#1

Foto Fahndung – das besondere Erfolgsrezept

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 21.12.2017 10:07
von Anthea | 12.377 Beiträge

Aber wie immer: Umstritten.

"Polizei und Staatsanwaltschaft hatten am Montag die Fotos der Verdächtigen ins Internet gestellt. Ihnen werden nach Angaben der Hamburger Staatsanwaltschaft meist gefährliche Körperverletzung, schwerer Landfriedensbruch oder Brandstiftung vorgeworfen. Zu fünf verschiedenen Tatkomplexen sind zudem Videos abrufbar, die das Geschehen an mehreren Brennpunkten während des Gipfels der wichtigsten Industrie- und Schwellenländer Anfang Juli zeigen.
Linke spricht von "Menschenjagd" [...]

Die Linksfraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft hatte zuvor besonders die zusammen mit den Fahndungsfotos veröffentlichten Videos kritisiert. "Das ist Stimmungsmache und ich frage mich, wie ein solches Vorgehen durch ein Gericht abgesegnet werden konnte", sagte die innenpolitische Sprecherin Christiane Schneider. Durch die Veröffentlichung der Fotos drohe den abgebildeten Personen lebenslange Stigmatisierung, egal ob sie verurteilt würden oder nicht. In der tagesschau sagte Schneider, der Leiter der Soko "Schwarzer Block", Jan Hieber, habe angekündigt: "Wir kriegen viele von euch, da könnt Ihr sicher sein." [...]"

Die Polizei schätzt, dass in den drei Tagen vom 6. bis zum 8. Juli 5.000 bis 6.000 Täter aktiv waren. Die Soko "Schwarzer Block" habe bislang 3.340 Ermittlungsvorgänge eingeleitet, sagte Polizeisprecher Timo Zill. Bei mehreren Hundert Verfahren seien Beschuldigte bereits namentlich festgemacht worden. [...] "

https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/G...treffen740.html

Ich finde diese Art der Fahndung nach Straftätern gut. Und wie man sieht, sie bringt etwas. Warum jetzt wegen dieses feigen Packs gezetert wird mit Argumenten, dass die ja möglicherweise gar nicht verurteilt werden, ist doch Unfug. Und "Stigmatisierung"? Aber dazu müssen diese "Demonstranten" der besonderen Art doch stehen. Zu ihrem Tun.

Und falls auf Fotos dann eventuell "Unschuldige" sprich: Unbeteiligte an den kriminellen Handlungen zu sehen sind, dann sind "Gaffer" eben auch zu verurteilen. Mitgefangen, mitgehangen. Sage mir, mit wem du gehst... Das gilt immer noch.

Gestern sah ich im Fernsehen einen Beitrag über den wegen 28-fachen Mordes angeklagten BVB Attentäter. Der wurde unkenntlich gemacht. Das ergibt insofern Sinn, als dass er als "mutmaßlicher Täter" gilt, obwohl das BKA ihn als überführt betrachtet. Das nun ist ein Indizienprozess, denn es gibt keine Aufnahmen von ihm bezüglich der Ausführung. Jedoch ist das bei den zur Rede stehenden Leuten etwas anderes. "Auf frischer Tat ertappt".

---


Ist das, was das Herz glaubt, nicht genau so wahr wie das, was das Auge sieht? Khalil Gibran
nach oben springen

#2

RE: Foto Fahndung – das besondere Erfolgsrezept

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 22.12.2017 11:19
von Andreas1975 | 217 Beiträge

Der BVB Attentäter ist verhaftet. Also gibt es keinen Grund seine Persönlichkeitsrechte einzuschränken.
Bei einer Fahndung sieht das zu Recht anders aus. So meine Meinung. Wie soll man auch sonst nach jemand fahnden?
Ich stelle mir gerade die RAF Poster mit schwarzen Balken über den Augen. ;)
Nein Straftäter müsse geschnappt werden wenn sie flüchtig sind. Ist dieser gefasst ist eine weitere Veröffentlichung unnötig.


nach oben springen

#3

RE: Foto Fahndung – das besondere Erfolgsrezept

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 22.12.2017 12:13
von Anthea | 12.377 Beiträge

Ich habe gestern den BVB-Attentäter in den Nachrichten vor Gericht gesehen. Also "leibhaftig".

Ich denke, dass die Öffentlichkeit doch ein Recht besitzt zu sehen, wie der Täter aussieht. Ein Täter hat sich außerhalb des Rechts gestellt und kann mMn dieses nicht für sich einfordern wollen, was er selbst mit Füßen getreten hat.
Ich stelle mir vor, dass ein gesuchter Kinderschänder gefasst wurde, ohne vorheriges Fahndungsfoto, weil seine Identität nicht bekannt war. So man jetzt hingehen würde und sagen: Alles gut, der wird jetzt seiner Persönlichkeitsrechte wegen der Öffentlichkeit nicht gezeigt, dann wäre das in Anbetracht der Tatsache, dass der ja auch wieder mal in die Freiheit entlassen wird, nicht gut? Jetzt kann man natürlich argumentieren, dass derjenige nun fürs Leben gebrandmarkt ist und mit Vorurteilen und Vorverurteilungen zu kämpfen hat. Obwohl er vielleicht tatsächlich "resozialisiert" wurde, geheilt....
Na ja, dass Kriminelle - je nach Straftat - immer unter besonderer Beobachtung stehen, das haben sie sich selbst zuzuschreiben.
Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser?! Und Vertrauen muss man gewinnen, oder zurückgewinnen.
Also sollten Kriminelle nicht klagen.

Da fällt mir gerade beim Stichwort "kriminell" der verurteilte Straftäter Hoeness ein, der sich darüber beklagte, dass man ihm doch eigentlich Unrecht getan habe... So ähnlich. Ich kann wirklich gar nicht so viel essen, wie ich es rückwärts befördern möchte, so ich diesen widerlichen grässlichen rotgesichtigen Specknacken sehe. Der wieder im Rampenlicht steht und laut rumtönt.

Sorry, kleine Abschweifung.

---


Ist das, was das Herz glaubt, nicht genau so wahr wie das, was das Auge sieht? Khalil Gibran
nach oben springen

#4

RE: Foto Fahndung – das besondere Erfolgsrezept

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 22.12.2017 12:19
von Andreas1975 | 217 Beiträge

Wenn die Person öffentlich auftritt oder auftreten muss darf er auch abgelichtet und solche Aufnahmen veröffentlicht werde.
Irgendwelche Aufnahmen des Straftäters zu veröffentlichen um diesen zum Beispiel im Internet zu stigmatisieren finde ich geht nicht. Insbesondere wenn die Person noch nicht rechtskräftig verurteilt wurde.


nach oben springen

#5

RE: Foto Fahndung – das besondere Erfolgsrezept

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 22.12.2017 12:32
von Anthea | 12.377 Beiträge

Zitat von Andreas1975 im Beitrag #4
Wenn die Person öffentlich auftritt oder auftreten muss darf er auch abgelichtet und solche Aufnahmen veröffentlicht werde.
Irgendwelche Aufnahmen des Straftäters zu veröffentlichen um diesen zum Beispiel im Internet zu stigmatisieren finde ich geht nicht. Insbesondere wenn die Person noch nicht rechtskräftig verurteilt wurde.


Jeder Verdächtigte gerät zwangsläufig in den Fokus der Öffentlichkeit.
Ich denke, der Grat zwischen berechtigtem Interesse der Öffentlichkeit und Schutz der Privatsphäre ist ein schmaler.

---


Ist das, was das Herz glaubt, nicht genau so wahr wie das, was das Auge sieht? Khalil Gibran
nach oben springen

#6

RE: Foto Fahndung – das besondere Erfolgsrezept

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 22.12.2017 13:01
von Andreas1975 | 217 Beiträge

Natürlich ist der Grad schmal. Er ist aber da.


nach oben springen

#7

RE: Foto Fahndung – das besondere Erfolgsrezept

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 22.12.2017 13:31
von Anthea | 12.377 Beiträge

Zitat von Andreas1975 im Beitrag #6
Natürlich ist der Grad schmal. Er ist aber da.


Ja, und deshalb wohl auch zum Teil beliebig anwendbar.

Aber was die Sache mit den Fahndungsfotos anbelangt, da habe ich mich schon drüber geärgert, dass erst dann ein Erfolg eintrat und der Täter gefasst werden konnte, als das Foto veröffentlicht wurde, als jemand eine junge Frau eine Treppe runterstieß. Es hieß derzeit - noch gar nicht lange her - dass erst einmal die anderen Fahndungsmittel ausgeschöpft werden mussten. Und erst dann man mit dem Foto an die Öffentlichkeit gehen können...
Das ist für mich Unfug!

---


Ist das, was das Herz glaubt, nicht genau so wahr wie das, was das Auge sieht? Khalil Gibran
nach oben springen

#8

RE: Foto Fahndung – das besondere Erfolgsrezept

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 22.12.2017 14:18
von Andreas1975 | 217 Beiträge

Das sehe ich ebenso.
Fahndung mit Foto ist in meinen Augen völlig legitim.
Es muss sich aber um den oder die Täterin handeln.
Eine reine Verdächtigung rechtfertigt das in meinen Augen nicht. Da sind andere Fahndungsmittel anzuwenden.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Penis-Fotos oder Dick-Pics
Erstellt im Forum Dies und das von MarieBerger
16 29.08.2019 11:28goto
von Athineos • Zugriffe: 498
Bundesverdienstkreuz – besondere Verdienste???
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Anthea
2 23.09.2018 00:00goto
von Anthea • Zugriffe: 201
Das besondere Wort zum Sonntag
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
1 01.01.2018 20:10goto
von denker_1 • Zugriffe: 596
Goethes Geheime Erotische Epigramme
Erstellt im Forum Literatur von Anthea
2 27.12.2017 11:58goto
von Anthea • Zugriffe: 202
Schöne Fotos
Erstellt im Forum Dies und das von Till
0 07.12.2017 13:24goto
von Till • Zugriffe: 166
Im Wald und auf der Heide…
Erstellt im Forum Schule und Bildung von Anthea
21 08.12.2017 17:17goto
von Findus • Zugriffe: 465
Die Fahnder – BILD dir deine Meinung
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
6 15.07.2017 15:36goto
von Till • Zugriffe: 206
Das besondere Ranking
Erstellt im Forum Dies und das von Anthea
6 12.07.2017 07:42goto
von thunibert • Zugriffe: 277
Adel verpflichtet - besonderer AfD-Watch
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
6 11.07.2017 21:28goto
von Till • Zugriffe: 2356

Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 52 Gäste und 1 Mitglied, gestern 154 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2261 Themen und 50110 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: