#1

Jahresrückblick 2017

in Film und Fernsehen 04.12.2017 10:54
von Anthea | 12.441 Beiträge

Habe ich mir gestern angeschaut. Jauchs Sendung seit 30 Jahren.
Ein Mischmasch aus allem Möglichen, Einzelschicksalen und Ereignissen. Nichts wirklich Neues. Erinnern des Publikums an Dinge, die es eigentlich schon vergessen hatte. Es "menschelte", wie immer bei solchen Sendungen.
Jauch geriet etwas aus dem Konzept, als der Sohn von Helmut Kohl strikt ablehnte, einige Fragen zu beantworten. Richtig so.
Zum Abschluss wurde dem wissbegierigen Publikum dann noch Pietro und Sahra präsentiert. ;-)
Eine Unterhaltungssendung halt.

Warum bloß muss immer "Nena" dabei sein? Ich habe diese noch nie als eine große Sängerin angesehen und mag heute wie früher weder ihren Gesang noch ihr Herumgehüppe.
Die Kelly Family dagegen gefällt mir immer noch. Schade, dass die Gruppe auf so wenige geschrumpft ist.

---


Ist das, was das Herz glaubt, nicht genau so wahr wie das, was das Auge sieht? Khalil Gibran
nach oben springen

#2

RE: Jahresrückblick 2017

in Film und Fernsehen 16.12.2017 21:20
von Findus (gelöscht)
avatar

Warum kennen die Jahresrückblicke den Dezember eigentlich nicht als ganzen Monat?


nach oben springen

#3

RE: Jahresrückblick 2017

in Film und Fernsehen 16.12.2017 21:33
von Anthea | 12.441 Beiträge

Zitat von Findus im Beitrag #2
Warum kennen die Jahresrückblicke den Dezember eigentlich nicht als ganzen Monat?


Das hat wohl logistische Gründe. Denn schließlich muss die Sendung vorbereitet werden. Und was könnte ein Highlight im Dezember sein? Same procedure als every year. Frau Merkel und der Bundespräsident mit ihrem speziellen Jahresrückblick. Ach ja, und Vorschau. Voller Hoffnung: Wir schaffen das.

---


Ist das, was das Herz glaubt, nicht genau so wahr wie das, was das Auge sieht? Khalil Gibran
nach oben springen

#4

RE: Jahresrückblick 2017

in Film und Fernsehen 16.12.2017 22:01
von Findus (gelöscht)
avatar

Warum nicht ein Jahresrückblick zwischen den Jahren?
Und die Reden sind irgendwie langweilig...


nach oben springen

#5

RE: Jahresrückblick 2017

in Film und Fernsehen 18.12.2017 23:55
von Jackdaw | 454 Beiträge

Zitat von Findus im Beitrag #2
Warum kennen die Jahresrückblicke den Dezember eigentlich nicht als ganzen Monat?
Warum wohl? Weil vor Jahresende so ein Rückblick auf's nun bald endende Jahr angemessen scheint, schließlich basieren Silvester- bzw. Neujahrsbräuche auf dem Gedanken, das neue Jahr zu begrüßen und "die bösen Geister" fernzuhalten… das Kalenderjahr ist also zwar nicht endgültig vorbei, aber da 11 seiner 12 Monate bereits vergangen sind, nimmt eigentlich niemand an, dass ein Ereignis noch prägenden Einfluss auf das ausklingende Jahr wird nehmen können.

Der Jahreslauf des abendländischen Kalenders korreliert stark mit dem landwirtschaftlichen Betriebsjahr… selbst wenn mittlerweile mehrere Ernten pro Jahr eingebracht werden und die Acker- bzw. Feldbewirtschaftung maschinell erledigt wird. Und in der dunklen und frostigeren Jahreszeit lässt sich sowieso nix machen. Früher hat man diese ruhigen Zeit genutzt, um in Heimarbeit Kleidung, Ausrüstung etc. zu reparieren, um im Frühjahr die Arbeiten wieder aufnehmen zu können… dieser Tages-/Arbeitsrhythmus mag dank Heizung und elektrischer Beleuchtung langsam in Vergessenheit geraten sein, aber es ist kein Zufall, dass das Weihnachtsfest in zeitlicher Nähe der Wintersonnenwende zelebriert wird.

Das Kirchenjahr endet und beginnt also ein wenig vor dem Kalenderjahr. Und die Medien präsentieren so einen Jahresrückblick gern als "Best of" der Nachrichten der vergangenen Monate - es ist ja auch aktuell nicht so viel los. Warum also nicht all jene Meldungen in Erinnerung rufen, die doch vor Wochen noch die Gemüter erregt haben?


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Legaler Drogenkonsum in Deutschland
Erstellt im Forum Deutschland von Till
0 01.04.2018 20:46goto
von Till • Zugriffe: 201
Photovoltaik billiger als Windenergie...
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Meridian
11 12.04.2018 11:50goto
von Meridian • Zugriffe: 258
Wer was verdient hat es nicht unbedingt wirklich verdient...
Erstellt im Forum Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm von Anthea
11 13.12.2017 19:42goto
von Till • Zugriffe: 327
Wie ist die Arbeitslosigkeit in Deutschland
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
9 30.12.2017 17:18goto
von Anthea • Zugriffe: 324
Bundestagswahl 2017
Erstellt im Forum Deutschland von
34 26.01.2018 14:22goto
von Findus • Zugriffe: 777
Brief eines tuerkischstaemmigen Menschen
Erstellt im Forum Deutschland von antenna
0 26.07.2017 17:12goto
von antenna • Zugriffe: 387
Adel verpflichtet - besonderer AfD-Watch
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
6 11.07.2017 21:28goto
von Till • Zugriffe: 2361
2017-06-24 AfD-Watch OT
Erstellt im Forum Dies und das von merte
7 25.06.2017 07:55goto
von Kammerjäger • Zugriffe: 257
Interesse und Vertrauen
Erstellt im Forum Medien von Anthea
15 24.06.2017 09:48goto
von fjodorov • Zugriffe: 422

Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 115 Gäste und 1 Mitglied, gestern 130 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2270 Themen und 50284 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :