#1

Statistiken - die Manipulation mit Zahlen

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 01.08.2017 08:41
von Anthea | 12.282 Beiträge

Das mit der „Statistik“ ist so eine Sache. Oftmals, wenn davon die Rede ist, wird Churchill bemüht, der angeblich davon sprach, dass man nur den eigen erstellten Statistiken vertrauen solle – anderen nicht!

Man kann viel mit Statistiken anstellen Denn wie heißt es bei Wiki, was Statistik bedeutet:

"Sie ist eine Möglichkeit, „eine systematische Verbindung zwischen Erfahrung (Empirie) und Theorie herzustellen“.
Möglichkeit und Theorie sind hier die Stichworte.

Ganz besonders seltsam finde ich Befragungen, p.e. per Telefon, deren Ergebnisse in eine Statistik münden sollen. Fragen, die nur mit Ja oder Nein beantwortet werden sollen. Die am Anfang z.B. auch private Dinge nach Einkommen etc. beinhalten. Greift da wieder eine Statistik der Erfahrenswerte, wie viele Leute dabei lügen? Und wenn es dann noch heißt, dass die Befragten, die der Fragende gar nicht kennt, für ein Ergebnis als „repräsentativ“ gelten?

Ich stehe Statistiken immer sehr skeptisch gegenüber. Der Autor Thom Renzie nennt Statistiken ein „Subunternehmen der Halbwahrheit“.

Und was nicht so richtig ins zu vermittelnde Gefüge passt, das wird dann passend gemacht. „Statistik ist die Hure der Wissenschaft“ – so heißt es im Volksmund. Richtig.

Wie sie sich prostituiert, das merkt man z.B. momentan daran, wie Parteien vor der Wahl statistisch hochgeschrieben werden.


---


Du und ich: Wir sind eins. Ich kann dir nicht wehtun, ohne mich zu verletzen.
(Mahatma Gandhi)


zuletzt bearbeitet 01.08.2017 08:42 | nach oben springen

#2

RE: Statistiken - die Manipulation mit Zahlen

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 01.08.2017 21:24
von Till (gelöscht)
avatar

Statistische Zahlen sind wertlos, wenn man bestimmte Einflussfaktoren ignoriert. Beispiel: In den letzten 10 Jahren ist die Zahl der US-Bürger mit erhöhten Cholesterinwerten von 50 Mio auf 92 Mio gestiegen. Hört sich dramatisch an, tatsächlich ist aber im gleichen Zeitraum auch der empfohlene Cholesterin-Schwellenwert von 240 mg/dl auf 200 gesenkt worden.
Lustig sind zufällige Korrelationen, die aus unterschiedlichen Statistiken hergeleitet werden und dann zu abenteuerlichen Kausal-Schlüssen führen. Bekannt ist die spaßige Geschichte vom Geburtenrückgang und dem Rückgang der Weißstorchpopulation, mit dem man beweisen kann, dass der Storch die Babys bringt. Gleichermaßen lässt sich "beweisen", dass Margarine einen negativen Einfluss auf die Partnerschaft hat: Die Scheidungsrate im US-Bundesstaat Maine ist zwischen 2000 und 2009 im gleichen Maße zurück gegangen wie der Pro-Kopf-Verbrauch an Margarine.
(Beispiele aus der c't)


nach oben springen

#3

RE: Statistiken - die Manipulation mit Zahlen

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 24.10.2017 20:07
von MaMi (gelöscht)
avatar

Das Problem sind nicht die Statistiken als solche, sondern die Unfähigkeit mancher, sie richtig zu deuten.
Man deutet in Zahlen oft Dinge hinein, die nur im Wunschdenken des Deuters liegen und nicht in der Statistik selbst.


nach oben springen

#4

RE: Statistiken - die Manipulation mit Zahlen

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 24.10.2017 21:57
von Anthea | 12.282 Beiträge

Zitat von MaMi im Beitrag #3
Das Problem sind nicht die Statistiken als solche, sondern die Unfähigkeit mancher, sie richtig zu deuten.
Man deutet in Zahlen oft Dinge hinein, die nur im Wunschdenken des Deuters liegen und nicht in der Statistik selbst.


Zu nüchternen statistischen Zahlen muss man sich um den Hintergrund bemühen.
Beispiel: Die Arbeitslosenstatistik. Da sollte man schon erkunden, was da alles einfließt resp. rausfällt.


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Nur eine Zahl...
Erstellt im Forum Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm von Anthea
10 12.07.2023 08:15goto
von Anthea • Zugriffe: 186
Ein theoretisches BGE-Modell....und was wir daraus lernen können
Erstellt im Forum Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm von
22 07.10.2019 00:55goto
von • Zugriffe: 568
Betrogene Betrüger – oder legalisierter Betrug
Erstellt im Forum Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm von Anthea
4 19.12.2018 21:09goto
von denker_1 • Zugriffe: 262
Beinhalten Zahlen eine göttliche Ordnung?
Erstellt im Forum Allgemeine philosophische Betrachtungen von Anthea
6 11.09.2018 19:21goto
von Findus • Zugriffe: 187
Die Zahl 7
Erstellt im Forum Allgemeine philosophische Betrachtungen von SirPorthos
11 13.06.2018 14:41goto
von Anthea • Zugriffe: 362
Bestraftes menschliches Engagement
Erstellt im Forum Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm von Anthea
8 19.04.2018 13:27goto
von woipe • Zugriffe: 216
Zahlen - Numerologie, Stellenwerte, Zuschreibungen
Erstellt im Forum Wissenschaft und Technik von Anthea
13 22.02.2018 19:57goto
von woipe • Zugriffe: 186
30.000 abgelehnte Asylbewerber spurlos verschwunden
Erstellt im Forum Fake News von Till
8 10.11.2017 14:01goto
von Anthea • Zugriffe: 260
Wie ist die Arbeitslosigkeit in Deutschland
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
9 30.12.2017 17:18goto
von Anthea • Zugriffe: 314

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 181 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 204 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2247 Themen und 49809 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online: