#16

RE: Kopftuch als Symbol der Unterdrückung der Frau

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 25.02.2024 21:59
von Dr. Yes | 1.324 Beiträge

Zitat von Findus im Beitrag #13
Ich falle jetzt nicht auf deine rethorische Taktik ein und durchkrame das Forum - das mach meintwegen selbst oder lass es meintwegen auch bleiben.
Du solltest besser was gegen deinen Alzheimer tun. Oder einfach nur den vorangegangenen Beitrag lesen.

Zitat von Findus im Beitrag #13
Viel interessanter fände ich deine Begründung, warum ein Kopftuch freie Meinungsäußerung ist.
Wo habe ich etwas von freier Meinungsäußerung im Zusammenhang mit dem Kopftuch geschrieben?
Immerhin sind in Frankreichs Schulen nicht nur Kopftücher verboten, sondern auch Kreuze und Kippas. Letzteres bei uns zu verbieten wäre undenkbar.


Ще не вмерла України і слава, і воля
nach oben springen

#17

RE: Dürfen muslimische Frauen in Vorlesungen an der Würzburger Universität Kopftuch tragen?

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 25.02.2024 22:50
von Anonymer Gutmensch | 40 Beiträge

Zitat von Findus im Beitrag #7
Zitat von denker_1 im Beitrag #4
Ja das müssen sie dürfen, andere müssen eine Maske tragen, warum sollte dann der Muslima das Kopftuch verboten werden?


Religiöse Symbole haben in öffentlichen Gebäuden nichts verloren. Ob Kruzifix oder Kopftuch, beides gehört nicht in ein öffentliches Universitätsgebäude.

Eine Maske ist kein Symbol, sondern ein medizinisches Hilfsmittel um die Verbreitung von Krankheiten zu vermeiden. Dein Vergleich passt nicht.

Dann hängt erst die bayrischen und anderen Kreuze ab.


It's good news week, someone dropped the bomb somewhere, contaminating atmosphere, blackening the sky - have you heard the news? What did they say? (Hedgehoppers Anonymus)
zuletzt bearbeitet 25.02.2024 22:54 | nach oben springen

#18

RE: Dürfen muslimische Frauen in Vorlesungen an der Würzburger Universität Kopftuch tragen?

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 26.02.2024 20:38
von Findus | 2.504 Beiträge

Lies bitte in #7 nach. Da hast du dein gesuchtes Kruzifix:

Zitat von Findus im Beitrag #7
Religiöse Symbole haben in öffentlichen Gebäuden nichts verloren. Ob Kruzifix oder Kopftuch, beides gehört nicht in ein öffentliches Universitätsgebäude.


Das macht jetzt 10 Cent von dir für das virtuelle Phrasen-Schwein.



zuletzt bearbeitet 26.02.2024 20:49 | nach oben springen

#19

RE: Dürfen muslimische Frauen in Vorlesungen an der Würzburger Universität Kopftuch tragen?

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 26.02.2024 22:52
von Dr. Yes | 1.324 Beiträge

Zitat von Findus im Beitrag #18
Zitat von Findus im Beitrag #7Religiöse Symbole haben in öffentlichen Gebäuden nichts verloren. Ob Kruzifix oder Kopftuch, beides gehört nicht in ein öffentliches Universitätsgebäude.
Wie - haben die in der Uni Würzburg Kruzifixe und Kopftücher aufgehängt?


Ще не вмерла України і слава, і воля
nach oben springen

#20

RE: Kopftuch als Symbol der Unterdrückung der Frau

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 27.02.2024 10:04
von Anthea | 12.385 Beiträge

Mal eine Frage, Dr. Yes: Würdest du genau so argumentieren, wenn in die Vorlesung in der Uni eine Frau in "Ganzkörperverhüllung" gekommen wäre? Was ist denn das aus deiner Sicht? Fehlgelaufenes Modeverständnis der Frau? Das Kopftuch, das die Haare verhǘllen muss ist nur eine gemäßigte Form des männlichen Diktats!
Wie war das noch 2022 im Iran?
"Im Iran gibt es immer mehr Kritik nach dem Tod einer jungen Frau im Gewahrsam der Sittenpolizei. Sie war festgenommen worden, weil sie ihr Kopftuch nicht den Regeln entsprechend getragen hatte."

Solches Drecksvolk wie die "Sittenpolizei" solltest du der Probleme bezichtigen, mich und die vielen anderen, die keine Freunde übler Symbolik! sind, sicherlich nicht. Ich habe da einen recht ungetrübten Blick und Verständnis nach allen Seiten. Bis zum Punkt: Bis hierhin und nicht weiter.

Was die von dir angesprochene Migrantin betrifft: Wenn sie die Voraussetzungen erfüllt, hierbleiben zu können, dann soll sie bleiben. Was ihren gewalttätigen Ehemann betrifft, da gibt es Frauenhäuser und Hilfen. Und für den Kerl eine nette Zelle im Knast, wenn sie ihn anzeigt.

Wie sieht für dich ein Engagement gegen Menschenhandel aus? Soll sich das so auswirken, dass Leute sich als "undercover agenten" engagieren und Händler dingfest machen?
Sicherlich meinst du, dass dann keine Zeit mehr ist, sich über Kopftücher auszulassen.
Also Ablenkung - as usual!


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


Findus hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 27.02.2024 10:05 | nach oben springen

#21

RE: Dürfen muslimische Frauen in Vorlesungen an der Würzburger Universität Kopftuch tragen?

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 27.02.2024 17:26
von Findus | 2.504 Beiträge

Zitat von Anthea im Beitrag #20
"Im Iran gibt es immer mehr Kritik nach dem Tod einer jungen Frau im Gewahrsam der Sittenpolizei. Sie war festgenommen worden, weil sie ihr Kopftuch nicht den Regeln entsprechend getragen hatte."


Die Frauen im Iran wollen ihr verpflichtendes Kopftuch loswerden. Yes will das religiöse Kopftuch in der durch Aufklärung und Humanismus geprägten Welt der Hochschule sehen.

Ich finde das einen interessanten Widerspruch. Yes, kannst du das ein wenig erklären? Vielleicht übersehe ich ja auch ein wichtiges Argument.



zuletzt bearbeitet 27.02.2024 17:30 | nach oben springen

#22

RE: Dürfen muslimische Frauen in Vorlesungen an der Würzburger Universität Kopftuch tragen?

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 27.02.2024 19:35
von Dr. Yes | 1.324 Beiträge

Zitat von Findus im Beitrag #21
Die Frauen im Iran wollen ihr verpflichtendes Kopftuch loswerden. Yes will das religiöse Kopftuch in der durch Aufklärung und Humanismus geprägten Welt der Hochschule sehen.

Ich finde das einen interessanten Widerspruch. Yes, kannst du das ein wenig erklären? Vielleicht übersehe ich ja auch ein wichtiges Argument.

Ich hätte ja gerne eine Erklärung dafür, was dich ständig reitet, so eine Scheiße zu schreiben.
Ich will kein Kopftuch sehen, ich will nur, dass man bei uns das Grundgesetz ernst nimmt, freie Entfaltung der Persönlichkeit etc. Das Kopftuch pauschal als Zeichen der Unterdrückung der Frau zu sehen ist Quatsch. In Pakistan beispielsweise gab es eine Regierungschefin (mit Dupatta) zu einer Zeit, als man bei uns ganz stolz war, dass eine Frau die Nachrichten im Fernsehen vorlesen durfte.
Der Grund, warum muslimische Frauen Kopftuch tragen ist so vielfältig wie der Islam selbst: Tradition, religiöses Selbstverständnis, individuelle Entscheidung, Vorschrift (in einigen islamischen Staaten), Druck aus dem sozialen Umfeld, Symbol der Gruppenzugehörigkeit, manchmal sogar Ausdruck des Protestes. Wie willst du entscheiden, wann Zwang dahinter steckt?


Ще не вмерла України і слава, і воля
nach oben springen

#23

RE: Dürfen muslimische Frauen in Vorlesungen an der Würzburger Universität Kopftuch tragen?

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 27.02.2024 20:34
von Findus | 2.504 Beiträge

Die Antwort auf die endgültige Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest ist 42.



zuletzt bearbeitet 27.02.2024 20:36 | nach oben springen

#24

RE: Kopftuch als Symbol der Unterdrückung der Frau

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 27.02.2024 20:37
von Dr. Yes | 1.324 Beiträge

Zitat von Anthea im Beitrag #20
Solches Drecksvolk wie die "Sittenpolizei" ...
haben wir in Deutschland glücklicherweise nicht (mehr). Bei uns sollte sich deshalb niemand anmaßen, einer Muslima vorzuschreiben, ein Kopftuch zu tragen oder auch nicht zu tragen.

Zitat von Anthea im Beitrag #20
Was die von dir angesprochene Migrantin betrifft: Wenn sie die Voraussetzungen erfüllt, hierbleiben zu können, dann soll sie bleiben. Was ihren gewalttätigen Ehemann betrifft, da gibt es Frauenhäuser und Hilfen. Und für den Kerl eine nette Zelle im Knast, wenn sie ihn anzeigt.
Du hast das Problem nicht verstanden: Das Bleiberecht vieler Migrantinnen ist an das des Ehemannes gekoppelt. Bei einer Scheidung verlieren sie es; deshalb kommt eine Scheidung für sie nicht infrage.

Zitat von Anthea im Beitrag #20
Wie sieht für dich ein Engagement gegen Menschenhandel aus? Soll sich das so auswirken, dass Leute sich als "undercover agenten" engagieren und Händler dingfest machen?
Sicherlich meinst du, dass dann keine Zeit mehr ist, sich über Kopftücher auszulassen.
Also Ablenkung - as usual!
Wenn dir das Schicksal der Frauen, die nach Deutschland gelockt werden und unter unwürdigen Bedingungen hier "arbeiten" müssen, so viel Spaß bereitet (um nicht zu sagen, am Arsch vorbeigeht) - bitte.


Ще не вмерла України і слава, і воля
nach oben springen

#25

RE: Dürfen muslimische Frauen in Vorlesungen an der Würzburger Universität Kopftuch tragen?

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 27.02.2024 20:39
von Dr. Yes | 1.324 Beiträge

Zitat von Findus im Beitrag #23
Die Antwort auf die endgültige Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest ist 42.
Bei Dummen ist es einfach nur Blablabla.


Ще не вмерла України і слава, і воля
nach oben springen

#26

RE: Dürfen muslimische Frauen in Vorlesungen an der Würzburger Universität Kopftuch tragen?

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 27.02.2024 20:42
von Findus | 2.504 Beiträge

Ich hätte auch schreiben können, dass du vermutlich nicht weist, warum du mit Messer und Gabel isst und nicht mit Stäbchen. Auch diese Antwort würde, wenn du den soziologischen Ansatz dahinter in deiner Ausbildung gelernt hättest, einen Teilaspekt deiner Frage beantworten.

Douglas Adams war jedoch einfach höflicher.

Eine andere Antwort wäre, dass nur die betroffene Person wissen kann, wie sie z.B. ein Kopftuch empfindet. Dies würde jedoch zugleich implizieren, dass auch du keine Antwort geben kannst, Yes.



zuletzt bearbeitet 27.02.2024 20:45 | nach oben springen

#27

RE: Dürfen muslimische Frauen in Vorlesungen an der Würzburger Universität Kopftuch tragen?

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 27.02.2024 20:45
von Findus | 2.504 Beiträge

Die Debatte selbst scheint mir übrigens alt zu sein. Wenn ich richtig googel aus dem Jahr 2017.
Wie hat die Universität am Ende entschieden? Welche Maßstäbe hatte der akademische Betrieb?



zuletzt bearbeitet 27.02.2024 20:49 | nach oben springen

#28

RE: Dürfen muslimische Frauen in Vorlesungen an der Würzburger Universität Kopftuch tragen?

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 27.02.2024 21:18
von Dr. Yes | 1.324 Beiträge

Zitat von Findus im Beitrag #26
Ich hätte auch schreiben können, dass du vermutlich nicht weist, warum du mit Messer und Gabel isst und nicht mit Stäbchen. Auch diese Antwort würde, wenn du den soziologischen Ansatz dahinter in deiner Ausbildung gelernt hättest, einen Teilaspekt deiner Frage beantworten.
Kannst ja mal eine Abhandlung schreiben über den soziologischen Ansatz des Essbestecks in Deutschland unter Berücksichtigung des Teilaspekts der religiösen Freiheit am Beispiel des muslimischen Kopftuchs, fakultativ unter Implikation der Nichtberücksichtigung der jüdischen Kippa. Vielleicht verstehe ich dann eher, wovon du babbelst.

Zitat von Findus im Beitrag #26
Eine andere Antwort wäre, dass nur die betroffene Person wissen kann, wie sie z.B. ein Kopftuch empfindet. Dies würde jedoch zugleich implizieren, dass auch du keine Antwort geben kannst, Yes.
Du kapierst es ja doch, ohne es zu merken. Genau deshalb, weil ich die Motivation, ein Kopftuch zu tragen, nicht beurteilen kann, laber ich hier nicht pauschal irgendwas von Zwang.

Zitat
Wie hat die Universität am Ende entschieden?

Lies einfach den Beitrag aufmerksam.


Ще не вмерла України і слава, і воля


zuletzt bearbeitet 27.02.2024 21:20 | nach oben springen

#29

RE: Dürfen muslimische Frauen in Vorlesungen an der Würzburger Universität Kopftuch tragen?

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 28.02.2024 10:10
von Anthea | 12.385 Beiträge

Zitat von Dr. Yes im Beitrag #22
Ich will kein Kopftuch sehen,



Das ist doch einmal eine vernünftige Aussage, Dr. Yes. Willkommen im Club!


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


nach oben springen

#30

RE: Dürfen muslimische Frauen in Vorlesungen an der Würzburger Universität Kopftuch tragen?

in Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm 28.02.2024 17:25
von Findus | 2.504 Beiträge

Stimmt, Yes. Ich sollte genau lesen, so wie Anthea.


nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 5 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 125 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 165 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2261 Themen und 50127 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online: