#1

Manipulationen durch Fake News

in Fake News 25.06.2017 15:59
von Anthea | 12.282 Beiträge

Die durchaus Wahlkampf beeinflussend sein können. Und schädlich für Kandidaten.

In einer neuen Kolumne vom SPIEGEL schreibt Christan Stöcker über dieses Thema.

<<[…]Auch für den deutschen Informationsmarkt werden Nachrichten gefälscht. Ich hatte diese Woche das Glück, gemeinsam mit David Schraven auf einem Podium zu sitzen, dem Leiter des Recherchebüros Correctiv, das jetzt für auf Facebook verbreitete Behauptungen Fake-News-Factchecking betreiben soll.
Schraven kennt das Problem aus der Nähe und erzählte beispielsweise von der frei erfundenen, aber sogar mit gefälschten Dokumenten untermauerten Behauptung, der Vater von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz sei ein SS-Mann und KZ-Kommandeur gewesen. Die Geschichte, ich habe ein bisschen recherchiert, ist schon über ein Jahr alt.
Im März 2016 tauchte sie beispielsweise in einem polnischen Blog auf, komplett mit einem aus der Wikipedia kopierten Bild eines echten SS-Mannes, der in Wahrheit aber Koch hieß, nicht Schulz. Im Januar 2017 griff dann eine deutschsprachige Rechtspropaganda-Website mit russischer Domain das Märchen auf, garniert mit einer Fotomontage mit Schulz und abgemagerten KZ-Insassen.

Diese Geschichte sei im Wahlkampf in Nordrhein-Westfalen gezielt in Facebook-Gruppen für Wahlkreise gestreut worden, in denen die AfD sich gute Chancen ausrechnen konnte, sagt Schraven. Teils mit Erfolg, zum Beispiel in Gegenden, wo viele Russlanddeutsche leben. […] <<

Hier
--


"Welch triste Epoche, in der es leichter ist, ein Atom zu zertrümmern als ein Vorurteil!"
Albert Einstein
nach oben springen


#3

RE: Manipulationen durch Fake News

in Fake News 25.06.2017 18:43
von Anthea | 12.282 Beiträge

Die WELT brachte im letzten Jahr eine ungemein wichtige „Meldung“ hinsichtlich Fake News.
Satire „Glasauge“ Autor: Jean Gnatzig „ Genialer Coup, Böhmermann schleuste Fake-Politikerin in die AfD ein. „
Jetzt wird so einiges klar – denn solch eine Person wie die Störchin kann ja eigentlich nur ein schlechter Scherz sein.

<<[…]In der Parteispitze störte man sich nämlich weder an der eigenartigen Perücke, mit der die Schauspielerin vom Team Royaleraff ausgestattet worden war, noch an dem absurden adeligen Namen.
Schauspielerin machte Parteikarriere

Ganz im Gegenteil: „Beatrix von Storch“, die im wahren Leben Anna Fäker heißt und normalerweise als Unterwäschemodel arbeitet, legte im Laufe der Jahre eine ordentliche Karriere in der AfD hin – sie brachte es immerhin zum Posten der stellvertretenden Bundesvorsitzenden der Partei.

Mehrfach soll das Böhmermann-Team in der Vergangenheit versucht haben, die #Beafake-Bombe platzen zu lassen. Doch sämtliche Versuche, das Misstrauen der AfD mit immer aberwitzigeren Aktionen der eingeschleusten Schauspielerin zu erregen, scheiterten. […] <<

hier lesen und lachen


---


"Welch triste Epoche, in der es leichter ist, ein Atom zu zertrümmern als ein Vorurteil!"
Albert Einstein


zuletzt bearbeitet 25.06.2017 18:44 | nach oben springen

#4

RE: Manipulationen durch Fake News

in Fake News 25.06.2017 18:50
von Till (gelöscht)
avatar

Die Störchin in Wirklichkeit Unterwäschemodel? Das ist ja nun ein bisschen dick aufgetragen ...


nach oben springen

#5

RE: Manipulationen durch Fake News

in Fake News 25.06.2017 18:54
von Kammerjäger (gelöscht)
avatar

Zitat von Till im Beitrag #4
Die Störchin in Wirklichkeit Unterwäschemodel? Das ist ja nun ein bisschen dick aufgetragen ...


Möp. Möp. Möp.


--
Wie immer, keine Zeit.


zuletzt bearbeitet 25.06.2017 18:54 | nach oben springen

#6

"Fake News" werden nicht die Wahl entscheiden

in Fake News 25.06.2017 18:59
von Kammerjäger (gelöscht)
avatar

"Fake News" werden nicht die Wahl entscheiden

Zitat
Es ist in den vergangenen Monaten viel gesprochen und geschrieben worden über "Fake News", Filterblasen, Echokammern und Hassrede, über Social Bots und gezielte Leaks. In der Tat mehren sich die Belege, dass aus einer ganz bestimmten Richtung einiger Aufwand betrieben wird, um den gesellschaftlichen Diskurs in westlichen Demokratien zu beeinflussen und damit auch Wahlergebnisse.


Quelle: spiegel-online.de vom 24.06.2017 klick

Wir sind jetzt vorbereitet

Zitat
All das heißt nicht, dass es Echokammern für Menschen mit bizarren Vorstellungen nicht auch hierzulande gibt, […] Bislang aber erreichen solche Gruppen keine wahlentscheidenden Größenordnungen. Zwar wird der eine oder andere Wähler womöglich von Propaganda dazu gebracht werden, eine bestimmte Partei zu wählen. All das aber, da bin ich mir ziemlich sicher, wird die Bundestagswahl im Herbst nicht entscheiden.


Quelle: ebenda.


--
Wie immer, keine Zeit.
nach oben springen

#7

RE: "Fake News" werden nicht die Wahl entscheiden

in Fake News 25.06.2017 19:14
von fjodorov (gelöscht)
avatar

Zitat von Kammerjäger im Beitrag #6
"Fake News" werden nicht die Wahl entscheiden

Zitat
Es ist in den vergangenen Monaten viel gesprochen und geschrieben worden über "Fake News", Filterblasen, Echokammern und Hassrede, über Social Bots und gezielte Leaks. In der Tat mehren sich die Belege, dass aus einer ganz bestimmten Richtung einiger Aufwand betrieben wird, um den gesellschaftlichen Diskurs in westlichen Demokratien zu beeinflussen und damit auch Wahlergebnisse.

Quelle: spiegel-online.de vom 24.06.2017 klick

Wir sind jetzt vorbereitet

Zitat
All das heißt nicht, dass es Echokammern für Menschen mit bizarren Vorstellungen nicht auch hierzulande gibt, […] Bislang aber erreichen solche Gruppen keine wahlentscheidenden Größenordnungen. Zwar wird der eine oder andere Wähler womöglich von Propaganda dazu gebracht werden, eine bestimmte Partei zu wählen. All das aber, da bin ich mir ziemlich sicher, wird die Bundestagswahl im Herbst nicht entscheiden.


Quelle: ebenda.




Was fällt mir zu dem Spiegelartikel ein?

"... um den gesellschaftlichen Diskurs in westlichen Demokratien zu beeinflussen und damit auch Wahlergebnisse."
.
Unterschwellig wird damit Russland wieder einmal beschuldigt Wahlen zu beeinflussen.Worüber man sich aber nicht auslässt ist die Frage zu wessen Gunsten eigentlich sollte Russland dass tun?Es gäbe im Grunde nur zwei realistische Alternativen wobei eine SPD geführte Regierung eigentlich auch nicht wirklich realistisch ist,also eine SPD oder CDU geführte Regierung.Für welche Option sollte sich Russland bei der unterstellten Beeinflussung der Wahlen entscheiden und welchen Vorteil sollte es daraus ziehen können?Auf all diese Fragen gibt es keine Antwort von jenen die diese Behauptung aufstellen.Ich würde die Meldung des Spiegels und anderer wahrlich unter Fake-News einordnen.


nach oben springen

#8

RE: "Fake News" werden nicht die Wahl entscheiden

in Fake News 25.06.2017 19:33
von Till (gelöscht)
avatar

Zitat von fjodorov im Beitrag #7
Unterschwellig wird damit Russland wieder einmal beschuldigt Wahlen zu beeinflussen.Worüber man sich aber nicht auslässt ist die Frage zu wessen Gunsten eigentlich sollte Russland dass tun?
Vielleicht zugunsten der AfD? Der Fall Lisa hat schon einmal gezeigt, wie russische Medien und sogar das russische Außenministerium versucht haben, die öffentliche Meinung zu beeinflussen.


nach oben springen

#9

RE: "Fake News" werden nicht die Wahl entscheiden

in Fake News 25.06.2017 19:51
von fjodorov (gelöscht)
avatar

Zitat von Till im Beitrag #8
Zitat von fjodorov im Beitrag #7
Unterschwellig wird damit Russland wieder einmal beschuldigt Wahlen zu beeinflussen.Worüber man sich aber nicht auslässt ist die Frage zu wessen Gunsten eigentlich sollte Russland dass tun?
Vielleicht zugunsten der AfD? Der Fall Lisa hat schon einmal gezeigt, wie russische Medien und sogar das russische Außenministerium versucht haben, die öffentliche Meinung zu beeinflussen.


Würde es Sinn für Russland machen eine Splitterpartei zu unterstützen?Ich glaube kaum,wenn wäre die Linkspartei genauso mögliches Unterstützungsobjekt.Fakenews gibt es nicht nur in sozialen Medien sondern auch in unseren Leitmedien.
Dafür gibt es einen weiteren Fakt.Sie erinnern sich sicher noch an die Begründung für den Raketenabwehrschirm den die USA in Europa errichten.Als Begründung mußten ursprünglich Nordkorea und der Iran dafür herhalten.Irgenein Verantwortlicher für diesen Fake-News muß sich mal mit der Geografie beschäftigt haben,denn kurze Zeit später war nur noch der Iran als Begründung im Gespräch.Allerdings blieb und bleibt man auch heute noch jegliche Erklärung dafür schuldig,weshalb der Iran europäische Staaten angreifen sollte.


nach oben springen

#10

RE: "Fake News" werden nicht die Wahl entscheiden

in Fake News 25.06.2017 20:01
von Till (gelöscht)
avatar

Man kann durchaus unterscheiden zwischen Fake News, die eine allgemeine Stimmungslage in einem fremden Land beeinflussen sollen, und Fake News, mit denen man eigenes Handeln legitimieren will. Zu letzterem gibt es in der Geschichte Beispiele en masse, z.B. der angebliche Überfall auf den Sender Gleiwitz, die angebliche Bedrohung durch iranische Raketen, die angeblichen Chemiewaffen des Irak, oder auch die angebliche Bedrohung der russischen Bevölkerung auf der Krim.


nach oben springen

#11

RE: "Fake News" werden nicht die Wahl entscheiden

in Fake News 28.06.2017 10:59
von fjodorov (gelöscht)
avatar

Fake News: „Fast alle Berichte über Russland Bullshit“ – Versteckte Kamera bei CNN-Produzent

Journalist: „Warum geht es bei CNN ständig so zu: Russland war dies und Russland war das?

Bonifield: Weil es um die Quoten geht, und unsere Quoten zur Zeit sind unglaublich.“

Journalist: „Aber jetzt mal ehrlich, diese Russland-Geschichte ist alles totaler Quatsch, richtig?“

Bonifield: „Ja, meistens ist es Schwachsinn, wir haben keinen großen Beweis. Ich denke, wir haben keinen Beweis, aber wir wühlen weiter danach. Trump hatte Recht, als er es eine Hexenjagd nannte.“

Journalist: „Also glaubst du auch, dass diese ganze Russland-Geschichte etwas verrückt ist?“

Bonifield: „Selbst, wenn Russland wirklich versucht hat, die Wahl in eine andere Richtung zu lenken...wir tun dasselbe in Russland. Unsere CIA macht die ganze Zeit solchen Mist. Wir sind in der Welt unterwegs und versuchen, Regierungen zu manipulieren.“

Vorwürfe machte er auch dem Chef von CNN. Er berichtet von einem internen Meeting, in dem die anti-russische Linie in der Redaktion zum Vorschein kam. CNN-Chef Jeff Zucker soll dort folgendes von sich gegeben haben: „Ihr habt alle gute Berichterstattung über das Klima-Abkommen gemacht, aber wir sind fertig damit. Lasst uns zum Thema Russland zurückkehren.“

https://deutsch.rt.com/kurzclips/53075-f...e-bullshit-cnn/


Die deutschen Medien,mit ihrer unkritischen Übernahme dieser Fakenews,sind damit auch nicht viel besser.


nach oben springen

#12

RE: "Fake News" werden nicht die Wahl entscheiden

in Fake News 28.06.2017 12:34
von Till (gelöscht)
avatar

Zitat
„Selbst, wenn Russland wirklich versucht hat, die Wahl in eine andere Richtung zu lenken...wir tun dasselbe in Russland. Unsere CIA macht die ganze Zeit solchen Mist. Wir sind in der Welt unterwegs und versuchen, Regierungen zu manipulieren.“

Auch wenn man RT nicht zu den unabhängigen Qualitätsmedien zählen darf, obiges Zitat trifft natürlich den Kern. Wobei die CIA sicher noch die größeren technischen Möglichkeiten hat.


nach oben springen

#13

RE: "Fake News" werden nicht die Wahl entscheiden

in Fake News 28.06.2017 12:43
von fjodorov (gelöscht)
avatar

Unabhängige Qualitätsmedien gibt es nirgendwo,jedenfalls sind mir keine bekannt.


nach oben springen

#14

RE: "Fake News" werden nicht die Wahl entscheiden

in Fake News 28.06.2017 12:43
von thunibert (gelöscht)
avatar

Zitat von Till im Beitrag #12

Zitat
„Selbst, wenn Russland wirklich versucht hat, die Wahl in eine andere Richtung zu lenken...wir tun dasselbe in Russland. Unsere CIA macht die ganze Zeit solchen Mist. Wir sind in der Welt unterwegs und versuchen, Regierungen zu manipulieren.“
Auch wenn man RT nicht zu den unabhängigen Qualitätsmedien zählen darf, obiges Zitat trifft natürlich den Kern. Wobei die CIA sicher noch die größeren technischen Möglichkeiten hat.



Welches sind "Unabhängige Qualitätsmedien"?


nach oben springen

#15

RE: "Fake News" werden nicht die Wahl entscheiden

in Fake News 28.06.2017 12:45
von fjodorov (gelöscht)
avatar

Zitat von thunibert im Beitrag #14
Zitat von Till im Beitrag #12

Zitat
„Selbst, wenn Russland wirklich versucht hat, die Wahl in eine andere Richtung zu lenken...wir tun dasselbe in Russland. Unsere CIA macht die ganze Zeit solchen Mist. Wir sind in der Welt unterwegs und versuchen, Regierungen zu manipulieren.“
Auch wenn man RT nicht zu den unabhängigen Qualitätsmedien zählen darf, obiges Zitat trifft natürlich den Kern. Wobei die CIA sicher noch die größeren technischen Möglichkeiten hat.


Welches sind "Unabhängige Qualitätsmedien"?


Eine gute,berechtigte Frage.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Was sind Fake News?
Erstellt im Forum Fake News von Anthea
6 30.04.2020 23:13goto
von kuschelgorilla • Zugriffe: 278
1. April - der Tag, der Fake-News legalisiert
Erstellt im Forum Dies und das von Anthea
3 04.04.2019 13:21goto
von kuschelgorilla • Zugriffe: 192
1. April - DER Tag für Fake News
Erstellt im Forum Fake News von Anthea
7 09.05.2018 09:51goto
von woipe • Zugriffe: 569
Trumps „Münchhausen“-Preis
Erstellt im Forum Amerika von Anthea
0 08.01.2018 17:33goto
von Anthea • Zugriffe: 356
Fake News – kein neues Phänomen
Erstellt im Forum Fake News von Anthea
4 24.12.2018 17:36goto
von Anthea • Zugriffe: 673
Verfahren wg. Fake News eingestellt
Erstellt im Forum Fake News von Till
1 06.09.2017 18:46goto
von Till • Zugriffe: 161
BR - Recherchen
Erstellt im Forum Fake News von Anthea
2 23.08.2017 19:31goto
von Geraldo • Zugriffe: 221
Alles nicht so gemeint....
Erstellt im Forum Fake News von Anthea
9 14.08.2017 09:40goto
von Hamlets Gummibärchen • Zugriffe: 337
Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser
Erstellt im Forum Medien von Anthea
4 03.12.2022 14:33goto
von Anthea • Zugriffe: 323

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 165 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 224 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2247 Themen und 49809 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online: