#46

RE: Irankrise

in Naher und mittlerer Osten 20.06.2019 21:40
von kuschelgorilla | 3.292 Beiträge

Zitat von heiner im Beitrag #45
Der Iran ist als Opfer vorgesehen. Den Irak haben sie okkupiert, Syrien noch nicht aufgegeben, der Hegemon will die Welt haben.



Ja - und auch an Venezuela wird geknabbert...


Meine Motivation ging heute morgen winkend und lächelnd an mir vorbei


nach oben springen

#47

RE: Irankrise

in Naher und mittlerer Osten 23.06.2019 15:03
von kuschelgorilla | 3.292 Beiträge

Hier mal zwei Beiträge von Heise

https://www.heise.de/tp/features/Was-bew...ht-4446935.html

und Rubikon

https://www.rubikon.news/artikel/fake-news-fur-den-krieg-2

Reine Kriegstreiberei, wenn ihr mich fragt...


Meine Motivation ging heute morgen winkend und lächelnd an mir vorbei


nach oben springen

#48

RE: Irankrise

in Naher und mittlerer Osten 15.01.2020 15:45
von Meridian | 2.884 Beiträge

Die aktuelle Irankrise ist ja nicht nur eine zw. den USA (und Israel) und dem Iran, sondern auch eine Kriese zwischen Saudi-Arabien und seinen Verbündeten und dem Iran, zwischen dem sunnitischem und dem schiitischem Islam und letztlich auch eine inner-iranische Krise.

Im Iran selber brodelt es auch. Die klassische Methode, einen äußeren Feind wie die USA dafür verantwortlich zu machen, funktioniert trotz der Ermordung von Soleimani nicht so richtig. Im Gegenteil: Nach dem tragischen Abschuss der ukrainischen Passagiermaschine ist das Volk richtig wütend auf seine Regierung. (Natürlich unterstützen die USA diese Proteste. Aber nicht, um eine repressive Regierung zu beseitigen, sondern weil die Regierung USA-feindlich ist.)

Die öffentliche Ansprache von Ruhani ans Volk (für iranische Verhältnisse ungewöhnlich) dürfte schon als Akt der Verzweiflung betrachtet werden, das Volk doch noch hinter sich zu bekommen.

https://www.tagesschau.de/ausland/iran-regierung-103.html


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
nach oben springen

#49

RE: Irankrise

in Naher und mittlerer Osten 15.08.2020 11:37
von Meridian | 2.884 Beiträge

Es scheint so, als ob die USA mit ihrer Iranpolitik immer isolierter dastehen.

https://www.faz.net/2.1677/sicherheitsra...b-16906196.html

Ihr Antrag für ein dauerhaftes Embargo ist im UNO-Sicherheitsrat abgeschmettert, und zwar noch deutlicher als erwartet.


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
nach oben springen

#50

RE: Irankrise

in Naher und mittlerer Osten 27.11.2020 18:27
von Teddybär | 1.675 Beiträge

Das Mastermind des iranischen Atomprogramms fiel einem Attentat zum Opfer

Eine gute Nachricht für Israel welt.de


Es gibt immer ein a🐻|Plüsch ist liebe|🐻🐻🐻 an die Macht|🐻🐻🐻 aller Wälder und Wiesen vereinigt euch!!|The First Reel Director in 🐻wood|

🐻 nutzt telegram.org als Messenger
nach oben springen

#51

RE: Irankrise

in Naher und mittlerer Osten 27.11.2020 18:53
von Anthea | 12.544 Beiträge

Zitat von Teddybär im Beitrag #50
Das Mastermind des iranischen Atomprogramms fiel einem Attentat zum Opfer

Eine gute Nachricht für Israel welt.de


Es ist allerdings zu befürchten, dass andere die Arbeit fortsetzen könnten.
Israel wird allerdings ganz sicherlich keine "Staatstrauer" anordnen.


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


nach oben springen

#52

RE: Irankrise

in Naher und mittlerer Osten 29.11.2020 12:33
von Findus | 2.581 Beiträge

Eine vernünftige internationale Vereinbarung ist das einzige, was Ruhe in die Region bringen wird. Letztlich war es der Rückzug Trumps 2018, der ein bestehendes Abkommen zu Fall gebracht hat. Jetzt zu einer neuen Vereinbarung zu kommen, wird nach dem Attentat im Iran für den neuen Präsident Joe Biden eine Herausforderung werden.
Sicherer ist die Welt durch die aktuellen Ereignisse keinesfalls geworden.


nach oben springen

#53

RE: Irankrise

in Naher und mittlerer Osten 29.11.2020 13:16
von Anthea | 12.544 Beiträge

Möglicherweise will Trump als Abschiedsgeschenk an Biden noch ein wenig "Chaos" anrichten...

Nun ist Israel verständlicherweise nicht gerade zutraulich gegenüber den Mullahs zu nennen, die weiterhin seine Vernichtung auf ihrer Agenda stehen haben!

Dass der Iran durch Chamenei jetzt Vergeltung geschworen hat, wird allerdings Israel nicht sonderlich beeindrucken...

Der ermordete Atomwissenschaftler Fachrisadeh wurde bereits zum "Märtyrer" hochstilisiert.

---


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


nach oben springen

#54

RE: Irankrise

in Naher und mittlerer Osten 29.11.2020 19:35
von Teddybär | 1.675 Beiträge

Die Bestrebungen des Iran gehen m.E. dahin, alles notwendigen Komponenten für den Bombenbau bereitliegen zu haben, um für die Stunde X in kurzer Zeit mehrere atomare Sprengsätze zusammenzubauen. Über die Raketentechnologie, die bis nach Israel und darüber hinaus reicht, besitzt der Schurkenstatt bereits. Man sollte daher auch den Export aller hochtechnologischen Produkte in den Iran unterbinden, beispielsweise für Elektronik, Zünder und Sprengstoffe. Ich glaube, dass die Anreicherung von Uran oder die Herstellung von Plutonium nicht mehr das entscheidende Problem für den Mullah-Staat darstellt. Eventuell ist zu viel Zeit verstrichen, um den Staat, der Israel mit der Vernichtung droht, aufzuhalten.


Es gibt immer ein a🐻|Plüsch ist liebe|🐻🐻🐻 an die Macht|🐻🐻🐻 aller Wälder und Wiesen vereinigt euch!!|The First Reel Director in 🐻wood|

🐻 nutzt telegram.org als Messenger
nach oben springen

#55

RE: Irankrise

in Naher und mittlerer Osten 29.11.2020 22:10
von Anthea | 12.544 Beiträge

Schon immer wurde der Iran mit Samthandschuhen angefasst. Man denke an das Interview vom ZDF-Mann Claus Kleber in 2012 mit dem damaligen "gefährlichsten Mann der Welt" genannten Ahmadinejad, der es trefflich verstand, die wahren Absichten zu verschleiern und stattdessen sich über die Friedfertigkeit und Kulturbeflissenheit der iranischen Nation, die aus humanistischer Überzeugung die Atombombe an sich ablehne, ausließ. Er war sehr überzeugend in seinen Lügen.

---


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


zuletzt bearbeitet 05.02.2021 14:10 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Raisi - Kondolenz als Pflichtübung für Verbrecher?
Erstellt im Forum Naher und mittlerer Osten von Anthea
3 26.05.2024 11:39goto
von Anthea • Zugriffe: 221
Ramstein – Drohnen und Spiel mir das Lied vom Tod
Erstellt im Forum Naher und mittlerer Osten von Anthea
0 21.06.2019 12:54goto
von Anthea • Zugriffe: 268
Die wahre Grundlage der Errichtung des jüdischen Staats
Erstellt im Forum Naher und mittlerer Osten von Anthea
217 07.09.2022 19:45goto
von Athineos • Zugriffe: 8593
Die alte Leier der von der Leyen und Co.
Erstellt im Forum Europa von Anthea
0 30.07.2018 06:39goto
von Anthea • Zugriffe: 232
Irans Geld
Erstellt im Forum Naher und mittlerer Osten von SirPorthos
15 15.05.2019 08:08goto
von Anthea • Zugriffe: 648
Kurdistan?
Erstellt im Forum Naher und mittlerer Osten von Till
18 20.10.2017 11:38goto
von Minou • Zugriffe: 412
Bloss schamlos und ignorant?
Erstellt im Forum International von antenna
4 20.09.2017 16:05goto
von heiner • Zugriffe: 236
Juedische Minderheit im Iran
Erstellt im Forum International von antenna
1 18.04.2020 04:00goto
von Munro • Zugriffe: 312
Brief eines tuerkischstaemmigen Menschen
Erstellt im Forum Deutschland von antenna
0 26.07.2017 17:12goto
von antenna • Zugriffe: 392

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 211 Gäste und 6 Mitglieder, gestern 198 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2276 Themen und 50567 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online: