#61

Gedicht

in Gedichte 06.06.2021 15:22
von Gysi (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea
Ich schicke Hamlets Gummibärchen noch einmal bis zum Ende des Monats in "Quarantäne".

Bringt nur nichts.


Reden ist Silber, Schweigen ist Blech! (gz)
nach oben springen

#62

Gedicht

in Gedichte 06.06.2021 15:37
von Gysi (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea
Ich schicke Hamlets Gummibärchen noch einmal bis zum Ende des Monats in "Quarantäne".

Der macht doch den Märtyrer für Till! Der sagt zu allem wuff und Amen, was aus seiner Feder geflossen kommt! Der opfert sich doch gerne für seinen Herrn...


Reden ist Silber, Schweigen ist Blech! (gz)


zuletzt bearbeitet 06.06.2021 15:38 | nach oben springen

#63

RE: Gedicht

in Gedichte 06.06.2021 16:27
von Anthea | 12.276 Beiträge



Zurück zu den Gedichten. Wie sagte der von mir sehr geschätzte Heinz Erhard: "Noch 'n Gedicht". Hier ein altes von mir:

Diogenes in seiner Tonne
der sprach: Geh bitte aus der Sonne!
Das wurde zum geflügelt´ Wort
wünscht Unliebsame man hinfort.

Es ist nun so auf uns´rer Erden
nicht alle können Freunde werden.
Denn jeder ist ein Unikum -
der Eine schlau, der Andre dumm.

Die Eine ist ein fieses Luder,
der Andere ein finst´rer Bruder.
Die Eine, die steckt voller Tücken,
der Andre tut zu allem nicken.

Passt and´ re Nase nicht ins Bild
ist schon die Sympathie gekillt.
Kann man den And´ren nicht gut riechen
lässt sich's vor diesem dann verkriechen.

Und hört der nicht auf "Mann in Tonne"
Und bleibt beharrlich "in der Sonne"
Dann muss man freundlich ihn begleiten
mit einem "Tschüss" hinfort geleiten....


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


zuletzt bearbeitet 06.06.2021 16:50 | nach oben springen

#64

RE: Gedicht

in Gedichte 06.06.2021 17:59
von Till (gelöscht)
avatar

Zitat von Gysi im Beitrag #62

Zitat von Anthea
Ich schicke Hamlets Gummibärchen noch einmal bis zum Ende des Monats in "Quarantäne".
Der macht doch den Märtyrer für Till! Der sagt zu allem wuff und Amen, was aus seiner Feder geflossen kommt! Der opfert sich doch gerne für seinen Herrn...


Wieso müssen Sie täglich unter Beweis stellen, was für ein Spinner Sie sind? Metaphorisch betrachtet.

Ach so, hier geht's ja um Gedichte. Ich schau mal, ob ich das auch in Reimen schaffe.



zuletzt bearbeitet 06.06.2021 18:09 | nach oben springen

#65

Gedicht

in Gedichte 06.06.2021 18:17
von Gysi (gelöscht)
avatar

Zitat von Till
Wieso müssen Sie täglich unter Beweis stellen, was für ein Spinner Sie sind?

Sie projizieren Ihre ideologisch dominierte Weltfremdheit auf mich! Aber das sagte ich ja schon. Und ich glaube, dass sie das auch schon ahnen. Denn dumm sind Sie nicht.Hoffe ich doch.

Zitat
Ich schau mal, ob ich das auch in Reimen schaffe.

Na, da bin ich aber gespannt...


Reden ist Silber, Schweigen ist Blech! (gz)


zuletzt bearbeitet 06.06.2021 18:18 | nach oben springen

#66

RE: Gedicht

in Gedichte 06.06.2021 18:20
von Till (gelöscht)
avatar

Zitat von Gysi im Beitrag #65
Sie projizieren Ihre ideologisch dominierte Weltfremdheit auf mich!

Schreibt einer, für den wahrscheinlich auch der Klimawandel durch den Islam verursacht wird. hahaha.gif - Bild entfernt (keine Rechte)



nach oben springen

#67

RE: Gedicht

in Gedichte 06.06.2021 18:41
von Anthea | 12.276 Beiträge

Zitat von Till im Beitrag #66
Schreibt einer, für den wahrscheinlich auch der Klimawandel durch den Islam verursacht wird.



Ja, stimmt das denn nicht? Ach so, ne, mein Fehler. Das ist ja Israel, das nach deiner und deiner Spießgesell_innen Meinung an allem schuld ist.
Somit hast du dich im Thread vertan.
Komm also bitte auf das Threadthema hier zurück. Bei weiteren solchen "Beiträgen" von dir, die rein auf Provokation zielen, werde ich diese kommentarlos löschen. Sie sind noch nicht einmal für die "Rumpelkammer" erhaltenswert.
Alternativ verbringe ich sie in meinen privaten Admin-Bereich.

---


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


nach oben springen

#68

RE: Gedicht

in Gedichte 06.06.2021 18:47
von Till (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #67
Ja, stimmt das denn nicht? Ach so, ne, mein Fehler. Das ist ja Israel, das nach deiner und deiner Spießgesell_innen Meinung an allem schuld ist.

Das nennen Sie Ironie? Für mich ist das lediglich eine äußerst schwache Retourkutsche.

Zitat von Anthea im Beitrag #67
Komm also bitte auf das Threadthema hier zurück. Bei weiteren solchen "Beiträgen" von dir, die rein auf Provokation zielen, werde ich diese kommentarlos löschen. Sie sind noch nicht einmal für die "Rumpelkammer" erhaltenswert.

Aber das Nachtreten Ihres Spezis ist erhaltenswert.



nach oben springen

#69

Gedicht

in Gedichte 07.06.2021 09:21
von Gysi (gelöscht)
avatar

Gut. Noch'n Gedicht:

Eine Art Selbstunterwerfung


Ich kenn eine Meinungsschmiede,
die ist ethisch so verpeilt,
wie der dumme Friedhofsfriede,
der in euren Herzen weilt,

jetzt, in diesem Jahr der Schweine!
Wo holt ihr den Dummsinn her?
Herzen hart wie Wackersteine -
und die schlagen auch nicht mehr!

Ihr seid so verstandestrübe,
resistent für jeden Rat!
Was euch treibt, ist nicht die Liebe -
sodern nur ein Fremddiktat...

Vor den Köpfen lauter Bretter,
in demselben nichts als Holz!,
taub für jedes Donnerwetter -
aber darauf auch noch stolz...


2021


Reden ist Silber, Schweigen ist Blech! (gz)


Anthea hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 07.06.2021 09:22 | nach oben springen

#70

RE: Gedicht

in Gedichte 07.06.2021 12:37
von Till (gelöscht)
avatar

Ich sag's ja ... das schönste Sprichwort ist das mit der Selbsterkenntnis ...



nach oben springen

#71

RE: Gedicht

in Gedichte 07.06.2021 13:01
von Anthea | 12.276 Beiträge

"Selbsterkenntnis" und "Selbstunterwerfung" sind aber unterschiedliche Dinge.
Im Falle des Gedichts geht es um die Erkenntnis eines Autoren, der bemerkt, dass es Leute gibt, die gar nicht mitbekommen, dass sie manipuliert, indoktriniert, einvernahmt werden. "Verdummung" kann man sagen, der viele Menschen nun einmal unterliegen, die denkfaul sind und lieber denken und sich leiten lassen.
Alles gut, wenn die Leitung tatsächlich gut ist, schlecht, wenn sie, Eigeninteressen geschuldet, lediglich "nützliche Idioten" sucht.
Da wäre es gut, wenn sich die "Vasallen", die sich selbst Unterwerfenden besinnen würden. Wenn Bewusstseinsbildung bei diesen greifen würde.

Ich finde es gut, wenn Gedichte kommentiert, bzw. interpretiert werden. Auch hier sind die Geschmäcker verschieden. Dem einen sagen die eher romantisch, beziehungsweise gefühlvoll angereicherten mehr, andere bevorzugen die "knackigen", wo der Sinn von Worten und Zusammenhängen erst einmal gesucht werden muss.
Ist dann oft auch so wie bei einem Bild, Kleckse und Farben. Man muss nur den "Sinn" erklären, damit der tumbe "Kunstliebhaber" diesen auch versteht. Und voller Bewunderung dann dieses Machwerk ersteht.
Wenn andere versuchen, dem sich der Erklärung des Künstlers Unterwerfenden schlicht und einfach erklären zu wollen, dass es sich um (Un)Sinn handeln würde, dann haben diejenigen oftmals schlechte Karten.

PS an Till: Da du jetzt hoffentlich den Sinn des Gedichts verstanden hast, den du ursprünglich in falscher Richtung in Bezug auf Verwechslung von Selbsterkenntnis und Selbstunterwerfung suchtest, kannst du ja das angekündigte eigene Gedicht einstellen, dass dann von Selbsterkenntnis handeln kann.


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


nach oben springen

#72

RE: Gedicht

in Gedichte 07.06.2021 13:38
von Till (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #71
Ich finde es gut, wenn Gedichte kommentiert, bzw. interpretiert werden.

Na gut, dann versuche ich mich mal in einer Interpretation.

"Ich kenn eine Meinungsschmiede,
die ist ethisch so verpeilt"
Es ist naheliegend, dass der Dichter damit ein bestimmtes Forum meint. Und wie schon ein bekannter, nicht mehr unter den Lebenden weilender Politiker einst gedichtet hat ("Auf jedem Schiff, das dampft und segelt, gibt's einen, der die Sache regelt."), so gehört auch zu jeder Schmiede ein Schmied, der bestimmt, welche Eisen im Feuer liegen. Hat ein Schmied keine oder die falschen Eisen im Feuer, handelt er orientierungslos, also verpeilt.

"wie der dumme Friedhofsfriede,
der in euren Herzen weilt"
Damit will der Dichter wohl andeuten, dass, wer sich für Frieden einsetzt, orientierungslos handelt.

"jetzt, in diesem Jahr der Schweine!"
Was der Dichter damit sagen will, ist nicht ganz klar; wahrscheinlich ist das eine Anspielung auf die rosaroten Paarhufer, die in der Meinungsschmiede gerne als Metapher zitiert werden.

"Wo holt ihr den Dummsinn her?"
Offensichtlich eine rhetorische Frage; dahinter verbirgt sich die Aufforderung, mit Fakten statt mit Vorurteilen zu argumentieren und seriöse Quellen zu zitieren.

"Herzen hart wie Wackersteine -
und die schlagen auch nicht mehr!
Ihr seid so verstandestrübe,
resistent für jeden Rat!
Was euch treibt, ist nicht die Liebe -
sodern nur ein Fremddiktat...
Vor den Köpfen lauter Bretter,
in demselben nichts als Holz!,
taub für jedes Donnerwetter -
aber darauf auch noch stolz..."
Nun, damit schildert der Dichter wortreich ein Phänomen, das in Meinungsschmieden häufig anzutreffen ist: die Faktenresistenz und der Hang zu Verschwörungstheorien. Da werden Meinungen ständig wiederholt, die schon längst widerlegt sind, aber nicht in das Weltbild Mancher passen. Beispiele dafür gibt es zuhauf: Corona, Nahostkonflikt, Klimawandel ...



zuletzt bearbeitet 07.06.2021 13:44 | nach oben springen

#73

RE: Gedicht

in Gedichte 07.06.2021 14:03
von Anthea | 12.276 Beiträge

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


nach oben springen

#74

RE: Gedicht

in Gedichte 07.06.2021 15:11
von Anthea | 12.276 Beiträge

Zitat von Till im Beitrag #72
"Ich kenn eine Meinungsschmiede,
die ist ethisch so verpeilt"
Es ist naheliegend, dass der Dichter damit ein bestimmtes Forum meint. Und wie schon ein bekannter, nicht mehr unter den Lebenden weilender Politiker einst gedichtet hat ("Auf jedem Schiff, das dampft und segelt, gibt's einen, der die Sache regelt."), so gehört auch zu jeder Schmiede ein Schmied, der bestimmt, welche Eisen im Feuer liegen. Hat ein Schmied keine oder die falschen Eisen im Feuer, handelt er orientierungslos, also verpeilt.


Da du im Falle dieser zwei eigenen Zeilen der „Dichter“ bist, hätte ich erwartet, dass du nicht die „Freiheitsstatue“ original zitierst, sondern den Spruch etwas launig abgewandelt hättest, wie z.B. in „Auf jedem Schiff, das dampft und segelt, ist einer, der den Smutje vögelt“. Die Gedanken über den Schmied, der „orientierunglos, also verpeilt“ sein soll, passen nicht so richtig. Denn es sind Begriffe, die aus der Seefahrt stammen. Gibt es einen eigenen „Schiffsschmied“?
Da wäre besser zu reimen, so denn das Berufsbild des Schmieds Einlass in deine „Ode“ finden soll:

Ein jeder Schmied, ganz sicher weiß
Er muss die Eisen schmieden heiß
Und abgekühlt sind sie von Nutzen
Mit Schlag die Hirnis Dummer putzen.

---


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


zuletzt bearbeitet 07.06.2021 15:12 | nach oben springen

#75

Gedicht

in Gedichte 07.06.2021 15:25
von Gysi (gelöscht)
avatar

Zitat von Till
Ich sag's ja ... das schönste Sprichwort ist das mit der Selbsterkenntnis ...

Ich bin ständig selbstkritisch zu mir. Und DAS ist eine Qualität, die IHNEN leider nicht zueigen ist! So isoliert man sich schnell in einen eigenen Kosmos der Eigenliebe, der Selbstgerechtigkeit und des Größenwahns,,,


Reden ist Silber, Schweigen ist Blech! (gz)
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Mobbing - "Gesellschaftsspiel"
Erstellt im Forum Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm von Anthea
4 25.05.2022 20:30goto
von denker_1 • Zugriffe: 329
Wir müssen mal wieder über Schule reden
Erstellt im Forum Schule und Bildung von moorhuhn
35 19.08.2020 19:23goto
von Findus • Zugriffe: 900
Wie halte ich meinen Rechner sauber
Erstellt im Forum Dies und das von Atue
12 18.03.2021 18:24goto
von denker_1 • Zugriffe: 359
vdL - Werbung in eigener Sache
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
0 02.11.2018 22:49goto
von Anthea • Zugriffe: 208
Jan Böhmermann – wozu Trolle gut sein können
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Anthea
7 29.01.2019 22:19goto
von Anthea • Zugriffe: 355
Nachdenken über das Eigene und das Fremde
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Anthea
33 11.11.2020 22:07goto
von Anthea • Zugriffe: 915
Mut – Tanz der Einsamen?
Erstellt im Forum Allgemeine philosophische Betrachtungen von Anthea
3 13.11.2017 15:12goto
von antenna • Zugriffe: 228
Gedichte
Erstellt im Forum Gedichte von Anthea
23 18.02.2020 18:05goto
von Anthea • Zugriffe: 806
"Grüß Gott" in der Kritik
Erstellt im Forum Schule und Bildung von moorhuhn
11 14.02.2018 17:28goto
von woipe • Zugriffe: 825

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 57 Gäste und 1 Mitglied, gestern 161 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2246 Themen und 49779 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :