#91

RE: Zum Schämen

in Deutschland 01.09.2018 14:38
von SirPorthos | 3.126 Beiträge

Zitat von Anthea im Beitrag #90
Du hast wohl nicht zur Kenntnis genommen, dass ich im Ausland bin. Korrigieren werde ich nach meiner Rueckkehr. Hilfe brauche ich nicht. Es ist hier recht schwierig mit Internet und ich bin froh
wenn ich reinkomme. Du wirst es ertragen muessen. Sorry.



Moin Anthea,

das ist das verhurtzte "ü": ü

Offenbar folgt dieses Phänomen gewissen mathematischen Regeln. Am Anfang jedes kompromittierten Umlauts steht ein "Ã".

Bist Du in der Türkei ?

Sorry, ich finde das einfach nur interessant. Ich betreue derzeit ein Projekt für die Einsatzleitsysteme des Bundeskriminalamts. Bei einem Besuch eines türkischen Politikers hatte man das Problem, seinen Namen nicht schreiben zu können, da irgendwelche Zeichen nicht darstellbar waren.

Darf ich Deinen Fall für eine Studie verwenden ?

Gruß aus dem alten Land !


Die Freiheit führt das Volk ! Eugène Delacroix


zuletzt bearbeitet 01.09.2018 14:43 | nach oben springen

#92

RE: Zum Schämen

in Deutschland 01.09.2018 14:54
von Teddybär | 1.675 Beiträge

Ich hätte den türkischen Politiker festgenommen und abgeschoben und zwar umgehend.

Die Türkei benötigt keine modernste deutsche Polizei-Technik zur Unterdrückung der vorderasiatischen Völkerschaften und ihrer eigenen Bevölkerung und der türkische Staat wird sich die teure deutsche Technik schon bald nicht mehr leisten können.


Es gibt immer ein a🐻

Plüsch ist liebe.
nach oben springen

#93

RE: Zum Schämen

in Deutschland 01.09.2018 15:29
von SirPorthos | 3.126 Beiträge

Teddy, es ist unserere Technik, die in Sachsen, Bayern und Hamburg eingesetzt wird und die ich mit entwickle.

Ich habe ja sogar mit chinesischen Namen gerechnet aber die Türken haben ganz merkwürdige Konstrukte.


Die Freiheit führt das Volk ! Eugène Delacroix


nach oben springen

#94

RE: Zum Schämen

in Deutschland 01.09.2018 15:38
von Teddybär | 1.675 Beiträge

Wir brauchen keine keine deutsche Polizei-Technik an Sultan Erdogan verkaufen. Zumal das "Neue Osmanische Reich" eventuell dafür kein Geld haben wird und es mir schon klar, dass die Shareholder des Staatskonzern, den ich jetzt hier nicht namentlich nennen möchte, da anderns denken.


Es gibt immer ein a🐻

Plüsch ist liebe.


zuletzt bearbeitet 01.09.2018 15:38 | nach oben springen

#95

RE: Zum Schämen

in Deutschland 01.09.2018 15:58
von SirPorthos | 3.126 Beiträge

Das Problem ist die völlig verrückte Sprache und Schrift.

Welche Kultur hat schon 5 Arten ein ö/ü zu artikulieren ?

Da ist Mandarin und die Kanji Schrift logischer.


Die Freiheit führt das Volk ! Eugène Delacroix


nach oben springen

#96

RE: Zum Schämen

in Deutschland 01.09.2018 16:21
von Martin | 343 Beiträge

Zur Sache bitte! >ß´(


"Die Kröte hat einen schlechten Leumund." >&´)
nach oben springen

#97

RE: Zum Schämen

in Deutschland 01.09.2018 16:27
von Anthea | 12.272 Beiträge

Nein, SirPorthos, ich bin nicht in der Türkei.
So, genug OT.


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)
nach oben springen

#98

RE: Zum Schämen

in Deutschland 01.09.2018 16:29
von Teddybär | 1.675 Beiträge

Die AfD zum Schämem

Die politischen Feinde der AfD
- Ausländer
- politisch Andersdenkende
- Homosexuelle


Es gibt immer ein a🐻

Plüsch ist liebe.
nach oben springen

#99

RE: Zum Schämen

in Deutschland 01.09.2018 16:32
von Findus (gelöscht)
avatar

Martin hat halt selbst nix zu sagen, Teddy.


nach oben springen

#100

RE: Zum Schämen

in Deutschland 01.09.2018 16:40
von Martin | 343 Beiträge

@Teddybär - Darf ich dich korrigieren? Danke! Die AfD hat natürlich nichts gegen Ausländer, sondern gegen kriminelle Ausländer, die nicht abgeschoben werden und gegen die unkontrollierte Masseneinwanderung von Analphabeten und Muslimen. Ein Riesenunterschied, findest du nicht auch? Außerdem ist die AfD immer interessiert am politischen Diskurs mit den Altparteien, diese jedoch verstecken sich hinter ihren Lügen und Floskeln, und wenn´s ernst wird, kneifen sie und schwingen die Nazikeule. Und Homosexuelle haben von der AfD nichts zu befürchten, erst recht keine Scharia, wie sie die angeblich homophilen Grünen hierzulande zu etablieren versuchen. Ich bezeichne mich zwar nicht als schwul, sondern als Nonhetero, aber ich bin längst nicht der einzige, der eben deswegen auch von den Grünen ins AfD-Lager gewechselt ist. >8´)


"Die Kröte hat einen schlechten Leumund." >&´)
nach oben springen

#101

Ich bin beruhigt

in Deutschland 01.09.2018 16:43
von SirPorthos | 3.126 Beiträge

Liebe Gemeinde,

zur Minimierung der Verwirrung, gebe ich mir Muehe, diesen Post ohne Umlaute zu formulieren. Ich habe vernommen, dass hier der eine oder andere Verantwortliche aufgrund eines nicht genehmigten Auslandsaufenthalts damit Probleme hat.

Und nun zu den Vorfaellen in Chemnitz. Offenbar hatte der mutmaßliche und mehrfach vorbestrafte Täter eine schwere Familienkrise im Irak.

Hier koennt Ihr den Sermon selber lesen:

Schwere Kindheit

Was dieses Subjekt noch in Deutschland macht, ist mir schleierhaft. Mit konsequenter Abschiebung hätte es diesen Mord nicht gegeben.

Wundert es Euch, dass es in Sachsen deswegen zu einem Aufstand kommt ? Mich nicht. Auch wenn ich diese Art bürgerlicher Wut nicht legitimieren kann.

Stellt Euch mal vor, es wäre andersherum. Ein Nazi hätte einen hilflosen Asylanten abgemessert. Ich bin sicher, dass das Wochen von Fernsehsendungen füllen würde. Brennpunkt, Heute-Journal, Tagesschau etc.

Es würden sofort spontan Lichterketten veranstaltet, um des Opfers zu gedenken.

Was ich vermisse, ist das Opfer in den Medien. Dieser Mensch, der brutal umgebracht wurde, hat leider nur ein mediales Schattendasein. Warum ist das so ? Oh....ich vergaß....er ist ja nur Deutscher.

Warum dulden wir in unserer Heimat Verbrecher unter dem Vorwand des Asyls, auf das viele nachweislich nicht die Spur eines Anspruchs haben ?

Es ist schade, dass dieses Verbrechen von rechten Kreisen ausgeschlachtet wird. Aber noch schlimmer ist es für mich, dass man dieses Subjekt schon längst erster Klasse im Flugzeug in seine Heimat hätte verfrachten können.

Naja, aber er war ja immerhin ein respektabler Friseur.

Gruß aus dem alten Land !


Die Freiheit führt das Volk ! Eugène Delacroix


zuletzt bearbeitet 01.09.2018 16:44 | nach oben springen

#102

RE: Ich bin beruhigt

in Deutschland 01.09.2018 16:47
von Findus (gelöscht)
avatar

Zitat von SirPorthos im Beitrag #101

Wundert es Euch, dass es in Sachsen deswegen zu einem Aufstand kommt ? Mich nicht. Auch wenn ich diese Art bürgerlicher Wut nicht legitimieren kann.


Im Westen hätte es eine Mahnwache gegen Gewalt gegeben und Hilfe für die Familienangehörigen. Im Osten tobt aber gleich der Mob. Das muss höchst befremdlich sein für alle Demokraten. Was läuft falsch im Osten?


nach oben springen

#103

RE: Zum Schämen

in Deutschland 01.09.2018 16:49
von Iche | 136 Beiträge

Zitat von Findus im Beitrag #74
Ja, Geschichte wurde aufgearbeitet. Im Westen!



Die Nürnberger "Schauprozesse" ja, und was kam danach, Kommunisten die mit Mühe der Todesmaschenrie entkommen waren, wurden erneut verfolgt und eingesperrt, die KPD und FDJ verboten !!!

Und auch heute wird von diversen Geschichtsklitterern, z.B. ein gewisser Hurbertus Knabe, und auch CSU-Funktionären die Antikommunismus-Trommel geschlagen.Wenn so Aufarbeitung aussieht, pfui Teufel !

Wie sagte ein kluger Mann in einen seiner letzten Interviews, ob es auch Positives in Bezug auf die Mauer gibt, ja, sie hat einen Krieg verhindert, chepeau ! und RIP lieber Karl-Eduard, hätten wir dir mal richtig zugehört....


Faschismus ist kein geschichtlicher Betriebsunfall, sondern ein gern genutztes Mittel der herrschenden, kapitalistischen Klasse
zur Aufrechterhaltung ihres menschenverachtenden Systems.


zuletzt bearbeitet 01.09.2018 16:50 | nach oben springen

#104

RE: Ich bin beruhigt

in Deutschland 01.09.2018 16:50
von SirPorthos | 3.126 Beiträge

Zitat von Findus im Beitrag #102
Zitat von SirPorthos im Beitrag #101

Wundert es Euch, dass es in Sachsen deswegen zu einem Aufstand kommt ? Mich nicht. Auch wenn ich diese Art bürgerlicher Wut nicht legitimieren kann.


Im Westen hätte es eine Mahnwache gegen Gewalt gegeben und Hilfe für die Familienangehörigen. Im Osten tobt aber gleich der Mob. Das muss höchst befremdlich sein für alle Demokraten. Was läuft falsch im Osten?


Moin Findus,

ich kann die Wut verstehen. Aber hier haben auch staatliche Stellen komplett versagt. Der Osten lernt erst wieder Demokratie seit 1989. Deswegen sind sie keine schlechteren Menschen. Wir "BesserWessis" sind auf andere Art und Weise verdorben.

Gruß aus dem alten Land !


Die Freiheit führt das Volk ! Eugène Delacroix


nach oben springen

#105

RE: Ich bin beruhigt

in Deutschland 01.09.2018 16:54
von Findus (gelöscht)
avatar

Zitat von SirPorthos im Beitrag #104

Moin Findus,

ich kann die Wut verstehen. Aber hier haben auch staatliche Stellen komplett versagt. Der Osten lernt erst wieder Demokratie seit 1989. Deswegen sind sie keine schlechteren Menschen. Wir "BesserWessis" sind auf andere Art und Weise verdorben.

Gruß aus dem alten Land !


29 Jahre vereinigtes Deutschland und die Demokratie im Osten muss noch immer erlernt werden? Tut mir leid, Porthos, diese Antwort kann ich schlicht nicht nachvollziehen. Welcher vernünftige Mensch soll so eine Antwort verstehen?



zuletzt bearbeitet 01.09.2018 16:55 | nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 82 Gäste und 1 Mitglied, gestern 174 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2246 Themen und 49756 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :