#1

Türkei - Angriff ist die beste Verteidigung?

in Europa 01.01.2018 17:22
von Anthea | 12.469 Beiträge

So sieht es wohl der türkische Außenminister.
Denn es heißt bei T-Online:

"Wegen Menschenrechtsverletzungen
Türkischer Außenminister kritisiert Deutschland

Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu wirft Deutschland tausende Menschenrechtsverletzungen vor. Gleichzeitig betont er, die Beziehungen verbessern zu wollen, und warnt vor Drohungen gegen die Türkei.
[...]
Wer auch immer in der Türkei inhaftiert wird oder dort Probleme hat, wird in Deutschland zum Helden. Warum?", sagte Cavusoglu. "Ist Deutschland der größte Verteidiger der Menschenrechte in der Welt? Nein. Ich kann Ihnen tausende Beispiele von Menschenrechtsverletzungen in Deutschland geben."

http://www.t-online.de/nachrichten/deuts...zungen-vor.html

Es wäre vielleicht gut gewesen, so er nur eine genannt hätte.
Was kann er meinen? Grübel...

---


Ist das, was das Herz glaubt, nicht genau so wahr wie das, was das Auge sieht? Khalil Gibran
nach oben springen

#2

RE: Türkei - Angriff ist die beste Verteidigung?

in Europa 11.01.2018 12:24
von Meridian | 2.875 Beiträge

Was will Erdogan eigentlich? Verbesserung der Beziehungen oder weiterhin Stress? Oder beides?

http://www.t-online.de/nachrichten/ausla...in-europa-.html

Es zeigt schon den Inhalt der Internetseite: Da steht u.a. "tuerkei-umschmeichelt-merkel-die-einzige-echte-anfuehrerin-in-europa", und im Gegensatz dazu die Überschrift des Artikels "Sie haben Erdogan schwer beleidigt".

Am besten ignorieren, alleine solange, bis überhaupt klar wird, wie hierzulande die künftige Regierung aussehen wird. Es ist keineswegs sicher, ob die "einzige echte Anführerin in Europa" noch lange im Amt sein wird.

Vielleicht ein halbherziger Versuch Erdogans, sich mit mit DE wieder gut zu stellen, nachdem Macron ihn knallhart in seine Schranken gewiesen hat.


nach oben springen

#3

RE: Türkei - Angriff ist die beste Verteidigung?

in Europa 20.01.2018 15:01
von sagittarius (gelöscht)
avatar

Die Türkei bereitet in Syrien den nächsten Krieg vor.Mit militärischer Gewalt will sie den von den USA favorisierten Kurdenstaat in Syrien verhindern.Die Angst dass sich die türkischen Kurden diesem anschließen könnten ist sehr groß.Damit gerät der NATO-Staat Türkei in direkten Gegensatz zum NATO-Staat USA.Zerrieben wird dabei die Souveränität Syriens,diese spielt dabei keine Rolle.Die USA und die Türkei verhalten sich in Syrien als wäre es ihr Territorium in dem sie machen können was sie wollen.Kritik an diesen Aggressionen aus den europäischen Hauptstädten-Fehlanzeige!Dort konzentriert man sich weiterhin auf Sanktionen gegen Russland das wohl den Fehler gemacht hat die Krim nicht militärisch zu erobern sondern über eine Volksabstimmung eingliederte.Ich schließe daraus,dass die immer gern propagierten Werte des Westens auf Tötung und Blutvergießen beruhen.Friedliche Übergänge sind des Teufels,nur wenn die Waffen sprechen und Menschen sterben, lehnt man sich in Berlin,Paris,London und anderswo zufrieden zurück.


nach oben springen

#4

RE: Türkei - Angriff ist die beste Verteidigung?

in Europa 20.01.2018 15:52
von Findus (gelöscht)
avatar

Ein reines Ablenkungsmanöver von Cavusoglu.
Schließlich ist es kein Geheimnis, was gerade an der türkisch-syrischen Grenze geschieht.


nach oben springen

#5

RE: Türkei - Angriff ist die beste Verteidigung?

in Europa 20.01.2018 15:55
von sagittarius (gelöscht)
avatar

Nein,ein Geheimnis ist das nicht.Wohl aber ein Verbrechen,offensichtlich durch beredes Schweigen aus den europäischen Hauptstädten gedeckt.


nach oben springen

#6

RE: Türkei - Angriff ist die beste Verteidigung?

in Europa 20.01.2018 20:46
von sagittarius (gelöscht)
avatar

Russland zeiht sein Personal aus dem syrischen Kurdengebiet das von der Türkei angegriffen wird,zurück und fordert beide Seiten zur Zurückhaltung auf.Ich spekuliere,dass Russland zusammen mit der syrischen Regierung insgeheim den Einmarsch der Türken befürwortet um eine Abspaltung des von Kurden bewohnten Gebietes damit zu verhindern.Wenn die Türken die sich abzeichnenden staatlichen Strukturen der Kurden zerschlagen haben,wird man die Türkei massiv drängen Syrien wieder zu verlassen.Bleibt abzuwarten wie die USA auf den türkischen Angriff reagieren werden.


nach oben springen

#7

RE: Türkei - Angriff ist die beste Verteidigung?

in Europa 22.01.2018 15:35
von sagittarius (gelöscht)
avatar

Zitat von sagittarius im Beitrag #3
Die Türkei bereitet in Syrien den nächsten Krieg vor.Mit militärischer Gewalt will sie den von den USA favorisierten Kurdenstaat in Syrien verhindern.Die Angst dass sich die türkischen Kurden diesem anschließen könnten ist sehr groß.Damit gerät der NATO-Staat Türkei in direkten Gegensatz zum NATO-Staat USA.Zerrieben wird dabei die Souveränität Syriens,diese spielt dabei keine Rolle.Die USA und die Türkei verhalten sich in Syrien als wäre es ihr Territorium in dem sie machen können was sie wollen.Kritik an diesen Aggressionen aus den europäischen Hauptstädten-Fehlanzeige!Dort konzentriert man sich weiterhin auf Sanktionen gegen Russland das wohl den Fehler gemacht hat die Krim nicht militärisch zu erobern sondern über eine Volksabstimmung eingliederte.Ich schließe daraus,dass die immer gern propagierten Werte des Westens auf Tötung und Blutvergießen beruhen.Friedliche Übergänge sind des Teufels,nur wenn die Waffen sprechen und Menschen sterben, lehnt man sich in Berlin,Paris,London und anderswo zufrieden zurück.

Jetzt gibt es erste offizielle Proteste gegen den Einmarsch türkischer Truppen in Syrien aus einigen europäischen Hauptstädten.Wird es jetzt auch Sanktionen gegen die Türkei geben?Eine rein theoretische Frage die keiner Antwort bedarf.


nach oben springen

#8

RE: Türkei - Angriff ist die beste Verteidigung?

in Europa 22.01.2018 15:48
von fagussylvatica | 142 Beiträge

Die Todesstrafe ist keine angemessene Antwort auf Mord und Kriminalität. Wo sich der Staat zum Richter über Leben und Tod aufschwingt, nimmt nicht Gerechtigkeit ihren Lauf, sondern Rache und Vergeltung.


Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten. -Willy Brandt-
nach oben springen

#9

RE: Türkei - Angriff ist die beste Verteidigung?

in Europa 22.01.2018 18:26
von woipe (gelöscht)
avatar

Zitat von fagussylvatica im Beitrag #8
Die Todesstrafe ist keine angemessene Antwort auf Mord und Kriminalität. Wo sich der Staat zum Richter über Leben und Tod aufschwingt, nimmt nicht Gerechtigkeit ihren Lauf, sondern Rache und Vergeltung.


danke - das sind wahre worte.
aber hiermit wird klar, warum sich erdogan und seine türkische regierung bei uns in letzten wochen wieder lieb kind machen wollen.
https://www.gmx.net/magazine/politik/syr...anzern-32761186
sie spekulieren wohl auf deutsche waffen.


"nichts habe ich mir fester zum grundsatz gemacht, als meine lebensführung nicht nach euren vorurteilen zu gestalten." seneca
nach oben springen

#10

RE: Türkei - Angriff ist die beste Verteidigung?

in Europa 27.01.2018 12:41
von Meridian | 2.875 Beiträge

Der Thread-Titel scheint auch für die Invasion in Syrien zu gelten. Doch der Angriff stockt.

https://www.n-tv.de/politik/Erdogan-kann...le20254575.html

In erster Linie will Erdogan natürlich das Entstehen eines Kurdenstaates verhindern. Aber er will ja angeblich bis in den Nordirak? Plant er vielleicht, das Osmanische Reich zu alter Größe auszuweiten? Wenn er aber so vorankommt wie bislang, kann das kaum gelingen.


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
nach oben springen

#11

RE: Türkei - Angriff ist die beste Verteidigung?

in Europa 27.01.2018 12:49
von Anthea | 12.469 Beiträge

Zitat von Meridian im Beitrag #10
Plant er vielleicht, das Osmanische Reich zu alter Größe auszuweiten? Wenn er aber so vorankommt wie bislang, kann das kaum gelingen.


Erdowahn the conqueror. Größenwahn hat einen neuen Namen.

---


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)
nach oben springen

#12

RE: Türkei - Angriff ist die beste Verteidigung?

in Europa 28.01.2018 13:14
von woipe (gelöscht)
avatar

Zitat von Meridian im Beitrag #10
Der Thread-Titel scheint auch für die Invasion in Syrien zu gelten. Doch der Angriff stockt.

https://www.n-tv.de/politik/Erdogan-kann...le20254575.html

In erster Linie will Erdogan natürlich das Entstehen eines Kurdenstaates verhindern. Aber er will ja angeblich bis in den Nordirak? Plant er vielleicht, das Osmanische Reich zu alter Größe auszuweiten? Wenn er aber so vorankommt wie bislang, kann das kaum gelingen.


hm? was erdogan wirklich vor hat, werden wir wohl nicht erfahren... seine tendenzen hinsichtlich eines religionsgeprägten großosmanischen reiches sind sicher nicht von der hand zu weisen...
ob es nur um die verhinderung eines kurdenstaates geht, wage ich inzwischen zu bezweifeln.
ich stelle einfach mal ein paar thesen auf...
die kurden in syrien haben sich nie richtig gegen assad gestellt.
die kurden in syrien sollten von den usa für den kampf gegen den is weiter ausgerüstet werden. nicht dass die usa nicht auch in der vergangenheit auch falsche bündnisse geschmiedet hätten (stichwort taliban).
meines erachtens würde erdogan auch mit dem is paktieren, wenn es seinen allmachtsfantasien zu gute käme.
wenn die kurden gegen den is kämpfen und erdogan mit dem is paktieren würde, hätte er in den kurden natürlich nicht nur im eigenen land einen politischen gegner, sondern überall dort, wo diese gegen den is kämpfen...
zudem ist es eine provokationshaltung gegen die usa und den westen im allgemeinen, was sehr zugunsten einer abstimmung mit putin und assad sprechen würde...
sollte die offensive ölzweig nun aber auch in absprache mit putin und assad laufen, wie vielfach gemutmaßt wird, sollte sich für die nato eine neue fragestellung aufmachen. ist die türkei noch ein verlässlicher bündnispartner?

und mal zum schmökern...
http://www.zeit.de/2018/05/syrien-tuerke...sive-kurden-ypg
http://www.spiegel.de/politik/ausland/sy...-a-1189148.html
http://www.spiegel.de/politik/ausland/tu...-a-1189806.html
http://www.faz.net/aktuell/politik/tuerk...r-15413372.html
http://www.sz-online.de/nachrichten/tuer...in-3865245.html
https://www.stern.de/news/-operation-oli...us-7831566.html


"nichts habe ich mir fester zum grundsatz gemacht, als meine lebensführung nicht nach euren vorurteilen zu gestalten." seneca
nach oben springen

#13

RE: Türkei - Angriff ist die beste Verteidigung?

in Europa 11.02.2018 11:57
von woipe (gelöscht)
avatar

ui - da ist ja einer sehr direkt zu seinem bündnispartner...
https://www.gmx.net/magazine/politik/tue...nander-32793810
und die israelis mischen in syrien nun wohl auch mit...
http://www.tagesschau.de/ausland/israel-syrien-125.html

werden hier nun interessensphären abgesteckt...??


"nichts habe ich mir fester zum grundsatz gemacht, als meine lebensführung nicht nach euren vorurteilen zu gestalten." seneca
nach oben springen

#14

türkei - ein unruheherd im osten des mittelmeers

in Europa 15.02.2018 12:55
von woipe (gelöscht)
avatar

aus den nachrichten der letzten tage zum thema türkei und blockade der gasbohrungen in zypern...

https://www.tagesschau.de/ausland/gasboh...90636379de.html
https://www.tagesschau.de/ausland/tuerke...arnung-101.html
http://www.zeit.de/politik/ausland/2018-...henland-italien
http://www.spiegel.de/politik/ausland/re...-a-1193205.html
https://industriemagazin.at/a/tuerkei-he...ypern-weiter-an

europäische regierungen bzw. die eu sind in ihrer wortwahl gegenüber der türkei bislang noch sehr zurückhaltend.
http://cyprus-mail.com/2018/02/15/view-c...andoff-exposed/
die türkei und der türkische teil zyperns sehen das parzellensystem und die vergabe der förderung als nicht unrechmäßig an.
https://www.dailysabah.com/columns/ozan-...nsion-in-cyprus
liegt das ggf. in tatsache begründet, dass der energiebedarf der türkei zunehmend steigt, die türkei jedoch beim wettlauf um die erdgasbohrrechte bislang aussen vor blieb? israel und ägypten beispielsweise können sich durch die erschließung neuer erdgasfelder weitgehend von erdgasimporten unabhängig machen. wird nun zypern, das die türkei gerne vom einfluß griechenlands zu entkoppeln wünscht, zunehmend auch ein spielball für türkische energieinteressen?

ist diese blockade letztlich nur eine reaktion auf die ereignisse in syrien, die durch die unabhängige kleine zeitung "afrika", den türkischen überfall auf syrien mit dem überfall der türkei auf zypern anno 1974 zu vergleichen???

http://www.fr.de/politik/zypern-gespannt...ypern-a-1435033
https://www.jungewelt.de/artikel/326333....tzt-ankara.html

und was ist mit den gescheiterten zypernverhandlungen aus dem vergangenen jahr???

https://www.griechenland.net/nachrichten...man%C3%B6ver-ab

und was mit dem permanenten zwist der türkei mit griechenland hinsichtlich territorialer ansprüche?
ansprüche, die immer wieder geltend gemacht werden, ansprüche, die dazuführen, dass die türkei immer wieder griechisches territorium verletzt?

https://www.boell.de/de/2017/03/27/krieg...ische-antworten

die umtriebige regierung der türkei unter erdogan stellt meines erachtens zunehmend eine gefahr für ihre anreiner dar.


"nichts habe ich mir fester zum grundsatz gemacht, als meine lebensführung nicht nach euren vorurteilen zu gestalten." seneca


zuletzt bearbeitet 15.02.2018 13:11 | nach oben springen

#15

RE: türkei - ein unruheherd im osten des mittelmeers

in Europa 15.02.2018 13:30
von Anthea | 12.469 Beiträge

Der Linke Stefan Liebich warnt vor einem Deal mit der Türkei. Genau so etwas hat ganz klar Deniz Yücel sich verbeten. So was wie in der Art: Waffen gegen Freilassung.

Heute trifft Frau Merkel den türkischen Außenminister Yildirim. Dazu auch Liebich:

„Liebich warnt vor einem Deal für Yücels Freilassung. "Das darf kein Deal sein, erst recht nicht, weil die Türkei im Moment gerade völkerrechtswidrig in Syrien tätig ist. Und ja sogar - das hat Herr Yildirim gestern in der ARD gesagt - dass sie sogar droht, die USA anzugreifen. Was sind das denn für Zustände?", fragt Liebich. "Dazu darf die Bundesregierung nicht schweigen."

Desweiteren heißt es, dass Yildirim sich geäußert habe, dass er annehme, dass Herr Yücel bald frei komme. Das stieß bei Stefan Liebich auf Erstaunen. So sagte er im ZDF morgenmagazin:

"Ich finde es sehr eigenartig, dass in diesem Land ein Präsident sagt, wann jemand eingesperrt wird, und ein Ministerpräsident, wann er mutmaßlich freikommt." Er habe auf die Justiz verwiesen, aber niemand glaube, dass dort faire Prozesse stattfinden, so Liebich.

Frau Merkel ist eigentlich nicht als „eine Frau der klaren Worte“ bekannt...

Ihre Aussagen zu ihren Aussagen sind eigentlich immer als Ausflüchte viel illustrer als O-Ton...

---


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Defender 21 - Muss das sein???
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Anthea
1 14.05.2021 13:22goto
von denker_1 • Zugriffe: 247
ZeroCovid – eine philosophische Verteidigung
Erstellt im Forum Allgemeine philosophische Betrachtungen von Till
7 23.02.2021 15:41goto
von Till • Zugriffe: 288
Angriff auf Gummibärchen
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Anthea
14 13.02.2019 18:42goto
von Hamlets Gummibärchen • Zugriffe: 227
Deutschlands bestes Presseerzeugnis - Geschichte, Archäologie
Erstellt im Forum Dies und das von Teddybär
3 21.08.2018 00:25goto
von • Zugriffe: 242
Wie viel Geld braucht eine Bundeswehr?
Erstellt im Forum Deutschland von
16 14.07.2018 23:29goto
von • Zugriffe: 417
Offener Angriff auf unsere Rechtsordnung
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Anthea
53 04.11.2022 18:08goto
von Anthea • Zugriffe: 1777
Angriff auf Dresden
Erstellt im Forum Deutschland von SirPorthos
2 21.12.2018 15:08goto
von Teddybär • Zugriffe: 206
Beste Freunde
Erstellt im Forum Dies und das von SirPorthos
1 27.01.2018 21:33goto
von SirPorthos • Zugriffe: 211
Ziemlich bestes Ehepaar und andere Querdenker
Erstellt im Forum Deutschland von Meridian
3 01.05.2021 12:47goto
von denker_1 • Zugriffe: 251

Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 77 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 217 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2272 Themen und 50358 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online: