#1

Gerhard Schröder, Erdogan und Russland

in International 26.10.2017 11:30
von Meridian | 2.884 Beiträge

Es scheint so, als ob Schröder als Beauftragter der gesamten Bundesregierung zu Erdogan geschickt wurde, um im Fall Steudner, Yücel und Tolu zu vermitteln.

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...-a-1174801.html

Steudner ist ja jetzt frei, was wohl Schröder zu verdanken ist.

Und vor wenigen Wochen wurde von fast allen Seiten auf Schröder eingeprügelt wegen seiner hohen Position bei Rosneft. mehr oder weniger wurde er als Handlanger Putins bezeichnet. Dabei wurde er nicht von Russland, sondern von BP (British Petrol) für diesen Posten vorgeschlagen.

Für die Vermittlung mit Erdogan ist Schröder aber wiederum gut genug dafür.

Es geht mir jetzt nicht um ein Für und Wider gegenüber Schröder. Eher um eine hässliche Doppelmoral der Regierung und der Parteien.
Interessant ist sowieso, dass SPD-Politiker derzeit die besten Vermittler sind oder zu sein scheinen: Gabriel als Außenminister, Steinmeier als BuPrä (gerade von Moskau gekommen) und Schröder in geheimer Mission in der Türkei. Und früher war es Willy Brandt, der Saddam Hussein vor dem Golfkrieg dazu überreden konnte, die als Geiseln genommenen Touristen freizulassen, erst die deutschen, später aber noch vor Kriegsausbruch die übrigen.



zuletzt bearbeitet 26.10.2017 11:32 | nach oben springen

#2

RE: Gerhard Schröder, Erdogan und Russland

in International 26.10.2017 13:51
von Anthea | 12.544 Beiträge

Zitat von Meridian im Beitrag #1
Es scheint so, als ob Schröder als Beauftragter der gesamten Bundesregierung zu Erdogan geschickt wurde, um im Fall Steudner, Yücel und Tolu zu vermitteln.

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...-a-1174801.html

Steudner ist ja jetzt frei, was wohl Schröder zu verdanken ist.

Und vor wenigen Wochen wurde von fast allen Seiten auf Schröder eingeprügelt wegen seiner hohen Position bei Rosneft. mehr oder weniger wurde er als Handlanger Putins bezeichnet. Dabei wurde er nicht von Russland, sondern von BP (British Petrol) für diesen Posten vorgeschlagen.

Für die Vermittlung mit Erdogan ist Schröder aber wiederum gut genug dafür.

Es geht mir jetzt nicht um ein Für und Wider gegenüber Schröder. Eher um eine hässliche Doppelmoral der Regierung und der Parteien.
Interessant ist sowieso, dass SPD-Politiker derzeit die besten Vermittler sind oder zu sein scheinen: Gabriel als Außenminister, Steinmeier als BuPrä (gerade von Moskau gekommen) und Schröder in geheimer Mission in der Türkei. Und früher war es Willy Brandt, der Saddam Hussein vor dem Golfkrieg dazu überreden konnte, die als Geiseln genommenen Touristen freizulassen, erst die deutschen, später aber noch vor Kriegsausbruch die übrigen.


Danke für den interessanten Beitrag, dem ich voll zustimme, was die Doppelmoral der "Meinungsbildner" anbelangt.
Ich fand den Aufschrei seinerzeit schon so amüsant, als Schröder Putin einen "lupenreinen Demokraten" nannte. Da waren aber manche "not amused", die doch immer versuchten, ein Feindbild aufzubauen - dem wahren "Feind" jedoch hinten rein krochen

Ich fand es auch richtig gut, dass Herr Kaeser unbeeindruckt der gegen Russland verhängten Sanktionen 2014 Herrn Putin aufsuchte, um seine Geschäfte aufrecht zu erhalten, sprich: weier zu führen. Und das trotz des "Krim-Events". Bravo, habe ich da gesagt. Denn "Feindvorgabe" zog bei ihm nicht.

Eigentlich "honi soit qui mal y pense" ist es doch ein Armutszeugnis für unsere Regierenden,Frau Merkel vorneweg, dass sie es nicht selbst schafften und den richtigen Ton fanden, um das zu erreichen, was nunmehr ein von ihnen "Geschmähter" erreicht hatte.


---


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke


zuletzt bearbeitet 26.10.2017 13:51 | nach oben springen

#3

RE: Gerhard Schröder, Erdogan und Russland

in International 26.10.2017 13:52
von MaMi (gelöscht)
avatar

Ich hatte immer den Verdacht, dass Putin irgendwas in der Tasche gegen Frau Merkel hat.
Aus gemeinsamen Moskauer Zeiten.


nach oben springen

#4

RE: Gerhard Schröder, Erdogan und Russland

in International 26.10.2017 14:19
von MaMi (gelöscht)
avatar

Bei Deniz Yücel dürfte durch das viele öffentliche Bohai in Deutschland um seinen Fall
der Preis, den Erdogan verlangt, beträchtlich sein.


nach oben springen

#5

RE: Gerhard Schröder, Erdogan und Russland

in International 26.10.2017 14:49
von Hamlets Gummibärchen (gelöscht)
avatar

Was all die Kritiker des heutigen Schröders vergessen, ist, daß es kein Gesetz gibt, daß einem abgedankten oder abgedankt wordenden Poltiker bis an sein Lebensende verbietet, einen bezahlte Tätigkeit bei wem auch immer anzunehmen. Natürlich darf er gegen Salär arbeiten, und am besten in verantwortlicher Stellung, wo er als elder Statesman was bewirken kann. Ich frage mich immer, ob die Laberknilche genauso rumgetobt hätten, wenn zum Beispiel die Betrüger Wulff und Guttenberg plötzlich als hohe Repräsentanten bei Shell Oil Company aufgetreten wären.


"Bosheit, mein Herr, ist der Geist der Kritik, und Kritik bedeutet den Ursprung des Fortschritts und der Aufklärung" (Thomas Mann, Der Zauberberg)

Man kann aus keiner Mücke einen Elefanten machen, aber jeden Elefanten zur Schnecke.
nach oben springen

#6

RE: Gerhard Schröder, Erdogan und Russland

in International 26.10.2017 19:20
von fjodorov (gelöscht)
avatar

Zitat von Hamlets Gummibärchen im Beitrag #5
Was all die Kritiker des heutigen Schröders vergessen, ist, daß es kein Gesetz gibt, daß einem abgedankten oder abgedankt wordenden Poltiker bis an sein Lebensende verbietet, einen bezahlte Tätigkeit bei wem auch immer anzunehmen. Natürlich darf er gegen Salär arbeiten, und am besten in verantwortlicher Stellung, wo er als elder Statesman was bewirken kann. Ich frage mich immer, ob die Laberknilche genauso rumgetobt hätten, wenn zum Beispiel die Betrüger Wulff und Guttenberg plötzlich als hohe Repräsentanten bei Shell Oil Company aufgetreten wären.


Dagegen gibt es nun wirklich kein Gesetz,das ist richtig,für Sozialdemokraten,die nach außen hin so tun als würden sie die Interessen der Arbeitnehmer vertreten,gibt es noch nicht einmal die moralische Verpflichtung,sich nach ihrer politischen Karriere nicht dem Kapital zu verdingen.Außer Schröder fällt mir da noch Clement ein,der noch kurz vor dem Ende seiner politischen Laufbahn den Menschenhandel in D von allen Schranken "befreite" um anschließend beim fünftgrößten deutschen Menschenhändler in den Vorstand zu wechseln.Man nennt solche Leute auch Wölfe im Schafspelz.Davon gibt es noch ausreichend viele Beispiele in dieser Partei,Clement hat den Schafspelz abgelegt und die SPD verlassen.Für die SPD wäre es auch besser wenn Schröder diesem Beispiel folgen würde.Etwas mehr Ehrlichkeit in der Politik kann man als Wähler schon erwarten.


"Der Kapitalismus trägt den Krieg in sich wie die Wolke den Regen"

Jean Jaurès (1859-1914)


zuletzt bearbeitet 26.10.2017 19:22 | nach oben springen

#7

RE: Gerhard Schröder, Erdogan und Russland

in International 26.10.2017 19:25
von Hamlets Gummibärchen (gelöscht)
avatar

Zitat von fjodorov im Beitrag #6
Zitat von Hamlets Gummibärchen im Beitrag #5
Was all die Kritiker des heutigen Schröders vergessen, ist, daß es kein Gesetz gibt, daß einem abgedankten oder abgedankt wordenden Poltiker bis an sein Lebensende verbietet, einen bezahlte Tätigkeit bei wem auch immer anzunehmen. Natürlich darf er gegen Salär arbeiten, und am besten in verantwortlicher Stellung, wo er als elder Statesman was bewirken kann. Ich frage mich immer, ob die Laberknilche genauso rumgetobt hätten, wenn zum Beispiel die Betrüger Wulff und Guttenberg plötzlich als hohe Repräsentanten bei Shell Oil Company aufgetreten wären.


Dagegen gibt es nun wirklich kein Gesetz,das ist richtig,für Sozialdemokraten,die nach außen hin so tun als würden sie die Interessen der Arbeitnehmer vertreten,gibt es noch nicht einmal die moralische Verpflichtung,sich nach ihrer politischen Karriere nicht dem Kapital zu verdingen.Außer Schröder fällt mir da noch Clement ein,der noch kurz vor dem Ende seiner politischen Laufbahn den Menschenhandel in D von allen Schranken "befreite" um anschließend beim fünftgrößten deutschen Menschenhändler in den Vorstand zu wechseln.Man nennt solche Leute auch Wölfe im Schafspelz.Davon gibt es noch ausreichend viele Beispiele in dieser Partei,Clement hat den Schafspelz abgelegt und die SPD verlassen.Für die SPD wäre es auch besser wenn Schröder diesem Beispiel folgen würde.Etwas mehr Ehrlichkeit in der Politik kann man als Wähler schon erwarten.


Wer bitte schön ist der fünftgrößte Menschenhändler, und auf was stützt sich diese Burteilung?


"Bosheit, mein Herr, ist der Geist der Kritik, und Kritik bedeutet den Ursprung des Fortschritts und der Aufklärung" (Thomas Mann, Der Zauberberg)

Man kann aus keiner Mücke einen Elefanten machen, aber jeden Elefanten zur Schnecke.
nach oben springen

#8

RE: Gerhard Schröder, Erdogan und Russland

in International 26.10.2017 19:26
von fjodorov (gelöscht)
avatar

Der fünfgrößte deutsche Menschenhändler ist die DIS AG,in deren Vorstand Clement wechselte.


"Der Kapitalismus trägt den Krieg in sich wie die Wolke den Regen"

Jean Jaurès (1859-1914)
nach oben springen

#9

RE: Gerhard Schröder, Erdogan und Russland

in International 11.11.2017 11:03
von MaMi (gelöscht)
avatar

Zitat von Hamlets Gummibärchen im Beitrag #5
Was all die Kritiker des heutigen Schröders vergessen, ist, daß es kein Gesetz gibt, daß einem abgedankten oder abgedankt wordenden Poltiker bis an sein Lebensende verbietet, einen bezahlte Tätigkeit bei wem auch immer anzunehmen.

Dem Bundestagsabgeordneten meines Heimatwahlkreises im vorletzten Bundestag wurden seine Nebeneinnahmen vorgeworfen. Er hat in dritter Generation einen landwirtschaftlichen Betrieb und außerdem hatte er ein sehr beliebtes Gartenlokal, das in diesem Zusammenhang geschlossen wurde, was den Kunden nicht unbedingt recht war.

Er gab während seiner Abgeordnetenzeit die Landwirtschaft in Obhut seines Sohnes, blieb aber weiter der Besitzer. In diesem Fall finde ich solche Debatten, gelinde gesagt, albern. Problematisch sind Jobs, die erst nach der politischen Zeit entstehen und die ganz offensichtlich die nachträglich ausgezahlten Bestechungsgelder für lobbyistische, politische Entscheidungen während der Amtszeit sind,

Nichtsdestotrotz finde ich es gut, dass es mit Schröder wenigstens noch einen guten Draht zu Russland gibt und nicht nur das kriegshetzerische Gejaule gegen Russland (und die Türkei), das längst wieder zum gefährlichen Status Quo deutscher Politik geworden ist.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Russland - WK III
Erstellt im Forum Europa von Atue
5 26.02.2022 19:00goto
von SirPorthos • Zugriffe: 368
Erdogan und die Gelbwesten
Erstellt im Forum Europa von Meridian
9 19.01.2019 08:15goto
von kuschelgorilla • Zugriffe: 510
Erdogan will Deutschland besuchen
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Meridian
2 31.07.2018 15:34goto
von antenna • Zugriffe: 241
Russland ist an allem schuld ;-)))
Erstellt im Forum Europa von Anthea
155 14.06.2022 13:00goto
von Anthea • Zugriffe: 6066
"Deutschtürken" und Erdogan
Erstellt im Forum Deutschland von Till
3 06.03.2018 21:30goto
von woipe • Zugriffe: 161
Sanktionen gegen Russland werden weiter verlängert
Erstellt im Forum Europa von sagittarius
7 29.12.2023 23:36goto
von Dr. Yes • Zugriffe: 685
Russland blamiert sich mit "unwiderlegbaren Beweisen"
Erstellt im Forum International von Andreas1975
0 16.11.2017 19:36goto
von Andreas1975 • Zugriffe: 233
Erdogans Erpressung
Erstellt im Forum Europa von Till
7 12.09.2017 12:15goto
von Archimedes • Zugriffe: 232
Verhältnis Russland-USA
Erstellt im Forum International von fjodorov
51 05.01.2018 19:12goto
von sagittarius • Zugriffe: 1636

Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 176 Gäste und 4 Mitglieder, gestern 226 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2276 Themen und 50567 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online: