#286

RE: Stasi in die AfD

in Deutschland 15.09.2017 15:39
von Till (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #284
Wo ist denn dein netter Avatar?
Welcher?


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#287

RE: Stasi in die AfD

in Deutschland 15.09.2017 15:43
von Anthea | 12.276 Beiträge

Na ja, der in Erinnerung an dein Sternzeichen. ;-)

Obwohl, wenn ich es mal recht überlege, war der gar nicht so nett. Denn der Apfel befand sich ja auf dem Kopf eines Teddybären. Und ich als Liebhaberin und Sammlerin der kleinen Puschels....
Nicht auszudenken, wenn der Schütze den Apfel verfehlen würde.


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#288

RE: Stasi in die AfD

in Deutschland 15.09.2017 15:53
von Till (gelöscht)
avatar

Ja, und ich will Leute nicht unnötig provozieren.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#289

RE: Herber Schlag gegen AfD-Propaganda

in Deutschland 15.09.2017 16:21
von fjodorov (gelöscht)
avatar

Zitat von Fredericus Rex im Beitrag #253
Zitat von fjodorov im Beitrag #219
Diese Aktion mag ja lustig sein aber macht sie Sinn?Ich stelle immer wieder fest,dass man in Talkshows und anderswo sich zwar mit der AfD und ihrer Politik gegenüber Zuwanderern beschäftigt aber weitgehend vermeidet die AfD und ihr Programm für die Einheimischen zu thematisieren.Keiner fragt wirklich welche Rentenvorstellungen sie hat,wie sie zu Leiharbeit und befristeten Beschäftigungen steht.Liegt es daran,dass die AfD in ihrer Meinung zu diesen Fragen nicht allzuweit von den anderen neoliberalen Parteien entfernt ist und die anderen diese auch für sie nicht angenehmen Fragen lieber nicht thematisieren wollen?Am Ende sehe ich die AfD schon als Koalitionspartner der FDP und CDU.So weit liegen sie ja nicht auseinander.

Die Gründe, warum das von keiner der Parteien angesprochen wird, hast du gut analysiert.

Es wäre ja auch zu lächerlich wenn der FDP- Lindner solche Fragen stellen würde.
Plötzlich erkennt da der Wähler völlige Übereinstimmung zwischen FDP und AfD.

Eine kritische Diskussion über die AfD ist völlig korrekt aber fragt man sich eigentlich in der Öffentlichkeit,wie es eine Partei wie die AfD unter Petry,Höcke und Gauland geschafft hat,in relativ kurzer Zeit unter nicht wenigen Wählern soviel Zustimmung zu erhalten?Auch diese Diskussion findet nicht wirklich statt.
Wenn man in den letzten Jahrzehnten den deutschen Sozialstaat marginalisiert hat,dafür waren und sind CDU/SPD/GRÜNE und FDP verantwortlich,sollte man sich eigentlich nicht wundern wenn nationalistische Parteien einen solchen Zulauf erfahren und die Gesellschaft sich radikalisiert.Ob diese Partei (die AfD) der Heiland ist,der die Zustände in D nun wirklich verbessern wird ist zwar zu bezweifeln,aber sollte man historische Erfahrungen nicht außer acht lassen.Selbst wenn man das unterschiedliche Niveau der sozialen Zerstörung in den heutigen Zeiten und der Zeit vor 1933 in die Betrachtung mit einbezieht,sind die Resultate durchaus vergleichbar.Nationalistische Parteien,damals wie heute,die versprechen dass sie sich für die Interessen der Deutschen einsetzen wollen(Betonung liegt auf "Deutschen) haben in Zeiten des sozialen Kahlschlages immer Chancen auf Erfolg.Da zieht die nationalistische Karte immer.Solange man in Berlin politisch gewillt ist den sozialen Kahlschlag fortzusetzen macht man sich unfreiwillig zum Wahlhelfer der AfD.Man höre sich die Argumente der AfD-Wähler einmal an.Etwas vereinfacht gesagt kommt da meist "den Zuwanderen wird alles in den A... geblasen" usw.Diese Argumentation,auch wenn sie nicht stimmig ist,kommt ja nicht aus dem Nichts heraus sondern beschreibt indirekt die Zerstörung der sozialen Marktwirtschaft durch Rentenkürzungen,die unsäglichen H4-Gesetze,das Schleifen von Arbeitnehmerrechten etc.
Dieser unterstellte Gegensatz,die Zuwanderer hätten hier den Himmel auf Erden während wir Deutschen uns mit Billiglöhnen und Hungerrenten durchschlagen und zusätzlich noch die Zuwanderer ernähren müssen,bewirkt diese deutlich wahrnehmbare Radikalisierung der Gesellschaft.
Es ist mir zu einfach nur die AfD zu kritisieren und die Ursachen für ihre Entwicklung zu einer nationalistischen Partei zu unterschlagen.Es verwundert mich nicht,dass man die reale soziale Wirklichkeit in D nicht diskutieren möchte und lieber die rosarote Brille aufsetzt sondern sich auf die AfD konzentriert,glauben doch die wirklich dafür verantwortlichen Parteien sich mit dieser Haltung aus der Verantwortung zu stehlen.Das wird auf Dauer ein Trugschluß sein,wenn nicht bald gegengesteuert wird werden wir in D noch sehr instabile Verhältnisse bekommen,den neoliberalen Auguren in den machterhaltenden Parteien sei es nicht gedankt.


"Der Kapitalismus trägt den Krieg in sich wie die Wolke den Regen"

Jean Jaurès (1859-1914)
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#290

Holen wir uns unser Land zurück

in Deutschland 15.09.2017 19:41
von Till (gelöscht)
avatar

Alexander Gauland hat einen Schlussstrich im Umgang mit dem Nationalsozialismus gefordert. „Ja, wir haben uns mit den Verbrechen der zwölf Jahre auseinandergesetzt. Und, liebe Freunde, wenn ich mich in Europa umgucke: Kein anderes Volk hat so deutlich mit einer falschen Vergangenheit aufgeräumt wie das deutsche“, sagte Gauland in einem im Internet verbreiteten Video. „Man muss uns diese zwölf Jahre jetzt nicht mehr vorhalten. Sie betreffen unsere Identität heute nicht mehr. Und das sprechen wir auch aus. Und deshalb, liebe Freunde, haben wir auch das Recht, uns nicht nur unser Land, sondern auch unsere Vergangenheit zurückzuholen. Wenn die Franzosen zu Recht stolz auf ihren Kaiser sind und die Briten auf Nelson und Churchill, haben wir das Recht, stolz zu sein auf die Leistungen deutscher Soldaten in zwei Weltkriegen.“
(Tagesspiegel)

Welches Land wohl Gauland zurück holen möchte? Nomen est omen?
Die Schweizer sind ja schon beunruhigt: Da war doch tatsächlich einmal auf einem AfD-Banner mit diesem Spruch das Matterhorn abgebildet ...



zuletzt bearbeitet 15.09.2017 19:44 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#291

RE: Holen wir uns unser Land zurück

in Deutschland 15.09.2017 19:56
von Luftdrache (gelöscht)
avatar

Und wieder mal eine Grenze von der AfD überschritten


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#292

RE: Holen wir uns unser Land zurück

in Deutschland 15.09.2017 20:08
von Kammerjäger (gelöscht)
zuletzt bearbeitet 15.09.2017 20:08 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#293

RE: Herber Schlag gegen AfD-Propaganda

in Deutschland 16.09.2017 10:25
von Anthea | 12.276 Beiträge

Zitat von fjodorov im Beitrag #289
Eine kritische Diskussion über die AfD ist völlig korrekt aber fragt man sich eigentlich in der Öffentlichkeit,wie es eine Partei wie die AfD unter Petry,Höcke und Gauland geschafft hat,in relativ kurzer Zeit unter nicht wenigen Wählern soviel Zustimmung zu erhalten?Auch diese Diskussion findet nicht wirklich statt.
Wenn man in den letzten Jahrzehnten den deutschen Sozialstaat marginalisiert hat,dafür waren und sind CDU/SPD/GRÜNE und FDP verantwortlich,sollte man sich eigentlich nicht wundern wenn nationalistische Parteien einen solchen Zulauf erfahren und die Gesellschaft sich radikalisiert.Ob diese Partei (die AfD) der Heiland ist,der die Zustände in D nun wirklich verbessern wird ist zwar zu bezweifeln,aber sollte man historische Erfahrungen nicht außer acht lassen.Selbst wenn man das unterschiedliche Niveau der sozialen Zerstörung in den heutigen Zeiten und der Zeit vor 1933 in die Betrachtung mit einbezieht,sind die Resultate durchaus vergleichbar.Nationalistische Parteien,damals wie heute,die versprechen dass sie sich für die Interessen der Deutschen einsetzen wollen(Betonung liegt auf "Deutschen) haben in Zeiten des sozialen Kahlschlages immer Chancen auf Erfolg.Da zieht die nationalistische Karte immer.Solange man in Berlin politisch gewillt ist den sozialen Kahlschlag fortzusetzen macht man sich unfreiwillig zum Wahlhelfer der AfD.Man höre sich die Argumente der AfD-Wähler einmal an.Etwas vereinfacht gesagt kommt da meist "den Zuwanderen wird alles in den A... geblasen" usw.Diese Argumentation,auch wenn sie nicht stimmig ist,kommt ja nicht aus dem Nichts heraus sondern beschreibt indirekt die Zerstörung der sozialen Marktwirtschaft durch Rentenkürzungen,die unsäglichen H4-Gesetze,das Schleifen von Arbeitnehmerrechten etc.
Dieser unterstellte Gegensatz,die Zuwanderer hätten hier den Himmel auf Erden während wir Deutschen uns mit Billiglöhnen und Hungerrenten durchschlagen und zusätzlich noch die Zuwanderer ernähren müssen,bewirkt diese deutlich wahrnehmbare Radikalisierung der Gesellschaft.
Es ist mir zu einfach nur die AfD zu kritisieren und die Ursachen für ihre Entwicklung zu einer nationalistischen Partei zu unterschlagen.Es verwundert mich nicht,dass man die reale soziale Wirklichkeit in D nicht diskutieren möchte und lieber die rosarote Brille aufsetzt sondern sich auf die AfD konzentriert,glauben doch die wirklich dafür verantwortlichen Parteien sich mit dieser Haltung aus der Verantwortung zu stehlen.Das wird auf Dauer ein Trugschluß sein,wenn nicht bald gegengesteuert wird werden wir in D noch sehr instabile Verhältnisse bekommen,den neoliberalen Auguren in den machterhaltenden Parteien sei es nicht gedankt.



Sehr gute Zusammenfassung mit wesentlicher Fragestellung.
Man sieht, dass zwar eine "Feindbekämpfung" stattfindet, jedoch die "Wegebereitung" desjenigen außer Acht gelassen wird. Vereinfacht gesagt: Von nichts kommt nichts.
Ursache und Wirkung ist eine Symbiose. Und hier gilt Beseitigung der ersten.
Aber wie? Ist erst einmal die Aufstachelung des Volkes erfolgreich, so ist es schwer, dieses wieder einzufangen.

Das Allerwichtigste aus meiner Sicht ist es, das Hauptaugenmerk auf sichere und gute Arbeitsplätze zu richten. Und auf die Unerlässlichkeit von Bildung, Bildung und nochmals Bildung.


---


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke


zuletzt bearbeitet 16.09.2017 10:25 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#294

RE: Holen wir uns unser Land zurück

in Deutschland 16.09.2017 10:46
von Anthea | 12.276 Beiträge

Zitat von Kammerjäger im Beitrag #292
AfD - Die Masken fallen


Eigentlich sind die schon Stück für Stück gefallen. Aber da erscheint es verwunderlich wieviel an "tumben Volk" es doch gibt, die ähnlich wie im Märchen von "Des Königs neue Kleider" immer noch meinen, dass es sich bei den AfD-Leuten um seriöse Politiker handeln würde.

Das Neueste von Opa Gauland ist auch nicht dazu angetan, solche Leute auch nur in die Nähe von Ethik, Moral oder Gewissensbisse rücken zu können. Hätte er gesungen: Wir wollen unsern alten Kaiser Wilhelm wieder haben.... dann hätte man mild lächeln können.
Aber das hohe Lied deutscher "Tötungsmaschinerie" singen zu wollen....
Wie viele "Skalps" hat er an seinen Helm heften können...
Solche "Führer" braucht unser Land nie wieder!!!


---


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke


zuletzt bearbeitet 16.09.2017 10:46 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#295

RE: Holen wir uns unser Land zurück

in Deutschland 16.09.2017 11:32
von Kammerjäger (gelöscht)
avatar

@anthea

Es scheint, dass Sie den Bericht nicht gelesen haben. Sie befassen sich mit Gauland, der von mir verlinkte Bericht hat die Finanzierung und die Finanzen der AfD zum Gegenstand. Und bei der Frage, wo das Kapitel der AfD herkommt, ist noch viel Dunkelheit.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#296

RE: Holen wir uns unser Land zurück

in Deutschland 16.09.2017 11:42
von Anthea | 12.276 Beiträge

Zitat von Kammerjäger im Beitrag #295
@anthea

Es scheint, dass Sie den Bericht nicht gelesen haben. Sie befassen sich mit Gauland, der von mir verlinkte Bericht hat die Finanzierung und die Finanzen der AfD zum Gegenstand. Und bei der Frage, wo das Kapitel der AfD herkommt, ist noch viel Dunkelheit.


Doch, auch den Artikel habe ich gelesen. Und habe schon vor geraumer Zeit auf die dubiosen Geldgeber hingewiesen. Da ging es speziell um "Werbeunterstützung".

Und "wer" da unterstützend tätig sein könnte, da gibt es diverse OT's.
Und Leute, die "nix an den Füßen haben" - gleichbedeutend mit mehr oder weniger mittellos - die sind immer leichte Beute als Wegbereiter resp. als ausführende Organe von Hintermännern.
Kein wirklicher Herrscher hat jemals selbst zum "Fallbeil" gegriffen.
Sondern nur als Auftragstäter fungiert.
Jede Annahme einer Unterstützung ist ein Art von freiwilligen Begebens in eine "Gefangenschaft"
Gibst du mir, geb ich dir.


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke


zuletzt bearbeitet 16.09.2017 11:47 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#297

RE: Holen wir uns unser Land zurück

in Deutschland 16.09.2017 12:38
von heiner | 881 Beiträge

"Eine kritische Diskussion über die AfD ist völlig korrekt aber fragt man sich eigentlich in der Öffentlichkeit,wie es eine Partei wie die AfD unter Petry,Höcke und Gauland geschafft hat,in relativ kurzer Zeit unter nicht wenigen Wählern soviel Zustimmung zu erhalten?Auch diese Diskussion findet nicht wirklich statt."


Es gab den "braunen Bodensatz" rechts der "Union" immer schon. Mal war der Name "NPD", mal "Republikaner" und immer waren sie für 5-10% Wählerstimmen gut, je nach Region.

Immer dann wenn die "NPD" auch für die Hartgesottenen unwählbar wurde, suchten sie nach Alternativen, die Rechten. Auch die "Republikaner" waren so eine Kanalisierung und da mit der AfD eine ohnehin eher rechts gewirkte Konstruktion auf Basis von "Rechtsliberalen" neu gegründet war, stand dem "jetzt gehts los" nichts mehr im Wege.


Hin zieht sich deine Zeit, du kannst sie gebrauchen aber, sie ist schnell abgelaufen, die Zeit.


zuletzt bearbeitet 16.09.2017 12:40 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#298

RE: Holen wir uns unser Land zurück

in Deutschland 16.09.2017 12:55
von Luftdrache (gelöscht)
avatar

Man sollte auch bedenken, welche Positionen am konservativen Rand der CDU in den 1980er Jahren noch salonfähig waren. Nicht umsonst verliert auch die Union Stimmen an die AfD.



zuletzt bearbeitet 16.09.2017 12:55 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#299

RE: Holen wir uns unser Land zurück

in Deutschland 16.09.2017 13:53
von Kammerjäger (gelöscht)
avatar

Lügen Alice hat fertig.

Rassistische E-Mail. AfD-Spitzenkandidatin Weidel spricht nicht mehr von Fälschung
Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschland/...Faelschung.html


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#300

RE: Holen wir uns unser Land zurück

in Deutschland 16.09.2017 15:19
von fjodorov (gelöscht)
avatar

Zitat von heiner im Beitrag #297



Es gab den "braunen Bodensatz" rechts der "Union" immer schon. Mal war der Name "NPD", mal "Republikaner" und immer waren sie für 5-10% Wählerstimmen gut, je nach Region.

Immer dann wenn die "NPD" auch für die Hartgesottenen unwählbar wurde, suchten sie nach Alternativen, die Rechten. Auch die "Republikaner" waren so eine Kanalisierung und da mit der AfD eine ohnehin eher rechts gewirkte Konstruktion auf Basis von "Rechtsliberalen" neu gegründet war, stand dem "jetzt gehts los" nichts mehr im Wege.

Ich halte das für eine verkürzte Darstellung.Natürlich gibt es in der AfD einen braunen Bodensatz,von dem sich manche Wähler angezogen fühlen die dieser Partei,im Gegensatz zur NPD,reale Chancen auf einen Einzug im Bundestag einräumen.Aber das erklärt nicht den rasanten Aufstieg dieser Partei aus dem nichts bis zu einem prognostizierten Stimmenanteil von etwa 10%.Das diese 10% der Wähler alle Neonazis wären ist unglaubhaft.Ich halte die dagegen die Differenz zwischen öffentlicher Darstellung der Situation in D "Deutschland ging es noch nie so gut wie jetzt" und der Realität,40% der Deutschen haben ein geringeres Einkommen als vor 20 Jahren,für wesentlich ausschlaggebender.Diese Aussagen erinnern an die Parolen der SED in der DDR.Auch da wurde ständig von "Übererfüllung der Pläne" geredet während sich das in den Geschäften nicht niederschlug.Eine Politik,die sich der Realität verweigert macht sich unglaubwürdig und öffnet damit Tür und Tor für Parteien wie die AfD.Diese nutzen die hohlen Phrasen der amtierenden Politker für ihre Zwecke aus und spielen die nationalistische,deutsche Karte aus.Die AfD spielt ein übles Spiel indem sie einen Gegensatz zwischen Deutschen und Zuwanderern herstellt obwohl der Gegensatz zwischen Arm und Reich besteht,ohne das die Nationalität in diesem Zusammenhang eine Rplle spielt.
Es gibt meines Erachtens in der AfD zwei Strömungen.Eine sehr stark nationalsozialistische,auf die deutsche Bevölkerung fokussierte Richtung die entweder Glauben machen oder auch ernsthaft einen Sozialstaat nur für Deutsche will und eine weitere Richtung,die die jetzige asoziale Politik der amtierenden Parteien noch verschärfen wird.Welche Richtung sich durchsetzen wird scheint mir noch nicht klar zu sein.Verhängnisvoll wären beide Ausrichtungen.
Unbenommen davon,sehe ich als Hauptursache für das Erstarken der Gauland,Höcke,Petry,Weidel-Partei die Zerstörung der sozialen Komponente in D durch die herrschenden Parteien.Das rächt sich durch einen zunehmenden Hass in Teilen der Bevölkerung gegen Merkel un co.Die Frage der Zuwanderung spielt der AfD dabei in die Hände,man schürt Neid und Mißgunst unter den vom wirtschaftlichen Erfolg des Landes Ausgestoßenen,deren Anzahl immer größer wird.
In vergangenen Zeiten wurde die Juden für die verheerende Politk der herrschenden Klasse schuldig gesprochen,damit war man überaus erfolgreich wie sich zeigte.Heute macht die Afd die Zuwanderer für die Ergebnisse der verheerenden Politik der politischen Klasse verantwortlich und wird auf Dauer,wenn die bisherige Politik fortgesetzt wird,erfolgreich sein.


"Der Kapitalismus trägt den Krieg in sich wie die Wolke den Regen"

Jean Jaurès (1859-1914)
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Erneut "Kinder statt Inder" ??
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Meridian
5 01.03.2023 21:10goto
von Meridian • Zugriffe: 201
Merkels Farbfilm
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von SirPorthos
9 03.12.2021 23:35goto
von Atue • Zugriffe: 222
Die wahre Grundlage der Errichtung des jüdischen Staats
Erstellt im Forum Naher und mittlerer Osten von Anthea
217 07.09.2022 19:45goto
von Athineos • Zugriffe: 8343
GroKo Watch
Erstellt im Forum Deutschland von Findus
436 14.09.2019 08:41goto
von Findus • Zugriffe: 7706
Der neue AfD-Thread - Watching you!
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
307 27.04.2018 09:04goto
von Anthea • Zugriffe: 6479
Adel verpflichtet - besonderer AfD-Watch
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
6 11.07.2017 21:28goto
von Till • Zugriffe: 2336
2017-06-24 AfD-Watch OT
Erstellt im Forum Dies und das von merte
7 25.06.2017 07:55goto
von Kammerjäger • Zugriffe: 252
Off-Topic - AfD-Watch
Erstellt im Forum Dies und das von Kammerjäger
2 24.06.2017 15:59goto
von Anthea • Zugriffe: 236
Bundestrojaner gesetzlich abgesegnet in aller Heimlichkeit
Erstellt im Forum Deutschland von denker_1
1 01.07.2017 12:52goto
von Nerd • Zugriffe: 176

Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 57 Gäste und 1 Mitglied, gestern 161 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2246 Themen und 49779 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :