#46

RE: Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 07.10.2017 20:51
von Till (gelöscht)
avatar

Zitat von Martin im Beitrag #44
Frag mich ruhig, falls du irgendetwas nicht verstanden haben solltest. Denn offenbar lebst du irgendwo hinter den sieben Bergen bei den sieben Zwergen und hast keine Ahnung, wie´s im Real Life deutscher Schüler an islamischen Schulen zugeht.
Was soll ich jemanden fragen, der selektiv liest? Die zweite Seite des Artikels hat dich wohl schon überfordert.

Das ganze war quasi ein Protokoll einer Diskussion, in der jeder freimütig seine Meinung sagen konnte. Von einer GEW, welche ihren Mitgliedern einfach untersagte, das Wort "Deutschfeindlichkeit" nochmal in den Mund zu nehmen, war da nichts zu erkennen.

Für mich waren die nachfolgenden Zitate entscheidend; ich erspare mir die rote Farbe.

Zitat
Christian Meyer, selber Lehrer an der Hector-Peterson-Gesamtschule in Kreuzberg und einer der beiden Autoren des Artikels, der die Debatte ins Rollen brachte, spricht von der »doppelten Segregationsfalle«: Nicht nur die Deutschen ziehen aus den »A-Bezirken« weg, sondern auch die bildungsbewussten Migranten. Die verbliebenen Schüler »kompensieren Frustrationen und Perspektivlosigkeit durch Macho-Gehabe«.

Mechthild Unverzagt sagt schließlich fast reumütig, sie wolle den politisierten Begriff der Deutschenfeindlichkeit »nicht mehr hören«. Sie will sich nicht vor den Karren der Demagogen spannen lassen, die auch ohne Kenntnis der Verhältnisse per Ferndiagnose schon »den Islam« als Ursache ausgemacht haben.

Wenn dieses Land eine Linke hat, die den öffentlichen Raum gegen jeden Rassismus verteidigt – auch den von Nichtdeutschen –, haben Rechtspopulisten ein Thema weniger.


Asoziale gibt es in jeder Bevölkerungsgruppe, und wenn Asoziale in der Mehrheit sind (»doppelten Segregationsfalle«), wird ein Zusammenleben mit ihnen unerträglich bis unmöglich. Man sollte allerdings nicht übersehen, dass die meisten der Ausländer, von denen hier die Rede ist, in Deutschland sozialisiert wurden.



zuletzt bearbeitet 07.10.2017 20:51 | nach oben springen

#47

RE: Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 07.10.2017 20:53
von Luftdrache (gelöscht)
avatar

Kein aktueller Bericht. Die Zeit, Ausgabe 41 / 2010.
Und Berlin-Neukölln ist ohne Frage einer der Orte mit allgemein vielen sozialen Problemen.
Was also möchtest du uns mit diesem Absatz eines Zeit-Artikels sagen?


nach oben springen

#48

RE: Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 07.10.2017 20:53
von Jackdaw | 454 Beiträge

Zitat von Martin im Beitrag #44
[…] Frag mich ruhig, falls du irgendetwas nicht verstanden haben solltest. […]
Ich bin ziemlich sicher, dass die Zitatation eines so umfänglichen Ausschnitts eines Artikels aus der ZEIT einen Copyrightverstoß darstellt.


nach oben springen

#49

RE: Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 07.10.2017 20:57
von Till (gelöscht)
avatar

Zitat von Luftdrache im Beitrag #47
Kein aktueller Bericht. Die Zeit, Ausgabe 41 / 2010.
Und Berlin-Neukölln ist ohne Frage einer der Orte mit allgemein vielen sozialen Problemen.
Was also möchtest du uns mit diesem Absatz eines Zeit-Artikels sagen?
Ich habe etwas zum Thema

Zitat
Btw, ist es nicht erfreulich, daß es inzwischen auch Schulen ohne Rassismus gibt? Gibt´s in Berlin übrigens schon länger; dort wurde die weitverbreitete Deutschenfeindlichkeit an muslimisch dominierten Schulen per Dekret abgeschafft. Von der glorreichen GEW, welche ihren Mitgliedern einfach untersagte, das Wort nochmal in den Mund zu nehmen, um unsere hypersensiblen Muslime nicht zu kompromittieren.

gesucht, und einen Artikel gefunden, der so gar nicht das hergibt, was der Maddin absonderte.


nach oben springen

#50

RE: Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 07.10.2017 22:26
von Anthea | 12.418 Beiträge

Zitat von Jackdaw im Beitrag #48
Zitat von Martin im Beitrag #44
[…] Frag mich ruhig, falls du irgendetwas nicht verstanden haben solltest. […]
Ich bin ziemlich sicher, dass die Zitatation eines so umfänglichen Ausschnitts eines Artikels aus der ZEIT einen Copyrightverstoß darstellt.


Danke für den Hinweis!


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke


zuletzt bearbeitet 07.10.2017 22:31 | nach oben springen

#51

RE: GEW Berlin

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 07.10.2017 23:04
von Martin | 343 Beiträge

Zitat von Jackdaw im Beitrag #45
[quote="Till"|p5236]Dazu hast du sicher auch eine Quelle parat. […]/quote]Der Fall liegt wohl etwas länger zurück, aber der Landesverband Berlin der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft verweist auf jene 2009 geführte Debatte - Aber auch die taz berichtete über Beobachtungen deutschfeindlichen Verhaltens mancher Schüler, was jedoch von keiner wissenschaftlichen Studie gestützt wurde. Noch im Oktober 2010 wurde dies Thema (und das Schweigen von offizieller Seite) in der taz angesprochen.

Du hast sicherlich bemerkt, daß mein entlarvendes Zitat in #44, die Zustände an Berliner Schulen betreffend, schnell wieder entfernt wurde, um hier keine Unruhe aufkommen zu lassen. Immerhin steht der Link noch...
PS: Ich sehe gerade, daß du einer von ihnen bist. Auch gut... >&´)


"Die Kröte hat einen schlechten Leumund." >&´)


zuletzt bearbeitet 07.10.2017 23:10 | nach oben springen

#52

RE: Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 07.10.2017 23:20
von Martin | 343 Beiträge

Zitat von Till im Beitrag #46

Asoziale gibt es in jeder Bevölkerungsgruppe, und wenn Asoziale in der Mehrheit sind (»doppelten Segregationsfalle«), wird ein Zusammenleben mit ihnen unerträglich bis unmöglich. Man sollte allerdings nicht übersehen, dass die meisten der Ausländer, von denen hier die Rede ist, in Deutschland sozialisiert wurden.

Eine doppelte Segregationsfalle, interessant. Komischerweise wissen ähnlich bildungsferne Vietnamesen mit bäuerlichem Migrationshintergrund solche Fallen geschickt zu umschiffen. Vielleicht, weil sie anders sozialisiert sind und ihre Religion ihnen rät, sich in fremde Milieus einzubringen anstatt sich zu separieren und diesen grundsätzlich ablehnend gegenüberzustehen?

Beschäftige dich einfach mal mit der harten Realität des mutwillig herbeigeführten Integrationsdesasters, anstatt aus sicherer Entfernung deine Weltfremdheit zu zelebrieren. Früher oder später wirst nämlich auch du aufwachen müssen, wie so viele Andere aus dem linken Lager, die die Aussichtslosigkeit ihrer bisherigen Positionen erkannt haben und nun als Ex-Linke, Ex-Grüne und Ex-Sozialdemokraten die AfD wählen, um das Schlimmste noch irgendwie zu verhindern. Den heißen Clash of Cultures nämlich, der sich immer deutlicher abzeichnet.


"Die Kröte hat einen schlechten Leumund." >&´)


nach oben springen

#53

RE: GEW Berlin

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 08.10.2017 00:42
von Anthea | 12.418 Beiträge

Zitat von Martin im Beitrag #51
Zitat von Jackdaw im Beitrag #45
[quote="Till"|p5236]Dazu hast du sicher auch eine Quelle parat. […]/quote]Der Fall liegt wohl etwas länger zurück, aber der Landesverband Berlin der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft verweist auf jene 2009 geführte Debatte - Aber auch die taz berichtete über Beobachtungen deutschfeindlichen Verhaltens mancher Schüler, was jedoch von keiner wissenschaftlichen Studie gestützt wurde. Noch im Oktober 2010 wurde dies Thema (und das Schweigen von offizieller Seite) in der taz angesprochen.


Du hast sicherlich bemerkt, daß mein entlarvendes Zitat in #44, die Zustände an Berliner Schulen betreffend, schnell wieder entfernt wurde, um hier keine Unruhe aufkommen zu lassen. Immerhin steht der Link noch...
PS: Ich sehe gerade, daß du einer von ihnen bist. Auch gut... >&´)


Sie haben gar nichts "entlarvt". Was Sie getan haben ist quasi "auf Deuwel komm raus" oder der Art "reim dich, oder ich fress dich" - übersetzt dann und auf Sie zugeschnitten und angepasst: Ich will doch Recht behalten - sich in nicht zulässiger Formen einer "Argumentation" resp. Entgegnung bedient haben.
Sie wurden doch insofern bereits widerlegt, indem Sie Allgemeinheiten und allgemein Bekanntes von "weiland und sintemal" zitierten.
Falls mir erinnerlich schrieben Sie mal irgendwo, dass Sie "mittenmang" im üblen "Ghetto" Kreuzberg (oder war es Neukölln) in Berlin leben. Berichtigen Sie mich gerne, falls ich da etwas verwechsle?

Aber mich deucht und dünket, dass Sie ja gerne Ihre Wohnorte und Umgebungen wechseln, um sich dadurch als "Insider" darstellen zu wollen. So mitten aus Ihrem reichen Erfahrungsschatz heraus berichtet.
Warum es da umfangreicher Zitate bedarf, k.A.
Aber der "Googleritis" haben Sie schon immer gefrönt.


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke


zuletzt bearbeitet 08.10.2017 01:15 | nach oben springen

#54

RE: Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 08.10.2017 00:55
von Anthea | 12.418 Beiträge

Zitat von Martin im Beitrag #29
Zitat von Till im Beitrag #25
Eigentlich zu viel der Ehre für den gehirnamputierten Autor.

Null Bock also auf irgendeine Art inhaltlicher Stellungnahme... An Antheas Stelle würde ich jetzt doch ein wenig mehr Engagement anmahnen, denn solche Pöbeleien machen sich nicht gut für´s Renommee ihres ohnehin schon sehr einseitigen Miniforums.


Mann, sind Sie blöd Mann. Wenn Sie nicht punkten können und nicht alles so läuft, wie Sie sich das vorstellen, dann ist bei Ihnen wieder Schluss mit der jeweiligen "Rolle". Dann fallen Sie in solche dämlichen Muster zurück.
Unterlassen Sie einfach solche Bemerkungen.


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke
nach oben springen

#55

RE: Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 08.10.2017 01:07
von Anthea | 12.418 Beiträge

Zum Thema habe ich einen interessanten Artikel gefunden. Der Autor Dr. Olaf Schäfer ist ein Grundschullehrer aus Berlin. Der Titel des Beitrages: Gewalt, Rassismus, Beleidigungen: So schlimm steht es um deutsche Grundschulen

http://www.huffingtonpost.de/olaf-schaef...b_16094940.html

Daraus einen Satz

„Und warum ignoriert die Erziehungswissenschaft so hartnäckig die plausible Erkenntnis der Elitenforschung, die besagt, dass der so genannte "Stallgeruch" für die Bildungschancen eines Kindes wichtiger ist, als seine tatsächliche Intelligenz?“


---


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke


zuletzt bearbeitet 08.10.2017 01:07 | nach oben springen

#56

RE: Dein entlarvendes Zitat

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 08.10.2017 01:21
von Jackdaw | 454 Beiträge

Zitat von Martin im Beitrag #51
[…] Du hast sicherlich bemerkt, daß mein entlarvendes Zitat in #44, die Zustände an Berliner Schulen betreffend, schnell wieder entfernt wurde […]
Es hat eigentlich eine geraume Zeit gedauert, bis darauf reagiert wurde, dass eine längere Kopie aus einer urheberrechtlich geschützten Veröffentlichung des Journalisten Jörg Lau juristisch und finanziell ein erhebliches Risiko für den Betreiber des Forums bedeuten würde.
Ein Zitat beschränkt sich üblicherweise auf den Teil eines Satzes oder vielleicht eine zusammenhängende Aussage von wenigen Zeilen länge. Um den Ursprungstex in voller Länge nachzulesen, werden Zitate ja mit einer aussagekräftigen Quellenangabe kombiniert, und hier, online, eben korrekt verlinkt. Siehst Du den Unterschied?

Aber zurück zum Thema: diese Aktion, dem erzieherischen Leitbild der Schule gemäß die Schüler dafür zu sensibilisieren, dass wie auch das Grundgesetz schließlich dem deutschen Recht vorgibt, jeden Menschen ungeachtet seines Geschlechts, seiner Herkunft, seiner Religion seiner Hautfarbe oder sonstigen "Unterscheidungsmerkmalen" als gleich zu behandeln fordert. Insofern ist dieses europaweite Projekt nichts anderes als die Prämierung einer Selbstverständlichkeit. Und dass ein solches Projekt offensichtlich nötig und regional sogar dringend erforderlich ist. sollte uns eher eine Warnung sein.


nach oben springen

#57

RE: GEW Berlin

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 08.10.2017 03:01
von Martin | 343 Beiträge

[quote="Anthea"|p5256]...Aber mich deucht und dünket, dass Sie ja gerne Ihre Wohnorte und Umgebungen wechseln, um sich dadurch als "Insider" darstellen zu wollen. So mitten aus Ihrem reichen Erfahrungsschatz heraus berichtet.
Warum es da umfangreicher Zitate bedarf, k.A.
Aber der "Googleritis" haben Sie schon immer gefrönt.


edit wegen ad personam

Also nochmal zum Mitschreiben: Ich lebe und arbeite als westdeutscher Migrationshintergründler seit nunmehr 36 Jahren mittendrin in Kreuzberg, dem vormaligen Westberliner Amerikanischen Sektor und heutigen Innenstadtbezirk der Bundeshauptstadt. Also weder Neukölln noch Tuntenhausen, sondern KREUZBERG! Und ich habe auch nie etwas anderes behauptet oder auch nur angedeutet, gelöscht wegen ad personam


"Die Kröte hat einen schlechten Leumund." >&´)


zuletzt bearbeitet 08.10.2017 10:29 | nach oben springen

#58

RE: Dein entlarvendes Zitat

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 08.10.2017 10:38
von Anthea | 12.418 Beiträge

Zitat von Jackdaw im Beitrag #56
Es hat eigentlich eine geraume Zeit gedauert, bis darauf reagiert wurde, dass eine längere Kopie aus einer urheberrechtlich geschützten Veröffentlichung des Journalisten Jörg Lau juristisch und finanziell ein erhebliches Risiko für den Betreiber des Forums bedeuten würde.


Da ich/wir nicht ununterbrochen am Bildschirm sitzen, so kann es selbstverständlich ein paar Stunden dauern, bis etwas bereinigt wird. Aber das Gros der hier angemeldeten und schreibenden User weiß um die Zitierbestimmungen und hält sich daran. Es gibt auch Fälle, wo Volltexte zu zitieren gestattet ist. Deshalb prüfe ich die Zulässigkeit.
Besonders ärgerlich sind natürlich Fälle, wenn jemand gar keine Quelle angegeben hat. Allerdings sind die "Herde" auch einfach auffindbar.


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke


zuletzt bearbeitet 08.10.2017 10:39 | nach oben springen

#59

RE: Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 08.10.2017 10:50
von Wanderfreund | 52 Beiträge

„Und warum ignoriert die Erziehungswissenschaft so hartnäckig die plausible Erkenntnis der Elitenforschung, die besagt, dass der so genannte "Stallgeruch" für die Bildungschancen eines Kindes wichtiger ist, als seine tatsächliche Intelligenz?“


So was ist nicht neu, da immer schon das Elternhaus prägend für die Zukunft eines Kindes ist. Allerdings sind die Chancen für Bildung höher wenn sich Eltern diese für ihr Kind leisten können. Eine Privatschule die hohes Schulgeld fordert wird einen unbegabten durch schleppen und ihm hinterher ein Wohl wollendes Zeugnis ausstellen.


nach oben springen

#60

RE: Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 08.10.2017 11:06
von Anthea | 12.418 Beiträge

Zitat von Till im Beitrag #46
Asoziale gibt es in jeder Bevölkerungsgruppe, und wenn Asoziale in der Mehrheit sind (»doppelten Segregationsfalle«), wird ein Zusammenleben mit ihnen unerträglich bis unmöglich. Man sollte allerdings nicht übersehen, dass die meisten der Ausländer, von denen hier die Rede ist, in Deutschland sozialisiert wurden.


Das war schon immer so, dass der Pöbel sich in der Masse wohlfühlt. Und "Mobbing" hat es schon immer gegeben. Das hieß früher nur nicht so. Aber "spiel nicht mit den Schmuddelkindern" gab es als Mahnung und Richtlinie. Und das bedeutete Ausgrenzung. Ich erinnere mich an den Fall einer Mitschülerin in den ersten Schuljahren. Sie kam aus einer Familie mit vielen Geschwistern. Es waren arme Leute. Aber deswegen galten sie als "asozial". Und somit wurde das Mädchen zur Ausgegrenzten. Die Mitschüler_innen waren nicht wirklich schuldig an dieser Misere, denn sie lernten "von Haus aus" wer, was und was nicht als passend zu gelten hatte. So lernten die Kinder schon "Hochmut", Selbsterhöhung und den Irrglauben, was "Besseres zu sein".

Die Probleme beziehen sich auf die Grundschulen. Danach hat sich das "sortiert", beziehungsweise relativiert. Wenn BewusstseinsBILDUNG durch solche hervorragenden Lehrer - wie beschrieben - die Dinge zurecht gerückt haben. Stichwort: Gemeinsamkeit. Diese suchen, finden - und über Unterschiede reden. Einander zuhören und verstehen.


---


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Dumm, dümmer, Deutschlands Schüler...
Erstellt im Forum Schule und Bildung von Anthea
9 09.12.2023 18:59goto
von Findus • Zugriffe: 467
Wir müssen mal wieder über Schule reden
Erstellt im Forum Schule und Bildung von moorhuhn
35 19.08.2020 19:23goto
von Findus • Zugriffe: 946
Übertreibungen - Rassismus "Hysterie"
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Anthea
241 09.08.2023 17:42goto
von Anthea • Zugriffe: 10197
Türkische Schulen in Deutschland
Erstellt im Forum Schule und Bildung von Anthea
4 12.04.2023 21:08goto
von Findus • Zugriffe: 790
Rassismus-Hysterie
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Anthea
0 18.01.2020 11:14goto
von Anthea • Zugriffe: 151
Gewalt in der Schule
Erstellt im Forum Schule und Bildung von Anthea
42 07.05.2018 19:16goto
von moorhuhn • Zugriffe: 771
Was wurde aus der Rütli-Schule?
Erstellt im Forum Schule und Bildung von Till
4 05.04.2018 22:13goto
von Findus • Zugriffe: 251
Bundeswehrpropaganda an Schulen
Erstellt im Forum Deutschland von antenna
65 19.08.2018 09:44goto
von Findus • Zugriffe: 1438
Rassismus im EU-Staat Polen
Erstellt im Forum Europa von antenna
28 23.04.2018 20:43goto
von Iche • Zugriffe: 17310

Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 237 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 183 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2268 Themen und 50219 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online: