#46

RE: Tage mit besonderen Themen - nicht allzu ernst zu nehmen!

in Der Witz zum Tage 14.10.2022 17:52
von Dr. Yes | 1.224 Beiträge

Genau, jedem das Seine. Gellermann steht halt auf alternativen Fakten ...


Ще не вмерла України і слава, і воля
nach oben springen

#47

RE: Tage mit besonderen Themen - nicht allzu ernst zu nehmen!

in Der Witz zum Tage 15.10.2022 08:43
von heiner | 881 Beiträge

Zitat von Dr. Yes im Beitrag #46
Genau, jedem das Seine. Gellermann steht halt auf alternativen Fakten ...



Klingt nicht gut " jedem das Seine," die "guten alten Werte" sind meist immer die verkehrten. Die Freiheit nutzt sich ab wenn du sie nicht nutzt. https://www.youtube.com/watch?v=778UIGMS4aA


Wir wollen eine Gesellschaft, die mehr Freiheit bietet und mehr Mitverantwortung fordert. (Willy Brandt)
nach oben springen

#48

RE: Tage mit besonderen Themen - nicht allzu ernst zu nehmen!

in Der Witz zum Tage 15.10.2022 10:39
von Anthea | 12.272 Beiträge

Zitat von heiner im Beitrag #47
Zitat von Dr. Yes im Beitrag #46
Genau, jedem das Seine. Gellermann steht halt auf alternativen Fakten ...



Klingt nicht gut " jedem das Seine," die "guten alten Werte" sind meist immer die verkehrten. Die Freiheit nutzt sich ab wenn du sie nicht nutzt. https://www.youtube.com/watch?v=778UIGMS4aA


Lieber heiner, aber "jedem das Seine" ist doch ein Zeichen von Toleranz, denkst du nicht? Und aus meiner Sicht sind "gute alte Werte" bewahren nicht unbedingt verkehrt...? Manche "Werte" müssten lediglich modifiziert werden, wobei jedoch die Grundsubstanz erhalten bleibt. DER Wert schlechthin. Der sich an Oberbegriffen orientiert. Und zeitgemäß verändert werden muss.

Wie immer: Tempora mutantur et nos mutamus in illis....
Freiheit beinhaltet IMMER auch die Frage: Freiheit wovon und wofür!

---


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


nach oben springen

#49

RE: Tage mit besonderen Themen - nicht allzu ernst zu nehmen!

in Der Witz zum Tage 15.10.2022 11:11
von heiner | 881 Beiträge

Wenn man die Worte "jedem das seine" an der Pforte zum KZ-Buchenwald gelesen hatte, so musste man sich schon fragen, was und warum soll es das Meine sein, in solch unwürdigen Umständen mein Leben zu beenden? Homosexuelle trugen ein violettes Dreieck, politische ein rotes und Menschen, deren Herkunft nicht zu den Präferenzen der Verbrecher passte, sie waren auch auf den ersten Blick zu erkennen. Das nun Jeder und Jede das Seine bekommen sollte, war ein hässlicher Sarkasmus und ich verbiete mir seit ich auf diese "Weisheit" gestoßen bin, das nochmals in den Mund zu nehmen.


Wir wollen eine Gesellschaft, die mehr Freiheit bietet und mehr Mitverantwortung fordert. (Willy Brandt)
nach oben springen

#50

RE: Tage mit besonderen Themen - nicht allzu ernst zu nehmen!

in Der Witz zum Tage 15.10.2022 12:54
von Anthea | 12.272 Beiträge

Nun hatte ich noch nie Assoziationen zum 3. Reich, wenn ich diverse Worte benutzte. So auch bei "jedem das Seine". Ist für mich so etwas wie: Jeder bekommt das, was er verdient. Das ist sogar eigentlich religiös zu sehen, so man denn will und an die "gerechte Strafe" später in Form von Himmel oder Hölle glaubt.
Somit ist "jedem das Seine" für mich ein Spruch überbordender Toleranz. Denn dagegen steht wieder die Sache mit der Freiheit, die ja dort endet oder enden soll, wo sie einen anderen tangiert, resp. stört. Und das ist ein weites Feld...


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


nach oben springen

#51

RE: Tage mit besonderen Themen - nicht allzu ernst zu nehmen!

in Der Witz zum Tage 15.10.2022 13:40
von Dr. Yes | 1.224 Beiträge

Wenn man sich mal mit der Historie des Spruchs befasst, sieht man, dass er absolut nichts mit "überbordender Toleranz" zu tun hat. Aber der Missbrauch in der Nazi-Zeit belastet ihn natürlich heute, zumal er völlig überflüssig ist.
Schöne Grüße vom Oberlehrer.


Ще не вмерла України і слава, і воля
nach oben springen

#52

RE: Tage mit besonderen Themen - nicht allzu ernst zu nehmen!

in Der Witz zum Tage 16.11.2022 17:30
von Dr. Yes | 1.224 Beiträge

Habe gerade nichts zu tun, da habe ich mir wieder mal einen Gellermann reingezogen. In "Alte Leier der Russo-Phobie" zieht er mal wieder so richtig gegen seinen Intimfeind Tagesschau von der Leier, äh, vom Leder. Und wie es sich für einen echten Leiergellermann gehört, war ein Vergleich (oder besser "Gleichsetzen"?) der Tagesschau-Redaktion mit Hitlers Propagandaministerium ("Hitler lässt grüßen") natürlich unvermeidbar.

Zitat
In einer Meldung über den UN-Sicherheitsrat lässt einer der Propaganda-Journalisten diesen Satz ab: „Russland fordert eine Untersuchung zu angeblichen Biowaffen-Laboren“. Das „angeblich“ soll den Vorwurf der Russen unglaubwürdig machen, soll ihre ernste Sorge diskreditieren. Ein schlichter Blick in andere Medien, z.B. den FOCUS, grundiert die russische Angst vor Biowaffen: Eine Anhörung vor dem US-Senat wirft mitten im Ukraine-Krieg unerwartete Fragen auf. Denn dort warnte eine Staatssekretärin (Victoria Nuland) davor, dass Russland in der Ukraine „biologische Forschungseinrichtungen“ in die Hände fallen könnten. Das konnte man überall lesen. Aber statt der Wahrheit leiert die ARD lieber ihren gefährlichen Rassismus in den Äther und die Kabel.

Lieber Leiergellermann, fang nochmal von vorne an ... Irgendwie scheint er von seinem eigenen Fanclub nicht so richtig überzeugt zu sein. Warum sonst wiederholt er, quasi mit dem Holzhammer, ständig den Hinweis, dass es sich bei den biologischen Forschungseinrichtungen in der Ukraine nur um Biowaffen-Labore handeln konnte. Als Beweis reicht Gellermann, dass Putin dies gesagt hat, und wer Putin nicht aufs Wort glaubt, ist ein Rassist. So einfach kann die Welt sein.

Zitat
Dann hat man in Hamburg an einer Nachricht über den Gasversorger „Uniper“ gebastelt und folgendes Sätzchen geschnitzt: „Uniper ist von den Lieferausfällen Russlands schwer getroffen“. Das soll den Zuschauern sagen: Der böse Russe, jetzt lässt er auch noch unseren Gasversorger pleite gehen! - Dass es die antirussischen Sanktionen sind, an denen die deutsche Wirtschaft droht zugrunde zu gehen? Das wird weg-georgelt. Die Methode ist primitiv aber wirksam: Zwar kommen die Sanktionen aus dem Westen, aber die Russen sind irgendwie schuld an den Sanktionen.

Der Satz, "Uniper ist von den Lieferausfällen Russlands schwer getroffen", ist zwar objektiv völlig richtig, aber Leiergellermann nicht tendenziös, sorry, ich meine natürlich, nicht objektiv genug. Von einer deutschen Nachrichtenredaktion kann man schließlich erwarten, dass die Nachrichten in bewährter ak-Manier etwas russlandfreundl..., äh, objektiver formuliert sind, das sind wir unserer Geschichte schuldig. Dann gehört eben dazu, dass es die antirussischen Sanktionen sind, die Uniper "schwer getroffen" haben. Obwohl, russisches Erdgas fiel eigentlich nicht unter die Sanktionen, und die Sanktionen wurden verhängt, weil Russland ... ach, so genau wollen wir es jetzt auch wieder nicht wissen.

Zitat
In einer Meldung zu „Nord Stream 2“ wagen die Leierkasten-Männer und -Frauen der ARD als Weitergabe-Institut der Regierung diesen Satz zu leiern: "Es ist sehr wahrscheinlich, dass der Sabotageakt mit starken Explosionen negative Auswirkungen auf beide Pipelinestränge hatte und die grundsätzliche technische Verfügbarkeit somit aktuell nicht mehr gegeben ist“. Gäbe es einen Rest von journalistischem Ethos in der Tagesschau-Redaktion, dann würde man einfach mal den Regierungssprecher fragen, woher er das denn „wahrscheinlich“ weiß. Aber so etwas Einfaches, Klares, Ehrliches bringt man in der Redaktion einfach nicht zustande.

Ich dachte ja immer, mit "wahrscheinlich" drückt man etwas aus, was man nicht genau weiß, aber für sehr plausibel hält, in meinen Worten formuliert. Und es ist schon tragisch: Unsere gesamten regierungsgesteuerten Mainstream-Medien haben doch glatt diesen Satz zitiert. Dabei hätte man sich so einfach über die richtig wahrscheinliche Wahrheit informieren können: Putin hat gesagt, die zweite Röhre von Nord Stream 2 ist intakt. Und wer Putin nicht glaubt, ist ein Rassist, sagt Leiergellermann. Das lässt jetzt natürlich Raum für Spekulationen: Woher weiß Putin das? Weil er selbst ... oh-oh, jetzt begebe ich mich aber auf dünnes Eis, da höre ich doch besser auf. Nicht, dass ich mir auch noch Rassismus vorwerfen lassen muss ...


Ще не вмерла України і слава, і воля


zuletzt bearbeitet 16.11.2022 17:48 | nach oben springen

#53

RE: Tage mit besonderen Themen - nicht allzu ernst zu nehmen!

in Der Witz zum Tage 16.11.2022 18:14
von SirPorthos | 3.126 Beiträge

Moin !

Wer ist eigentlich Gellermann ?

Ist es dieser Typ, der in den 80ern die Löffel verbogen hat durch Fernsehübertragung ?

Ich halte davon nichts.

LG


Imperare sibi maximum bellum est
nach oben springen

#54

RE: Gellermann

in Der Witz zum Tage 16.11.2022 18:28
von Dr. Yes | 1.224 Beiträge

So was Ähnliches. Der Gellermann verbiegt nur die Wahrheit.


Ще не вмерла України і слава, і воля


zuletzt bearbeitet 16.11.2022 18:29 | nach oben springen

#55

RE: Tage mit besonderen Themen - nicht allzu ernst zu nehmen!

in Der Witz zum Tage 17.11.2022 09:55
von Anthea | 12.272 Beiträge

Zitat von SirPorthos im Beitrag #53
Moin !

Wer ist eigentlich Gellermann ?

Ist es dieser Typ, der in den 80ern die Löffel verbogen hat durch Fernsehübertragung ?

Ich halte davon nichts.

LG




Lieber Sir, das war Uli Geller.

Uli Gellermann betreibt die RationalGalerie und ist ein Journalist und Buchautor.
Und da er aus dem Rahmen fällt und nicht dem Mainstream folgt, der vorgibt, dass es immer nur Gut und Böse, also zwei Seiten gibt und Hintergrundbeobachtung und Analysen betreibt, ist er kein Freund der strammen "Einseitigen".


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


nach oben springen

#56

RE: Tage mit besonderen Themen - nicht allzu ernst zu nehmen!

in Der Witz zum Tage 17.11.2022 14:57
von Dr. Yes | 1.224 Beiträge

Genau, für Gellermann gibt es nicht nur gut und böse, sondern nur böse und gut. Einseitigkeit wird durch Einseitigkeit ersetzt, und was nicht in sein Weltbild passt, wird ausgeblendet. Sowas nennt er dann "Analyse".


Ще не вмерла України і слава, і воля
nach oben springen

#57

RE: Tage mit besonderen Themen - nicht allzu ernst zu nehmen!

in Der Witz zum Tage 17.11.2022 15:00
von Vaschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #55


Und da er aus dem Rahmen fällt und nicht dem Mainstream folgt, der vorgibt, dass es immer nur Gut und Böse, also zwei Seiten gibt und Hintergrundbeobachtung und Analysen betreibt, ist er kein Freund der strammen "Einseitigen".


Och, wirklich? Gellermann mag Dich nicht? Du Ärmste....


Und haben zu lange gewartet auf wilde Gesellen und Aphrodite, ihre Gespielin....

Der Wahrheit kann man nicht trauen.


zuletzt bearbeitet 17.11.2022 15:01 | nach oben springen

#58

RE: Gellermann

in Der Witz zum Tage 23.11.2022 19:19
von Dr. Yes | 1.224 Beiträge

Zitat von Anthea im Beitrag #27
Warum gehst du nicht einfach hin und schreibst all das, was du hier gegen ihn absonderst, direkt an Ort und Stelle in der RationalGalerie?

Es lohnt sich nicht, man bekommt nur schwachsinnige Antworten. Ich habe mir auch mal Leserkommentare reingezogen, und mir ist klar geworden, wer Gellermanns Klientel ist. Was Nuhr für das Kabarett ist, ist Gellermann für den Journalismus.


Ще не вмерла України і слава, і воля
nach oben springen

#59

RE: Gellermann

in Der Witz zum Tage 22.01.2023 21:57
von Dr. Yes | 1.224 Beiträge

Der neueste Bellermann widmet sich ganz dem FOCUS. Nicht gerade meine Lieblingslektüre, aber was Bellermann gegen ihn aus Anlass seines 30-jährigen Bestehens auffährt, ist schon starker Tobak in Sachen Volksverdummung.

Zitat
Auf den über 100 Seiten der FOCUS-Jubiläumsausgabe schafft es die Redaktion, den 1978 begonnenen Afghanistankrieg einfach nicht zu erwähnen. ... Zugegeben: Ein Thema des Magazins lautet „30 Menschen, die uns Mut machen“, aber es heißt eben auch „30 Jahre FOCUS“, und das Blatt weiß ganz genau, dass nicht sein kann, was nicht sein darf: Kriegskrüppel, NATO-Niederlagen oder Kriegsverbrechen der USA und ihrer Verbündeten.

Ist es jetzt Unwissenheit oder Verdrängung, dass Bellermann zu Afghanistan 1978 nur wieder USA einfällt?

Zitat
Auf dem Titelblatt der Jubiläumsausgabe prangen die Biontech-Gründer Özlem Türeci und Ugur Sahin. Das ist das Duo Infernal, das sich mit der Corona-Spritzstoff-Anstalt Biontech dumm und dämlich verdient hat. Die beiden werden vom FOCUS unverhohlen angeschleimt: „Sie beschreiten neue Wege, sind frei im Geist und geben heute den Takt vor, der morgen die Welt zu einem besseren Ort macht.“ Die vielen Impftoten werden vom FOCUS taktvoll verschwiegen, denn die sind ja auf dem Weg ins Jenseits, das angeblich ein besserer Ort sein soll.

Na gut, es ist ja bekannt, dass Bellermann ein ausgewiesener Quarkdenker ist - geschenkt.

Zitat
Dass den Afghanistan-Verschweigern zu Christoph Heusgen, dem Chef der Münchner Sicherheitskonferenz statt des Wortes „Kriegshyäne“ dessen angebliches „Anliegen der Durchsetzung des internationalen Rechts“ einfällt, entspricht der Blatt-Linie und dem Falschwörterbuch, in dem Krieg als Frieden ausgegeben wird. So gerät den FOCUS-Leuten eine ukrainische Rakete gegen Polen zum „tragischen Zwischenfall“ und wenn einer „tiefsinniger als jeder Nerd“ ist, wird er zum Philosophen (Markus Gabriel) befördert, und Marina Weisband, die mal eine russische „Entmenschlichungskampagne“ erfunden hat, attestiert die Redaktion „das Zeug zur Bundespräsidentin“.

Tja, lieber Bellermann, du wirst es nie kapieren: Der Krieg des geisteskranken Verbrechers in Moskau ist ein eklatanter Verstoß gegen das Völkerrecht, nicht die Tatsache, dass sich die Ukraine mit Unterstützung anderer Nationen dagegen wehrt. Vielleicht solltest du doch einmal einen Blick in die UN-Charta werfen. Die ukrainische Rakete war nicht gegen Polen gerichtet, sondern gegen eine russische Rakete auf ihrem Weg gegen zivile ukrainische Ziele. Letzteres ist auch ein Verbrechen gegen das Völkerrecht, aber auch das kommt dir natürlich nicht in den Sinn. Und Marina Weisband hat die russische Entmenschlichungskampagne nicht erfunden, das war das Verbrecherpack in Moskau; Marina Weisband hat sie lediglich beim Namen genannt.

Und jetzt lässt Bellermann die Katze aus dem Sack:

Zitat
Diese Mischung aus Fakten-Unterschlagung, Schleimoffensive und Regierungsergebenheit hat Wurzeln: Der Burda-Verlag, in dem der FOCUS erscheint, wurde von Franz Burda senior gegründet. Das NSDAP-Mitglied Burda beschleunigte seine Firmengründung durch die „Arisierung“ einer jüdischen Druckerei ... Das Nazi-Erbe der Burdas kann man unschwer erkennen, wenn der FOCUS stolz Christoph Heusgen, Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, zitiert: „Die einzige Möglichkeit zum Frieden ist die Unterstützung der Ukraine, auch durch Panzer.“ Joseph Goebbels hätte es nicht besser formulieren können und die Rassisten-Zeitung „Der Stürmer“ hätte kaum stolzer sein können.

Tja, dass Bellermann hier die bei den Nazis beliebte Sippenhaftung praktiziert ... wie soll er das mit seinem Tunnelblick auch realisieren.

Und zum Schluss meint Bellermann wohl, wenn mich schon kaum einer lobt, muss ich es selber tun (und natürlich um finanzielle Unterstützung betteln):

Zitat
Das Denken der Deutschen wird von ihren Medien ebenso geprägt wie deformiert. Um dieser Deformierung zu entkommen, ist der freie, demokratische Geist geradezu verpflichtet, alternative Medien zu nutzen und zu unterstützen. Von zum Beispiel den „Nachdenkseiten“ über die RATIONALGALERIE bis zu „apolut“: Lesen und unterstützen ist die erste Demokraten-Pflicht.

Einer seiner Arschkriecher hat dann noch RT.DE und Anti-Spiegel empfohlen ...

Ich kann wieder gar nicht so viel essen ...


Ще не вмерла України і слава, і воля


zuletzt bearbeitet 22.01.2023 22:05 | nach oben springen

#60

RE: Tage mit besonderen Themen - nicht allzu ernst zu nehmen!

in Der Witz zum Tage 23.01.2023 18:10
von Anthea | 12.272 Beiträge

Was ich immer wieder als störend empfinde, ist z.B. in einem Gespräch, wenn Partner anscheinend aufmerksam zuhören, jedoch tatsächlich nur die Stelle zum Einhaken suchen, wo sie selbst dann, bezogen auf eine Bemerkung, etwas selbst sagen können. Das ist in vielen Fällen absolut nicht stringent auf den wirklichen Inhalt bezogen.

Wenn p.e. jemand einen Artikel über die sportlichen Erfolge von Boris Becker schreibt, dann geht es um genau diese. Und nur um diese. Und es ist nicht erforderlich, auf privates Fehlverhalten einzugehen.

Ich habe die Jubiläumsausgabe des Focus nicht gelesen. Bei der Beschäftigung von UG mit dieser schreibt er vieles, wie im obigen Beispiel beschrieben. Z.B. ist wohl ein Thema die Biontec Entwickler und ihre tatsächliche Leistung für die Welt. Nichts weiter! Somit finde ich die Kritik nicht angebracht. Genau so wenig wie die "Auslassungen", wenn es um einen Lieblingsfeind, die Tagesschau geht.

Die Sache mit der "fehlgeleiteten" Rakete aus der Ukraine, die Polen traf, ist vom Focus "moderat" behandelt. Könnte ja auch schreiben und darauf herumreiten, dass Selenski unbedingt lange Zeit diese aus Russland kommend verortete.
Tja, hätte seiner Propaganda gut getan, so es denn so gewesen wäre...

Du, lieber "Yessi" (als Kosewort ) bist jedoch in deinen Argumentationen ähnlich. Du lenkst nämlich auch vielfach vom Gesagten resp. Geschriebenen ab. Wenn es nicht zum Ruhme deiner Favoriten dient.

Marina Weisband als Bundespräsidentin? Nicht doch. Und am besten noch Klitschko als Kanzler. Wo doch die Ukraine schon beinahe ein Bundesland von Deutschland ist...

---


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
ARD - Einläutung der 5. Jahreszeit
Erstellt im Forum Medien von Anthea
0 26.11.2018 13:23goto
von Anthea • Zugriffe: 622
Verschweigen ist Zensur
Erstellt im Forum Medien von Anthea
42 26.07.2021 19:14goto
von si tacuisses • Zugriffe: 1710
SZ - Gegen die Meinungsfreiheit
Erstellt im Forum Medien von Anthea
8 18.06.2018 17:34goto
von Till • Zugriffe: 282
Die letzten Tage von Pompeji?
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
0 09.01.2018 17:27goto
von Anthea • Zugriffe: 584
"Die Macht um Acht" - Der fehlende Part
Erstellt im Forum Medien von Anthea
11 21.06.2018 20:53goto
von Till • Zugriffe: 327
Stimmen zu Schäuble - Satire vom Feinsten
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
0 30.10.2017 10:30goto
von Anthea • Zugriffe: 237
Ein „würdiger“ Nachfolger?
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
1 11.10.2017 19:08goto
von Till • Zugriffe: 216
Die Tagesschau
Erstellt im Forum Medien von Anthea
1 14.08.2017 16:32goto
von antenna • Zugriffe: 233
"Du gehörst zu mir"
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
1 25.07.2017 09:02goto
von Anthea • Zugriffe: 247

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 87 Gäste und 1 Mitglied, gestern 174 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2246 Themen und 49757 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :