#1

Jüdische Kultur

in Allgemeine philosophische Betrachtungen 03.09.2017 07:23
von Mellnau (gelöscht)
avatar

Heute ist der Tag der jüdischen Kultur

Zitat
Der Europäische Tag der jüdischen Kultur ist ein Aktionstag, der seit 1999 jährlich am 1. Sonntag im September begangen wird.

Er findet im Jahr 2017 am 03. September statt. Der Tag wird heute in rund 30 europäischen Ländern von jüdischen und nichtjüdischen Organisationen gemeinsam veranstaltet. Er dient dazu, das europäische Judentum, seine Geschichte, Traditionen und Bräuche in Vergangenheit und Gegenwart besser kennenzulernen.

Dazu werden auf lokaler und regionaler Ebene u.a. Führungen zu Stätten jüdischer Kultur, Konzerte, Ausstellungen, Vorträge zu einem jährlich wechselnden Leitthema organisiert. Dieser Text wurde von www.kleiner-kalender.de entnommen.



http://www.kleiner-kalender.de/event/tag...ltur/78935.html

Ich werde mal schauen, ob in meiner Stadt auch etwas veranstaltet wird.

Schalom!


nach oben springen

#2

RE: Jüdische Kultur

in Allgemeine philosophische Betrachtungen 03.09.2017 07:24
von Mellnau (gelöscht)
avatar

Btw: Ich war schon immer an jüdischer Kultur interessiert.
Noch jemand hier?


nach oben springen

#3

RE: Jüdische Kultur

in Allgemeine philosophische Betrachtungen 03.09.2017 08:17
von denker_1 | 1.591 Beiträge

Ich. Irgendwann schau ich mir das Ursprungsland dieser Kultur auch ganauer an. Im Doppelpack mit Ägypten. Werde mir dazu 2. Reisepass besogen, frage mich aber, wie das funktionieren soll, wenn ich dann von Ägypten aus nach Israel einreisen will. Die kriegen doch dann mit, dass ich aus Ägypten komme. Oder gucken die da nicht so genau, wenn ich per Flugzeug von Ägypten nach Israel einreise. Kann ja sein dass der Zoll nicht weiß, von wo der Flug kommt. Weiß da jemand genaueres, wie man das machen muss. Israel und Agypten sichd ja Nachbarländer und wenn ich dann einmal in dieser Gegend bin.....


Auch in meiner Stadt gibt es im Herbst die Tage der jüdischen Kultur. Da bin ich sowieso dabei.



zuletzt bearbeitet 03.09.2017 08:19 | nach oben springen

#4

RE: Jüdische Kultur

in Allgemeine philosophische Betrachtungen 03.09.2017 09:12
von Mellnau (gelöscht)
avatar

Ich denke schon, es sollte möglich sein, von Ägypten nach Israel zu reisen - und umgekehrt.

Die entsprechenden Fachleute werden dir sicher Genaueres sagen können.


nach oben springen

#5

RE: Jüdische Kultur

in Allgemeine philosophische Betrachtungen 03.09.2017 09:13
von Mellnau (gelöscht)
avatar

der Europäische Tag der jüdischen Kultur in der Region:

Zitat
Zum Europäischen Tag der jüdischen Kultur am Sonntag gibt es in der Region zahlreiche Veranstaltungen. In rund 80 Orten in Baden-Württemberg und im Elsass finden Führungen, Vorträge und Konzerte statt. Der Europäische Tag der jüdischen Kultur wurde 1999 ins Leben gerufen. Er soll die Geschichte des Judentums, seine Traditionen und Bräuche besser bekannt machen. In Bruchsal kann man am Sonntag von 14 bis 16 Uhr den jüdischen Friedhof auf dem Eichelberg besichtigten. In Rastatt startet um 11 Uhr am Stadtmuseum eine Führung zu Schauplätzen des Jüdischen Lebens. Synagogenführungen gibt es in Pforzheim und Baden-Baden. In Karlsruhe lädt das Jüdische Gemeindezentrum zu einem Besuch ein. Dort gibt es unter anderem koschere Köstlichkeiten und Konzert mit traditioneller jiddischer und moderner hebräischer Musik.



Quelle: https://www.swr.de/swraktuell/bw/karlsru...3m9m/index.html


nach oben springen

#6

RE: Jüdische Kultur

in Allgemeine philosophische Betrachtungen 03.09.2017 10:07
von antenna (gelöscht)
avatar

Zitat von denker_1 im Beitrag #3
frage mich aber, wie das funktionieren soll, wenn ich dann von Ägypten aus nach Israel einreisen will. Die kriegen doch dann mit, dass ich aus Ägypten komme. Oder gucken die da nicht so genau, wenn ich per Flugzeug von Ägypten nach Israel einreise. Kann ja sein dass der Zoll nicht weiß, von wo der Flug kommt. Weiß da jemand genaueres, wie man das machen muss. Israel und Agypten sichd ja Nachbarländer und wenn ich dann einmal in dieser Gegend bin.....


Was soll dabei nicht funktionieren? Die "gucken" schon genau, woher man kommt. Solange man nicht vor 1928 geboren ist, keine palaestinensischen Wurzeln hat, kein Friedensaktivist ist, der sich fuer die Situation in den besetzten Gebieten interessiert, duerfte die Einreise aus Aegypten ueberhaupt kein Problem sein. Ein Visa-Einreisestempel aus dem Iran kann schon mal zu Befragungen bishin zu Schikanen fuehren.
Im Uebrigen gibt es so etwas wie einen Friedensvertrag zwischen den beiden Laendern und Sisi und Netanjahu kommen sich immer naeher. Brueder im Geiste.....



nach oben springen

#7

RE: Jüdische Kultur

in Allgemeine philosophische Betrachtungen 03.09.2017 10:36
von Athineos | 551 Beiträge

Als wir vor 3 Jahren in Israel einreisten, fiel mir ein, als ich vor der Passkontrolle stand, dass ich in meinem Pass Stempel aus dem Oman, den Emiraten und Saudi hatte. Ich sah unseren Urlaub schon den Bach runtergehen. und was ist passiert? Nix!


Μολών λαβέ!


zuletzt bearbeitet 03.09.2017 10:37 | nach oben springen

#8

RE: Jüdische Kultur

in Allgemeine philosophische Betrachtungen 03.09.2017 11:09
von Minou | 149 Beiträge

Hier die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes;

https://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laend...Sicherheit.html


Mich interessieren übrigens die Kulturen aus aller Welt, und ich genieße die Möglichkeiten, die uns heutzutage durch das Fernsehen geboten werden, sich wenigstens ein bisschen informieren zu können.


.


Beginne den Tag mit einem Lächeln, denn jeder Tag ist ein Geschenk.


zuletzt bearbeitet 03.09.2017 11:14 | nach oben springen

#9

RE: Jüdische Kultur

in Allgemeine philosophische Betrachtungen 03.09.2017 12:13
von antenna (gelöscht)
avatar

Zitat von Minou im Beitrag #8
Mich interessieren übrigens die Kulturen aus aller Welt, und ich genieße die Möglichkeiten, die uns heutzutage durch das Fernsehen geboten werden, sich wenigstens ein bisschen informieren zu können.


Mich auch, Minou. Das Fernsehen bietet dazu zahlreiche Moeglichkeiten, doch meinetwegen koennten es sehr viel mehr sein.



nach oben springen

#10

RE: Jüdische Kultur

in Allgemeine philosophische Betrachtungen 03.09.2017 13:48
von Mellnau (gelöscht)
avatar

Heute habe ich nun an einer Führung durch das mittelbadische Rastatt mitgemacht.
Auf den Spuren der ehemaligen jüdischen Gemeinde dort.

Unendlich traurig, was sich dort zwischen 1933 und 1945 ereignet hat.

Und dabei im Jahre war man im Jahre 1931 bei den ersten antisemitischen Ereignissen noch in der lokalen Presse einhellig empört über diese Vorkommnisse - und der Oberbürgermeister hatte sich in aller Form bei der jüdischen Gemeinde entschuldigt.


nach oben springen

#11

RE: Jüdische Kultur

in Allgemeine philosophische Betrachtungen 03.09.2017 14:23
von Mellnau (gelöscht)
avatar

Zitat
Mich interessieren übrigens die Kulturen aus aller Welt



Mich auch.

Muss man das immer dazu sagen?

Gerät man sonst unter irgendeinen Verdacht, wenn man das Thema "Jüdische Kultur" eröffnet?

Ich interessiere mich selbstverständlich auch für alle Kulturen dieser Welt.
Für manche dann auch ein wenig mehr als für andere

Falls ich nun mal einen Thread über spanische Kultur oder russische Kultur oder indische Kultur eröffnen sollte, - nur mal so als Beispiele - muss ich dann sofort vorsichtshalber gleich dazuschreiben, dass ich mich natürlich auch für alle anderen Kulturen dieser Welt interessiere?

*neugierig frage"


nach oben springen

#12

RE: Jüdische Kultur

in Allgemeine philosophische Betrachtungen 03.09.2017 14:42
von Minou | 149 Beiträge

Zitat von Mellnau im Beitrag #11


Mich auch.

Muss man das immer dazu sagen?

Gerät man sonst unter irgendeinen Verdacht, wenn man das Thema "Jüdische Kultur" eröffnet?

Ich interessiere mich selbstverständlich auch für alle Kulturen dieser Welt.
Für manche dann auch ein wenig mehr als für andere

Falls ich nun mal einen Thread über spanische Kultur oder russische Kultur oder indische Kultur eröffnen sollte, - nur mal so als Beispiele - muss ich dann sofort vorsichtshalber gleich dazuschreiben, dass ich mich natürlich auch für alle anderen Kulturen dieser Welt interessiere?

*neugierig frage"




Das war absolut nicht so gemeint, Mellnau, wie Sie es aufgefasst haben.- zugegebenermaßen hinterlässt es aber aber den Eindruck, wenn man es so liest. Doch es ging mir wirklich nur um die zahlreichen Möglichkeiten, mich im Fernsehen anschaulicher als früher nur in Bildbänden oder natürlich durch die für die Zeit oft schon recht gut gemachten Kulturfilme darüber informieren und Kulturen kennenlernen zu können, die ich nie selbst sehen werde.

Nichts für ungut.
Minou


.


Beginne den Tag mit einem Lächeln, denn jeder Tag ist ein Geschenk.
nach oben springen

#13

RE: Jüdische Kultur

in Allgemeine philosophische Betrachtungen 03.09.2017 16:33
von Mellnau (gelöscht)
avatar

Schon OK, Minou!

Gut, dass wir darüber geredet haben.


nach oben springen

#14

RE: Jüdische Kultur

in Allgemeine philosophische Betrachtungen 20.09.2017 12:38
von Mellnau (gelöscht)
avatar

Schalom!

Heute abend beginnt Rosch ha-Schana, das jüdische Neujahrsfest.

Willkommen im Jahre 5778!

Zitat
Das zweitägige jüdische Neujahrsfest Rosch ha-Schana dauert vom Abend vor dem 21. September bis zum 22. September 2017 und wird immer 163 Tage nach dem Pessachfest gefeiert.

Nach dem jüdischen Kalender ist das der 1. und 2. Tischri. Rosch ha-Schana ist neben Neujahr auch der Tag der Erinnerung beziehungsweise der Tag der Rechtfertigung und das einzige jüdische Fest, das auch in Israel zwei Tage lang gefeiert wird. Es existieren besondere Bräuche für das Feiern in der Synagoge und zu Hause im Kreis der Familie. Die symbolische Farbe des Rosch ha-Schana ist Weiß.



Mehr dazu: http://www.kleiner-kalender.de/event/ros...hana/0651c.html


nach oben springen

#15

RE: Jüdische Kultur

in Allgemeine philosophische Betrachtungen 20.09.2017 14:51
von heiner | 881 Beiträge

Es ist so, dass die jüdische Religion die Geburt des Jesus von Nazareth nicht als die Geburt von "Gottes Sohn" sieht. Daraus ergibt sich freilich auch eine andere Zeitrechnung.

Diese Position ist, wie ich meine, logischer als das die christlichen Kirchen bei genauer Betrachtung glaubhaft vermitteln können.


Hin zieht sich deine Zeit, du kannst sie gebrauchen aber, sie ist schnell abgelaufen, die Zeit.
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
David Abulafia - Das Mittelmeer
Erstellt im Forum Literatur von Meridian
5 08.08.2022 02:06goto
von Athineos • Zugriffe: 201
Quiz aus Geschichte, Kultur usw.
Erstellt im Forum Diverse von Teddybär
29 05.07.2020 12:57goto
von Findus • Zugriffe: 510
Gleichberechtigung im Vergleich der Kulturen
Erstellt im Forum Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm von denker_1
7 02.08.2019 10:17goto
von Anthea • Zugriffe: 181
Klischees im Fernsehen
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von antenna
35 09.03.2018 10:45goto
von woipe • Zugriffe: 822
Das Leid mit der Deutschen Leitkultur
Erstellt im Forum Deutschland von Till
199 29.01.2019 20:37goto
von Hamlets Gummibärchen • Zugriffe: 4692
Häusliche Gewalt, Missbrauch, Kulturen, Gebräuche und Gesetze
Erstellt im Forum Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm von Anthea
87 01.09.2017 17:32goto
von Till • Zugriffe: 1454
G20 und Kultur!
Erstellt im Forum Malerei, Bildhauerei und Architektur von merte
2 05.07.2017 20:04goto
von Luftdrache • Zugriffe: 296
Kultur – das, was man daraus macht?
Erstellt im Forum Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm von Anthea
20 02.07.2017 15:00goto
von antenna • Zugriffe: 511
"Grüß Gott" in der Kritik
Erstellt im Forum Schule und Bildung von moorhuhn
11 14.02.2018 17:28goto
von woipe • Zugriffe: 825

Besucher
1 Mitglied und 6 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 167 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 224 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2247 Themen und 49809 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online: