#1

Waren aus China

in Ökonomie 12.02.2019 18:58
von SirPorthos | 3.127 Beiträge

Liebe Gemeinde,

irgendwie bin ich in den letzten Tagen von viel Ungemach verfolgt.

Neben allem "natürlichen" gesundheitlichen Ungemach, habe ich mich gerade auf den Allerwertesten gesetzt, weil mein Schreibtischstuhl zusammenbrach.

Vorgeschichte:

Ich habe mir bei Amazon letztes Jahr im September einen nicht gerade billigen Schreibtischstuhl von einer angeblich europäischen Firma bestellt.

Er sieht schick aus, aber bereits nach 2 Wochen fing er an zu quietschen. Ergo....Schrauben nachziehen. Das machte ich dann alle 2 Wochen.

Heute jedoch krachte irgendwas und ich lag mit meinem heiligen Hintern auf dem Boden. Dieser teuflische Stuhl hat 5 Speichen mit Rollrädern. Eines dieser satanischen Fehlkonstruktionen brach aus der Verankerung und sorgte für meinen kostenlosen Freiflug.

Mir reichte es und ich beschwerte mich bei Amazon. Als ich die Rechnung genauer betrachtete, sah ich keine europäische Firma sondern irgendeinen dreckigen Saftladen namens:

shen zhen qing yun dian zi mao yi Ltd.

Ich habe bei Amazon nochmal meine Bestellung angeschaut und verifiziert, dass ich keine Chance hatte, bei der Bestellung die Herkunft dieses Teufelswerkzeuges zu erkennen.

Und wenn diese gottverdammte Mischpoke noch Bilder von meinem Hämatom am Arsch haben möchte, dann gibt es Krieg.

Meinen nächsten Schreibtischstuhl werde ich in einem anständigen deutschen Designerladen kaufen.

Merde !

Gruß aus dem alten Land !


Si vis pacem para bellum !
nach oben springen

#2

RE: Waren aus China

in Ökonomie 12.02.2019 19:18
von SirPorthos | 3.127 Beiträge

Ich habe wieder mal nicht richtig gelesen. Hier ist die Beschreibung des Artikels. Chinesisch auf Deutsch durch den schrott Google Translator:


Unser Stuhl ist sehr stabil. Sie können sich beruhigt darauf setzen. --- Die wichtigen Teile (wie Armlehnen, Räder, Gasdruckfeder usw) werden verbessert. Mit einem Durchmesser des Fußkreuzes von 350 mm wird die ausgezeichnete Stabilität gewährleistet . Der Bürostuhl ist robust und langlebig. Max. Belastbarkeit: 113 kg
Der Stuhl kann Ihren Druck bei der Arbeit und beim Lernen erleichtern. --- Die geschwungene Linie passt sich der Körperhaltung an. Der Stuhl ist ergonomisch geformt. Dadurch wird ein optimaler Sitzkomfort und bequeme Körperhaltung ermöglicht. Daneben ist die Rückenlehne gut für Ihre Wirbelsäule und beugt Rückenschmerzen effektiv vor.
Für Sitz auf diesem Artikel dürfen Sie lange Zeit arbeiten. --- Dieses dicke Polster feuerfest Schwamm ermöglicht einen optimalen Sitzkomfort und verspricht gute Elastizität und bessere Anpassung. Sie lässt sich nicht leicht verformen.
Mit diesem Produkt brauchen Sie nicht aufstehen, nur sich beim Sitz frei bewegen. --- Das Fußkreuz mit 5 Rollen ist aus Nylon und PU, das sehr robust und stabil ist. Die hochwertige PU oder Polyester-Oberfläche fühlt sich angenehm an und ist leicht zu reinigen. Die Stuhlrollen sind hochabriebfest und sehr ruhig. Perfekt für Hartböden geeignet, z.B. Laminat, Parkett, Estrich, Holzdielen, Linoleum sowie Fliesen.
Ein Stuhl passt sich an unterschiedliche Höhe an. --- Der Schreibtischstuhl ist um 360°frei drehbar und stufenlose Höhenverstellung. Daneben führt Stufenlose und arretierbare Wippmechanik zum entspannten Zurücklehnen. Die verbesserten Schrauben werden auch nach längerem Gebrauch nicht leicht locker.


Si vis pacem para bellum !
nach oben springen

#3

RE: Waren aus China

in Ökonomie 12.02.2019 19:18
von kuschelgorilla | 3.292 Beiträge

Und, lieber SirPorthos, wie sieht es mit chinesischer Kommuniktationshardware - explizit Smartphones - aus???


Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen sie doch bitte die anderen.
nach oben springen

#4

RE: Waren aus China

in Ökonomie 12.02.2019 19:20
von SirPorthos | 3.127 Beiträge

Also über die Beschreibung des Artikels muss ich mich gerade sowas von lachen. Ich hoffe, ich kippe nicht wieder vom Stuhl.


Si vis pacem para bellum !
nach oben springen

#5

RE: Waren aus China

in Ökonomie 12.02.2019 19:22
von kuschelgorilla | 3.292 Beiträge

Zitat von SirPorthos im Beitrag #2
... Max. Belastbarkeit: 113 kg


Aha - das ist wohl des Pudels Kern...

Zitat von SirPorthos im Beitrag #2
Der Stuhl kann Ihren Druck bei der Arbeit und beim Lernen erleichtern...


Von welchem Druck wird hier gesprochen???


Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen sie doch bitte die anderen.
nach oben springen

#6

RE: Waren aus China

in Ökonomie 12.02.2019 19:23
von SirPorthos | 3.127 Beiträge

Das weiß ich auch nicht. Ich hoffe, ich bekomme keinen Herzkasper vor Lachen.

Der Verfasser war ein chinesischer Loriot !


Si vis pacem para bellum !
nach oben springen

#7

RE: Waren aus China

in Ökonomie 12.02.2019 19:24
von kuschelgorilla | 3.292 Beiträge

Zitat von SirPorthos im Beitrag #4
Also über die Beschreibung des Artikels muss ich mich gerade sowas von lachen. Ich hoffe, ich kippe nicht wieder vom Stuhl.


Nimm einen vierbeinigen Küchenstuhl! Der steht definitiv sicherer...

Ich hab mich auch grad niedergeeumelt...


Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen sie doch bitte die anderen.
nach oben springen

#8

RE: Waren aus China

in Ökonomie 12.02.2019 20:22
von Meridian | 2.857 Beiträge

Ich habe das einzige Smartphone "Made in Germany", das GS185. (D.h. in DE zusammengesetzt; die einzelnen Teile stammen trotzdem aus China) Es ist eher ein Smartphone der unteren Mittelklasse und kostet neu ca. 160€. Das Fotografieren überzeugt mich bei diesem Handy nicht, aber ich benutze eh lieber eine Kamera. Am besten ist der Akku. Den habe ich letzten Sonntag aufgeladen, und zwar das erste Mal seit 11 Tagen - Rekord! Und der Stand war bei immer noch 23%. Nein, das Handy war nicht immer aus. Ich habe ab und zu telefoniert (aber nie lange), E-Mails empfangen, Whatsapp benutzt und gelegentlich im Internet gesurft. Allerdings habe ich auch einige Hintergrundprogramme deaktiviert und benutze die WLan nur, wenn nötig.

Nicht alles aus China ist schlecht. Es kommt darauf an, welche Anforderungen gestellt werden. Bei den Solarzellen ist die Qualität ziemlich gut geworden, jedenfalls bei denen, die nach DE importiert werden .Es ist aber bekannt, dass die Qualität gern auch dann sehr schlecht ist, wenn die Anforderungen niedrig sind.

Bsp.: Eisenbahn nach Tansania. Vor einigen Jahren meinte Tansania, dass es seinen alten europäischen Eisenbahnschrott (der zwar uralt war, aber zuverlässig lief) loswerden müsste und kaufte chinesische Dieselloks. Die hielten dem tropischen Klima nicht stand und gingen nach 1 Jahr alle kaputt. Und weil die alten europäischen Loks verschrottet wurden, wurde deshalb der gesamte Bahnverkehr zeitweise stillgelegt. Dabei hat China eigentlich gute Lokomotiven, denn in der Bahntechnik hat dieses Land viel Erfahrung gesammelt.


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
nach oben springen

#9

RE: Waren aus China

in Ökonomie 12.02.2019 22:32
von Anthea | 12.377 Beiträge

Ach, lieber SirPorthos, deine Heimstatt ist ja nicht geheuer. Da fliegen dir Türen um die Ohren, Toilettensitze haben was gegen deinen Popo - und jetzt schon wieder ein Angriff auf diesen.
Da geht es ja nicht mit rechten Dingen zu. Da wütet wohl ein böser Dschinn - oder so.

Ja, ja, ich weiß: Wer den Schaden hat....
Aber ich stelle mir das immer so vor und sorry: Du kitzelst da meine Lachmuskeln. Ganz doll.

---


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#10

RE: Waren aus China

in Ökonomie 13.02.2019 11:22
von SirPorthos | 3.127 Beiträge

Zitat von Anthea im Beitrag #9
Ach, lieber SirPorthos, deine Heimstatt ist ja nicht geheuer. Da fliegen dir Türen um die Ohren, Toilettensitze haben was gegen deinen Popo - und jetzt schon wieder ein Angriff auf diesen.
Da geht es ja nicht mit rechten Dingen zu. Da wütet wohl ein böser Dschinn - oder so.

Ja, ja, ich weiß: Wer den Schaden hat....
Aber ich stelle mir das immer so vor und sorry: Du kitzelst da meine Lachmuskeln. Ganz doll.

---



Liebe Anthea,

ich bedanke mich auffrichtig für Dein Mitgefühl.....verdammt, ich muss auch lachen.

Die nächste Folge meiner Comedy ereignet sich gerade.

Ich bekam von diesem China Laden über Amazon am heutigen Morgen eine Email, mit der Bitte, meine Verletzung fotografisch zu dokumentieren und die Mängel dieses teuflischen Schreibtischstuhls.

Fotos vom Stuhl sind ja in Ordnung. Aber meinen Allerwertesten zur Belustigung von irgendwelchen Chinesen zu prostituieren geht gar nicht.

Obwohl das evtl. eines Sache des Preises sein kann.

Nach vorsichtiger Schätzung wäre ein Bild meines Knackarsches mit Hämatom locker ca. 5000 Euro wert. Genauer betrachtet sieht es fast aus wie ein Gemälde von Picasso. Es gibt ja Perverse, die auf sowas stehen.

Ich werde ihnen das mal vorschlagen. Sollten sie darauf eingehen, bekommen sie irgendeinen fetten Hintern aus dem Internet als Bild.

So macht man Geschäfte !

Lieben Gruß aus dem alten Land !


Si vis pacem para bellum !
nach oben springen

#11

RE: Waren aus China

in Ökonomie 13.02.2019 11:53
von SirPorthos | 3.127 Beiträge

Die wollen wirklich meinen Arsch sehen.....oder was meinen die sonst mit "Po" ?

HIer der Text:

Sehr geehrte Damen oder Herren,
Vielen Dank für Ihren Einkauf und Entschuldigen Sie für die Unannehmlichkeiten.
Wir werden das Problem bestimmt lösen.
1. Können Sie bitte uns die Fotos senden, um das Problem zu zeigen.
2. Wir brauchen das Foto, um die richtig Chargen zu betätigen, so können wir den richtig Ersatzteil noch mal liefern. Bitte nehmen Sie ein Bild von das Label(mit PO # oder STYLE#)wie im Anhang "PO#"unter dem Bürostuhl, danke sehr!
Nach der Bestätigung können wir Ihnen eine befriedigende Lösung des Problems so schnell wie möglich geben.
Mit freundlichen Grüßen
Karl


Zumindest halten Sie einen Arsch für "stylisch". Das finde ich ja fast wieder hinreichend charmant. Aber dass mein Arsch stylisch ist, wusste ich schon vorher.

Gruß aus dem alten Land, wo Elbklabauter ihr Unwesen treiben !

PS: Ich möchte von keinem Chinesen befriedigt werden....*schauder*


Si vis pacem para bellum !


zuletzt bearbeitet 13.02.2019 12:14 | nach oben springen

#12

RE: Waren aus China

in Ökonomie 13.02.2019 12:53
von SirPorthos | 3.127 Beiträge

Herr im Himmel,

was habe ich verbrochen, außer die falschen Pharisäer zu verachten, die in Deinem Namen auf Erden ihr Unwesen treiben.

Du tratest während Deiner Zeit auf Erden im weißen schlichten Gewand auf. Du warst liebevoll zu Prostituierten. Das habe ich auch getan.

Deine unwürdigen Diener schmücken sich wie Kanarienvögel in bunten Fummeln.

Sie belügen Menschen, sind eitel und schwelgen im erpressten Reichtum.

Notgeil hören sie sich irgenwelche Beichten im verschlossenen Beichtstuhl an. Zum Glück sieht man sie als armer Sünder nicht. Ich danke Dir für die Verschleierung dieser Pfaffen.

Herr, ich bin bescheiden....der einzige Luxus ist mein Mercedes Cabrio.

Warum strafst Du mich mit fliegenden Türen, üblen Klobrillen und jetzt noch mit einem teuflischen Schreibtischstuhl ?

Bin ich der neue Hiob ? Diese Rolle lehne ich entschieden ab !

Amen


Si vis pacem para bellum !


zuletzt bearbeitet 13.02.2019 12:55 | nach oben springen

#13

RE: Waren aus China

in Ökonomie 13.02.2019 15:21
von Anthea | 12.377 Beiträge

Lieber Sir, ich nehme an, du wirst eine richtig imPOsante Antwort fertigen. Ich lache jetzt schon...

---


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#14

RE: Waren aus China

in Ökonomie 13.02.2019 22:49
von SirPorthos | 3.127 Beiträge

Zitat von Anthea im Beitrag #13
Lieber Sir, ich nehme an, du wirst eine richtig imPOsante Antwort fertigen. Ich lache jetzt schon...

---




Moin Anthea,

hier meine Antwort:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich empfinde Ihre Email als sexuell belästigend und eines ehrenhaften Händlers unwürdig.

Mit Sicherheit werde ich Ihnen kein Foto von meinem verletzten Hinterteil schicken.

Ihr Schreibtischstuhl ist eine einzige Katastrophe. Wöchentlich müssen Schrauben nachgezogen werden, damit er nicht unerträglich quietscht.

Zum Schaden, der mich verletzte und einen Tag arbeitsunfähig machte folgendes:

Durch miese Qualität brach eine Verankerung einer der Rollen. Das führte dazu, dass ich stürzte und ein Hämatom am meinem heiligen Popo habe.

Ich habe kein Interesse daran, irgendwelche Reparaturen durch sie zuzulassen.

Ich erwarte die Rückabwicklung des Kaufs.

Sie können Ihren schrottigen Schreibtischstuhl gerne bei mir abholen.

Außerdem finde ich es befremdlich, dass Sie sich als „Karl“ bezeichnen. Was soll diese Lüge ? Sie sind Chinese. Stehen Sie dazu !

Alternativ sende Ihnen gerne meine Arztrechnung und den Beleg über meinen Verdienstausfall.

Mit freundlichen Grüßen

BlaBla


Ich hoffe, dass der Google Translator das korrekt auch Chinesisch übersetzt.

Gruß aus dem alten Land !


Si vis pacem para bellum !
nach oben springen

#15

RE: Waren aus China

in Ökonomie 14.02.2019 14:12
von kuschelgorilla | 3.292 Beiträge

Zitat von SirPorthos im Beitrag #10
...
Nach vorsichtiger Schätzung wäre ein Bild meines Knackarsches mit Hämatom locker ca. 5000 Euro wert. Genauer betrachtet sieht es fast aus wie ein Gemälde von Picasso. Es gibt ja Perverse, die auf sowas stehen.

Ich werde ihnen das mal vorschlagen. Sollten sie darauf eingehen, bekommen sie irgendeinen fetten Hintern aus dem Internet als Bild.

So macht man Geschäfte !

Lieben Gruß aus dem alten Land !




Ei Kerle, Kerle, Kerle,...

Goggel doch mal nach Bildern zum Thema "Analgeschwüre" und ähnlichem... Da lässt sich bestimmt das eine oder andere Bild finden, das man den Geiern zum Fraß vorwerfen kann...


Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen sie doch bitte die anderen.
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
China
Erstellt im Forum Asien von Findus
16 13.09.2023 18:13goto
von Findus • Zugriffe: 380
Droht ein Konflikt zwischen den USA und China?
Erstellt im Forum International von Meridian
16 13.08.2022 12:29goto
von Meridian • Zugriffe: 461
Schifffahrt auf dem Jangtse in China
Erstellt im Forum Dies und das von Meridian
4 29.05.2020 17:11goto
von Anthea • Zugriffe: 206
Zugfahren in China
Erstellt im Forum Dies und das von Meridian
5 27.05.2020 00:27goto
von Meridian • Zugriffe: 386
Meine Einreise nach China
Erstellt im Forum Dies und das von Meridian
7 21.07.2021 22:11goto
von si tacuisses • Zugriffe: 267
Kino - Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers
Erstellt im Forum Film und Fernsehen von Teddybär
0 30.12.2019 09:48goto
von Teddybär • Zugriffe: 166
China am Pranger
Erstellt im Forum International von Meridian
13 31.03.2021 22:37goto
von Anthea • Zugriffe: 469
Nikolaus war kein Türke und Jesus kein Palästinenser
Erstellt im Forum Politische Philosophie von Till
5 01.12.2017 19:13goto
von Findus • Zugriffe: 382
Deshalb war Trump in China
Erstellt im Forum Fake News von grimmstone
4 17.11.2017 22:00goto
von Anthea • Zugriffe: 271
Jamaika-Scheitern – was wäre dann…
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
15 16.11.2017 18:26goto
von Findus • Zugriffe: 322

Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 40 Gäste und 1 Mitglied, gestern 154 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2261 Themen und 50110 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: