#16

RE: Gellermann

in Der Witz zum Tage 08.06.2022 22:43
von Dr. Yes | 1.460 Beiträge

Ach, der Gellermann ist schon ein lustiger Vogel. "Russischen Bär erschlagen" ist sein Machwerk vom 27. Mai überschrieben, Untertitel "Kanzler Scholz will keinen Frieden in der Ukraine". Wer jetzt allerdings meint, Scholz habe plötzlich eine Vorliebe für Gewaltfantasien entdeckt, wird enttäuscht. Scholz ist lediglich "auf dem Weltwirtschaftsforum gegen einen „russischen Diktatfrieden“ aufgetreten". Aber das ist für einen Putinversteher natürlich auch bereits Blasphemie.

Zitat
Entgegen anderslautender Propaganda wurde der Ukraine-Krieg von der NATO faktisch begonnen: Deren Einkreisungspolitik gegen Russland, deren US-Biowaffen-Labore in der Ukraine und die angedrohte atomare Wiederbewaffnung der Ukraine hatten den Krieg ausgelöst. Es kann gut sein, dass der NATO ein Frieden in der Ukraine diktiert werden muss. Denn die NATO-Sachwalter in Kiew wollen offenkundig keine seriösen Verhandlungen.

Ruzzland teilt von den 57.680 Kilometern seiner Außengrenze gut 800 Kilometer mit den NATO-Staaten Norwegen, Estland und Lettland. Polen und Litauen grenzen auf rund 400 Kilometern an die Exklave Kaliningrad. (wiki) Das heißt für Gelli also Einkreisung. Und dass Ruzzland die Ukraine überfallen hat und dort eine Stadt nach der anderen dem Erdboden gleichmacht, ist ausschließlich Propaganda; die Wahrheit über die humanitären Aktionen des ruzzischen Militärs in der Ukraine erfährt nur, wer das ruzzische Staatsfernsehen verfolgen kann. Bei den biologischen Laboren ging es ausschließlich um die Herstellung von Biowaffen; seit Monaten schreit Selenskyj nach Atomwaffen. Keine Beweise? Scheiß drauf.

Zitat
Der ehemalige Außenminister der USA, Henry Kissinger, hatte erwogen, um einen Frieden in der Ukraine zu erreichen, „ein paar Quadratkilometern im Donbass“ in die Verhandlungen einzubringen. Kissinger, eher ein US-Hardliner, zeigt einen gewissen Realismus. Denn nur mit Verhandlungen wird der Krieg ein Ende finden. Das ist ein Realismus, der dem ukrainischen Präsidenten abgeht.

Na sowas, plötzlich ist Kissinger für Gelli der Friedensengel schlechthin. Dessen Wirken in den 70ern schon vergessen? Naja egal, Hauptsache, ein nützlicher Idiot mehr.

Zitat
Selenskij dürfte längst Gefangener jener Asow-Nazis sein, auf die er sich stützt und die er als „Verteidiger des Landes“ lobt. Zum Asow- Regiment, das gern mit Hakenkreuzen und anderen Nazi-Symbolen prahlt, gab es bereits 2019 im US-Kongress eine Initiative, diese Formation als "terroristische Organisation" einzustufen. Diese nüchterne Einschätzung hätte den Krieg verhindern können. Doch die Nazis scheinen dem Westen nützlich zu sein.

Ach ja, was für ein Glück, dass es noch die Asow-Nazis gibt. Merkwürdig nur: Jetzt sind sie zu Tausenden in Mariupol gefangen genommen worden, und der Krieg geht immer noch weiter. Und waren die nicht vor kurzem noch in Butscha und haben ukrainische Zivilisten erschossen? Aber typisch für Gellis Tunnelblick: RIM, Gruppe Russitsch, Gruppe Wagner, Kadyrow - das sind natürlich alles nur brave Patrioten.

Zitat
Auch der Abbau westlicher Sanktionen gegen Russland wäre ein Schritt zum Frieden. Aber diesen Schritt, um Nahrungsexporte aus der Ukraine zu erleichtern, lehnt der Westen ab. Man strebt offenkundig einen „Sieg-Frieden“ an. Ein Ziel, an das nicht einmal die NATO-Experten glauben, das aber auf Kosten der ukrainischen Bevölkerung eine temporäre Schwächung Russlands verspricht.

Irgendwie unlogisch. Die Sanktionen gibt es doch erst seit Ruzzlands Überfall auf die Ukraine. Alle Sanktionen beenden, und schon hört Ruzzland auf, ukrainische Städte zu zerstören? Ist Gelli wirklich so naiv oder tut er nur so? Btw, wenn Ruzzland etwas gegen eine drohende Hungerkatastrophe tun will, dann soll es das ukrainische Getreide exportieren statt einfach zu klauen.

Zitat
"Die NATO und Russland betrachten einander nicht als Gegner“ So stand es in der am 27. Mai 1997 in Paris feierlich unterzeichneten Nato-Russland-Grundakte: "Die NATO und Russland betrachten einander nicht als Gegner“. Seit jener Zeit hat die NATO, ob im Irak oder in Libyen und in der Ukraine einen Krieg nach dem anderen geführt oder ausgelöst, um ihre Rolle als bewaffneter Arm der USA gegen Russland zu beweisen. Der Krieg der westlichen Supermacht gegen Russland hat, anders als man nach dem Ende des Kalten Kriegs hoffte, nie aufgehört. Sein Ende wird dieser Krieg erst mit dem Ende der NATO finden.

Die NATO im Irak, in Libyen, in der Ukraine? Und wo bleibt Syrien? Ach so, da könnte man ja auf die Idee kommen, Ruzzland sei NATO-Mitglied.


Ще не вмерла України і слава, і воля
nach oben springen

#17

RE: Gellermann

in Der Witz zum Tage 13.06.2022 22:56
von Dr. Yes | 1.460 Beiträge

Solidarität mit der Demokratie - Ein Aufruf für die Meinungsfreiheit

hat Gellermann seinen Beitrag vom 7. Juni überschrieben. Darin geht es um die Politologin Ulrike Guérot, die es doch wagt, "eine andere Meinung zu haben als die Mehrheitsmedien". Es geht dabei, wie soll es auch anders sein, um den "schweren Medien-Virus namens Corona" und den Ukraine-Krieg (wieso das eigentlich ein Krieg der Ukraine ist, habe ich bis heute nicht verstanden; im Grunde ist das allein Putins Krieg, die Ukraine will ihn überhaupt nicht haben).

"So habe sie im österreichischen Puls 24 behauptet, am Vortag habe das Europäische Parlament einen Fond für Impfopfer aufgelegt, während in der Realität lediglich eine rechtspopulistische Abgeordnete diesen einige Wochen vorher gefordert hatte. Im selben Sender hatte sie behauptet, Impfgegner seien laut einer bestimmten Studie besser informiert als Impfbefürworter; die Studie hatte das genaue Gegenteil ausgesagt. Guérot habe die Politik gegen die Coronavirus-Pandemie in die Nähe des Nationalsozialismus gerückt und fälschlich behauptet, dass zwei Drittel der deutschen Schüler „inzwischen“ an Depressionen litten, eine Zahl, die in Studien überhaupt nicht auftauche und die offenbar erfunden sei." (wikipedia)

"Im Zuge des russischen Überfalls auf die Ukraine 2022 wurde Guérot vorgeworfen, eine Täter-Opfer-Umkehr zu betreiben. Es sei die Ukraine, die „dokumentiert“ Russland provoziert habe, gab der Politikwissenschaftler Markus Linden in seinem Gastbeitrag für die Frankfurter Allgemeine Zeitung Guérots Aussagen bei Markus Lanz wieder, Putin wolle lediglich Sicherheitsgarantien. Bei Bild TV hätte sie gesagt: „Wenn wir sagen, wir wollen den Frieden, dann machen wir den morgen, dann sagen wir ‚Verhandlungen‘, dann hört das Ge­schlachte auf in Butscha, und dann hört es auf in Mariupol.“" (wikipedia)

Nun weiß man, dass es in Deutschland, verglichen etwa mit Russland, tatsächlich ein großes Wagnis ist, das Tabu zu brechen, "nachdem die Medien-Mehrheit immer Recht hat", und so hat Frau Guérot tatsächlich Widerspruch geerntet, von "kleinen Kläffern von der Juso-Hochschulgruppe Bonn" und der FAZ, dem "Zentralorgan deutscher Oligarchen". Nun macht Gellermann Reklame für eine Solidaritätskampagne für Ulrike Guérot. Was deren Ziel ist? Na welche Frage, es geht um nichts Geringeres als die Meinungsfreiheit in Deutschland wieder herzustellen.

Lustig ist allenfalls noch, dass der Querdenker Gellermann nichts mit dem Begriff „Ikone der Querdenkerszene“ anfangen kann.


Ще не вмерла України і слава, і воля
nach oben springen

#18

RE: Gellermann

in Der Witz zum Tage 14.06.2022 11:39
von Anthea | 12.544 Beiträge

Zitat von Dr. Yes im Beitrag #17
[...]und den Ukraine-Krieg (wieso das eigentlich ein Krieg der Ukraine ist, habe ich bis heute nicht verstanden; im Grunde ist das allein Putins Krieg, die Ukraine will ihn überhaupt nicht haben).


Warum hieß es denn "Weltkrieg" und nicht "Deutschlands Krieg"? Wollte die Welt den Krieg, resp. die "Weltkriege" denn haben? Grübel Staun...

Übrigens, lieber Dr. Yes, vergiss nicht, am morgigen 15. Juni Uli Gellermann zum Geburtstag zu gratulieren. Er freut sich bestimmt über "Fanpost".

---


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


nach oben springen

#19

RE: Gellermann

in Der Witz zum Tage 16.06.2022 22:15
von Dr. Yes | 1.460 Beiträge

Ach du liebe Zeit, nicht einmal an seinem Geburtstag lässt Gellermann einen in Ruhe.

ARD-Knüppel auf'm Kopp ist sein neuestes Machwerk überschrieben, und es geht natürlich wieder um bzw. gegen die Tagesschau.

Zitat
Mit der Meldung „Vom Ungedienten zum Uniformträger“ verbreitet die wichtigste Nachrichtensendung des Landes natürlich keine Nachricht, sondern eine Art Militär-Lyrik. Über das gemeinsame Biwak, das abendliche Lagerfeuer und romantische Wassergräben rund um die Zelte wird eine Sorte verquerer Romantik verbreitet, die natürlich auf wichtige journalistische Fragen verzichtet: Welche gesetzliche Grundlagen haben die „Ungedienten“ in den Reihen der Bundeswehr? Sind diese zivilen Kombattanten im Kriegsfall Soldaten oder gelten sie als Partisanen? Haben sie bei Übungen Versicherungsschutz? Ist ihr Status jemals durch das Parlament festgelegt worden? Fragen über Fragen, die von der ARD gar nicht erst gestellt werden; dann muss man sie ja auch nicht beantworten, sondern kann in aller Ruhe mit dem Ideologie-Knüppel auf den Kopf des Zuschauers eindreschen.

Nun ja, den Vorwurf "Ideologie-Knüppel auf den Kopf des Zuschauers" muss sich Gellermann selbst gefallen lassen, hat er doch den Tagesschau-Beitrag schon einmal 10 Tage vorher zum Thema gemacht. Und seien wir ehrlich: Wenn die Tagesschau alle seine ins Eingemachte gehenden Fragen (um die sich ein Interessent durchaus selbst kümmern kann) vorauseilend beantwortet hätte – der Vorwurf, für diese Form des Wehrdienstes – tschulligung, bei Gellermann heißt das ja Kriegsdienst – Propaganda zu machen, um das Volk in einen Krieg gegen Russland einzustimmen, wäre ihr gewiss gewesen.

Zitat
Die Merkel könnte einem leid tun: Denn die Tagesschau schickt ihr eine Daniela Schwarzer als Interviewerin auf den Hals. Frau Schwarzer hat schon für den Multimilliardär Soros gearbeitet, den Russenfeind und reaktionären Meister diverser Farbenrevolutionen. Auch für die „Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik“ war die Frau tätig. Das ist ein defacto staatlicher Laden, der aber von privaten Interessen gesteuert wird. Darüber schweigt die Tagesschau vornehm und lässt die scheinbar neutrale Dame auf die Ex-Kanzlerin mit der Agitations-These von der „Energieabhängigkeit von Russland“ los. Dass es normal ist, dass Staaten Handel treiben, dass der eine Rohstoffe exportiert und der andere Maschinen und Anlagen, verschwindet hinter dem Ideologie-Knüppel von der „Abhängigkeit“.

Da hat mich Gellermann einiges an Arbeit gekostet, denn ein aktuelles Interview zwischen Angela Merkel und Daniela Schwarzer konnte ich trotz intensiver Internet-Suche nicht auftreiben. Mir ist nur das kürzliche Interview zwischen Merkel und Alexander Osang vom Spiegel im Berliner Ensemble, das auch im TV übertragen wurde, bekannt; ansonsten hat die Tagesschau ein Interview mit Daniela Schwarzer über Angela Merkel, genauer, ihre Russland-Politik, geführt. Warum aktuelle oder frühere Tätigkeiten Schwarzers sie als Gesprächspartner für die Tagesschau disqualifizieren, bleibt Gellermanns Geheimnis. Aber ich wette, dass er seine beiden Informationen über sie genau aus dem Kasten im Tagesschau-Artikel hat, denn aus Wikipedia hätte er noch viel mehr über diese interessante Frau erfahren können.
Dass 55% Erdgas- und 35% Rohöl-Abhängigkeit nur eine "Agitations-These" ist – geschenkt. Immerhin gibt Gellermann mittlerweile zu, "dass es normal ist, dass Staaten Handel treiben"; noch vor Kurzem war bei ihm von "Gier nach Märkten und Rohstoffen" des Westens in Bezug auf Russland die Rede.

Zitat
In der einen Hand den Knüppel, in der anderen Hand die Spritze - so muss man sich den ARD-Redakteur vorstellen, wenn er diese Meldung verfasst: „Corona-Pandemie - Was der Expertenrat für den Herbst empfiehlt“. Eine blütenweiße FFP-2-Maske ziert die Meldung. Natürlich kein Wort von der Schädlichkeit der Maske. Statt dessen ist von einer "relevanten Immunitätslücke" die Rede. Woher mag die kommen, wenn doch 77,5 % der Bevölkerung geimpft sind? Die Frage wird nicht gestellt, also auch nicht beantwortet. Auch von den Impfschäden keine Rede: Wenn von denen berichtet würde, müsste ja auch von den Impftoten geredet werden. Da könnte dem Redakteur doch glatt vor Schreck der Knüppel aus der Hand fallen. Und der Zuschauer könnte die Redaktion dann mit dem Knüppel in der Hand besuchen kommen. Soviel Pädagogik von unten mag man dann doch nicht.

Ein Querdenker wie Gellermann hält natürlich nichts von den "schädlichen" Masken, und eine "blütenweiße FFP-2-Maske" als Symbolbild muss da eine besondere Provokation sein. Vor lauter Ärger schlägt Gelli auf den Sack und meint doch den Esel; dass die Tagesschau lediglich den Expertenrat der Bundesregierung zitiert, merkt er nicht. Tja, und wo kommt eine Immunitätslücke her, wenn nur 77,5 % der Bevölkerung geimpft sind? Wenn man sich diese Frage nicht selbst beantworten kann, dann hilft auch kein Knüppel mehr.


Ще не вмерла України і слава, і воля
nach oben springen

#20

RE: Tage mit besonderen Themen - nicht allzu ernst zu nehmen!

in Der Witz zum Tage 08.10.2022 12:10
von Dr. Yes | 1.460 Beiträge

Wenn das strafbar wäre, müssten wir zusätzliche Gefängnisse bauen. Die einzige Gefahr ist, dass sich vernünftige Menschen totlachen.

Interessant sind vor allem Gellermanns Ansichten zu Corona.


Ще не вмерла України і слава, і воля
nach oben springen

#21

RE: Tage mit besonderen Themen - nicht allzu ernst zu nehmen!

in Der Witz zum Tage 08.10.2022 12:52
von Anthea | 12.544 Beiträge

Zitat von Dr. Yes im Beitrag #855
Interessant sind vor allem Gellermanns Ansichten zu Corona.


Wie oft denn noch? Ich habe mehrfach geschrieben, dass ich seine Ansichten zu Corona nicht teile.
Was jedoch dem großen Ganzen, dass er ein guter Journalist ist - jenseits de Mainstreams und der "Yes"-Sager dazu - keinen Abbruch tut.

---


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


nach oben springen

#22

RE: Tage mit besonderen Themen - nicht allzu ernst zu nehmen!

in Der Witz zum Tage 08.10.2022 13:06
von Dr. Yes | 1.460 Beiträge



Gellermann hat im Grunde nur drei Themen: seinen Intimfeind Tagesschau, Corona und Putin. Was er der Tagesschau vorwirft, ist hanebüchen, was er zu Corona vorträgt, stellt sogar Leute wie Ballweg in den Schatten, und seine Ansichten zu Russland zeigen, dass Putins Desinformations- und Propagandakampagnen, denen wir seit Jahren ausgesetzt sind, Erfolg hatten. Guter Journalismus geht anders. Man soll durchaus gegenüber der Ukraine kritisch sein, aber die einseitige Parteinahme für Putin unter Verdrehung und Verkennung von Tatsachen ist reine Propaganda. Dasselbe gilt übrigens für die Nachdenkseiten, die auch zu einem Putin-Sprachrohr verkommen sind.


Ще не вмерла України і слава, і воля
nach oben springen

#23

RE: Tage mit besonderen Themen - nicht allzu ernst zu nehmen!

in Der Witz zum Tage 08.10.2022 15:49
von Anthea | 12.544 Beiträge

Das stimmt nun wieder gar nicht. Es geht immer um aktuelle Themen, das ist leicht anhand der Artikel nachverfolgbar. Es lohnt sich auch, die zum großen Teil qualitativ guten Kommentare von Lesern zu beachten.


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


nach oben springen

#24

RE: Tage mit besonderen Themen - nicht allzu ernst zu nehmen!

in Der Witz zum Tage 08.10.2022 17:38
von Dr. Yes | 1.460 Beiträge



Ich habe den Eindruck, ich bin über Gellermann besser informiert als du.


Ще не вмерла України і слава, і воля
nach oben springen

#25

RE: Gellermann

in Der Witz zum Tage 08.10.2022 22:35
von Dr. Yes | 1.460 Beiträge

Die Geschichtsklitterei und Verdrehung von Tatsachen geht weiter.

Zitat
Die Kurilen sind im Ergebnis der japanischen Kumpanei mit den deutschen Nazis an Russland gefallen. Da Japan bis heute keinen Friedensvertrag mit Russland, dem Rechtsnachfolger jener Sowjetunion, die den deutschen und japanischen Faschismus besiegt hat, schließen wollte, bleiben die Kurilen russisches Eigentum. Dieser russische Besitz hinderte die USA bisher, die Inselkette als Sprungbrett in einem Krieg gegen Russland und China zu benutzen.

Es gab zwischen Japan und dem Deutschen Reich keine "Kumpanei". Beide waren imperialistische Staaten, aber das war es auch schon mit den Gemeinsamkeiten. Hitler ging es um "Lebensraum" im Osten, Japan machte im Pazifik sein Ding. Mit der UdSSR hatte Japan einen Neutralitätspakt geschlossen, den die UdSSR im April 45 auf Geheiß der Westalliierten kündigte; am 8. August griff die UdSSR in den Pazifik-Krieg ein, eine Woche vor der japanischen Kapitulation. Dass die USA die Kurilen als Sprungbrett, insbesondere gegen China, benötigen, ist schon ziemlich lächerlich; Gellermann sollte öfter mal einen Atlas zur Hand nehmen.

Zitat
Wer einen US-Krieg gegen China für ein Fantasie-Produkt hält, der begreift nicht, dass der Besuch der Vorsitzenden des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, in Taiwan, eine Vorkriegserklärung ist: Denn die VR China begreift die Insel Taiwan als Teil ihres Staatsgebietes und vor allem sieht sie die Insel als faktischen US-Stützpunkt, auf dem US-Spezialkräfte heimlich taiwanesische Truppen ausbilden.

Taiwan ist de facto ein souveräner Staat. Wer das nicht anerkennt, ist de facto der Kriegstreiber, nicht der, der Taiwan einen diplomatischen Besuch abstattet. Und wenn die USA taiwanesische Truppen "heimlich" ausbilden – woher weiß Gellermann das?

Zitat
Die unverschämte Forderung der Ukraine, die im pazifischen Raum weder strategische Interessen hat, noch Ansprüche stellen kann, weist auf den eigentlichen Urheber der ukrainischen Resolution hin: Auf die USA. Jene imperiale Macht, die schon die Ukraine zur militärischen Bedrohung Russlands genutzt hat und jetzt ihre Handpuppe benutzt, um eine Völkerrechtsfrage aufzuwerfen, die dem russischen Staat eine Vorfeldbasis nehmen könnte.

Na, da lässt Gellermann endlich die Katze aus dem Sack: Die Kurilen sind strategisch wichtig für Russland, nicht für die USA. Im Übrigen hat die Ukraine im Pazifik keine Ansprüche gestellt. Sie hat die von Russland besetzten Kurilen-Inseln als japanisches Gebiet anerkannt, so wie Nordkorea die russischen Annexionen in der Ukraine anerkannt hat, mehr nicht. Nach dem Völkerrecht ist die Besetzung der Kurilen-Inseln durch Russland nach wie vor illegal.

Zitat
Im ideologischen Gefolge von Frau Pelosi hat die deutsche Außenministerin mit Blick auf Taiwan und China eine internationale Stinkbombe geworfen: "Wir akzeptieren nicht, wenn das internationale Recht gebrochen wird und ein größerer Nachbar völkerrechtswidrig seinen kleineren Nachbarn überfällt - und das gilt natürlich auch für China." Dass Stinkbomben schnell zu realen Bomben führen können, ist in der Ukraine zu beobachten.

Nur Russland- und China-hörige Ideologen können den Hinweis auf internationales Recht als "Stinkbombe" betrachten.

Zitat
Mit der Einkreisung Russlands durch NATO-Stützpunkte hatte es begonnen, mit der US-Biowaffen-Produktion in der Ukraine wurde die Lage militärisch verschärft und die ukrainischen Atomdrohungen haben zu einem Krieg geführt, der jeden Tag näher an den Weltbrand führt. Dass ausgerechnet die deutschen Grünen zu den Brandbombenwerfern gehören, ist kein Zufall: Im Zusammenspiel mit einer verfaulten SPD haben sie in Jugoslawien den ersten Krieg in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg ausgelöst. Auch schon dieser Krieg war gegen Russlands Bewegungsmöglichkeiten gerichtet.

Ach Gellermann, nimm doch endlich mal einen Atlas zur Hand, schau dir die Grenzen Russlands an, und dann zeig dem staunenden Leser, wo Russland von der NATO "eingekreist" wird. Und wen willst du mit dem alten RT-Propaganda-Hut von der Biowaffen-Produktion in der Ukraine noch überzeugen? Ach ja, und den Krieg in Jugoslawien haben die Grünen ausgelöst; merkwürdig nur, ich habe gar nicht mitbekommen, dass die 1991 mit der SPD an der Regierung waren.

Zitat
Die USA hatten nach dem Zerfall der Sowjetunion und des Ostblocks zeitweilig ihre Machtgelüste befriedigt. Aber nachdem mit Putins Russland wieder weltpolitisch zu rechnen ist, wollen sie unbedingt jene 90er Jahre wiederherstellen, in denen sie völlig freie Hand zur Durchsetzung ihrer imperialen Interessen hatten. Dazu gehört auch das tödliche Selenskyj-Spiel mit einem „präventiven Atomschlag“ gegen Russland.

Und wieder lügt Gellermann, dass sich die Balken biegen. Der einzige, der ständig laut über einen Atomwaffeneinsatz nachdenkt, ist Putin.

Zitat
Doch während Selenskyj vielleicht medizinische Gründe für seine kranken Provokationen anführen kann, kann Frau Bearbock nur ihre dumme Eitelkeit und ihre pathologische US-Ergebenheit ins Feld führen, wenn sie jüngst in New York eine neue Weltordnung ausrief: „Den transatlantischen Moment nutzen: Unsere gemeinsame Verantwortung in einer neuen Welt“. Diese „neue Welt“ würde eine sein, die aus Blut und Tränen gemacht ist.

Methode "Haltet den Dieb"; die einzig kranken Akteure im Ukraine-Krieg sind Putin, Lawrow, Kadyrow und die ganze Bande, die ein Land in Blut und Tränen stürzen. Sorry, ich kann gar nicht so viel essen, wie ich kotzen möchte, wenn ich Gellermanns Putinpropagada lese.

Zitat
Ähnlich wie Japan hat Deutschland den letzen Weltkrieg bisher nicht mit einem Friedensvertrag abgeschlossen. Russland müsste also nicht einmal einen Krieg erklären, wenn es sich gezwungen sähe, seine Sicherheits-Interessen militärisch zu verteidigen. Dass die Russen Angst haben, überfallen zu werden, liegt in ihrer historischen Erfahrung: Die deutschen Truppen sind während ihres „Russland-Feldzuges“ tief in russisches Gebiet eingedrungen, bis die Deutschen nach langen blutigen Kämpfen zurückgeworfen werden konnten. Einen solchen Opfer-Krieg auf eigenem Territorium wird jeder verantwortungsvolle russische Politiker seinem Volk nicht erneut zumuten wollen.

Und weil Russland so viel Angst vor einem Krieg hat, führt es ihn gleich selbst, wie schon 1939 gegen Finnland. Übrigens ist der 2+4-Vertrag völkerrechtlich ein Friedensvertrag mit Russland wie auch mit Großbritannien, Frankreich und den USA. Aber mit dem Völkerrecht hat Gellermann eh ein Problem.

Zitat
Eine transatlantische „Partnerschaft in Führung“, wie sie Baerbock in New York ausgerufen hat, muss schon wegen des dort deklamierten Führer-Prinzips misstrauisch machen: Die Russen hatten die Armee des Führers schon mal vor den Moskauer Haustüren. Und die Völker der Welt haben die amerikanischen Führungstruppen von Vietnam bis nach Libyen nur als marodierende Soldateska kennengelernt. Wer mit denen eine „neue Welt“ errichten will, muss so irre sein wie Selenskyj.

Gellermann ist sich wirklich nicht für den blödesten Vergleich zu schade. Und von der marodierenden Soldateska des Hitler-Verehrers Jewgeni Wiktorowitsch Prigoschin hat er natürlich noch nie etwas gehört ...


Ще не вмерла України і слава, і воля
nach oben springen

#26

RE: Tage mit besonderen Themen - nicht allzu ernst zu nehmen!

in Der Witz zum Tage 09.10.2022 09:29
von heiner | 881 Beiträge

Zitat von Anthea im Beitrag #858
Das stimmt nun wieder gar nicht. Es geht immer um aktuelle Themen, das ist leicht anhand der Artikel nachverfolgbar. Es lohnt sich auch, die zum großen Teil qualitativ guten Kommentare von Lesern zu beachten.


Klar kann man mit dem Vorschlaghammer draufdreschen, oder auch dialektisch reagieren. Zum Thema Reitschster und Gellermann, schreibt

"Rational Galerie" etwa folgendes:"Weil der Putin-Buch-Serien-Autor intellektuell einfach nicht über seinen Opa hinausgekommen ist, hier ein kleiner Hinweis: Hallo, Boris, Zeiten ändern sich, Russland ist kapitalistisch! Fast wie die USA, nur mit weniger Krieg! - Das ficht den tapfren Boris nicht an, hat er doch in seinem Buch enthüllt, dass Gellermann „vor der Wende“ mal mit dem „Pahl-Rugenstein“ Verlag „zusammengearbeitet“ hat! Und der Verlag wurde, schreibt Boris, der Durchblicker, von „einem DKP-Mitglied geleitet“. Man hört die Hammerschläge mit denen Boris sein Weltbildchen zimmert: Gellermann hat damals in einem kommunistischen Verlag verlegt, heute wird er von „Sputnik“ publiziert: Das ist für ihn die Tradition sowjetischer Bedrohung, wie damals, als die Russen beinahe Deutschland überfallen hätten, wenn Boris sein´ Opa nicht gewesen wäre."

Nun einen "Rechtskonservativen" Reitschuster auf den Gellermann loszulassen, das muss polarisieren. Genau das jedoch sollte man sich nicht zu Eigen machen, man selbst kann, wenn man sich etwas Mühe gibt, mehr tun als zu polemisieren und versuchen, mit einer "Hammer-Methodik" die Köpfe zu erreichen, dialektisch eben.


Wir wollen eine Gesellschaft, die mehr Freiheit bietet und mehr Mitverantwortung fordert. (Willy Brandt)
Anthea hat sich bedankt!
nach oben springen

#27

RE: Gellermann

in Der Witz zum Tage 09.10.2022 10:42
von Anthea | 12.544 Beiträge

Meine Güte, konntest du überhaupt nach deinem Pamphlet gegen Gellermann zu später Stunde anschließend schlafen

Alles, was du schreibst, sind keine Widerlegungen, sondern nur die gegenteilige Position, die du automatisch einnimmst, sobald du des Namens "Gellermann" gewärtig wirst.

Übrigens lies z.B. einfach mal nach, dass Selenskyj von Präventivschlägen gegen Russland sprach. Das gab weltweites Echo.

Warum gehst du nicht einfach hin und schreibst all das, was du hier gegen ihn absonderst, direkt an Ort und Stelle in der RationalGalerie?

---


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


nach oben springen

#28

RE: Gellermann

in Der Witz zum Tage 09.10.2022 12:30
von heiner | 881 Beiträge

Zuweilen ist es gut, zuzuhören und sich selbst zu einer gewissen Lernbereitschaft zu zwingen.

https://www.youtube.com/watch?v=wd42z-oP0B0

Höchste Zeit den Raum zu verlassen, wenn einer "Moral" aufruft.


Wir wollen eine Gesellschaft, die mehr Freiheit bietet und mehr Mitverantwortung fordert. (Willy Brandt)
nach oben springen

#29

RE: Gellermann

in Der Witz zum Tage 09.10.2022 14:07
von Dr. Yes | 1.460 Beiträge

Zitat von Anthea im Beitrag #21
Meine Güte, konntest du überhaupt nach deinem Pamphlet gegen Gellermann zu später Stunde anschließend schlafen
Ich habe hervorragend geschlafen. Vor allem mache ich sowieso frühestens um 1 das Licht aus.

Zitat von Anthea im Beitrag #21
Alles, was du schreibst, sind keine Widerlegungen, sondern nur die gegenteilige Position, die du automatisch einnimmst, sobald du des Namens "Gellermann" gewärtig wirst.
Jaja, ist wie bei Trump: die einen glauben den Fakten, die Gellermänner an alternative Fakten.

Zitat von Anthea im Beitrag #21
Übrigens lies z.B. einfach mal nach, dass Selenskyj von Präventivschlägen gegen Russland sprach. Das gab weltweites Echo.
Richtig, er sprach von einem Präventivschlag. Aber keinem Atomschlag.

Zitat von Anthea im Beitrag #21
Warum gehst du nicht einfach hin und schreibst all das, was du hier gegen ihn absonderst, direkt an Ort und Stelle in der RationalGalerie?
Dann kriegt er womöglich noch einen Herzkasper, wenn ihm einer widerspricht und seine heile Alternative-Fakten-Welt kaputt macht.


Ще не вмерла України і слава, і воля
nach oben springen

#30

RE: Gellermann

in Der Witz zum Tage 09.10.2022 14:15
von Dr. Yes | 1.460 Beiträge

Zitat von heiner im Beitrag #22
Höchste Zeit den Raum zu verlassen, wenn einer "Moral" aufruft.

Der Unterschied zwischen uns beiden ist: Ich verurteile sowohl die USA, als auch Russland, als auch China, immer wo es angebracht ist. Du hast einen Tunnelblick auf die USA. Und wenn dann noch ein Gellermann daher kommt und mir einreden will, Putin gehört zu den Guten, dann ist Schluss mit Lustig.
Ich habe früher Lüders sehr geschätzt; er war häufiger Gast in der Phönix-Runde, wenn es um Nahost ging. Aber nach vier Minuten konnte ich das Video nicht mehr weiterschauen: nur Binsenweisheiten und Unterstellungen. Wenn du mir einen Link für seinen Beitrag in Textform schicken kannst, lese ich gerne weiter. Aber eine halbe Stunde meines Lebens dafür zu opfern, ist mir zu viel.


Ще не вмерла України і слава, і воля
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
ARD - Einläutung der 5. Jahreszeit
Erstellt im Forum Medien von Anthea
0 26.11.2018 13:23goto
von Anthea • Zugriffe: 652
Verschweigen ist Zensur
Erstellt im Forum Medien von Anthea
42 26.07.2021 19:14goto
von si tacuisses • Zugriffe: 1805
SZ - Gegen die Meinungsfreiheit
Erstellt im Forum Medien von Anthea
8 18.06.2018 17:34goto
von Till • Zugriffe: 307
Die letzten Tage von Pompeji?
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
0 09.01.2018 17:27goto
von Anthea • Zugriffe: 639
"Die Macht um Acht" - Der fehlende Part
Erstellt im Forum Medien von Anthea
11 21.06.2018 20:53goto
von Till • Zugriffe: 362
Stimmen zu Schäuble - Satire vom Feinsten
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
0 30.10.2017 10:30goto
von Anthea • Zugriffe: 282
Ein „würdiger“ Nachfolger?
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
1 11.10.2017 19:08goto
von Till • Zugriffe: 261
Die Tagesschau
Erstellt im Forum Medien von Anthea
1 14.08.2017 16:32goto
von antenna • Zugriffe: 278
"Du gehörst zu mir"
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
1 25.07.2017 09:02goto
von Anthea • Zugriffe: 282

Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 176 Gäste und 4 Mitglieder, gestern 226 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2276 Themen und 50567 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online: