#31

RE: Reformpädagogik

in Schule und Bildung 01.11.2017 17:29
von Findus (gelöscht)
avatar

Lächerlich ist allenfalls die wieder einmal verkürzte Zitierweise. Außerdem sollten Anführungszeichen (wie diese " ") wohl eigentlich aussagekräftig genug sein, um den zitierten Satz richtig zu interpretieren. Mehr ist zu deinem ersten Link nicht zu sagen.

Dann dein zweiter Link:

Zitat von Jackdaw im Beitrag #30
Eine Frau Prof. Dr. Papousek hat im Rahmen ihrer Arbeit immerhin festgestellt, dass zahlreichen Kindern mittlerweile sogar die Fähigkeit zum Spielen abhandengekommen ist, was sich in Entwicklungshemmnissen äußert, die wiederum (später) deren Schultauglichkeit ebenfalls beeinträchtigen.


Das dumme an deinem Link ist, dass er auf die Internetseite einer Kirchengemeinde verweist, nämlich dieser: http://www.petrus-giesensdorf.de/themen/...ohlfs-haupt.htm .
Den Beitrag dort wird Frau Dr. Papousek wohl eher nicht geschrieben haben, sondern eine Gemeindesekretärin. Die Gemeindesekretärin schreibt, dass Frau Dr. Papousek letztlich zum Thema Aufmerksamkeitsdefizit und Hyperaktivität geforscht hat.
Bezug zur Reformpädagogik: Gar keiner

Toller Link, danke



zuletzt bearbeitet 01.11.2017 17:47 | nach oben springen

#32

RE: Divereses zum Thema Schule

in Schule und Bildung 01.11.2017 21:45
von moorhuhn | 1.486 Beiträge

Ich bin ja erst mal wieder dagegen.

Reformpädagogen und andere Verbesserer im Bildungswesen sind nicht selten reine Theoretiker. Und ein bisschen ist es auch wie in der Küche, man nimmt hiervon und davon, gerne auch aus fremden Gefilden und erhofft sich ganz neue, zauberhafte Kreationen, die Leib und Seele bezaubern und den Menschen fernab seiner Wirklichkeit zu formen.
Mag sein, dass diese Experimente gute Ansätze sind, Kindern gemäß ihren Neigungen und Stärken einen optimalen Start ins Leben zu ermöglichen, an der Basis erlebt man aber meist den freien Fall in die Realität.
Die Realität ist ein staatliches Hoheitsgebiet, in dem zuerst der Finanzminister die Regeln aufstellt oder private Schulen, die nicht jedem Kind zugänglich sind. Anerkannte Abschlüsse vergeben nur staatliche Schulen, ergo führt auch der reformpädagogische Weg nicht an ihnen vorbei.
In allgemeinbildenden Schulen gibt es durchaus auch Reformen, Neuerungen in Inhalten, Methodik und Didaktik, allerdings ohne die entsprechenden Rahmenbedingungen zu schaffen, dafür reicht die Kohle dann doch nicht. Aber ich will mich nicht wiederholen.


nach oben springen

#33

RE: Divereses zum Thema Schule

in Schule und Bildung 01.11.2017 21:59
von Findus (gelöscht)
avatar

Du darfst gerne dagegen sein. Ich muss sie zwar nicht teilen, aber dennoch finde ich deine Argumente interessant und lehrreich .

Dem Argument der Realität des Faktischen und der letztlich ja auch Steuerung von Schule über Finanzmittel kann man sich schwer verschließen. Natürlich, kein Weg führt am Geldgeber vorbei.Die Bundesländer wollen eine Durchschnittsqualität in jeder Schule verständlicherweise sehen. Alle Schüler sollen die gleichen Chancen in einem Bundesland haben.
Dennoch lässt du ja selbst den "guten Geist" der Reformpädagogik offen. Die "schulische Utopie" kann den Weg zu etwas Neuem oder manchmal auch Besserem zeigen.

Und mit Blick auf die Reformen des Bildungswesens sagst du ja selbst, dass sich etwas im Schulwesen ändert. Wo sie etwas gutes sieht, warum soll sich da die Regelschule nicht auch Anleihen machen können? Ich will das ganze nicht allein an der Reformpädagogik festmachen. Der Blick über den Tellerrand kann immer nur zumindest interessant sein.
Magst du vielleicht ein wenig berichten, welche Reformen derzeit das Feld Schule beschäftigen?


nach oben springen

#34

RE: Divereses zum Thema Schule

in Schule und Bildung 01.11.2017 23:00
von moorhuhn | 1.486 Beiträge

Nun ja, nennen wir es mal Reförmchen

Ich beschreibe sie morgen genauer, muss jetzt ins Bett


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Deutsche IS-Rückkehrerin
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Anthea
14 28.10.2021 23:16goto
von Atue • Zugriffe: 211
Deutsche und sowjetische Stalingrad Überlebende
Erstellt im Forum Deutsche Geschichte von Teddybär
1 20.03.2021 19:30goto
von denker_1 • Zugriffe: 276
die Farben Schwarz-Rot-Gold in der deutschen Flagge
Erstellt im Forum Deutschland von Munro
40 19.04.2020 11:18goto
von denker_1 • Zugriffe: 874
Die Ängste der Deutschen
Erstellt im Forum Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm von Anthea
2 09.07.2019 17:09goto
von Anthea • Zugriffe: 167
Unser deutsches Engagement in Afghanistan
Erstellt im Forum Naher und mittlerer Osten von SirPorthos
12 20.08.2021 13:44goto
von denker_1 • Zugriffe: 452
Was ist deutsch?
Erstellt im Forum International von MaMi
63 14.04.2020 10:18goto
von Munro • Zugriffe: 2351
Wie uns ein Schweizer deutsche Leitkultur erklärt
Erstellt im Forum Deutschland von Till
0 10.09.2017 17:22goto
von Till • Zugriffe: 267
RT Deutsch, Epoch Times und unzensuriert.at
Erstellt im Forum Medien von Till
0 02.09.2017 12:00goto
von Till • Zugriffe: 232
Das Leid mit der Deutschen Leitkultur
Erstellt im Forum Deutschland von Till
199 29.01.2019 20:37goto
von Hamlets Gummibärchen • Zugriffe: 4807

Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 143 Gäste und 4 Mitglieder, gestern 165 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2261 Themen und 50127 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online: