#1

Gellermann

in Der Witz zum Tage 22.04.2022 22:32
von Dr. Yes | 1.319 Beiträge

Gellermann nimmt mittlerweile einen großen Raum im Forum ein, weshalb ich ihm einen eigenen Thread widmen möchte. Habe lange überlegt, wo ich ihn eröffnen soll. "Der Witz zum Tage" erscheint mir passend. In lockerer Folge möchte ich auf Beiträge seiner Irrationalgalerie eingehen.

Heute "Spritze ins Gehirn" vom 6. April, wo er wieder einmal gegen seinen Lieblingsfeind, die ARD, vom Leder zieht.

Zitat
Ein Klassiker der Propaganda für die Fremdbestimmung ist diese Schlagzeile: „US-Präsident in Polen - Biden und die ‚heilige Verpflichtung‘— Beistand im Falle eines Angriffs“. In besseren Zeiten hätte selbst die subalterne ARD-Redaktion den Begriff „heilig“ in Zusammenhang mit dem Artikel 5 des NATO-Vertrags als peinlich empfunden. Denn auch die indoktrinierten ARD-Journalisten wissen, dass weder die Jugoslawen noch die Afghanen oder die Libyer ein NATO-Land überfallen hatten, was der formale Auslöser für den „Bündsnisfall“ hätte sein können. Trotzdem wurden sie gnadenlos von der NATO überfallen. Das hätte erinnert werden müssen, wenn man objektive Nachrichten machen wollte. Will man aber nicht.

Gut, Gellermann scheint nicht zu verstehen, dass Anführungszeichen ein Zitat kennzeichnen. Noch weniger interessiert es ihn, dass die NATO-Einsätze in Jugoslawien, Afghanistan oder Libyen nichts mit dem Ukraine-Krieg zu tun haben und in einer 15-minütigen Nachrichten-Sendung nichts zu suchen haben, abgesehen davon, dass seine platte Darstellung sowieso nicht den Tatsachen entspricht. Vor allem aber hat er offenbar keine Ahnung davon, was das Wesen einer Nachrichten-Sendung ist und worin sie sich von einem Blog wie seiner Irrationalgalerie unterscheidet.

Zitat
Auch die Meldung, die mit „Krieg in der Ukraine - Desinformation über Biolabore“ überschreiben ist, versucht die Zuschauer zu manipulieren. Denn sie unterstellt, dass es sich beim Thema Bio-Labore um einen „Dauerbrenner für Desinformation“ handeln würde. Offenkundig verliert die Redaktion den Überblick über die vielen Lügen, mit denen sie ihre Zuschauer impfen will. Denn kurz zuvor hatte die Tagesschau noch gemeldet: „Die WHO warnt vor Gefahren, die von zerstörten ukrainischen Forschungslaboren ausgehen könnten. Sie rät, Krankheitserreger vorsorglich zu zerstören.“ Wo züchtet man Krankheitserreger? In Biowaffen-Laboren! Also bestätigt die Weltgesundheitsorganisation faktisch die Existenz der gefährlichen Labore.

Aha. Nur in Biowaffen-Laboren werden Krankheitserreger gezüchtet. Da bezichtigt also Ahnungslosigkeit andere der Lüge.

Zitat
Mit der Meldung zur Fußball-WM 2022 verpasst die ARD ihren Zuschauern eine Beruhigungsspitze: Alles ist total normal, sagt die Meldung, alles geht seinen sportlichen Gang. Dass im Austragungsland der WM moderne Sklaverei herrscht, dass Katar eine Diktatur im Königsmantel ist, darüber kein Wort. Natürlich war das Land auch in der „Koalition der Willigen“, die den Angriff der USA im Frühjahr 2003 auf den Irak im Dritten Golfkrieg politisch und militärisch unterstützte. Hier hätte es sich angeboten zu erwähnen, dass auch die Ukraine damals in der Koalition der Willigen mitmarschierte.

Ich weiß nicht, was die Tagesschau im Detail berichtet hat, was Gellermann schon wieder nicht gepasst hat. Für mich jedenfalls vergeht gefühlt kein Tag, in dem nicht die Menschenrechtssituation in Katar und die unrühmliche Rolle der FIFA, auch und gerade in der ARD, zum Thema gemacht wurde. Warum man erwähnen muss, dass Katar vor 20 Jahren der Koalition der Willfährigen angehörte, ist schon schwer zu verstehen; was in diesem Zusammenhang aber die Ukraine zu suchen hat, bleibt Gellermanns Geheimnis. Würde man alle 36 Staaten aufzählen, wäre die halbe Tagesschau rum.

Zitat
Wenn dann noch mit einer Meldung „Bundesgesundheitsminister Lauterbach spricht sich für eine vierte Impfdosis für Menschen über 60 Jahren aus“ Impfreklame über den Sender geht, dann handelt es sich hier um die doppelte Dosis. Denn natürlich erwähnt die ARD mit keinem Wort, dass die Spritzmittel nur mit einer „Notfall-Zulassung“ auf den Markt gekommen sind, dass sie gefährliche Nebenwirkungen haben und dass es im Ergebnis der Spritzung jede Menge Todesfälle gibt. So hat die ideologische Spritzung auch eine körperliche Impfung zur Folge.

Aha. Eine Meldung über den Bundesgesundheitsminister ist also "Impfreklame". Dass er dabei noch Falschmeldungen verbreitet (angebliche Notfall-Zulassung in der EU, "jede Menge Todesfälle" als Ergebnis der "Spritzung") zeigt, dass er geistig auf dem Niveau Attila Hildmanns agiert.

Gellermann betrachtet die Tagesschau als "Spritze in Gehirn". Immer noch besser, als ins Gehirn geschissen.


Ще не вмерла України і слава, і воля
nach oben springen

#2

RE: Gellermann

in Der Witz zum Tage 20.05.2022 21:32
von Dr. Yes | 1.319 Beiträge

Heute ist mir aufgefallen, dass ich schon lange nichts mehr von Gellermann gelesen habe. Mittlerweile hat er so viel Schwachsinn verbreitet, dass ich gar nicht weiß, für welchen ich mich entscheiden soll.

Also dann halt den allerneuesten Gelli vom 18. Mai "ARD indoktriniert Zuschauer".

Zitat
Mit der Überschrift „Kabinett entscheidet heute - Mehr Soldaten für UN-Mission in Mali“, transportiert die Tagesschau eine Regierungsmeinung: Die Franzosen reduzieren ihr Militär und die Deutschen sollen deshalb die Lücke füllen. Wie schon beim ersten deutschen Maieinsatz: Keine Frage nach dem Warum, kein journalistischer Blick auf den Hintergrund. Dass es um alte französische Kolonialstrukturen geht, auch um Gold und Uran, davon in der Tagesschau kein Ton. Die Redaktion marschiert mit, bis alles in Scherben fällt.

Jetzt frage ich mich wieder, welche Vorstellung Gelli eigentlich von einer Nachrichtensendung hat. Das Kabinett entscheidet - das ist keine Meldung wert, sondern nur die Hintergründe, immer und immer wieder dieselben. Allerdings nur, wie sie in der Vorstellung Gellis existieren. Dass es da in Mali um Gold und Uran geht, nicht gegen das Krebsgeschwür IS. Was das Wesen einer UN-Mission ist, darüber schweigt er lieber; Gott sei Dank sind ja NATO-Staaten in Mali involviert, das reicht, um die Mission schlecht zu machen. Aber halt - was ist eigentlich mit der berüchtigten Wagner-Truppe? Ach so, das sind wohl die wahren Friedens-Missionare.

Zitat
Wenn die ARD über die Schulung ukrainischer Militärs auf deutschem Boden berichtet - der Anteil von Nazis dürfte nicht zu knapp sein - , freut sich die Tagesschau darüber, dass „Treffer auf große Entfernung möglich“ sind. Und lässt tatsächlich die Kriegsministerin ohne Gegenposition zu Wort kommen: "Meine juristische Bewertung ist, dass wir damit nicht zur Kriegspartei werden.“ So leichtfertig stellt man Gleichschritt her, eine eigenständige, gar oppositionelle Rolle der ARD? Das war einmal.

Ja, nichts Genaues weiß man nicht, aber der Anteil von Nazis dürfte nicht zu knapp sein - das ist wohl die Art Information, die Gelli von der Tagesschau erwartet. Und dass die Verteidigungsministerin in Wirklichkeit Kriegsministerin ist. Und egal, was die Regierung tut - die Tagesschau darf nicht darüber berichten, ohne Gellis Meinung dazu zu verkünden.

Zitat
Mit dieser Überschritt „Hohe Energiepreise - Hilft eine Steuer auf "Kriegsgewinne" bringt die Tagesschau die Kriegsgewinnler aus dem Energie-Sektor in das Sende-Schema. Über die Gewinne der Waffenindustrie schweigt die Redaktion. Dazu muss der Zuschauer ins Manager Magazin schauen: „Deutsche Waffenschmieden machen mehr Gewinn. - Rheinmetall und Heckler & Koch steigern zum Jahresauftakt ihren Gewinn. - Die Rüstungsfirmen rechnen wegen des Ukraine-Kriegs mit steigender Nachfrage.“ Krieg und Profit? Für die Tagesschau kein Thema. Der Zuschauer könnte ja aus dem Tritt der Indoktrination geraten.

Die Tagesschau soll also in 15 Minuten über alle berichten, die vom Krieg profitieren. Und wehe, sie vergisst einen, dann hat sie bei Gelli gleich wieder verschissen.

Zitat
Wenn die notorische Silvia Stöber von der Tagesschau über Russland erzählt, dann weiß der geübte Zuschauer schon: Der Russe ist böse. Diesmal holt sie sich als „Experten“ den Herrn Roderich Kiesewetter. Der löst Probleme gern mit Waffen und noch mehr Waffen. Denn Kiesewetter ist Oberst a. D. der Bundeswehr. Der war in der NATO und aktiv im Afghanistankrieg. Da kann sich der Zuschauer schon denken, wie sein Expertenrat ausfällt. Aber solche nützlichen Informationen will Frau Stöber nicht liefern. Denn es geht um Gleichschaltung, da stören echte Informationen nur.

Na jut, wenn Gelli das, was er in seiner Irrationalgalerie verbricht, tatsächlich für echte Informationen hält, dann kann man ihm allenfalls zugute halten, dass es ihm nicht an Selbstvertrauen mangelt. Aber wie sagte Bertrand Russell: „Das Problem ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind!“


Ще не вмерла України і слава, і воля
nach oben springen

#3

RE: Gellermann

in Der Witz zum Tage 21.05.2022 18:02
von Anthea | 12.377 Beiträge

Man kann alles SO oder SO erzählen. Und man kann sich auf den Standpunkt stellen, dass reine Fakten genug sind und nicht der Hinterfragung eines "warum" bedürfen. Man kann, man muss aber nicht! Deshalb bin ich eher dafür, wenn Menschen sich nicht zufrieden geben und recherchieren. Was dir nicht zu passen scheint ist, dass das, was Uli Gellermann hervor kramt, nicht mit deiner eigenen Einstellung zu Dingen konform geht. Dass du einen tatsächlichen Fehler bei seinen Ausführungen festgestellt hast, du ihn faktisch widerlegen konntest, kann ich nicht erkennen. Eher meine ich, da eher ein krampfhaftes Bemühen zu sehen, ihm irgendwie irgendwas anzulasten. Und wenn er "mutmaßt", dann ist das nicht verboten. Du kannst ja auch das Gegenteil mutmaßen. Wobei dies dann schon eher deinerseits mehr einer "Behauptung" ähnelt?

Dieses Fehlen von Zusatzinformationen kann dann allerdings manipulativ sein. Denn der "gemeine" Tagesschau Zuschauer bildet sich eine Meinung, die jedoch zu oberflächlich ist. So ähnlich wie Schüler, die sich Geschichtszahlen wie "333 bei Issos Keilerei" merken, ohne zu wissen, warum dort etwas geschah.

Und Verteidigungsminister_in ist doch eigentlich - so denke ich, dass es sein sollte! - der/diejenige, die sich um die Sicherheit/Verteidigung des eigenen Landes kümmert. Und nicht um "Kriegerausbildung" von Menschen aus anderen Nationen. Auch die Flintenuschi war so eine Kriegsministerin, genau so wie der BP Gauck. Und andere.

Aber: Jedem Tierchen sein Pläsierchen. Ich gönne jedem seine ganz persönliche Zielscheibe. Ich habe davon so einige.


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


nach oben springen

#4

RE: Gellermann

in Der Witz zum Tage 21.05.2022 21:42
von Dr. Yes | 1.319 Beiträge

Auch du scheinst ein Problem damit zu haben, was die Aufgabe einer 15-minütigen Nachrichtensendung ist. Da geht es um das Wichtigste vom Tage, Inland, Ausland, Politik, Zeitgeschehen, Sport, Wetter. Es bleibt überhaupt keine Zeit für Hintergrundinformation; jeder Versuch wäre zum Scheitern verurteilt, weil er verkürzt und damit einseitig wäre (es sei denn, man beschränkt sich auf ein paar Propaganda-Happen à la Gellermann). Für Hintergrundinformationen gibt es Tagesthemen, Brennpunkt-Sendungen und einschlägige Recherche-Sendungen.

Gellermann bringt - zumindest in seiner Irrationalgalerie - auch keine Hintergrundinformationen, sondern reine Propaganda. Wenn NATO-Staaten in einem Auslandseinsatz sind, dann geht es natürlich um Bodenschätze; schnell mal ein Blick in Wikipedia, was es in Mali so gibt - aahja, es geht um Gold und Uran. Auslandseinsätze Russlands kommen bei ihm nicht vor, jedenfalls nicht kritisch. Wenn die Tagesschau ein Regierungsmitglied zitiert, dann ist das Gleichschaltung der Medien? Sorry, das ist keine Hintergrundinformation, das ist reine Propaganda, genauso, wenn er den/die Verteidigungsminister/in als Kriegsminister/in bezeichnet. Es ist legitim, einen Staat, der von einem anderen angegriffen wird, zu unterstützen, auch wenn das Gellermann nicht passt.

Was Putin in der Ukraine veranstaltet, ist ein verbrecherischer Angriffskrieg, mehr nicht. Jeder, der das leugnet, verharmlost oder rechtfertigt, macht sich zum Komplizen. Und Gellermann macht dies, allerdings auf eine dämlich-dilettantische Weise, die mich an Karl-Eduard von Schnitz erinnert. Ihn zu demaskieren, fällt überhaupt nicht schwer. Aber ich brauche ihn nicht als Zielscheibe; du hast ihn selbst hier als Zielscheibe präsentiert.

Aber nächstes Mal gehe ich wieder auf sein Corona-Quarkdenken ein. Andere Themen hat er sowieso nicht.


Ще не вмерла України і слава, і воля
nach oben springen

#5

RE: Gellermann

in Der Witz zum Tage 21.05.2022 22:48
von Anthea | 12.377 Beiträge

Das "Problem", das du bei mir zu sehen glaubst, habe ich insofern erklärt, als dass genug nun einmal nicht genug ist. Das ist auch das Problem mit Halbwahrheiten, die eben nur die Hälfte mitteilen. Die andere Hälfte wird wohlweislich verschwiegen. Unter dem Motto: Der Bürger darf alles essen, aber nicht alles wissen.
Und es ist meistens so, dass genau das Unausgesprochene als Wahrheit viel mehr ins Gewicht fällt.
Und ich bin da wohl auch eine Propagandistin, denn auch ich spreche von Kriegsminister_in.

In der Corona-Frage gehe ich mit den Ansichten von UG nicht einig.

---


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


nach oben springen

#6

RE: Gellermann

in Der Witz zum Tage 22.05.2022 09:36
von Anthea | 12.377 Beiträge

Vielleicht solltest du auch einmal das Buch lesen: Die Macht um acht: Der Faktor Tagesschau

Hier eine Rezension:

"15 Minuten lang informiert die Tagesschau über die vorgeblich wichtigsten Ereignisse des Tages. Als »Flaggschiff der ARD« gibt sie sich als verlässlich, neutral und seriös. Diesen Anspruch hinterfragen Uli Gellermann, Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer* detailliert und gründlich. Sie gehen der Geschichte der Tagesschau nach, beleuchten ihre Vermittlung und Auswahl von Nachrichten, kommentieren ihre Berichterstattung zu zentralen aktuellen Themenschwerpunkten wie dem Krieg gegen Syrien und dem Konflikt um die Ukraine, stellen die viel zu unbekannten »Programmbeschwerden« als Möglichkeit des Zuschauerprotests und der demokratischen Auseinandersetzung mit dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk dar. Ihr Fazit ist ernüchternd. Sie halten die ­Tagesschau weder für verlässlich noch für neutral, nur für bedingt seriös und bestenfalls für schlau. Nach diesen 15 Minuten weiß man, was die Regierung denkt; was die Republik denken soll und was zu denken unter den Tisch fallen kann."

* Uli Gellermann, *1945, Journalist und Filmemacher. Hat als Creative Director gearbeitet. Verantwortet die Website rationalgalerie.de. Friedhelm Klinkhammer, *1944, Jurastudium und Rechtsanwalt in Hamburg. Dreieinhalb Jahrzehnte angestellt beim NDR. Langjähriger IG Medien / ver.di-Vorsitzender und Gesamtpersonalratsvorsitzender im NDR. Volker Bräutigam, *1941, Journalist. 14 Jahre bei Tageszeitungen, danach beim NDR in Hamburg, dort u. a. zehn Jahre Redakteur bei der Tagesschau und weitere zehn Jahre in der Kulturredaktion von N3. Seit 2001 freier Autor.

Das Medium Radio und in den Anfängen Fernsehen war schon im Dritten Reich ein bewährtes Propagandamittel. "Volksempfänger Radio" wurde beim Volk "Goebbels Schnauze" genannt...
Womit ich jetzt nicht die heutige Tagesschau damit in direkten Vergleich stellen will. Jedoch ist DIE Macht einer Berichterstattung mit unmerklicherer Indoktrination weiterhin vorhanden. Das mächtigste Mittel ist doch eigentlich das Wort. Damit kann man so schön spielen. Gewusst wie.


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


zuletzt bearbeitet 22.05.2022 09:41 | nach oben springen

#7

RE: Gellermann

in Der Witz zum Tage 22.05.2022 22:06
von Dr. Yes | 1.319 Beiträge

Zitat von Anthea im Beitrag #6
Das mächtigste Mittel ist doch eigentlich das Wort. Damit kann man so schön spielen. Gewusst wie.

Und genau das weiß Gellermann. Da wird aus Impfen "Spritzen", aus einer bedingten Zulassung eine "Notfall-Zulassung", aus einer ganz normalen Presse-Mitteilung eine "Panik-Kampagne", den Affenpocken eine "AIDS-Komponente untergemischt", aus den staatlichen Infektionsschutz-Maßnahmen eine "amtlich verordnete Corona-Todesangst", und alles ist nur ein Coup der Pharma-Industrie ("Der vom wildwn Affen gebissene Lauterbach brauchte für seine Auftraggeber in der Pharma-Industrie dringend neue Horrormeldungen", "Dieser Komplex findet zufällig kranke Affen und vermarktet sie über die WHO" - ja was denn nun?).

(Fast) alles aus seinem neuesten Machwerk "Zufall, Zufall". Dass die Affenpocken nichts mit Affen zu tun haben, ist bei ihm noch nicht angekommen. Dass es vielleicht sinnvoll ist, aus den Erfahrungen der Corona-Pandemie zu lernen, kommt einem begnadeten Verquerdenker ohnehin nicht in den Sinn.


Ще не вмерла України і слава, і воля


zuletzt bearbeitet 22.05.2022 22:07 | nach oben springen

#8

RE: Gellermann

in Der Witz zum Tage 23.05.2022 08:42
von Anthea | 12.377 Beiträge

Wenn etwas in die Köpfe von Lesern eingehen soll, dann bedarf es allerdings einer Sprache, die bildhaft und nicht öde ist. Ich sehe nichts in seinen Ausführungen, was nicht stimmt. Auch wenn es möglicherweise übertrieben erscheint.

Aber - wie meistens oder immer - zitierst du ausgesprochen unseriös. Denn UG zitiert und kritisiert die Art von Meldungen, wobei du in deiner Darstellung so hingehst, als habe er diese selbst getätigt, sprich "verbrochen". Denn es heißt z.B.:

AIDS-Komponenten untergemischt

[...] Doch es geht noch besser: „In Großbritannien hatte die Zahl erfasster Fälle nach Angaben der Gesundheits­behörde UK Health Security Agency (UKHSA) am vergangenen Montag bei sieben gelegen. Verbindungen zwischen
Betroffenen sind nur teilweise bekannt. Teils sei unklar, wo sich Betroffene angesteckt haben. Die Mehrheit der betroffenen Männer soll sich in London angesteckt haben.“ Teilweise bekannt, teils unklar: Macht nix, die Kampagne läuft. Damit die Panik-Kampagne an Fahrt aufnhehmen kann, werden AIDS-Komponenten untergemischt: Schwule Männer
haben sich angesteckt. Das klingt nach Todesgefahr. Die WHO ruft zur Kontaktverfolgung auf.[...]

Hier zum Nachlesen den Artikel: https://www.rationalgalerie.de/home/zufall-zufall

---


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


zuletzt bearbeitet 23.05.2022 08:45 | nach oben springen

#9

RE: Gellermann

in Der Witz zum Tage 23.05.2022 12:43
von Dr. Yes | 1.319 Beiträge

Zitat von Anthea im Beitrag #8
Aber - wie meistens oder immer - zitierst du ausgesprochen unseriös. Denn UG zitiert und kritisiert die Art von Meldungen, wobei du in deiner Darstellung so hingehst, als habe er diese selbst getätigt, sprich "verbrochen".


Du wirfst mir meistens immer mangelnde Seriosität vor, wenn ich Gellermann wortwörtlich zitiere? Das ist lustig.
Gellermann zitiert so gut wie gar nicht, er kommentiert lediglich, und das auf eine besonders polemische Art. Ich habe in dem besagten Artikel nicht einen Link gefunden, der es mir ermöglicht, seine Polemik mit dem Original zu vergleichen. Wer hat in welcher Form über die Erkrankung schwuler Männer berichtet? Die UKHSA? Oder womöglich die Sun?


Ще не вмерла України і слава, і воля
nach oben springen

#10

RE: Gellermann

in Der Witz zum Tage 23.05.2022 15:27
von Anthea | 12.377 Beiträge

Zitat von Dr. Yes im Beitrag #9
Du wirfst mir meistens immer mangelnde Seriosität vor, wenn ich Gellermann wortwörtlich zitiere? Das ist lustig.
Gellermann zitiert so gut wie gar nicht, er kommentiert lediglich, und das auf eine besonders polemische Art. Ich habe in dem besagten Artikel nicht einen Link gefunden, der es mir ermöglicht, seine Polemik mit dem Original zu vergleichen. Wer hat in welcher Form über die Erkrankung schwuler Männer berichtet? Die UKHSA? Oder womöglich die Sun?


ALLE Meldungen, beispielsweise Handelsblatt und Geo (als nur zwei von vielen) berichtet über homosexuelle Männer, die sich angesteckt haben mit dem Hinweis, dass Männer mit derartigen Sexualkontakten bei Sichtung von Hautveränderungen einen Arzt aufsuchen sollten.
DU jedoch tust so, als habe UG sich so etwas ausgedacht.
Gib einfach die, wie im Original mit Anführungszeichen versehene Textstelle von UG ein, dann wirst du sofort fündig.

Und die Tagesschau berichtet am 29.5.:
Auszug:

"Normalerweise wird das Virus über die Luft übertragen. In diesen Fällen aber gingen die Experten von einer Infektion durch Flüssigkeiten aus, weil es sich bei allen acht Patienten um homosexuelle Männer handele. Ihnen gehe es den Umständen entsprechend gut.Auch in Portugal waren vor allem Männer betroffen, die Sexualkontakte zu anderen Männern hatten, meldete die Nachrichtenagentur Lusa. Die Zeitung "Público" berichtete von etwa 20 Infizierten."

https://www.tagesschau.de/ausland/affenp...annien-101.html

Ach ja, apropos mangelnde Seriosität: Ich schrieb meistens oder immer! Und nicht meistens immer!
Das ist wieder ein Beispiel der Wahrheit meiner Behauptung!


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


zuletzt bearbeitet 23.05.2022 15:42 | nach oben springen

#11

RE: Gellermann

in Der Witz zum Tage 23.05.2022 17:52
von Dr. Yes | 1.319 Beiträge

Zitat von Anthea im Beitrag #10
ALLE Meldungen, beispielsweise Handelsblatt und Geo (als nur zwei von vielen) berichtet über homosexuelle Männer, die sich angesteckt haben mit dem Hinweis, dass Männer mit derartigen Sexualkontakten bei Sichtung von Hautveränderungen einen Arzt aufsuchen sollten.
DU jedoch tust so, als habe UG sich so etwas ausgedacht.
Schreib doch nicht solchen Quatsch. Ich habe überhaupt nicht behauptet, dass Gellermann sich das ausgedacht hat; ich lese schließlich selbst (seriöse) Quellen. Du hast geschrieben, "UG zitiert", und das hat er in dem konkreten Fall eben nicht, sondern ausschließlich polemisiert. Wenn man die Darstellung in den seriösen Quellen betrachtet, ist Gellermanns Polemik völlig unverständlich.

Zitat von Anthea im Beitrag #10
Ach ja, apropos mangelnde Seriosität: Ich schrieb meistens oder immer! Und nicht meistens immer!Das ist wieder ein Beispiel der Wahrheit meiner Behauptung!


Ще не вмерла України і слава, і воля
nach oben springen

#12

RE: Gellermann

in Der Witz zum Tage 23.05.2022 19:05
von Anthea | 12.377 Beiträge

Doch, du liest dich genau wie ich es schrieb. Da Leser nicht erst einmal direkt eine Glaskugel befragen nach dem Motto: Was will Dr. Yves damit wohl sagen, wäre das schon vonnöten.

Vielleicht solltest du dich anders ausdrücken, klarer!


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


nach oben springen

#13

RE: Gellermann

in Der Witz zum Tage 24.05.2022 22:35
von Dr. Yes | 1.319 Beiträge

In Gellis Irrationalgalerie fiel mir heute der Beitrag vom 16. Mai auf, in dem er es seinem zweitliebsten Feind nach der Tagesschau, der NATO, so richtig gibt.

Zitat
Wer genauer hinsieht, wird und muss die Österreich-Frage aufwerfen; denn schon der Führer wusste, dass nur die „Alpenfestung“ der Welt wirkliche Sicherheit garantieren kann, und der Führer wusste, worüber er redete - schließlich war er Österreicher. Nur weil die Festung Österreich nicht ausreichend ausgebaut wurde, konnte die Rote Armee 1945 die Nazis vertreiben. Was bis heute von russischer Propaganda als „Befreiung“ ausgeben wird, hat letztlich zu einer jahrzehntelangen Defacto-Diktatur der SPÖ, der östereichischen Variante der Sozialdemokratie geführt geführt. Es war schließlich der SPÖ-Kanzler Bruno Kreisky, der den Westen beinahe verraten hat, als er Österreich als „Brückenbauer zwischen Ost und West“ bezeichnete, wo das Land doch hätte Panzerrampe sein sollen.

Mann, Mann, Mann, was ist das denn für ein Geschwurbel. Von Adolf über Kreisky bis zu Putin (von Adolf direkt zu Putin könnte ich ja noch nachvollziehen). Tatsächlich wird in Österreich über einen NATO-Beitritt diskutiert, um nicht als sicherheitspolitischer Trittbrettfahrer zu erscheinen, was aber eher eine akademische Debatte ist; dem steht die Erdgas-Abhängigkeit von Russland im Wege. Aber Kreisky ein Verräter, weil er als Kanzler Österreich als „Brückenbauer zwischen Ost und West“ bezeichnete (ich weiß, ich weiß, ist natürlich reine Polemik)? Er war Kanzler von 1970 bis 1983, und das war genau die Zeit der sozialliberalen Koalition mit ihrer Entspannungspolitik, an deren Ende Wiedervereinigung und Fall des Eisernen Vorhangs standen. Das scheint Gelli völlig verdrängt zu haben vor lauter NATO-Hass. Dass es Putin war, der mit seiner imperialistischen Kriegspolitik das Ende der Entspannung eingeläutet hat ... ok, ok, darüber kann man mit Querdenker-Schwurblern nicht diskutieren.

Zitat
Es ist ja schön, wenn jetzt Finnland und Schweden NATO-Mitglieder werden. Aber was ist mit Grönland? Zwar befinden sich US-amerikanische Truppen bereits in der Thule Air Base, aber müsste hier nicht auch eine offizielle NATO-Mitgliedschaft her, damit man jederzeit den „Bündnisfall“ ausrufen könnte? Dann gibt es auch noch die karibische Flanke der NATO: Aruba, Curaçao und die Insel Sint Maarten sind nur über den umständlichen Weg der holländischen NATO-Mitgliedschaft zu kommandieren. Haben die Russen, als sie noch Sowjetunion hießen, nicht beinahe Raketen auf Kuba stationiert, nur weil die USA nuklear bestückte Mittelstreckenraketen in der Türkei stationiert hatten? Moskau ist eben nachtragend. Deshalb braucht auch die Karibik den echten NATO-Schutz.

Naja, hier versucht Gelli witzig zu sein, scheint aber völlig zu übersehen, dass Grönland bereits Mitglied der NATO ist, da Dänemark allein für die Außen- und Verteidigungspolitik Grönlands zuständig ist.

Zitat
Zwar ist Frankreich inzwischen wieder Vollmitglied der NATO, nachdem es sich 1966 aus der militärischen Struktur des Bündnisses zurückgezogen hatte. Aber Frankreich muss als Wackelkandidat gelten. Und genau dieser Kandidat verfügt über Französisch-Polynesien (Pazifik), die französischen Süd- und Antarktisgebiete (Indischer Ozean) und Neukaledonien (Pazifik). Zwar rüsten die USA ihre Stützpunkte auf der Pazifikinsel Guam und in Australien weiter auf. Aber reicht das, um die Chinesen unter Kontrolle zu halten? Und was ist mit Neukaledonien? Die Inselgruppe von Neukaledonien liegt 1500 Kilometer östlich von Australien im Südpazifik. Australien ist ein klassischer Bündnispartner der USA, ein Partner, der von den Russen bedroht werden könnte, wenn die auf der Hauptinsel Grand Terre eine Bomberflotte stationieren würden. Da ist die NATO-Mitgliedschaft geradezu ein Muß.

Na gut, warum Frankreich ein Wackelkandidat ist, ist Gellis Geheimnis. Genauso, was China oder Russland (oder doch China?) in Neukaledonien wollen. Werden Russland und China von Neukaledonien bedroht? Die bedeutenden Nickelvorräte können es nicht sein; an Bodenschätzen haben beide generell kein Interesse, das haben nur die NATO-Staaten.

Zitat
In den 90er Jahren, in der Jelzin-Zeit, hätte man die nötige Sicherheit eigentlich viel billiger haben können: Die Russen haben sich damals um eine NATO-Mitgliedschaft beworben. Aber die schlauen NATO-Größen wussten, dass dem Russen nicht zu trauen ist. Auch wenn das Land längst kapitalistisch ist: Die Russen hätten sicher einen Dreh gefunden, den Laden zu übernehmen. Zudem wäre die profitträchtige Militär-Konkurrenz nicht mehr gut zu begründen gewesen. Aber sollen denn Rüstungskonzerne wie Lockheed Martin oder Rheinmetall pleite gehen?

Ja, das wäre ganz nach dem Geschmack Putins: Nicht nur Energie-Abhängigkeit des Westens, sondern auch Abhängigkeit von russischen Waffen.

Zitat
Mehr NATO ist mehr Sicherheit: Diese These wurde in Ländern wie dem Irak oder Syrien schlagend bewiesen. Die Ukraine erlebt zur Zeit den Praxis-Test der Wünsche internationaler Rüstungskonzerne. Auch die einstmals pazifistischen GRÜNEN haben ihre NATO-Erfahrungen gemacht: Damals der Jugoslawien-Fischer, heute die Haubitzen-Baerbock - sie alle wissen, am NATO-Wesen wird die Welt genesen. Natürlich erst nach einem richtigen Krieg. Gern auch atomar.

Vielleicht sollte Gelli sich eingehender mit der jüngeren Geschichte befassen. Der Irak-Krieg hatte nichts mit der NATO zu tun, in Syrien mischen neben Russland, Iran und Israel lediglich vier NATO-Staaten mit (wobei sich besonders die Russen mit der brutalen Zerstörung Aleppos hervorgetan haben). In der Tat bedeutet NATO mehr Sicherheit für die Mitgliedsstaaten; als NATO-Mitglied müsste die Ukraine heute nicht um ihr Überleben kämpfen. Aber Gelli scheint nicht so richtig verstanden zu haben, wer wen in der Ukraine angegriffen hat und wer für die massiven Zerstörungen und Menschenrechtsverletzungen dort verantwortlich ist. Dass die Ukraine sich lediglich verteidigt ... ok, ok, auch darüber kann man mit Querdenker-Schwurblern nicht diskutieren.


Ще не вмерла України і слава, і воля


zuletzt bearbeitet 24.05.2022 22:36 | nach oben springen

#14

RE: Gellermann

in Der Witz zum Tage 25.05.2022 01:19
von Atue (gelöscht)
avatar

Kurz gesprochen:

Gellermann ernst zu nehmen ist ein Irrweg! Er gehört in den Bereich derer, die man getrost ignorieren kann und auch ignorieren sollte.



nach oben springen

#15

RE: Gellermann

in Der Witz zum Tage 25.05.2022 12:08
von Anthea | 12.377 Beiträge

Zitat von Dr. Yes im Beitrag #13
In Gellis Irrationalgalerie fiel mir heute der Beitrag vom 16. Mai auf, in dem er es seinem zweitliebsten Feind nach der Tagesschau, der NATO, so richtig gibt.



Da freue ich mich aber für dich, dass du es deinem liebsten? Feind "Gelli" so richtig gibst.
Warum schreibst du ihm das eigentlich nicht auch an Ort und Stelle?

---


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
ARD - Einläutung der 5. Jahreszeit
Erstellt im Forum Medien von Anthea
0 26.11.2018 13:23goto
von Anthea • Zugriffe: 622
Verschweigen ist Zensur
Erstellt im Forum Medien von Anthea
42 26.07.2021 19:14goto
von si tacuisses • Zugriffe: 1750
SZ - Gegen die Meinungsfreiheit
Erstellt im Forum Medien von Anthea
8 18.06.2018 17:34goto
von Till • Zugriffe: 282
Die letzten Tage von Pompeji?
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
0 09.01.2018 17:27goto
von Anthea • Zugriffe: 609
"Die Macht um Acht" - Der fehlende Part
Erstellt im Forum Medien von Anthea
11 21.06.2018 20:53goto
von Till • Zugriffe: 352
Stimmen zu Schäuble - Satire vom Feinsten
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
0 30.10.2017 10:30goto
von Anthea • Zugriffe: 257
Ein „würdiger“ Nachfolger?
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
1 11.10.2017 19:08goto
von Till • Zugriffe: 231
Die Tagesschau
Erstellt im Forum Medien von Anthea
1 14.08.2017 16:32goto
von antenna • Zugriffe: 258
"Du gehörst zu mir"
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
1 25.07.2017 09:02goto
von Anthea • Zugriffe: 257

Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 39 Gäste und 1 Mitglied, gestern 154 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2261 Themen und 50110 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: