#46

RE: Zum Schämen

in Deutschland 31.08.2018 18:35
von Athineos | 551 Beiträge

Ich las gerade den Post #1 mit dem Schlusssatz " Für dieses Deutschland schäme ich mich ". Das kann ich im Gegensatz zum Rest nicht teilen! Ich kann mich nicht schämen für das, was deutsche Nazis im Namen unseres Volkes anrichteten oder was sie noch tun und sich dabei als " das Volk " ausgeben! Ich verabscheue diese Bagage zutiefst, aber ich schäme mich nicht für sie! Das wäre zuviel der Ehre .......


Μολών λαβέ!
nach oben springen

#47

RE: Zum Schämen

in Deutschland 31.08.2018 18:42
von Iche | 136 Beiträge

Das gehört noch zu meinen Beitrag dazu :


Chemnitz und die deutsche Staatsdoktrin


Auch Konterrevolutionen haben ihre eigene Dialektik. Die Parole »Wir sind ein Volk« erhielten die Leipziger Montagsdemonstranten im Herbst 1989 von der hessischen CDU »geschenkt«. Die Losung wurde ein Vorspiel für das Wüten z. B. Thilo Sarrazins, damals im Bundesfinanzministerium zuständig für das Erfinden der »Währungsunion«, den tödlichen Giftcocktail für die DDR-Wirtschaft. Sie schuf Platz für das Mord- und Bestattungsunternehmen Treuhand, das nicht nur Fabriken ausräumte, sondern im Osten mit Hilfe von Massenarbeitslosigkeit, Vertreibung von Millionen Menschen und Errichtung einer heute noch existierenden Niedriglohnzone das zerschlug, was heute »gesellschaftlicher Zusammenhalt« genannt wird.



P.S. Da liegt der Hase im Pfeffer !!! Und doch schämen, denn der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem es kroch !!!


Faschismus ist kein geschichtlicher Betriebsunfall, sondern ein gern genutztes Mittel der herrschenden, kapitalistischen Klasse
zur Aufrechterhaltung ihres menschenverachtenden Systems.


zuletzt bearbeitet 31.08.2018 18:43 | nach oben springen

#48

RE: Zum Schämen

in Deutschland 31.08.2018 19:07
von antenna (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #43
Nicht zu erwähnen braucht man, dass das Gros der Bürger dort wohl anständig und seriös ist.



Wenn von "den Sachsen" im Kontext mit dem dortigen "braunen Dreck" die Rede ist , sollte man das nicht vergessen zu erwaehnen.
Leider gibt es das braune Pack nicht nur in Chemnitz, nicht nur in Sachsen. Auch das sollte man nicht vergessen in Erwaegung zu ziehen. Das ist Fakt und keine Ablenkung.



nach oben springen

#49

RE: Zum Schämen

in Deutschland 31.08.2018 19:11
von Anthea | 12.276 Beiträge

"In Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern ist jeweils ein Migrant körperlich angegriffen worden. Ein 33jähriger Eritreer wurde in Sondershausen bei einem Streit mit Schlägen und Tritten gegen den Kopf schwer verletzt. In der Hansestadt Wismar wurde ein Syrer überfallen, er erlitt einen Nasenbeinbruch und Prellungen. Beide Angriffe ereigneten sich bereits am Mittwoch abend"

Es hat ja keiner behauptet, dass es in den NBL nur in Sachsen diese Idioten gibt.
Was man jedoch sieht: Sie tummeln sich verstärkt in den NBL.

---


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)


zuletzt bearbeitet 31.08.2018 23:16 | nach oben springen

#50

RE: Zum Schämen

in Deutschland 31.08.2018 19:17
von Anthea | 12.276 Beiträge

Es hat keiner behauptet, dass es diesen Dreck NUR in Sachsen gibt. Wie man sieht, auch anderorts in den NBL.

---


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)
nach oben springen

#51

RE: Zum Schämen

in Deutschland 31.08.2018 19:33
von Iche | 136 Beiträge

Zitat von Anthea im Beitrag #49
[quote="Iche"|p21374]Auch anderswo kommt es jetzt vermehrt zu solchen Vorfällen, Zitat aus meiner Tageszeitung von heute :

In Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern ist jeweils ein Migrant körperlich angegriffen worden. Ein 33jähriger Eritreer wurde in Sondershausen bei einem Streit mit Schlägen und Tritten gegen den Kopf schwer verletzt. In der Hansestadt Wismar wurde ein Syrer überfallen, er erlitt einen Nasenbeinbruch und Prellungen. Beide Angriffe ereigneten sich bereits am Mittwoch abend.[/

Es hat ja keiner behauptet, dass es in den NBL nur in Sachsen diese Idioten gibt.
Was man jedoch sieht: Sie tummeln sich verstärkt in den NBL.
---



Tummeln mag sein, aber woher kamen die denn '89.....

Die Spielfilme über die NSU haben darauf ganz klare Antworten gegeben, die Besetzung der Rollen waren absolut glaubhaft,wenn man sich in der Materie etwas auskennt...


P.S. Lies das was ich weiter oben über [iChemnitz und die deutsche Staatsdoktrin]
eingestellt habe in Ruhe durch, dort gibt es Antworten...

Und noch etwas, nicht Jede(r) der durch die generalstabsmäßige Übernahme der ehemaligen DDR ins Abseits befördert wurde, ist heute ein Extremer. Wo die Anderen abgeblieben sind, darüber gibt es genügend Literatur und sonstige Dokumentationen, Viele haben einfach das Parteibuch gewechselt, die Uniform gewechselt, oder auch ganz einfach die Seiten gewechselt, oder auch wie in Marktwirtschaften üblich, private Sicherheitsunternehmen gegründet.


Faschismus ist kein geschichtlicher Betriebsunfall, sondern ein gern genutztes Mittel der herrschenden, kapitalistischen Klasse
zur Aufrechterhaltung ihres menschenverachtenden Systems.
nach oben springen

#52

RE: Zum Schämen

in Deutschland 31.08.2018 19:33
von antenna (gelöscht)
avatar

Zitat von Findus im Beitrag #42
Deine Zitierweise und Antwort sind höchst selektiv. So wie du argumentieren auch die Krawallmacher in Chemnitz!


Falls man mich hier falsch verstehen bzw. falsch interpretieren moechte:

" Eine umfassendere Debatte, die auch die sozioökonomischen und politischen Gründe beleuchtet, ohne die der zunehmende Rechtsruck in unserer Gesellschaft kaum vorstellbar wäre, findet nicht statt. Stattdessen klopfen wir uns lieber gegenseitig auf die Schultern und beteuern tagein tagaus, wie doof wir Nazis finden. Das ist zwar vollkommen richtig, aber auch nicht gerade umwerfend originell".

https://www.nachdenkseiten.de/?p=45772#more-45772

Genau diese Debatte fehlt hier zum grossen Teil. Dass wir das "braune Pack" verabscheuen, darin sind wir uns wohl doch immer einig gewesen - und mit dem Finger auf "die Sachsen" zu zeigen, bringt die uns auch nicht weiter.



nach oben springen

#53

RE: Zum Schämen

in Deutschland 31.08.2018 19:52
von antenna (gelöscht)
avatar

Folgender Artikel zu unserem Thema finde ich ausnehmend lesenswert.
Die Autorin Lamya Kaddor schreibt:

"Die Öffentlichkeit interessiert sich kein Stück für Daniel H. als Menschen oder für das Leid seiner Familie. Die Öffentlichkeit verfolgt bloß egoistische Ziele und politische Interessen. Dass der tragische Verlust eines Menschen derart instrumentalisiert wird, ist einfach widerlich.
Die Vernünftigen müssen lauter werden – und brauchen Unterstützung
Wie es scheint, gibt es eine verlorene Generation in Ostdeutschland, entweder abgewandert oder verhaftet in den Abgründen, die sich in der Nachwendezeit aufgetan haben. Doch selbst wenn Begrich und Köpping Recht hätten, diese Generation ist nur ein Teil der Bevölkerung. Es sind auch nicht alle aus ihr abgewandert oder geistig verirrt. Nicht alle Sachsen sind rechtsradikal, so wie nicht alle Muslime Fundamentalisten sind. Es zeigen sich gerade erstaunliche Parallelen zwischen Muslimen-Bashing auf der einen und Sachsen-Bashing auf der anderen Seite. "

Hier der ganze Artikel:https://www.t-online.de/nachrichten/deut...tm_medium=Faceb



nach oben springen

#54

RE: Zum Schämen

in Deutschland 31.08.2018 20:18
von Teddybär | 1.675 Beiträge

Man kann nicht so dumm sein, zu beteuern, dass es in DDR, also vor dem 9. November 1989, kein Problem mit Nazis gehabt hätte, das ist dumm, absurd und töricht. Ich sage nur Nazi Skinheads um 1985 in der DDR.


Es gibt immer ein a🐻

Plüsch ist liebe.
nach oben springen

#55

RE: Zum Schämen

in Deutschland 31.08.2018 20:27
von Iche | 136 Beiträge

Zitat von Teddybär im Beitrag #54
Man kann nicht so dumm sein, zu beteuern, dass es in DDR, also vor dem 9. November 1989, kein Problem mit Nazis gehabt hätte, das ist dumm, absurd und töricht. Ich sage nur Nazi Skinheads um 1985 in der DDR.



Echt ?


Warum Skinheads nicht gleich Nazis sind


P.S. Es gab in der ehemaligen DDR auch Punks, sonst noch Fragen ?


Faschismus ist kein geschichtlicher Betriebsunfall, sondern ein gern genutztes Mittel der herrschenden, kapitalistischen Klasse
zur Aufrechterhaltung ihres menschenverachtenden Systems.


zuletzt bearbeitet 31.08.2018 20:27 | nach oben springen

#56

RE: Zum Schämen

in Deutschland 31.08.2018 20:29
von grimmstone | 478 Beiträge

Konzert gegen rechts in Chemnitz

Unter dem Motto "Wir sind mehr" werden am Montag den 3. September neben den Rappern Marteria und Casper auch Die Toten Hosen, K.I.Z, Feine Sahne Fischfilet sowie die Lokalmatadoren Kraftklub und Trettmann ab 17 Uhr auf dem Platz am Karl-Marx-Monument auftreten.

Inzwischen haben sich 12.000 Besucher via Internet angekündigt.


Bitte hier unterschreiben: https://abruesten.jetzt
nach oben springen

#57

RE: Zum Schämen

in Deutschland 31.08.2018 20:31
von Teddybär | 1.675 Beiträge

Zitat von Iche im Beitrag #55
Zitat von Teddybär im Beitrag #54
Man kann nicht so dumm sein, zu beteuern, dass es in DDR, also vor dem 9. November 1989, kein Problem mit Nazis gehabt hätte, das ist dumm, absurd und töricht. Ich sage nur Nazi Skinheads um 1985 in der DDR.



Echt ?


Warum Skinheads nicht gleich Nazis sind


P.S. Es gab in der ehemaligen DDR auch Punks, sonst noch Fragen ?


Wir können uns auch über die vielen kleinen Alt,Nazis im DDR Appart unter halten


Es gibt immer ein a🐻

Plüsch ist liebe.


zuletzt bearbeitet 31.08.2018 20:32 | nach oben springen

#58

RE: Zum Schämen

in Deutschland 31.08.2018 20:43
von Iche | 136 Beiträge

Zitat von Teddybär im Beitrag #57
Zitat von Iche im Beitrag #55
Zitat von Teddybär im Beitrag #54
Man kann nicht so dumm sein, zu beteuern, dass es in DDR, also vor dem 9. November 1989, kein Problem mit Nazis gehabt hätte, das ist dumm, absurd und töricht. Ich sage nur Nazi Skinheads um 1985 in der DDR.



Echt ?


Warum Skinheads nicht gleich Nazis sind


P.S. Es gab in der ehemaligen DDR auch Punks, sonst noch Fragen ?


Wir können uns auch über die vielen kleinen Alt,Nazis im DDR Appart unter halten



Irgendwo her kenne ich diese schlechte Rechtschreibung, man sollte Wörter nur benutzen, deren Bedeutung man auch kennt, oder ? z.B. Fotoapparat, oder Althippie, wiki weiß da bestimmt mehr...


Faschismus ist kein geschichtlicher Betriebsunfall, sondern ein gern genutztes Mittel der herrschenden, kapitalistischen Klasse
zur Aufrechterhaltung ihres menschenverachtenden Systems.
nach oben springen

#59

RE: Zum SchÃmen

in Deutschland 31.08.2018 20:43
von grimmstone | 478 Beiträge

Liste ehemaliger NSDAP-Mitglieder, die nach Mai 1945 politisch tätig waren - BRD, DDR sowie Österreich und Niederlande:

Wiki hilft - Klick!


Bitte hier unterschreiben: https://abruesten.jetzt
nach oben springen

#60

RE: Zum SchÃmen

in Deutschland 31.08.2018 20:47
von Iche | 136 Beiträge

Zitat von grimmstone im Beitrag #59
Liste ehemaliger NSDAP-Mitglieder, die nach Mai 1945 politisch tätig waren - BRD, DDR sowie Österreich und Niederlande:

Wiki hilft - Klick!



Du warst schneller, sagte ich schon, wiki weiß Alles, völlig seriös und wissenschaftlich natürlich...

Hab noch was, ausdrucken und ausschneiden...

Abrüsten jetzt !


Faschismus ist kein geschichtlicher Betriebsunfall, sondern ein gern genutztes Mittel der herrschenden, kapitalistischen Klasse
zur Aufrechterhaltung ihres menschenverachtenden Systems.
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 60 Gäste und 1 Mitglied, gestern 161 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2246 Themen und 49779 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :