#31

RE: Ansichten eines verklemmten Clowns oder Pirincci schreit ficken

in Literatur 01.09.2017 17:30
von Iche | 136 Beiträge

Zitat von Hamlets Gummibärchen im Beitrag #22
Zitat von Iche im Beitrag #21
Zitat von Till im Beitrag #20
Pirincci muss sich im September für seine Hassrede vom 19. Oktober 2016 vor Gericht verantworten. Seine rechtsbraunen Groupies beten und sammeln schon für ihn.



Leider wir ihm nichts passieren, weil sein Busenfreund Broder seine Beziehungen spielen lassen wird...


Etwas Wichtiges wollte ich noch bemerken. Es gibt in der heutigen Zeit auch intellektuelle Brownies, und gerade das macht sie so gefährlich !

Solange sich die machtgeilen Selbstdarsteller immer wieder entlarven, ist alles halb so schlimm. Aber wehe dem, es kommt Eine(r), der den Haufen zusammenhält und auf Spur bringt !
Dieser Prinzipel ist irrrelevant. Das Quietschen einer schlecht geölten Tür.

Aber sag mir doch, welche intellektuellen Brownies Du meinst. Damit man sie in der sterilen Internetsphäre und außerhalb der Internetforen zerfetzen kann.




Na gut, hier gibt es was zum Lesen...

intellektuelle "NeuRechte"

Institut für Staatspolitik


"Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist. Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat. Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter. Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte."


Martin Niemöller


zuletzt bearbeitet 01.09.2017 17:35 | nach oben springen

#32

RE: Ansichten eines verklemmten Clowns oder Pirincci schreit ficken

in Literatur 21.09.2017 15:41
von Anthea | 12.441 Beiträge

@Till

Ich komme dir mal zuvor, denn sicherlich wirst du vermelden wollen, wie sich das "Funzellämpchen" wieder ergötzt an dem neuerlichen Verbalmüll seines Idols. Natürlich zitiert er den mit der Absicht, damit du darauf eingehst, so dass er dich und deinen Namen wieder "in die Tastatur" nehmen kann. Der ist so vorhersehbar. Kicher


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke
nach oben springen

#33

RE: Ansichten eines verklemmten Clowns oder Pirincci schreit ficken

in Literatur 21.09.2017 17:19
von Till (gelöscht)
avatar

Ja, "Unterm Dirndl wird rechts gejodelt", wirklich lustig. Über "Unterm Dirndl wird gesödert" (heute-show über den BR) konnte er gar nicht lachen.
Aber endlich wieder ein echter Pirincci inklusive F-Wort. Ich dachte schon, der ist krank. Obwohl, eigentlich ist er das schon immer. Wie seine Follower.



zuletzt bearbeitet 21.09.2017 17:39 | nach oben springen

#34

RE: Ansichten eines verklemmten Clowns oder Pirincci schreit ficken

in Literatur 23.09.2017 18:40
von Till (gelöscht)
avatar

"Wählt morgen alle die AfD, damit der bisherige Dreck aus dem Parlament verschwindet." (Der kleine Akif)

So klang es schon zu Weimarer Zeiten.


nach oben springen

#35

RE: Ansichten eines verklemmten Clowns oder Pirincci schreit ficken

in Literatur 23.09.2017 19:07
von Anthea | 12.441 Beiträge

Zitat von Till im Beitrag #33
Ja, "Unterm Dirndl wird rechts gejodelt", wirklich lustig. Über "Unterm Dirndl wird gesödert" (heute-show über den BR) konnte er gar nicht lachen.
Aber endlich wieder ein echter Pirincci inklusive F-Wort. Ich dachte schon, der ist krank. Obwohl, eigentlich ist er das schon immer. Wie seine Follower.


Lach* Hast du diese Woche Dieter Nuhr gesehen? Ich habe mich köstlich amüsiert, wie er sich über den Rapper Bushido lustig machte, der ihn "gedisst" hatte. Köstlich Nuhrs Revanche.
Was "ficken" anbelangt, so sei das im Übrigen ein "Hilfsverb", das alle anderen ersetzen würde. Für diese Gruppe der speziellen Blödmänner. Und sei im Übrigen auch gar kein schmutziges Wort, da es für alles benutzt würde. Na ja, auch in Verbindung mit "Mutter", wobei seine eigene nicht wollte....
Kann man nicht erzählen, muss man sehen und hören.

https://www.tvnow.de/rtl/dieter-nuhr-liv...folge-01/player


---


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke


zuletzt bearbeitet 23.09.2017 19:08 | nach oben springen

#36

RE: Ansichten eines verklemmten Clowns oder Pirincci schreit ficken

in Literatur 25.09.2017 17:05
von Till (gelöscht)
avatar

"Der deutsch-türkische Autor Akif Pirinçci ist vom Amtsgericht Dresden wegen Volksverhetzung zu einer Geldstrafe von 2.700 Euro verurteilt worden. Zuvor hatte Pirinçci im Prozess ein Geständnis abgelegt, der Richter reduzierte daraufhin das Strafmaß." (MDR)

Was ist das denn für ein Möchtegern-Germane. Ein Geständnis!
Wenn das der Führer wüsste.


nach oben springen

#37

RE: Ansichten eines verklemmten Clowns oder Pirincci schreit ficken

in Literatur 27.09.2017 14:22
von Anthea | 12.441 Beiträge

Ich habe einen herrlichen, schon etwas älteren Artikel (aus 2013) in der taz gefunden. Lohnt sich zu lesen.

"Der Schriftsteller Akif Pirinçci hat einen Völkermord an den Deutschen ausgemacht. Die Täter: junge muslimische Männer. Er meint das todernst.
[...]
Während Henryk M. Broder inzwischen den Text im Namen der Meinungsfreiheit verteidigt, kritisiert der Journalist und „Achse“-Autor Tobias Kaufmann das allzu Offensichtliche: „Pirinçci verwendet all die Codes und Argumente, die Kern der NPD-Ideologie sind.“ Die „Beweisführung ohne Beweise“ erinnere an die „9/11-Spinner, Antisemiten oder Anti-Gentechnik-Hysteriker“.

Es wäre also zu viel der Ehre, Pirinçci als irgendwie relevante Stimme in der Auseinandersetzung zwischen Ausländerschutzbeauftragten und Berufsislamkritikern zu sehen, was man angesichts seines Textes im aktuellen Focus vielleicht noch denken könnte. Nein, sein Schreibschreib ist nach Form und Inhalt ordinärer rechtsextremer Internetdreck. Das gilt für den Originaltext, das gilt aber auch für die Replik auf den Bremer Journalisten Jochen Grabler, den Pirinçci mit der sprachlichen Eleganz eines NPD-Kreisvorsitzenden als einen „aus dem Trog des linksgrün versifften Staatsfunks Radio Bremen saufenden Journalistendarsteller“ bezeichnet.

„Ich bin mit jeder Faser Deutscher“, bekannte er vor vier Jahren an passender Stelle, nämlich dem Webblog „Politically Incorrect“ – eine für einen Schriftsteller höchst überraschende Aussage übrigens, die man sonst allenfalls von ein paar besonders einfältigen Wald- und Wiesendichtern hören dürfte, wie sich auch kein amerikanischer Schriftsteller von auch nur mittelmäßigem Rang als „mit jeder Faser Amerikaner“ bezeichnen würde. […]

http://www.taz.de/!5069815/

Also ein schleichender Prozess über die Jahre - weiter bergab. Am Anfang war Pirincci ja noch ein lesenswerter Autor. Dann aber fiel ihm nichts mehr ein!


---


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke


zuletzt bearbeitet 27.09.2017 14:22 | nach oben springen

#38

RE: Ansichten eines verklemmten Clowns oder Pirincci schreit ficken

in Literatur 27.09.2017 15:42
von Till (gelöscht)
avatar

90 Tagessätze à 30 Euro - das heißt, das Gericht geht von einem monatlichen Nettoeinkommen von 900 Euro aus. Seine Nazi-Vulgär-"Literatur" läuft wohl doch nicht so gut, wie seine geistig minderbemittelten Sympathisanten immer glauben machen wollen. Kein Wunder, dass man auf seinem Blog immer angeschrien wird, man solle spenden.


nach oben springen

#39

RE: Ansichten eines verklemmten Clowns oder Pirincci schreit ficken

in Literatur 30.09.2017 18:56
von Till (gelöscht)
avatar

Der kleine Afick hat wieder zugeschlagen: Plädoyer für die Abschaffung des Frauenwahlrechts
Hier Ausschnitte aus der wissenschaftlichen Begründung:
"Frauen waren nie die Konstrukteure einer größeren hochstehenden Zivilisation.
[...]
Dies hat man insbesondere an Äußerung bzw. Nicht-Äußerungen von Politikerinnen und Feministinnen zu den Sexattacken, Ekelbegrabschungen und Gruppenvergewaltigungen Silvester Köln 2015 durch kriminelle Moslems konstatieren dürfen.Da wurde der abgestandene und für den deutschen Mann kaum mehr zutreffende Müll namens „Männergewalt“ wieder aus der Tonne geholt und unisono zu einem westlichen Gesellschaftsphänomen deklariert, obwohl dahinter nur barbarische Fickgelüste von Nafris steckten.
[...]
Der Höhepunkt gipfelte darin, daß eine kinderlose Matrone die Grenzen des Landes abschaffte und Millionen von sexuell Ausgehungerten im wehrfähigen Alter und durchschnittlich minderer Intelligenz rein ließ und so das zahlenmäßige Gleichgewicht zwischen den Geschlechtern zugunsten des Weibes kippte. Wenn auch als Kollateralschaden der ganzen Party einige der Geschlechtsgenossinnen spermazoid zwangsbeglückt oder einfach ermordet wurden. [...] Eine andere verwirrte anatolische Frau in hoher politischen Position postulierte später, daß es eine deutsche Kultur eh nicht gäbe ergo auch keine nationalen oder ethnischen Bindungen zu dieser und implizierend dazu frau sich bindungs-, scham-, gewissens- und kostenlos eigentlich auch von irgendeinem dahergelaufenen Analphabeten ficken lassen könne."

Endlich wieder ein echter Afick Pirincci. Dass ausgerechnet er allerdings den Flüchtlingen mindere Intelligenz bescheinigt, zeugt von Humor.


nach oben springen

#40

RE: Ansichten eines verklemmten Clowns oder Pirincci schreit ficken

in Literatur 30.09.2017 19:38
von Anthea | 12.441 Beiträge

Tja, immer wieder erbaulich.

Ein netter Doc mit rosaroter Couch, auf der er es sich bequem machen dürfte (wie in amerikanischen Filmen lach*) hätte lebenslang ein Dauereinkommen durch diesen Patienten.


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke
nach oben springen

#41

RE: Ansichten eines verklemmten Clowns oder Pirincci schreit ficken

in Literatur 06.12.2017 19:43
von Till (gelöscht)
avatar

Zitat
Ein Mann kommt zu einem Chemielabor, zeigt einem der dort tätigen Professoren ein braunes Kügelchen und will von ihm erfahren, was es sein könnte. Der Prof. bittet ihn morgen wieder zu kommen, bis dahin hätte er es bestimmt analysiert. Am nächsten Tag erscheint der Mann im Labor, und der Professor erklärt ihm, daß das abgegebene Kügelchen wie Scheiße rieche, sich wie Scheiße anfühle, wie Scheiße schmecke und sich auch unter dem Mikroskop als ein Stück Scheiße entpuppt hätte. „Das könnte stimmen“, sagt der Mann daraufhin. „Ich habe es auch in meiner Arschritze gefunden!“


Kabarett “von seiner schönsten Seite” nennen manche Unterbelichtete die jüngste cerebrale Diarrhoe des kleinen Afick. Reine Untertreibung. Der Mann ist reif für den Literatur-Nobelpreis.



zuletzt bearbeitet 06.12.2017 19:49 | nach oben springen

#42

RE: Ansichten eines verklemmten Clowns oder Pirincci schreit ficken

in Literatur 06.12.2017 20:06
von Anthea | 12.441 Beiträge

Ich habe den ganzen Artikel gelesen. Und man muss sich doch immer wieder wundern, wie primitiv dieses kleine A****loch doch ist. Sexuelles Vokabular der F...Art zu verwenden ist eine Sache. Aber der scheint auch ein Fäkalerotiker zu sein. Au weia. Eklig.

Netter und passender Ausdruck jedoch für den las ich im Leuchtturm: "Touretter". Wunderte mich, weil es von einem "Fan" kam.

---


Ist das, was das Herz glaubt, nicht genau so wahr wie das, was das Auge sieht? Khalil Gibran
nach oben springen

#43

RE: Ansichten eines verklemmten Clowns oder Pirincci schreit ficken

in Literatur 06.12.2017 20:16
von Till (gelöscht)
avatar

Fundsache:

"Koprolalie: Fäkalsprache und Beleidigungen

Für die zwanghafte Verwendung von Schimpfwörtern und Fäkalausdrücken gibt es einen Namen: Koprolalie. Das Wort setzt sich zusammen aus den griechischen Wörtern „kopros“, Kot oder Mist, und „lalia“, das für Sprache steht.

Kennzeichnend für die Koprolalie ist, dass die Wörter ohne Sinnzusammenhang in die Sätze gestreut werden. Dabei ändert sich auch der Tonfall und die Höhe der Stimme. Der Betroffene hat keine Kontrolle darüber, welche Wörter da auf einmal hervorplatzen und meint diese auch nicht persönlich. Warum genau es sich hier oft ausschließlich um beleidigende oder sexuelle Wörter handelt, konnten die Mediziner bis jetzt jedoch noch nicht feststellen.

Neben der Koprolalie, die sich ausschließlich auf die Sprache bezieht, gibt es auch noch andere Erscheinungen von fäkalen Zwangsstörungen. Dazu zählt zum Beispiel die Kopropraxie, bei der zwanghaft anstößige Gesten (das Zeigen des Stinkefingers oder die Nachahmung von Masturbation in der Öffentlichkeit) ausgeführt werden.

Auch wenn Koprolalie hauptsächlich in Zusammenhang mit Tourette gebracht wird, taucht das Phänomen nur bei etwa einem Drittel der Patienten auf. Darüber hinaus ist die Störung nicht zwangsweise eine Erscheinung des Tourette-Syndroms, sondern kann auch durch andere Krankheiten wie zum Beispiel einer Hirnhautentzündung oder einem Tumor hervorgerufen werden."

Tja, soll man jetzt eher Mitleid haben? Aber er hat ja viele Fans, die werden auch sicher reichlich spenden.



zuletzt bearbeitet 06.12.2017 20:19 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 118 Gäste und 1 Mitglied, gestern 130 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2270 Themen und 50284 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :