#16

RE: Katalonien will unabhängig werden

in Europa 01.10.2017 11:06
von Luftdrache (gelöscht)
avatar

Der ZDF hat einen Live-Blog zu den heutigen Wahlen in Katalonien: http://www.heute.de/liveblog-zum-unabhae...n-48056074.html

Die Szenen der an der Wahl gehinderten Katalonen sind unschön. Ich frage mich, wie aus solcher Konfrontationsstrategie etwas Gutes werden soll. Wieso ist niemand in der Lage, gemeinsam am Runden Tisch ernsthafte Kompromisse zu finden? Der Kompromiss wäre es doch, der auch die jetzt in Spanien umso angespanntere Situation entspannen könnte!


nach oben springen

#17

RE: Katalonien will unabhängig werden

in Europa 01.10.2017 12:57
von Meridian | 2.857 Beiträge

Mit solchen Maßnahmen, wie die spanische Zentralregierung sie gerade durchführen lässt, maximiert sie nur den Wunsch der Katalanen nach Unabhängigkeit. Schlimmstenfalls droht ein zweiter spanischer Bürgerkrieg (genauer: Unabhängigkeitskrieg).


nach oben springen

#18

RE: Katalonien will unabhängig werden

in Europa 01.10.2017 12:59
von merte | 446 Beiträge

Arte, kurz und knapp (2Min) mit den wichtigsten Details zu Catalonien:



Katalonien: Eine neue Republik - aber zu welchem Preis? https://www.arte.tv/de/videos/078525-000...u-welchem-preis


Ich bin verantwortlich für Das was ich schreibe, nicht für Das, was ihr darunter versteht(verstehen wollt!
nach oben springen

#19

RE: Katalonien will unabhängig werden

in Europa 01.10.2017 16:49
von merte | 446 Beiträge

Denke ich seh nicht richtig, im Live-Stream bei VK ein gähnend leeres Barca-Stadion und das Spiel läuft!

Ungewöhnlich, sonst platzt die Hütte aus allen Nähten, und dann Das!

http://www.general-anzeiger-bonn.de/spor..._source=Twitter


Ich bin verantwortlich für Das was ich schreibe, nicht für Das, was ihr darunter versteht(verstehen wollt!


zuletzt bearbeitet 01.10.2017 16:50 | nach oben springen

#20

RE: Katalonien will unabhängig werden

in Europa 02.10.2017 11:19
von Archimedes | 148 Beiträge

Die spanische Zentralregierung ist den Populisten in Katalonien ordentlich auf den Leim gegangen und hat das getan, was man nicht hätte tun sollen. So ein Depp.

Was den "Reichtum" der Katalanen angeht. Sobald sie aus Spanien austreten bzw. unabhängig werden, gilt für sie das gleiche wie für die Briten ohne Vertrag. Und dann ist es mit dem Reichtum auch nicht mehr so weit her. Ein Spanien wird nie zustimmen, dass die Katalanen als eigenständiger Verein in die EU eintreten dürfen. Absurd was sich die Regionalregierung da vorstellt.


nach oben springen

#21

RE: Katalonien will unabhängig werden

in Europa 02.10.2017 11:42
von Luftdrache (gelöscht)
avatar

Zitat von merte im Beitrag #19
Denke ich seh nicht richtig, im Live-Stream bei VK ein gähnend leeres Barca-Stadion und das Spiel läuft!Ungewöhnlich, sonst platzt die Hütte aus allen Nähten, und dann Das!http://www.general-anzeiger-bonn.de/spor..._source=Twitter


Ein Kompromiss. Eigentlich wollte Barcelona das Liga-Spiel ausfallen lassen, da das gegnerische Team für dieses Spiel am Tag des Unabhängigkeitsreferendums plötzlich in Trikots mit den spanischen Nationalfarben auftreten wollte.
Der Kompromiss war letztlich ein Spiel im leerem Stadion um die Stimmung nicht noch weiter anzuheizen.


nach oben springen

#22

RE: Katalonien will unabhängig werden

in Europa 02.10.2017 12:00
von Luftdrache (gelöscht)
avatar

Zitat von Archimedes im Beitrag #20
Die spanische Zentralregierung ist den Populisten in Katalonien ordentlich auf den Leim gegangen und hat das getan, was man nicht hätte tun sollen. So ein Depp.

Was den "Reichtum" der Katalanen angeht. Sobald sie aus Spanien austreten bzw. unabhängig werden, gilt für sie das gleiche wie für die Briten ohne Vertrag. Und dann ist es mit dem Reichtum auch nicht mehr so weit her. Ein Spanien wird nie zustimmen, dass die Katalanen als eigenständiger Verein in die EU eintreten dürfen. Absurd was sich die Regionalregierung da vorstellt.


Ich bezweifele, dass es den Katalanen nur um die Wirtschaft geht. Katalonien kann auch eine wirtschaftliche Bedeutung wie Luxemburg haben, einen damit verbundenen Lebensstandard und dennoch unabhängig von Spanien sein.
Die taz berichtete heute wieder einmal über das katalonische Unabhängigkeitsreferendum (https://www.taz.de/Archiv-Suche/!5450423&s=Katalonien/). Das Bild der Regierung Rajoy als schlechtem Verlierer drängt sich gerade zu auf - unverhältnismäßig in der Wahl der Mittel, nicht bereit einen Kompromiss zu finden und einem sehr autoritären Verhältnis gegenüber demokratischen Wünschen der Bevölkerung.
Puigdemont hätte mit der Katalonischen Regionalregierung natürlich auch den längeren Weg gehen können und versuchen, eine Autonomie (wie z.B. Schottland) am Runden Tisch einzufordern. Früher oder später wäre ein Regierungschef nach Rajoy gekommen. Ob nun auf dem Leim gegangen oder nicht, Rajoy hat eine Wahl, eine Entscheidung getroffen! Diese hat er zu verantworten. Podemos als dem Unanbhängkeitsreferendum kritisch gegenüberstehende linke Partei sieht sich nun gezwungen, Rajoy scharf zu kritisieren.

Schaut man in die spanische und internationale Presse, sieht man wie in einigen Medien zwischen der gestrigen Gewalt und der Franco-Zeit Parallelen gezogen werden.
Letztlich ist der spanisch-katalonische Konflikt nicht als ein Konflikt um ökonomische Dinge zu verstehen, sondern wird erst verständlich als ein Konflikt zwischen den Achsen autoritär - antiautoritär. Die katalonische Freiheitsliebe ist historisch bekannt.

Die Frage ist, wie ein Kompromiss in diesem Konflikt aussehen könnte und ob nicht die EU eine aktive Rolle einnehmen müsste, in Spanien vermittelnd und mäßigend mediativ tätig zu werden.



zuletzt bearbeitet 02.10.2017 12:02 | nach oben springen

#23

RE: Katalonien will unabhängig werden

in Europa 02.10.2017 12:09
von Archimedes | 148 Beiträge

Natürlich geht es bei solchen Dingen nicht nur um wirtschaftliche Gründe, sondern die sind oft überlagert von persönlichen Befindlichkeiten. Aber die Katalanen werden schon allein deswegen nicht ein neues Luxemburg, weil sie gar nicht in die EU aufgenommen werden würden. Oder glaubt man ernsthaft, dass irgendeine spanische Regierung dazu ihr "si" dazu geben würde?


nach oben springen

#24

RE: Katalonien will unabhängig werden

in Europa 02.10.2017 12:13
von Luftdrache (gelöscht)
avatar

Zitat von Archimedes im Beitrag #23
Natürlich geht es bei solchen Dingen nicht nur um wirtschaftliche Gründe, sondern die sind oft überlagert von persönlichen Befindlichkeiten. Aber die Katalanen werden schon allein deswegen nicht ein neues Luxemburg, weil sie gar nicht in die EU aufgenommen werden würden. Oder glaubt man ernsthaft, dass irgendeine spanische Regierung dazu ihr "si" dazu geben würde?


Wie beim Euro: Auch die 27 anderen Staaten reden mit und machen ihren Einfluss geltend. Ich wage da keine Prognose.
In der Sache geht es auch nicht um persönliche Befindlichkeiten. Diesen spanischen Konflikt gäbe es auch, wenn die Personen und Namen anders wären. Diese persönlichen Befindlichkeiten kommen inzwischen aufgrund der Entwicklungen der letzten Jahre eher erschwerend hinzu.


nach oben springen

#25

RE: Katalonien will unabhängig werden

in Europa 03.10.2017 16:59
von Luftdrache (gelöscht)
avatar

Rajoys Verhalten im Katalonien-Konflikt hat Kosequenzen(Quelle: http://www.heute.de/generalstreik-in-kat...n-48068240.html). Nun heißt es Generalstreik! Schulen, Geschäfte, Cafes und Büros blieben geschlossen. Die traditionell starken katalonischen Gewerkschaften haben zum Protest aufgerufen. Der FC Barcelona unterstützt den Streikaufruf.

Zum Hintergrund: Trotz Behinderungen haben 90% der Katalonen, die an der Wahl teilnehmen konnten, für die Unabhängigkeit ihrer Region gestimmt.
In Westeuropa wird nun allgemein eine Vermittlung der EU im Konflikt gefordert.



zuletzt bearbeitet 03.10.2017 17:00 | nach oben springen

#26

RE: Katalonien will unabhängig werden

in Europa 03.10.2017 17:12
von antenna (gelöscht)
avatar

Zitat von Luftdrache im Beitrag #25
Zum Hintergrund: Trotz Behinderungen haben 90% der Katalonen, die an der Wahl teilnehmen konnten, für die Unabhängigkeit ihrer Region gestimmt.



Diese Zahl sagt wenig aus in Anbetracht der Tatsache, dass nur 40 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgaben. So mindestens nach Angabe der Behoerden.



nach oben springen

#27

RE: Katalonien will unabhängig werden

in Europa 03.10.2017 20:14
von Luftdrache (gelöscht)
avatar

42% bei vielen geschlossen Wahllokalen und von Madrid beschlagnahmten Wahlurnen.
Jede Seite kann das jetzt je nach Sichtweise als Erfolg sehen. Der spanische König will heute reden.
Die Frage ist doch: Soll die EU vermitteln oder nicht?


nach oben springen

#28

RE: Katalonien will unabhängig werden

in Europa 04.10.2017 07:13
von Archimedes | 148 Beiträge

Der spanische König hat der Sache leider auch keinen guten Dienst erwiesen.Nun weiß ich leider nicht, ob die Rede auf seinem Mist gewachsen ist oder er die offizielle spanische Regierungsrhetorik verlautbaren lassen musste. Aber einseitig die Schuld auf die katalonischen Regierungspfeifen zu schieben, scheint mir doch etwas wenig zu sein, angesichts der herrschenden Stimmungen und der Eskalation der ganzen Sache.
Damit wird es nicht leichter dort Fortschritte zu machen. Wohin auch immer. Allerdings dürfte sich Katalonien bei einer Unabhängigkeit auf große Schwierigkeiten einstellen. Die EU wird das nicht mit Freuden sehen. Und die Wirtschaft auch nicht. Ganz zu schweigen von den rund 50% Einwohnern Kataloniens, die vielleicht gar nicht unabhängig sein wollen.


nach oben springen

#29

RE: Katalonien will unabhängig werden

in Europa 04.10.2017 10:28
von Luftdrache (gelöscht)
avatar

Richtige Analyse, aber ein Fazit fehlt bei dir, Till.
Es kann nur lauten: Ein beidseitig unterstütztes Unabhängigkeitsreferendum wie in Schottland und ein Misstrauensvotum aller an einer Lösung des Konflikts interessierten Parteien gegen Rajoy.
Auch wäre es nicht falsch, wenn die EU da wo es schwierig wird vermitteln würde.



zuletzt bearbeitet 04.10.2017 10:29 | nach oben springen

#30

RE: Katalonien will unabhängig werden

in Europa 04.10.2017 12:28
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Luftdrache im Beitrag #29
Richtige Analyse, aber ein Fazit fehlt bei dir, Till.
Es kann nur lauten: Ein beidseitig unterstütztes Unabhängigkeitsreferendum wie in Schottland und ein Misstrauensvotum aller an einer Lösung des Konflikts interessierten Parteien gegen Rajoy.
Auch wäre es nicht falsch, wenn die EU da wo es schwierig wird vermitteln würde.


Das ist m. E. genau die Krux. Es muß eine Vermittlung geschehen, ansonsten riecht es stark nach Bürgerkrieg und der damit einhergehenden Verelendung von ganz Spanien und auch Katalonien, auch angesichts dessen, das das gesamte Land durchaus auch von der EU partizipiert sollte insbesondere Letzteren klargemacht werden, was es bedeutet, wenn sie mittels Unabhängigkeit aus der EU fallen würden. Im Prinzip sind hier wieder mal irgendwelche nationalistischen Egoismen im Spiel, die Niemanden wirklich was nützen und die Fronten verhärten lassen. Kompromissbereitschaft vorausgesetzt, lassen sich sicher auch hier Lösungsansätze finden.


Du kannst dir nicht aussuchen wie du stirbst. Oder wann. Du kannst nur entscheiden wie du lebst. Jetzt. (Joan Baez)
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 127 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 165 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2261 Themen und 50127 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online: