#1

Moral, Prinzipien und Überleben

in Religion und Ethik 17.01.2018 13:18
von Anthea | 12.544 Beiträge

Was ist das eigentlich: DIE Moral?

"Früher sagte man über alle Moral: 'An seinen Früchten erkennt man den Baum'.
Ich meinerseits sage über die Moral : 'An der Frucht erkenne ich den Boden, aus der sie gedieh'." So Nietzsche. Folglich ist die Moral beliebig, weil sie abhängig ist. Was er auch in seiner Genealogie der Moral beschreibt, ausgerichtet an den über die Zeiten sich ändernden Vorstellungen von „Gut und Schlecht“.

Was sich auch in dem Spruch widerspiegelt: „Mittel heiligen den Zweck“. Was nicht passt, wird passend gemacht, um es einmal salopp zu formulieren.

Wenn wir an einen zutiefst unmoralischen Menschen denken, dann drängt sich der literarische Dorian Gray auf. Und wenn man an einen seinen Prinzipien und Werten treuen Mann denkt, dann an den Kornett von Rilke. Aber hat Letzterer wirklich „moralisch“ gehandelt, wenn er das Sterben mit der Fahne in der Hand fürs Vaterland der Rettung seiner Geliebten vorzog?
Dies nur einmal als kleinen Einstieg in den großen Fragenkomplex in und um die Moral schlechthin.

---


Ist das, was das Herz glaubt, nicht genau so wahr wie das, was das Auge sieht? Khalil Gibran
nach oben springen

#2

RE: Moral, Prinzipien und Überleben

in Religion und Ethik 17.01.2018 19:32
von Findus (gelöscht)
avatar

Wenn man Moral im Sinne von Ethik versteht, so wäre Kant's kategorischer Imperativ eine Richtschnur dafür, was als moralisch gelten kann.


nach oben springen

#3

RE: Moral, Prinzipien und Überleben

in Religion und Ethik 21.01.2018 10:02
von Anthea | 12.544 Beiträge

Zitat von Findus im Beitrag #2
Wenn man Moral im Sinne von Ethik versteht, so wäre Kant's kategorischer Imperativ eine Richtschnur dafür, was als moralisch gelten kann.



Man könnte es auch einfacher ansiedeln: Was du nicht willst, das man dir tu, das füg' auch keinem andern zu.

Oder einfach die Gebote resp. Verbote auf den altbiblischen Steintafeln beachten.

Aber irgendwie wäre das zu einfach, beziehungsweise würde dem "Menschlichen, allzu Menschlichen" nicht gerecht werden. Der Art, dass nämlich Gedanken frei sind und Gefühle nicht steuerbar. So kann z.B. nicht ein jeder seinen Nächsten lieben, schon gar nicht, wie sich selbst. Denn manche können alleine sich selbst schon nicht lieben... wie denn dann andere? Und dazu noch irgendwelche abscheulichen Anderen?
Und die Lüge ist auch schon so ein Problem für sich. Wenn ich z.B. einen Menschen liebe, dann ist es im Sinne der Liebe zuweilen unerlässlich, diesen durch eine Lüge zu schonen.

"Moral ist die Wichtiguerei der Menschen vor der Natur" schrieb Nietzsche.

---


Ist das, was das Herz glaubt, nicht genau so wahr wie das, was das Auge sieht? Khalil Gibran
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die Todsünden der modernen Gesellschaft
Erstellt im Forum Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm von Anthea
7 05.12.2021 11:11goto
von Anthea • Zugriffe: 383
Die Genesis der Religionen
Erstellt im Forum Allgemeine philosophische Betrachtungen von Gysi
24 27.08.2021 09:41goto
von Gysi • Zugriffe: 596
Moral der Konzerne
Erstellt im Forum Ökonomie von SirPorthos
4 01.05.2020 13:18goto
von kuschelgorilla • Zugriffe: 246
Immer mehr Unruhen in Südamerika
Erstellt im Forum International von Meridian
9 28.10.2020 11:57goto
von kuschelgorilla • Zugriffe: 366
Betrachtung der Erotik
Erstellt im Forum Allgemeine philosophische Betrachtungen von Anthea
0 05.08.2018 12:01goto
von Anthea • Zugriffe: 232
Politik und Moral
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Anthea
7 18.11.2017 09:24goto
von Anthea • Zugriffe: 266
Moral ist, was man daraus macht?
Erstellt im Forum Allgemeine philosophische Betrachtungen von Anthea
6 13.08.2017 10:45goto
von Athineos • Zugriffe: 251
Westbank
Erstellt im Forum Naher und mittlerer Osten von Till
92 07.02.2018 20:20goto
von SirPorthos • Zugriffe: 2608
"Grüß Gott" in der Kritik
Erstellt im Forum Schule und Bildung von moorhuhn
11 14.02.2018 17:28goto
von woipe • Zugriffe: 850

Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 177 Gäste und 4 Mitglieder, gestern 226 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2276 Themen und 50567 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online: