#1

Erwärmung der Nordsee - Deutschland versinkt im Wasser

in Die Grünen 10.09.2017 10:38
von Luftdrache (gelöscht)
avatar

Die aktuell vorlegten Zahlen des Bundesumweltamtes (Grundlage Weltklimarat) sprechen eine klare Sprache: Die Nordsee erwärmt sich schneller aufgrund des Klimawandels als die Ozeane!
Während bei den Ozeanen der Temperaturanstieg in den vergangenen 45 Jahre 0,74 Grad betrug, hat sich die Nordsee im gleichen Zeitraum um 1,67 - mehr als doppelt so stark! - erwärmt. Ein Ende dieses Trends ist nicht abzusehen. Das Bundesumweltamt rechnet zum Jahr 2100 um eine Erwärmung der Nordsee um weitere 1,7 bis 3,2 (!) Grad.

Die Auswirkungen des fortschreitenden Klimawandels fangen an, sich bemerkbar zu machen. Der Bestand des Kabeljau geht zurück. Kurzfristig ist damit zu rechnen, dass der Fisch die Nordsee verlassen wird.
Langfristig werden die Folgen größer ausfallen. Bereits im Mai diesen Jahres hatte das Bundesumweltamt vor einem drastischen Anstieg des Meeresspiegels gewarnt (https://www.tagesschau.de/inland/meeresanstieg-101.html).

Quelle: https://www.tagesschau.de/inland/nordsee-temperatur-101.html


nach oben springen

#2

RE: Erwärmung der Nordsee - Deutschland versinkt im Wasser

in Die Grünen 14.09.2017 19:48
von denker_1 | 1.591 Beiträge

Traurig, dass da erst so eine Sturmflut kommen muss, damit die Menschen auf solche Warnungen hören. Und wenn die Sturmflut vorbei ist, wird weiter gemacht, wie bisher.


nach oben springen

#3

RE: Erwärmung der Nordsee - Deutschland versinkt im Wasser

in Die Grünen 14.09.2017 22:51
von Meridian | 2.839 Beiträge

Sturmfluten gab es schon immer. Ich glaube, auf solche Warnungen wird der Mensch nicht reagieren. Erst, wenn eine gewaltige Sturmflut größere Mengen Land unwiederbringlich wegnimmt, dürfte eine Reaktion kommen. Dazu muss schon ein Orkantief mit nordwestlicher Strömung (also in die deutsche Bucht hinein) zum richtigen Zeitpunkt durchziehen, d.h. bei Vollmond und damit bei Springflut. Dabei muss dieses Tief selber langsam ziehen, damit der Orkan längere Zeit anhält.



zuletzt bearbeitet 14.09.2017 22:52 | nach oben springen

#4

RE: Erwärmung der Nordsee - Deutschland versinkt im Wasser

in Die Grünen 17.09.2017 10:09
von Luftdrache (gelöscht)
avatar

Bei steigendem Wasserspiegel nimmt auch die Überflutungsgefährdung zu.
Im gleichen Maß wie das Wasser müssten also auch die notwendigen Küstenschutzmaßnahmen wachsen, Deiche, Siele, die Entwässerungen des Küstenlandes usw.



zuletzt bearbeitet 17.09.2017 10:09 | nach oben springen

#5

sunny day flooding in den USA bereits Realität

in Die Grünen 14.09.2019 08:30
von Findus | 2.444 Beiträge

Sunny day flooding bedeutet, dass der Meeresspiegel bereits an ruhigen Tagen mit der normalen Flut an ihrem Höhepunkt über die Ufer tritt und in bewohnte Gebiete eindringt. Ein Phänomen, dass die USA inwzsichen kennt. Ein Phänomen, dass mit dem Anstieg des Meeresspiegels zu tun hat.

Einem internationalen Forscherteam ist es dank moderner Satellitentechnik gelungen, den Meeresspiegel seit den 1990ern präzise zu vermessen. Mit den gewonnenen Daten kommen die Forscher zu weiteren interessanten Ergebnissen:
- Der beschleunigte Anstieg des Meeresspiegels begann in den 1960er Jahren.
- Der Anstieg des Meeresspiegels variiert örtlich.
- Der beschleunigte Anstieg des Meeresspiegels ist zuerst im subtropischen Südpazifik, östlich von Australien und Neuseeland festzustellen gewesen.
- Während in den 1960er Jahren stärkere Winde die Ursache für den Anstieg des Meeresspiegels waren, kommt seit den 1990er Jahren zunehmend das Abschmelzen der Gletscher in Grönland und der Antarktis hinzu.
- Auch in früheren Phasen, z.B. den 1930ern, kam es bereits zu einem begrenzten Anstieg des Meeresspiegels.

Weitere Informationen: https://www.uni-siegen.de/start/news/for...ews/871059.html


nach oben springen

#6

RE: sunny day flooding in den USA bereits Realität

in Die Grünen 14.09.2019 09:39
von Anthea | 12.282 Beiträge

Das Meer holt sich Stück für Stück Land zurück. Man sehe hierzu z.B. Sylt.


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


nach oben springen

#7

RE: sunny day flooding in den USA bereits Realität

in Die Grünen 14.09.2019 11:00
von Findus | 2.444 Beiträge

Zitat von Anthea im Beitrag #6
Das Meer holt sich Stück für Stück Land zurück. Man sehe hierzu z.B. Sylt.


Die Inseln sind ein wichtiger Bestandteil des Küstenschutzes. Darum wird auch immer wieder Sand aufgespült. Ohne die Inseln würde das Meer mit voller Wucht auf das Festland treffen und dort Schäden Schäden anrichten. Die Inseln sind so etwas wie riesige, bewohnte Wellenbrecher.


nach oben springen

#8

RE: sunny day flooding in den USA bereits Realität

in Die Grünen 25.08.2020 17:12
von Findus | 2.444 Beiträge

Zum Anstieg des Meeresspiegels seit 1900 wurde kürzlich vom California Institute of Technology eine neue Studie vorgelegt. Eine Zusammenfassung der historischen Entwicklungen findet sich hier.


nach oben springen

#9

RE: sunny day flooding in den USA bereits Realität

in Die Grünen 26.08.2020 00:39
von Atue (gelöscht)
avatar

Das Grönlandeis ist wohl nicht mehr zu retten - mittelfristig (binnen 250 Jahre) ist damit ein Meeresspiegelanstieg von 6m zu erwarten. Wir sollten Hamburg zurückbauen!



nach oben springen

#10

RE: sunny day flooding in den USA bereits Realität

in Die Grünen 26.08.2020 18:03
von kuschelgorilla | 3.292 Beiträge

Zitat von Atue im Beitrag #9
Das Grönlandeis ist wohl nicht mehr zu retten - mittelfristig (binnen 250 Jahre) ist damit ein Meeresspiegelanstieg von 6m zu erwarten. Wir sollten Hamburg zurückbauen!


Alternative: Dämme und Schleusen à la Eisselmeer...

Und ja - das Grönlandeis scheint nun nicht mehr zu retten zu sein.. Dazu habe ich inzwsichen mehrere Statements von Wissenschaftlern gelesen. Die Frage ist für mich, wie schnell das von statten geht, denn es besteht damit die Gefahr, dass der "Pumpmechanismus" bei Grönland/Island, der den Golfstrom betreibt, zum Erliegen kommt. Mit der Konsequenz, dass Europa eine Eiszeit bekommen könnte. Gut dass der Begriff Klimawandel nicht zwingend eine Temperaturerhöhung bedeutet...


Meine Motivation ging heute morgen winkend und lächelnd an mir vorbei
nach oben springen

#11

RE: sunny day flooding in den USA bereits Realität

in Die Grünen 26.08.2020 22:15
von Findus | 2.444 Beiträge

Zitat von Atue im Beitrag #9
Das Grönlandeis ist wohl nicht mehr zu retten - mittelfristig (binnen 250 Jahre) ist damit ein Meeresspiegelanstieg von 6m zu erwarten. Wir sollten Hamburg zurückbauen!


Du kannst rechen. Etwa 7 Meter Deichhöhe sind möglich. Eine Sturmflut kann schon mal 3 bis 4 Meter über dem normalen Meeresspiegel sein. Ich würde schätzen, bei 6 Meter Meeresspiegelerhöhung würde alles versinken, was unter 3 Meter N.N. liegt. Wäre eine neue Küstenlinie.


nach oben springen

#12

RE: sunny day flooding in den USA bereits Realität

in Die Grünen 26.08.2020 23:30
von Atue (gelöscht)
avatar

So sieht es aus. Hamburg ist langfristig nicht zu retten. So einfach ist es - wobei die Anerkenntnis dieser Realtität deutliche Konsequenzen mit sich bringt.



nach oben springen

#13

RE: sunny day flooding in den USA bereits Realität

in Die Grünen 27.08.2020 10:59
von Findus | 2.444 Beiträge

Bei dem Klimadeichprojekt in Schleswig Holstein sind auch die technischen Grenzen des Küstenschutzes deutlich geworden. Die absolute Endmarke für den Deichbau wären 8,20 Meter.
Und seien wir realistisch: Dort wo zuletzt Landgewinnung in den 1950er und 1960er Jahren noch getrieben wurde, wird sich die See als erstes das Land zurückholen.


nach oben springen

#14

RE: sunny day flooding in den USA bereits Realität

in Die Grünen 27.08.2020 14:34
von Meridian | 2.839 Beiträge

Die Niederlanden dürften beim Klimawandel das erste Opfer werden. Sie könnten weite Teile ihres Landes verlieren. So ein Verlust verläuft ja nicht gleichmäßig. Oft ist es so, dass man sich darauf verlässt, dass die Deiche halten, bis plötzlich eine Sturmflut bei Vollmond und zugleich ein schweres Hochwasser von Rhein und Maas dieses Land von beiden Seiten "in die Zange" nimmt. Nach Abklingen eine solchen Unwetters sieht man als Resultat, dass riesige Landstriche überflutet bleiben. DIe größten Häfen von Europa, Rotterdam und Hamburg, müssten landeinwärts verlegt werden.


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
nach oben springen

#15

RE: sunny day flooding in den USA bereits Realität

in Die Grünen 27.08.2020 15:20
von Findus | 2.444 Beiträge

Es ist sehr unterschiedlich, wie mit der Instandhaltung umgegangen wird. In manchen Regionen (nicht Hamburg) ist von den Einwohnern eine jährliche Gebühr für die Instandhaltung und Pflege der Deiche gezahlt. In anderen Regionen (wie Hamburg) scheint die Finanzierung des Küstenschutzes eher dem politischen Spiel überlassen zu sein. Und wie so oft wird dann leider zu schnell gespart.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Whistleblower – Deutschland könnte etwas gut machen!
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
8 22.11.2019 20:10goto
von PoccoLoco • Zugriffe: 252
Deutschland hat sie nicht mehr alle?
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
20 20.04.2018 21:32goto
von Till • Zugriffe: 1010
Was ich mir für mein Deutschland wünsche
Erstellt im Forum Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm von Anthea
2 02.06.2023 19:34goto
von denker_1 • Zugriffe: 426
Bombenlager Deutschland
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
0 05.02.2018 09:34goto
von Anthea • Zugriffe: 256
Klimawandel - Paris - und was Deutschland tun müsste......
Erstellt im Forum Deutschland von
13 11.02.2018 18:31goto
von woipe • Zugriffe: 318
Deutschland und "Beihilfe" zum Töten - Waffenexporte
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
2 17.10.2017 17:40goto
von Till • Zugriffe: 226
Anfangsgehalt 64 000 Euro - wo gibt es das in Deutschland?
Erstellt im Forum Deutschland von antenna
1 22.10.2017 14:36goto
von MaMi • Zugriffe: 182
Peter Fitzek - Weitere Haftstrafe für „König von Deutschland“
Erstellt im Forum Deutschland von Kammerjäger
1 11.08.2017 21:55goto
von Geraldo • Zugriffe: 233
Populismus in Deutschland
Erstellt im Forum Deutschland von Till
1 07.05.2021 12:22goto
von denker_1 • Zugriffe: 313

Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 163 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 224 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2247 Themen und 49809 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online: