#76

RE: Zum Schämen

in Deutschland 31.08.2018 22:44
von SirPorthos | 3.126 Beiträge

Zitat von moorhuhn im Beitrag #75
Zitat von Findus im Beitrag #71
Zitat von Lila von Rödelheim im Beitrag #64
Jetzt sach bloß, im Westen war das anders.


Im Westen gab es 68, eine Ohrfeige für Kisinger und in den folgenden Jahrzehnten Aufarbeitung der Vergangenheit. Im Osten nichts dergleichen. Der Westen ist anders.


Ach Gottchen


Du sollst den Namen des Herrn nicht unnütz führen !


Die Freiheit führt das Volk ! Eugène Delacroix


nach oben springen

#77

RE: Zum Schämen

in Deutschland 31.08.2018 22:45
von Findus (gelöscht)
avatar

Nun ist mal der Osten des Forums an. Nun? Was wurde alles in Sachsen kleingeredet?


nach oben springen

#78

RE: Zum Schämen

in Deutschland 31.08.2018 22:59
von moorhuhn | 1.486 Beiträge

Zitat von Findus im Beitrag #77
Nun ist mal der Osten des Forums an. Nun? Was wurde alles in Sachsen kleingeredet?


Ist mir piepegal, Findus, überall wurde irgendwas kleingeredet aus verschiedenen Motiven heraus.
Ich bin die Letzte, die in Ostalgie verfällt, weil ich dieses kranke Stasisystem noch heute zutiefst verabscheue. Allerdings verschließe ich deshalb nicht die Augen vor den heuchlerischen bundesrepublikanischen Bekenntnissen zur Aufarbeitung von NS- Vergangenheit.


Der frühe Vogel kann mich mal !
nach oben springen

#79

Zum Teufel mit dem DDR Antifaschismus

in Deutschland 31.08.2018 23:09
von Teddybär | 1.675 Beiträge

@More Huhn please

Was heißt schon einseitige Enthüllungen — die DDR hatte nie eine Selbstreinigung gehabt, so wie dies im Westen in Form der 68er Bewegung geschah. Mielke war ein Mörder, Ulbricht hat seine Genossen hat an den NKVD verraten und zur Hinrichtung in die Lubjanka geschickt, während Honecker in Zuchthaus in NS Deutschland seine Strafe absaß und kurz Kriegsende flüchtete und in die Haft freiwillig zurückkehrte.

Zum Teufel mit den hohlen Phrasen des DDR "Antifaschismus".

Würde jetzt um Sachsen die Mauer wieder aufgebaut, dann hätte nämlich die lügenhafte Bezeichnung der Mauer als "Antifaschistischer Schutzwall" eine wahre Bedeutung.


Es gibt immer ein a🐻

Plüsch ist liebe.
nach oben springen

#80

RE: Zum Schämen

in Deutschland 31.08.2018 23:10
von Anthea | 12.272 Beiträge

Zitat von Athineos im Beitrag #46
Ich las gerade den Post #1 mit dem Schlusssatz " Für dieses Deutschland schäme ich mich ". Das kann ich im Gegensatz zum Rest nicht teilen! Ich kann mich nicht schämen für das, was deutsche Nazis im Namen unseres Volkes anrichteten oder was sie noch tun und sich dabei als " das Volk " ausgeben! Ich verabscheue diese Bagage zutiefst, aber ich schäme mich nicht für sie! Das wäre zuviel der Ehre .......


Lieber Athineos, du hast Recht. Ich habe mich falsch ausgedrückt. Ich meine die Außenwirkung, die durch solches Pack auf auf "mein" Deutschland fällt!


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)
nach oben springen

#81

RE: Zum Schämen

in Deutschland 31.08.2018 23:16
von SirPorthos | 3.126 Beiträge

Moin liebe Gemeinde,

ich vermisse in diesem Strang die Überschrift.

Was ist denn Schämen ?

Für mich das Bereuen eigener Fehler. Zum Zwecke "besser zu werden".

Hier werden nur wieder Scheingefechte geführt.

Bereuen ? Nein.

Es werden menschliche Eitelkeiten breit getreten.

Weiß eigentlich irgendjemand hier was "bereuen" heisst ?

Denkt mal darüber nach, bevor hier Dummfick breit getreten wird, der zu nichts führt, außer zu weiteren pseudointellektuellen Scheingefechten.

Mich ermüdet dieser Dummfug langsam.

Gruß aus dem alten Land !


Die Freiheit führt das Volk ! Eugène Delacroix


nach oben springen

#82

RE: Zum Schämen

in Deutschland 31.08.2018 23:25
von Teddybär | 1.675 Beiträge

Wenn es Sir P. ermüden sollte, dann empfehle ich eine Runde Schlaf, also geh Heia machen: husch husch ab ins Körbchen.


Es gibt immer ein a🐻

Plüsch ist liebe.
nach oben springen

#83

RE: Zum Schämen

in Deutschland 31.08.2018 23:27
von SirPorthos | 3.126 Beiträge

Dummheit gehört bekämpft.

Müdigkeit sowie sämtliche körperliche Makel sind irrelevant.

Dieses Froum schwelgt in einer eigenen stinkenden Suppe.

Man muss das nicht mitmachen.

Kalt duschen hilft.


Die Freiheit führt das Volk ! Eugène Delacroix


nach oben springen

#84

RE: Zum Schämen

in Deutschland 01.09.2018 08:20
von Anthea | 12.272 Beiträge

Zitat von SirPorthos im Beitrag #83
Dummheit gehört bekämpft.

Müdigkeit sowie sämtliche körperliche Makel sind irrelevant.

Dieses Froum schwelgt in einer eigenen stinkenden Suppe.

Man muss das nicht mitmachen.

Kalt duschen hilft.


Deine abwertenden Bemerkungen sind nicht angebracht.
Wenn du nichts zum Thema zu sagen hast, dann lass es sein.

Das Thema heißt nicht "Bibelzitate".


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)


zuletzt bearbeitet 01.09.2018 08:22 | nach oben springen

#85

RE: Zum Schämen

in Deutschland 01.09.2018 08:28
von Anthea | 12.272 Beiträge

Ich bin mal gespannt, was den Justizbeamten erwartet, der den Haftbefehl ins Netz gestellt hatte. Den wird wahrscheinlich die Härte des Gesetzes treffen, während der Pöbel milde bedacht wird. ;-(((


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)
nach oben springen

#86

RE: Zum Schämen

in Deutschland 01.09.2018 09:40
von Findus (gelöscht)
avatar

Zitat von moorhuhn im Beitrag #78

Ist mir piepegal, Findus, überall wurde irgendwas kleingeredet aus verschiedenen Motiven heraus.
Ich bin die Letzte, die in Ostalgie verfällt, weil ich dieses kranke Stasisystem noch heute zutiefst verabscheue. Allerdings verschließe ich deshalb nicht die Augen vor den heuchlerischen bundesrepublikanischen Bekenntnissen zur Aufarbeitung von NS- Vergangenheit.


Die 68er haben für eine ernsthafte Aufarbeitung gesorgt. Die 68er haben Kritik am autoritären Charakter geübt. Sicher zum Unmut, ihrer Eltern- und Großelterngeneration, in der viele lieber über die Vergangenheit geschwiegen hätten. Nicht umsonst folgte Aussöhnung und Ostpolitik mit der sozialliberalen Koalition. Nicht umsonst setzte Richard von Weizsäcker als Bundespräsident mit seiner Rede vom Mai 1985 einen wichtigen Akzente für den Umgang mit der Geschichte. Man darf nicht vergessen, dass die Rede auch eine Reaktion auf den Skandal rund um den Besuch des Bitburg Friedhofs durch Helmut Kohl ist, zu dem er Roland Reagan wenige Tage vorher gedrängt hat.
Und mit all dem, was vor der Wiedervereinigung war, hätte sich der Osten mal beschäftigen müssen, statt scheinbar Geschichte weiter zu ignorieren.

Bei solchen Beiträgen, Moorhuhn, kommt bei vielen Westdeutschen das bittere Gefühl hoch, dass es besser wäre, wenn es noch eine Mauer gäbe. Der Osten hat gefühlt nicht verstanden.



zuletzt bearbeitet 01.09.2018 09:43 | nach oben springen

#87

RE: Zum Schämen

in Deutschland 01.09.2018 10:08
von Findus (gelöscht)
nach oben springen

#88

RE: Zum Schämen

in Deutschland 01.09.2018 10:52
von Findus (gelöscht)
avatar

Und um auch einmal die normale Zivilgesellschaft zu zeigen: Aufgrund der Chemnitzer Chaostage demonstrierten 5.000 Menschen in Berlin und 2.000 Menschen in der Universitätsstadt Münster friedlich gegen rechts.
Quelle: http://www.fr.de/politik/gegen-fremdenfe...nster-a-1573838



zuletzt bearbeitet 01.09.2018 10:54 | nach oben springen

#89

RE: Zum Schämen

in Deutschland 01.09.2018 12:58
von SirPorthos | 3.126 Beiträge

Zitat von Anthea im Beitrag #84
Zitat von SirPorthos im Beitrag #83
Dummheit gehört bekämpft.

Müdigkeit sowie sämtliche körperliche Makel sind irrelevant.

Dieses Froum schwelgt in einer eigenen stinkenden Suppe.

Man muss das nicht mitmachen.

Kalt duschen hilft.


Deine abwertenden Bemerkungen sind nicht angebracht.
Wenn du nichts zum Thema zu sagen hast, dann lass es sein.

Das Thema heißt nicht "Bibelzitate".




Anthea,

bevor ich hier noch Augenkrebs bekomme: Bitte korrigiere die Einstellungen bzgl. Deines Zeichensatzes. Umlaute werden nicht korrekt dargestellt.

Solltest Du Hilfe benötigen, bin ich gerne bereit für das Allgemeinwohl auf meine fürstliche Vergütung zu verzichten.

Gruß aus dem alten Land !


PS: ö = ö
ä = ä
Ich überlege gerade, welche Syntax bei Dir das "ü" hat.....


Die Freiheit führt das Volk ! Eugène Delacroix


zuletzt bearbeitet 01.09.2018 13:02 | nach oben springen

#90

RE: Zum Schämen

in Deutschland 01.09.2018 13:49
von Anthea | 12.272 Beiträge

Du hast wohl nicht zur Kenntnis genommen, dass ich im Ausland bin. Korrigieren werde ich nach meiner Rueckkehr. Hilfe brauche ich nicht. Es ist hier recht schwierig mit Internet und ich bin froh
wenn ich reinkomme. Du wirst es ertragen muessen. Sorry.


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)
zuletzt bearbeitet 01.09.2018 14:21 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 95 Gäste und 1 Mitglied, gestern 174 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2246 Themen und 49757 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :