#16

RE: Neuwahlen in Niedersachsen

in Deutschland 05.08.2017 10:57
von Luftdrache (gelöscht)
avatar

Zitat von Martin im Beitrag #14

Der wäre natürlich bekloppt. Intelligenter wäre es, zu kündigen und bei der Konkurrenz anzuheuern. Und genau das ist heute in Niedersachsen geschehen, auch wenn du diese erschütternde Information noch nicht so richtig verarbeitet zu haben scheinst. >8´ )


So what? Was ist den wirklich 5 Monate für dem regulären Wahltermin passiert?
Der Rot-grüne Koalitionsvertrag ist so kurz vor den Wahlen bereits abgearbeitet. Kleine Schönheitskorrekturen hätten vielleicht bis zur Wahl noch stattfinden können. Nun eben nicht, es gibt Neuwahlen.
Eine Frau Twesten auf den Listen der Union könnte aber der CDU deutlichst schaden. Und dann wäre da das Problem des niedersächsischen CDU - Landesverbandes: Immer lautstark meckern, aber keine eigenen Vorschläge einbringen. Schau dir nur Landtagsdebatten aus Hannover mal an.
Die Wahl wird natürlich erst am Wahltage entschieden, aber dumm ist der Wähler nicht. Weil hat durchaus Chancen, gestärkt dem Parteiwechsel von Frau Twestem hervorzugehen.

Auch wenn es sicherlich nicht jedem gefällt, ein Parteiwechsel aus Karrieregründen ist letztlich rechtens, wenn es auch sicher nicht die feine englische Art ist.
Nein Martin, ich kann mir nicht vorstellen, dass die Konservativen hier Kapital ziehen können.



zuletzt bearbeitet 05.08.2017 11:24 | nach oben springen

#17

RE: Neuwahlen in Niedersachsen

in Deutschland 05.08.2017 13:28
von Luftdrache (gelöscht)
avatar

Ergänzend dazu eine Kommentierung des NDR: http://www.tagesschau.de/kommentar/niedersachsen-103.html


nach oben springen

#18

RE: Neuwahlen in Niedersachsen

in Deutschland 05.08.2017 14:17
von Hamlets Gummibärchen (gelöscht)
avatar

Zitat von Martin im Beitrag #14
Zitat von Geraldo im Beitrag #11


.....Man stelle sich einmal vor ein Möbelverkäufer
würde zu seinem Kunden sagen, gehen sie mal zum Nachbarn,.
dort bekommen sie bessere Produkte,

MfG Geraldo


Der wäre natürlich bekloppt. Intelligenter wäre es, zu kündigen und bei der Konkurrenz anzuheuern. Und genau das ist heute in Niedersachsen geschehen, auch wenn du diese erschütternde Information noch nicht so richtig verarbeitet zu haben scheinst. >8´ )

Bas Prioblem wäre ganz leicht zu lösen: jeder, der in einer Legislaturperiode seine Partei wechselt, verliert sein Sitz, und aus der verlassenen Partei rückt jemand nach. Das wäre auch in Bezug auf den Wählerwillen logisch und gerecht. Es ist z.B. nicht gesagt, ob der Wähler eine Partei und ein Programm wählt - wie ich - oder eine Person. Aber auch in letzterem Falle wäre ein Amtsverlust gerecht. Denn wenn man eine Person wählt, wählt man sie, weil sie die Positionen der Partei, die sie aufstellt, vertritt (sollte sie jedenfalls!) Wer die Partei wechselt, ist nicht mehr die Person, die man gewählt hat. Zudem bleibt zu fragen, was diese eitle und oppurtunistische Frau sich denn erwartet. Daß die CDU sie jetzt auf einen vorderen Listenplatz setzt, was ihr bei den Grünen dieses Jahr nicht widerfahren ist?

In Ordnung finde ich jetzt die Haltung des Ministerpräsidenten, daß er Neuwahlen wwill und sich nicht auf - riskante und beimm Wähler nicht ankommende - Alternative der Durchwursteln wählt.


"Bosheit, mein Herr, ist der Geist der Kritik, und Kritik bedeutet den Ursprung des Fortschritts und der Aufklärung" (Thomas Mann, Der Zauberberg)

Man kann aus keiner Mücke einen Elefanten machen, aber jeden Elefanten zur Schnecke.
nach oben springen

#19

RE: Neuwahlen in Niedersachsen

in Deutschland 05.08.2017 14:45
von Anthea | 12.418 Beiträge

Zitat von Hamlets Gummibärchen im Beitrag #18
Bas Prioblem wäre ganz leicht zu lösen: jeder, der in einer Legislaturperiode seine Partei wechselt, verliert sein Sitz, und aus der verlassenen Partei rückt jemand nach. Das wäre auch in Bezug auf den Wählerwillen logisch und gerecht. Es ist z.B. nicht gesagt, ob der Wähler eine Partei und ein Programm wählt - wie ich - oder eine Person. Aber auch in letzterem Falle wäre ein Amtsverlust gerecht. Denn wenn man eine Person wählt, wählt man sie, weil sie die Positionen der Partei, die sie aufstellt, vertritt (sollte sie jedenfalls!) Wer die Partei wechselt, ist nicht mehr die Person, die man gewählt hat. Zudem bleibt zu fragen, was diese eitle und oppurtunistische Frau sich denn erwartet. Daß die CDU sie jetzt auf einen vorderen Listenplatz setzt, was ihr bei den Grünen dieses Jahr nicht widerfahren ist?

In Ordnung finde ich jetzt die Haltung des Ministerpräsidenten, daß er Neuwahlen wwill und sich nicht auf - riskante und beimm Wähler nicht ankommende - Alternative der Durchwursteln wählt.


Ja, super! Deine Idee nach dem Motto: Weggegangen, Platz vergangen. ;-)
Ich habe die Tante gestern im Fernsehen gesehen. Man kann dazu nicht sagen, dass sie einer Partei zur Ehre dienen würde. ;-(
Hätte es eigentlich die Möglichkeit gegeben, dass die CDU "nein" gesagt hätte zu einem solchen "neuen" Mitglied?
Ich fürchte, dass irgendwelche Bestimmungen dem gegenüber gestanden hätten?


---


Die Ewigkeit bewahrt nur die Liebe, weil sie von gleicher Natur ist.
Khalil Gibran


zuletzt bearbeitet 05.08.2017 14:45 | nach oben springen

#20

RE: Neuwahlen in Niedersachsen

in Deutschland 05.08.2017 15:03
von Luftdrache (gelöscht)
avatar

Zitat von Hamlets Gummibärchen im Beitrag #18
s ist z.B. nicht gesagt, ob der Wähler eine Partei und ein Programm wählt - wie ich - oder eine Person.


Genau da liegt die moralische Krugs im Falle Twesten. Sie ist über die grüne Landesliste in den Landtag eingezogen.


nach oben springen

#21

RE: Neuwahlen in Niedersachsen

in Deutschland 05.08.2017 16:51
von Till (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #19
Hätte es eigentlich die Möglichkeit gegeben, dass die CDU "nein" gesagt hätte zu einem solchen "neuen" Mitglied?
Ich fürchte, dass irgendwelche Bestimmungen dem gegenüber gestanden hätten?
Die CDU ist nicht verpflichtet, irgend jemanden aufzunehmen; dann wäre die Twesten jetzt fraktionslos. Aber so oder so hätte Rot-Grün die Mehrheit verloren.

Julia Klöckner hält Angebote von Fraktionen an andere Abgeordnete weder für "unmoralisch noch für kriminell. Entscheiden muss das immer eine Person selbst, die ein Mandat hat." (tagesschau.de)
Wenn jemand von der CDU in die AfD übertritt, hört sich das anders an.

Die Zeit hat einen interessanten Artikel zur Lage in Niedersachsen gebracht: Intrigen und Ränkespiele


nach oben springen

#22

RE: Neuwahlen in Niedersachsen

in Deutschland 05.08.2017 16:55
von Luftdrache (gelöscht)
avatar

Zitat von Till im Beitrag #21
Julia Klöckner hält Angebote von Fraktionen an andere Abgeordnete weder für "unmoralisch noch für kriminell. Entscheiden muss das immer eine Person selbst, die ein Mandat hat." (tagesschau.de)Wenn jemand von der CDU in die AfD übertritt, hört sich das anders an.Die Zeit hat einen interessanten Artikel zur Lage in Niedersachsen gebracht: Intrigen und Ränkespiele


Wenn Frau Twesten wenigstens Gewissensgründe vorgebracht hätte... Sie hat aber nur eigene Karrieregründe der Presse präsentiert.

Das nennt Frau Klöckner "moralisch"?



zuletzt bearbeitet 05.08.2017 16:56 | nach oben springen

#23

RE: Neuwahlen in Niedersachsen

in Deutschland 06.08.2017 15:08
von antenna (gelöscht)
avatar

Witz oder Wahrheit "Kretschmann wechselt zur CDU" ?
Baden-Württemberg hingegen wird nach sechs Jahren unter einer grünen Regierung wieder von der CDU regiert werden, wie schon seit 1953. Als wir die Bürger auf der Straße in Stuttgart nach ihrer Meinung zu Kretschmanns Entscheidung befragten, meinte Eberhard Sternle (74) nur lapidar: „Überrascht mich jetzt nicht. Ich hab den sowieso nur gewählt, weil er so schön schwarz war!“

http://amr.amronline.de/2017/08/05/krets...chselt-zur-cdu/



zuletzt bearbeitet 06.08.2017 15:14 | nach oben springen

#24

RE: Neuwahlen in Niedersachsen

in Deutschland 06.08.2017 15:24
von Anthea | 12.418 Beiträge

Zitat von antenna im Beitrag #23
Witz oder Wahrheit "Kretschmann wechselt zur CDU" ?
Baden-Württemberg hingegen wird nach sechs Jahren unter einer grünen Regierung wieder von der CDU regiert werden, wie schon seit 1953. Als wir die Bürger auf der Straße in Stuttgart nach ihrer Meinung zu Kretschmanns Entscheidung befragten, meinte Eberhard Sternle (74) nur lapidar: „Überrascht mich jetzt nicht. Ich hab den sowieso nur gewählt, weil er so schön schwarz war!“

http://amr.amronline.de/2017/08/05/krets...chselt-zur-cdu/



Lach* Das sind Fake News die AMR verbreitet. Ist eigentlich direkt ersichtlich und gewollt! Schau mal unter den Namen. ;-)))


---


Die Ewigkeit bewahrt nur die Liebe, weil sie von gleicher Natur ist.
Khalil Gibran


zuletzt bearbeitet 06.08.2017 15:25 | nach oben springen

#25

RE: Neuwahlen in Niedersachsen

in Deutschland 06.08.2017 15:27
von antenna (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #24
Zitat von antenna im Beitrag #23
Witz oder Wahrheit "Kretschmann wechselt zur CDU" ?
Baden-Württemberg hingegen wird nach sechs Jahren unter einer grünen Regierung wieder von der CDU regiert werden, wie schon seit 1953. Als wir die Bürger auf der Straße in Stuttgart nach ihrer Meinung zu Kretschmanns Entscheidung befragten, meinte Eberhard Sternle (74) nur lapidar: „Überrascht mich jetzt nicht. Ich hab den sowieso nur gewählt, weil er so schön schwarz war!“

http://amr.amronline.de/2017/08/05/krets...chselt-zur-cdu/



Lach* Das sind Fake News die AMR verbreitet. Ist eigentlich direkt ersichtlich und gewollt! Schau mal unter den Namen. ;-)))


---



Danke -- habe es vermutet. Doch gepasst haette es schon irgendwie was die Farbe betrifft.



nach oben springen

#26

RE: Neuwahlen in Niedersachsen

in Deutschland 06.08.2017 15:49
von Luftdrache (gelöscht)
avatar

Du meinst, grün ist das neue CDU-Schwarz?


nach oben springen

#27

RE: Neuwahlen in Niedersachsen

in Deutschland 06.08.2017 17:18
von Till (gelöscht)
avatar

Hat die BamS ein "Weilgate" aufgedeckt?

Zitat
"Wie die "Bild am Sonntag" (BamS) unter Berufung auf ihr vorliegende Unterlagen berichtet, "hübschten" Redenschreiber des VW-Vorstandes den Text auf. "Problematische Passagen" seien gestrichen und "positivere Formulierungen" eingefügt worden. Nach "BamS"-Informationen stieß das Einschreiten des Autobauers selbst bei VW auf Widerstand. Ein Mitarbeiter der Kommunikationsabteilung äußerte demnach "moralische Bedenken": Volkswagen könne doch nicht eine Regierungserklärung des Ministerpräsidenten redigieren und verändern."


Dazu Regierungssprecherin Anke Pörksen:

Zitat
"Richtig ist, dass Regierungserklärungen an VW mit der Bitte gesandt wurden, sie auf rechtliche und faktische Fehler durchzusehen. Richtig ist auch, dass es einzelne Hinweise von VW gab, die übernommen wurden, wenn sie rechtlich geboten waren. Es gab auch Vorschläge von VW, Bewertungen zu ändern. Diesen wurden explizit nicht gefolgt."

(tagesschau.de)

Wenn an "Weilgate" etwas dran ist, dürfte es der Bild nicht schwer fallen, die Beweise auf den Tisch zu legen. Dann kann jeder die ursprüngliche Fassung, die VW-"Korrekturen" und die tatsächliche Regierungserklärung vergleichen.



zuletzt bearbeitet 06.08.2017 17:19 | nach oben springen

#28

RE: Neuwahlen in Niedersachsen

in Deutschland 07.08.2017 12:49
von Hamlets Gummibärchen (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #19
Zitat von Hamlets Gummibärchen im Beitrag #18
Bas Prioblem wäre ganz leicht zu lösen: jeder, der in einer Legislaturperiode seine Partei wechselt, verliert sein Sitz, und aus der verlassenen Partei rückt jemand nach. Das wäre auch in Bezug auf den Wählerwillen logisch und gerecht. Es ist z.B. nicht gesagt, ob der Wähler eine Partei und ein Programm wählt - wie ich - oder eine Person. Aber auch in letzterem Falle wäre ein Amtsverlust gerecht. Denn wenn man eine Person wählt, wählt man sie, weil sie die Positionen der Partei, die sie aufstellt, vertritt (sollte sie jedenfalls!) Wer die Partei wechselt, ist nicht mehr die Person, die man gewählt hat. Zudem bleibt zu fragen, was diese eitle und oppurtunistische Frau sich denn erwartet. Daß die CDU sie jetzt auf einen vorderen Listenplatz setzt, was ihr bei den Grünen dieses Jahr nicht widerfahren ist?

In Ordnung finde ich jetzt die Haltung des Ministerpräsidenten, daß er Neuwahlen wwill und sich nicht auf - riskante und beimm Wähler nicht ankommende - Alternative der Durchwursteln wählt.


Ja, super! Deine Idee nach dem Motto: Weggegangen, Platz vergangen. ;-)
Ich habe die Tante gestern im Fernsehen gesehen. Man kann dazu nicht sagen, dass sie einer Partei zur Ehre dienen würde. ;-(
Hätte es eigentlich die Möglichkeit gegeben, dass die CDU "nein" gesagt hätte zu einem solchen "neuen" Mitglied?
Ich fürchte, dass irgendwelche Bestimmungen dem gegenüber gestanden hätten?


---

Womöglich hätte es die bestimmt gegeben. Sie würde bestimmt keinen von der KPD/ML nehmen, der öffentlich verkündet, daß er das System zerstören will. Aber wer will es in diesem Machtgefüge der CDU verdenken, daß sie diese eitle Tussi nicht abgewiesen hat, wo sie ihr doch die Chance auf Machtgewinn geboten hat?


"Bosheit, mein Herr, ist der Geist der Kritik, und Kritik bedeutet den Ursprung des Fortschritts und der Aufklärung" (Thomas Mann, Der Zauberberg)

Man kann aus keiner Mücke einen Elefanten machen, aber jeden Elefanten zur Schnecke.


zuletzt bearbeitet 07.08.2017 12:51 | nach oben springen

#29

RE: Neuwahlen in Niedersachsen

in Deutschland 07.08.2017 12:59
von merte | 446 Beiträge

Na ja, andererseits gibt's da den Vorwurf eines "unanstaendigen Angebotes" seitens der CDU an die Renegatin, ja!
Da tobt schon massiv der Wahlkampf und die Fronten klären sich nach althergebrachte Formation, Springer drischt auf Weil ein, statt auf die Tussy, die Tat auf das unmoralische Angebot und die AFD hofft auf Zugewinn, iwie.


Ich bin verantwortlich für Das was ich schreibe, nicht für Das, was ihr darunter versteht(verstehen wollt!
nach oben springen

#30

RE: Neuwahlen in Niedersachsen

in Deutschland 07.08.2017 17:44
von Luftdrache (gelöscht)
avatar

Hast du wirklich etwas anderes erwartet, merte?
Tatsache ist und bleibt aber dennoch, dass Frau Twesten keine moralischen Gründe hatte.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wahl in Berlin muss wiederholt werden
Erstellt im Forum Deutschland von Meridian
64 16.03.2024 19:32goto
von Dr. Yes • Zugriffe: 2779
NRW - Wahl
Erstellt im Forum Deutschland von Findus
11 19.06.2022 20:43goto
von Findus • Zugriffe: 419
Zugfahren in China
Erstellt im Forum Dies und das von Meridian
5 27.05.2020 00:27goto
von Meridian • Zugriffe: 396
FDP
Erstellt im Forum Parteien - kritisch betrachtet von Anthea
78 28.04.2024 19:39goto
von Findus • Zugriffe: 6177
Nach Jamaika ade - Zum Rapport bitte
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
38 25.11.2017 13:01goto
von Findus • Zugriffe: 590
Jamaika-Scheitern – was wäre dann…
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
15 16.11.2017 18:26goto
von Findus • Zugriffe: 337
Jamaika???
Erstellt im Forum Deutschland von MaMi
42 21.12.2017 21:56goto
von Findus • Zugriffe: 821
Niedersachsen!
Erstellt im Forum Deutschland von merte
35 19.10.2017 07:57goto
von Anthea • Zugriffe: 639
AfD - Watch
Erstellt im Forum Deutschland von Kammerjäger
319 25.09.2017 11:09goto
von Anthea • Zugriffe: 30191

Besucher
1 Mitglied und 8 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 8 Gäste und 1 Mitglied, gestern 247 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2268 Themen und 50219 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :