#1

Bloss schamlos und ignorant?

in International 20.09.2017 15:06
von antenna (gelöscht)
avatar

Nur Saebelrasseln?
Nicht als Prahlerei - oder nichts als leere Drohungen?

In seiner ersten Rede vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen drohte Trump mit der totalen Vernichtung Nordkoreas. Nur leere Worte, wenn er in seiner Rede die Aufkuendigung des Iran-Abkommens in Aussicht stellt - oder doch ein bisschen mehr?
Kein Sterbenswoertchen kam von ihm zu aktuellen schweren Krisen wie die Vertreibung der Rohingya, noch zur humanitaeren Katastrophe im Jemen und schon gar nicht in Sache Klimaveraenderung..
Wenn es nach Trump geht, sollen Fluechtlinge in ihren Herkunftsregionen bleiben, das sei besser und billiger. Und wenn einige (nicht namentlich benannte) Regionen "zur Hoelle gehen", dann sei das eben so.
Vermeidung oder Beeinflussung von internationalen Krisen, konstruktive Vorschlaege im Umgang damit - so etwas kommt bei Trump nicht vor.

Den Iran bezeichnete er wiederholt als Schurkenstaat, Da muss man sich nicht wundern ueber die Reaktion des iranischen Aussenministers. Dieser bezeichnete die Aussagen des US-Praesidenten als schamlose und ignorante Hassrede. Diese gehoere "ins Mittelalter und nicht ins 21. Jahrhundert" und sei "einer Antwort unwuerdig".

Ganz anders dagegen die Toene des Herrn Netanjahu nebst Ehefrau Sara, deren Mienen sich sichtlich aufhellten angesichts der Worte von Trump.

Netanjahu ueber den Trump-Auftritt: "Ich habe noch nie eine mutigere Rede gehoert..
In meinen mehr als 30 Jahren Erfahrung mit den Vereinten Nationen habe ich noch nie eine kühnere oder mutigere Rede gehört“, sagte Netanjahu nach einer Mitteilung seines Büros am Dienstag. „Präsident Trump hat die Wahrheit über die großen Gefahren ausgesprochen, denen unsere Welt gegenübersteht. Trump habe dazu aufgerufen, „diesen entgegenzutreten, um die Zukunft der Menschheit zu sichern“.

http://www.handelsblatt.com/my/politik/i...V9zeyyePx3H-ap3

Die Zukunft der Menschheit in den Haenden solcher Menschen? Nein danke.



nach oben springen

#2

RE: Bloss schamlos und ignorant?

in International 20.09.2017 15:33
von antenna (gelöscht)
avatar

Mit Trump und Netanjahu gaben sich zwei Falken die Hand.

Auf ZEIT ONLINE wird heute Netanjahu zitiert.

"Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat bei seiner Rede vor der UN-Generalversammlung seine Feindschaft mit dem Iran bekräftigt. Solange Iran Israel zerstören wolle, werde es keinen unerschütterlicheren Feind haben als sein Land, drohte er. Israel werde sich "mit der vollen Kraft seiner Waffen" verteidigen und verhindern, dass der Iran ständige Stützpunkte für seine Luft-, See- und Bodenstreitkräfte in Syrien und im Libanon bekomme.
Iran als "hungriger Tiger"

In dramatischen Worten warnte er vor einer Ausweitung der iranischen Einflusssphäre im Nahen Osten. Er beschrieb den Iran als einen "von der Leine gelassenen hungrigen Tiger", der "Nationen verschlingt". Ein "iranischer Vorhang" senke sich über die Region, sagte Netanjahu in Anspielung auf den "Eisernen Vorhang", der nach Worten des damaligen britischen Premiers Winston Churchill die Welt während des Kalten Krieges spaltete. Neue "Terrorfronten" entlang Israels nördlicher Grenze müssten abgewehrt werden, forderte Netanjahu weiter.
Netanjahu verurteilte zudem das Atomabkommen mit Iran als "gefährlich". Es müsse verworfen werden, sonst werde Teheran Nordkorea folgen und Hunderte Nuklearwaffen produzieren.

Aus seinem Misstrauen gegenüber den Vereinten Nationen machte Netanjahu keinen Hehl: Die Staatengemeinschaft habe eine feindliche Haltung gegenüber Israel, sagte er vor den Staatsvertretern in New York. "Es gibt keine Grenze an Verrücktheiten der UN, wenn es um Israel geht", sagte er mit Verweis auf die UN-Resolution gegen Israels Siedlungspolitik. Dass die UN-Kulturorganisation Unesco die teils von Israel kontrollierte Altstadt von Hebron zum palästinensischen Weltkulturerbe erklärte, sei ein Schwindel. "Das ist schlimmer als Fake News. Das ist gefälschte Geschichte", sagte Netanjahu."

http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-...hu-donald-trump

Als der irre Ahmadinijad vor Jahren eine weitaus weniger aggresive Rede vor der Vollversammlung der Vereinten Nationen hielt, haben die westlichen Vertreter den Saal verlassen. Aus Protest.

Diesmal verliess niemand den Saal. Welch eine Doppelmoral...



nach oben springen

#3

RE: Bloss schamlos und ignorant?

in International 20.09.2017 15:43
von merte | 446 Beiträge

Zitat

"Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat bei seiner Rede vor der UN-Generalversammlung seine Feindschaft mit dem Iran bekräftigt. Solange Iran Israel zerstören wolle, werde es keinen unerschütterlicheren Feind haben als sein Land, drohte er. Israel werde sich "mit der vollen Kraft seiner Waffen" verteidigen und verhindern, dass der Iran ständige Stützpunkte für seine Luft-, See- und Bodenstreitkräfte in Syrien und im Libanon bekomme.
Iran als "hungriger Tiger"



Den Absatz kann man mal, nur als Joke auf Nordkorea uminterpretieren, ja, dann klingt er so:

Zitat

"Der koreanische Ministerpräsident Kim hat bei seiner Rede vor der UN-Generalversammlung seine Feindschaft mit den USA bekräftigt. Solange die USA Nordkorea zerstören wolle, werde es keinen unerschütterlicheren Feind haben als sein Land, drohte er. Korea werde sich "mit der vollen Kraft seiner Waffen" verteidigen und verhindern, dass die USA ständige Stützpunkte für seine Luft-, See- und Bodenstreitkräfte in Asien bekomme.
USA als "hungriger Tiger"



Wie wuerden die internationalen Medien darauf reagieren?

;-]


Ich bin verantwortlich für Das was ich schreibe, nicht für Das, was ihr darunter versteht(verstehen wollt!


zuletzt bearbeitet 20.09.2017 15:44 | nach oben springen

#4

RE: Bloss schamlos und ignorant?

in International 20.09.2017 15:48
von antenna (gelöscht)
avatar

Zitat von merte im Beitrag #3
Wie wuerden die internationalen Medien darauf reagieren?



Mit einem Schrei der Entruestung



nach oben springen

#5

RE: Bloss schamlos und ignorant?

in International 20.09.2017 16:05
von heiner | 881 Beiträge

Dass es Trump und sein Umfeld, derzeit mit ihren Worten, den Menschen schwer machen, zu glauben, man könne sich auf die größte Militärmaschinerie der Welt die USA, im positiven Sinne noch verlassen, das hat diese Rede einmal mehr bewiesen.

Wer Korea auslöschen will, der rückt nahe an Russland und China heran mit seinem Drohpotential. Selbst dann wenn NK noch keine Interkontinentalrakete nach New York schicken kann, dass der Süden der Halbinsel einen US-Angriff gegen den Norden nicht überlebt, das ist wohl eine gesicherte Erkenntnis. Ziele in Japan und um Japan herum hingegen hätten möglicherweise nur Risiken, nur wer weiß das schon sicher.


Hin zieht sich deine Zeit, du kannst sie gebrauchen aber, sie ist schnell abgelaufen, die Zeit.
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die Tücken der Objekte
Erstellt im Forum Dies und das von SirPorthos
13 07.02.2018 17:47goto
von woipe • Zugriffe: 306
Neues aus Hessen (5)
Erstellt im Forum Deutschland von Till
3 11.02.2018 11:53goto
von Till • Zugriffe: 241
Woran erinnert mich das bloß?
Erstellt im Forum Naher und mittlerer Osten von Till
4 26.03.2018 20:40goto
von Iche • Zugriffe: 757
Jahresrückblick 2017
Erstellt im Forum Film und Fernsehen von Anthea
4 18.12.2017 23:55goto
von Jackdaw • Zugriffe: 141
Messerattacke
Erstellt im Forum Fußball von antenna
19 13.10.2017 07:22goto
von Anthea • Zugriffe: 633
Wie uns ein Schweizer deutsche Leitkultur erklärt
Erstellt im Forum Deutschland von Till
0 10.09.2017 17:22goto
von Till • Zugriffe: 277
Populismus in Deutschland
Erstellt im Forum Deutschland von Till
1 07.05.2021 12:22goto
von denker_1 • Zugriffe: 333
Insektensterben - Monokulturen und Pestizide schuldig
Erstellt im Forum Die Grünen von Luftdrache
12 18.02.2019 21:04goto
von kuschelgorilla • Zugriffe: 342

Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 71 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 217 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2272 Themen und 50358 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online: