https://www.golem.de/news/energiewende-k...002-146742.html

Vorteil: Ein künstliches Blatt ist viel effizienter als ein natürliches Blatt.
Nachteil: Bislang hält es nur ein paar Wochen. So betrachtet produziert es vielleicht auch nicht mehr als ein natürliches Blatt, das ein halbes Jahr Photosynthese betreibt. Die Natur weiß warum, denn sie sichtet ihre Effizienz, zu der auch Durchhaltevermögen kommt, an die gegebenen Jahreszeiten. Zudem produzieren die Bäume von sich aus jedes Jahr neue Blätter. Würde das natürliche Blatt auch so effizient arbeiten wie das künstliche, wäre es vermutlich auch nach wenigen Wochen erschöpft und würde welken.

Aber mal sehen, ob der Mensch die Natur überlisten kann und die Haltbarkeit eines künstlichen Blatts verlängern kann. Ich befürchte allerdings, dass dann wieder komplizierte Verbindungen und Seltene Erden nötig sind. Aber ich lasse mich gerne positiv überraschen.


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
nach oben springen

#359

RE: Mal von der humoristischen Seite oder "Zur Freude der Aschleppdienste"

in Die Grünen 22.02.2020 21:52
von kuschelgorilla | 3.292 Beiträge

Bei so was geht mir der Hut hoch...

https://m.bazonline.ch/articles/21591385

...und verweise gerne auf folgendes Buch...

https://www.perlentaucher.de/buch/nathan...sing-earth.html


Meine Motivation ging heute morgen winkend und lächelnd an mir vorbei


nach oben springen

#360

RE: Mal von der humoristischen Seite oder "Zur Freude der Aschleppdienste"

in Die Grünen 22.02.2020 22:35
von kuschelgorilla | 3.292 Beiträge

Meine Motivation ging heute morgen winkend und lächelnd an mir vorbei


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 170 Gäste und 4 Mitglieder, gestern 226 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2276 Themen und 50567 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online: