#16

RE: Im Zeichen des Kreuzes

in Diverse Nachrichten 29.01.2018 15:50
von Till (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #14
Nun ja, du kannst dich in diversen anderen Zeitungen darüber informieren, um was es ging.
Kann ja sein, es ist aber irrelevant.


nach oben springen

#17

RE: Im Zeichen des Kreuzes

in Diverse Nachrichten 29.01.2018 15:51
von SirPorthos | 3.127 Beiträge

Zitat von Till im Beitrag #15
Ich hätte kein Problem damit, den Gottesbezug aus der Präambel zu streichen. Hat aber nichts mit dem Thema zu tun, denn auch Juden und Muslime haben einen Gott. Und dass das C bei CDU/CSU alles heißen kann, nur nicht "christlich", ist bekannt.


Moin,

ich halte es wie der alte "Fritz", König von Preussen.

"Es möge jeder nach seiner Facon seelig werden !"

Aber was ich jetzt beobachte, ist eine Unterwerfung unter kulturellen Einflüssen, die der Aufklärung und auch meiner Kultur zutiefst widersprechen.

Wir öffnen Tür und Tor für eine üble Doktrin, die wir eigentlich überwunden glaubten.

Gruß aus Hamburg !


nach oben springen

#18

RE: Im Zeichen des Kreuzes

in Diverse Nachrichten 29.01.2018 15:55
von Anthea | 12.385 Beiträge

Zitat von Till im Beitrag #16
Zitat von Anthea im Beitrag #14
Nun ja, du kannst dich in diversen anderen Zeitungen darüber informieren, um was es ging.
Kann ja sein, es ist aber irrelevant.


Wie kann denn etwas "irrelevant" sein, so es ums Wissen der Fakten in Bezug auf dieses Threadthema geht?

Fandest du denn die Aktion des Richters in Ordnung? Zu dem Zeitpunkt und mit dessen Erklärung?

---


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)
nach oben springen

#19

RE: Im Zeichen des Kreuzes

in Diverse Nachrichten 29.01.2018 15:57
von SirPorthos | 3.127 Beiträge

Moin,

ich bin gerade ziemlich echauffiert, obwohl ich mir vorgenommen habe, es nicht mehr zu sein.

Ich bin einverstanden, wenn Kruzifixe generell nicht mehr in Gerichten hängen.

Aber es nur deswegen abzuhängen, weil ein uns verachtender Islamist auf der Anklagebank hängt, ist nicht angemessen !

Gruß aus Hamburg !



zuletzt bearbeitet 29.01.2018 15:58 | nach oben springen

#20

RE: Im Zeichen des Kreuzes

in Diverse Nachrichten 29.01.2018 16:04
von SirPorthos | 3.127 Beiträge

Zitat von Anthea im Beitrag #18
Zitat von Till im Beitrag #16
Zitat von Anthea im Beitrag #14
Nun ja, du kannst dich in diversen anderen Zeitungen darüber informieren, um was es ging.
Kann ja sein, es ist aber irrelevant.


Wie kann denn etwas "irrelevant" sein, so es ums Wissen der Fakten in Bezug auf dieses Threadthema geht?

Fandest du denn die Aktion des Richters in Ordnung? Zu dem Zeitpunkt und mit dessen Erklärung?

---





Moin,

dieser Richter ist eine verdammte Milchsemmel und seiner Robe nicht wert !

Sorry, ich mag solche Menschen nicht.

Toleranz nach Lessing ist ein agonaler Begriff. Man muss kritisch entscheiden, etwas zu tolerieren.

Toleranz mit dem Sandmännchen bringt niemanden etwas.

Ein deutscher Philosoph aus der Heimat meiner lieben Großmutter schrieb mal "Sapere Aude !".

Gruß aus Hamburg !


nach oben springen

#21

RE: Im Zeichen des Kreuzes

in Diverse Nachrichten 29.01.2018 16:04
von sagittarius (gelöscht)
avatar

Zitat von SirPorthos im Beitrag #11
Moin,

keine Justiz und kein Gesellschaftssystem, dessen Grundlage diese Justiz ist, ist "weltneutral". Es gibt keine "Neutralität" per se.

Genausowenig, wie es ein perfektes System jemals geben wird.

Wir wurden auf die Welt geschmissen, ob wir es wollten oder auch nicht, und wir wurden erzogen in einem Wertesystem, das vielleicht nicht perfekt ist.

Aber meiner Meinung nach ist der Islam -insbesondere der radikale Islam - etwas zutiefst verachtenswertes.

Ich möchte hier keine Frauen sehen, die gezwungen werden, ihre Schönheit in einem Schleier zu verbergen.

Der Koran ist für mich verfassungswidrig. Ich habe ihn in verschiedenen Übersetzungen gelesen. Islam heisst "Frieden" ? Nein ! Er ist Unterwerfung für einen archaischen Glauben, der dem säkularisiertem Christentum um 600 Jahre hinterherhinkt. Er trieft vor Anstiftung zum Mord. Selbst das alte Testament steht dem weit hinterher.

Gegründet von einem Kriegstreiber, einem Analphabeten, der angeblich die Worte des Erzengels Gabriel auf wundersame Weise aufgeschrieben hat. Das war kein Engel...das war der Satan !

Gruß aus Hamburg !

Nun kann man trefflich über Sinn und Unsinn von Religionen streiten.Mir fällt keine ein,von denen die ich namentlich kenne,die über das Niveau von Märchen hinausgeht.Dennoch nehme ich zur Kenntnis das Millarden von Menschen ohne einen Gottesbezug bzw. Götter wohl nicht leben wollen.Gern werden bei der Diskussion über Religionen althergebrachte Sitten und Gebräuche mit aktuellen Religionen in einen Topf geworfen obwohl das unsachlich ist.Aber beim Kampf der Kulturen scheinen alle Mittel angebracht zu sein um wenigstens verbal zu siegen.


nach oben springen

#22

RE: Im Zeichen des Kreuzes

in Diverse Nachrichten 29.01.2018 16:15
von SirPorthos | 3.127 Beiträge

Zitat von sagittarius im Beitrag #21
Zitat von SirPorthos im Beitrag #11
Moin,

keine Justiz und kein Gesellschaftssystem, dessen Grundlage diese Justiz ist, ist "weltneutral". Es gibt keine "Neutralität" per se.

Genausowenig, wie es ein perfektes System jemals geben wird.

Wir wurden auf die Welt geschmissen, ob wir es wollten oder auch nicht, und wir wurden erzogen in einem Wertesystem, das vielleicht nicht perfekt ist.

Aber meiner Meinung nach ist der Islam -insbesondere der radikale Islam - etwas zutiefst verachtenswertes.

Ich möchte hier keine Frauen sehen, die gezwungen werden, ihre Schönheit in einem Schleier zu verbergen.

Der Koran ist für mich verfassungswidrig. Ich habe ihn in verschiedenen Übersetzungen gelesen. Islam heisst "Frieden" ? Nein ! Er ist Unterwerfung für einen archaischen Glauben, der dem säkularisiertem Christentum um 600 Jahre hinterherhinkt. Er trieft vor Anstiftung zum Mord. Selbst das alte Testament steht dem weit hinterher.

Gegründet von einem Kriegstreiber, einem Analphabeten, der angeblich die Worte des Erzengels Gabriel auf wundersame Weise aufgeschrieben hat. Das war kein Engel...das war der Satan !

Gruß aus Hamburg !

Nun kann man trefflich über Sinn und Unsinn von Religionen streiten.Mir fällt keine ein,von denen die ich namentlich kenne,die über das Niveau von Märchen hinausgeht.Dennoch nehme ich zur Kenntnis das Millarden von Menschen ohne einen Gottesbezug bzw. Götter wohl nicht leben wollen.Gern werden bei der Diskussion über Religionen althergebrachte Sitten und Gebräuche mit aktuellen Religionen in einen Topf geworfen obwohl das unsachlich ist.Aber beim Kampf der Kulturen scheinen alle Mittel angebracht zu sein um wenigstens verbal zu siegen.


Moin,

ich möchte nicht, dass eine Religion siegt. Mein Wunsch ist, dass die Vernunft siegt. Egal, ob jemand Christ, Muslim, Jude, Buddhist etc. ist.

Und das ist der Grund, warum ich niemals einer Religionsgemeinschaft beitreten werde.

Gruß aus Hamburg !



zuletzt bearbeitet 29.01.2018 16:16 | nach oben springen

#23

RE: Im Zeichen des Kreuzes

in Diverse Nachrichten 29.01.2018 16:19
von sagittarius (gelöscht)
avatar

Dann wäre das Verschwinden von Religionen als einer von vielen Gründen weshalb sich Menschen gegenseitig an die Gurgel wollen,schon einmal ein Schritt in die richtige Richtung.Aber dazu wird es nicht kommen.Die vielen anderen Gründe für Zwietracht würden ohnehin weiter bestehen bleiben.



zuletzt bearbeitet 29.01.2018 16:20 | nach oben springen

#24

RE: Im Zeichen des Kreuzes

in Diverse Nachrichten 29.01.2018 16:34
von antenna (gelöscht)
avatar

Zitat von SirPorthos im Beitrag #11
Aber meiner Meinung nach ist der Islam -insbesondere der radikale Islam - etwas zutiefst verachtenswertes.

Ich möchte hier keine Frauen sehen, die gezwungen werden, ihre Schönheit in einem Schleier zu verbergen.

Der Koran ist für mich verfassungswidrig. Ich habe ihn in verschiedenen Übersetzungen gelesen. Islam heisst "Frieden" ? Nein ! Er ist Unterwerfung für einen archaischen Glauben, der dem säkularisiertem Christentum um 600 Jahre hinterherhinkt. Er trieft vor Anstiftung zum Mord. Selbst das alte Testament steht dem weit hinterher.


In Europa redet man vom Islam als von einer für den Westen gefaehrlichen Religion ohne die arabische
Sprache und aktuelle arabische Texte zu kennen und ohne sich tiefer mit dem Inhalt dieser Religion,
dem Reichtum seiner Traditionen, seiner Heiligen Buecher zu beschaeftigen.

Ich bin weder bibel - noch koranfest, muss aber diversen Religonswissenschaftlern glauben, dass das Alte Testament sehr wohl blutiger ist als der Koran. Doch beides muss man im historischen Kontext verstehen.


Wuerden Sie - beispielsweise - auch das Judentum als "verachtenswert" bezeichnen? Vorsicht, man koennte Sie wahrscheinlich zu Recht - als Antisemiten bezeichnen.

Dem Islam zu verachten, scheint dagegen gesellschaftsfaehig.
Was die Verschleierung von Frauen betrifft, so sollte es jeder Frau ueberlassen bleiben, wieviel sie von sich und ihrer Schoenheit preisgeben moechte.



nach oben springen

#25

RE: Im Zeichen des Kreuzes

in Diverse Nachrichten 29.01.2018 16:34
von SirPorthos | 3.127 Beiträge

Zitat von sagittarius im Beitrag #23
Dann wäre das Verschwinden von Religionen als einer von vielen Gründen weshalb sich Menschen gegenseitig an die Gurgel wollen,schon einmal ein Schritt in die richtige Richtung.Aber dazu wird es nicht kommen.Die vielen anderen Gründe für Zwietracht würden ohnehin weiter bestehen bleiben.


Moin,

ich halte Religionen nicht für schlecht. Sie vermitteln oft Werte, die wertvoll sind.

Aber in dem Moment, wo sich eine religiöse Lehre zu einer Institution mit Doktrinen entwickelt, verraten sie die Lehre zum Zwecke des Machterhalts. Und das ist Verrat und von Übel.

Was bleibt uns noch in diesem Leben ? Ich brauchte lange Zeit, das zu lernen. Das Geheimnis ist es, den Kopf auszuschalten und dem Pochen des Herzens zuzuhören. Es schlägt im oberen Thorax links.

Gruß aus der freien und Hansestadt Hamburg !



zuletzt bearbeitet 29.01.2018 16:35 | nach oben springen

#26

RE: Im Zeichen des Kreuzes

in Diverse Nachrichten 29.01.2018 17:17
von SirPorthos | 3.127 Beiträge

Zitat von antenna im Beitrag #24
Zitat von SirPorthos im Beitrag #11
Aber meiner Meinung nach ist der Islam -insbesondere der radikale Islam - etwas zutiefst verachtenswertes.

Ich möchte hier keine Frauen sehen, die gezwungen werden, ihre Schönheit in einem Schleier zu verbergen.

Der Koran ist für mich verfassungswidrig. Ich habe ihn in verschiedenen Übersetzungen gelesen. Islam heisst "Frieden" ? Nein ! Er ist Unterwerfung für einen archaischen Glauben, der dem säkularisiertem Christentum um 600 Jahre hinterherhinkt. Er trieft vor Anstiftung zum Mord. Selbst das alte Testament steht dem weit hinterher.


In Europa redet man vom Islam als von einer für den Westen gefaehrlichen Religion ohne die arabische
Sprache und aktuelle arabische Texte zu kennen und ohne sich tiefer mit dem Inhalt dieser Religion,
dem Reichtum seiner Traditionen, seiner Heiligen Buecher zu beschaeftigen.

Ich bin weder bibel - noch koranfest, muss aber diversen Religonswissenschaftlern glauben, dass das Alte Testament sehr wohl blutiger ist als der Koran. Doch beides muss man im historischen Kontext verstehen.


Wuerden Sie - beispielsweise - auch das Judentum als "verachtenswert" bezeichnen? Vorsicht, man koennte Sie wahrscheinlich zu Recht - als Antisemiten bezeichnen.

Dem Islam zu verachten, scheint dagegen gesellschaftsfaehig.
Was die Verschleierung von Frauen betrifft, so sollte es jeder Frau ueberlassen bleiben, wieviel sie von sich und ihrer Schoenheit preisgeben moechte.



Moin,

bzgl. deiner Kritik des Alten Testaments stimme ich Dir zu. Dort stehen blutrünstige Sachen. Es ist eine Sammlung von Historien, die alles andere als herzerfreuend sind.

Und ich glaube auch nicht, dass Juden das "auserwählte" Volk Gottes sind. Wären Sie es, so würden sie ihren Nachbarn in Palestina nicht das Wasser abdrehen und damit unschuldige Kinder strafen.

Aber das Christentum wurde säkularisiert. Den Popen wurde die Macht genommen. Martin Luther hat dem Volk aufs Maul geschaut und die Bibel übersetzt. Dabei machte er übrigends nur 6 Fehler, die zu vernachlässigen sind.

Unsere christlich-abendländische Kultur hat furchtbare und grausame Zeiten hinter sich. Angefangen mit Dr. Martin Luther bis zur Aufklärung durch Immanuel Kant haben wir uns weiter entwickelt. Auch der aufgeklärte Monarch Friedrich von Preussen, der sich als oberster Diener seines Staates sah, spielte eine Rolle. Alle diese Elemente fehlen dem Islam. Er versank ab dem 17.Jhdt in Lethargie und Stillstand. Und nun versucht er sich zu rächen.

Kein Christ darf lügen. Aber im Islam ist es erlaubt. Es nennt sich "Taqīya". Ich möchte hier keinen religionswissenschaftlichen Diskurs führen, denn das würde die Zeilen hier sprengen.

Ich bin froh, keiner Religion anzugehören. Keine Versklavung durch Schwachsinn. Aber ich glaube an Gott, ich hoffe, er auch an mich,.


Gruß aus Hamburg !


nach oben springen

#27

RE: Im Zeichen des Kreuzes

in Diverse Nachrichten 29.01.2018 17:32
von antenna (gelöscht)
avatar

Zitat von SirPorthos im Beitrag #26
Kein Christ darf lügen. Aber im Islam ist es erlaubt. Es nennt sich "Taqīya". Ich möchte hier keinen religionswissenschaftlichen Diskurs führen, denn das würde die Zeilen hier sprengen.


Das wuerde es. Deshalb verzichte ich, Ihnen den Begriff "Taqiya" zu erklaeren.
Ihre Meinung zum Alten Testament ist widerspruechlich. Aber lassen wir das.

Ohne selbst religioes zu sein, kann es dennoch nicht so schwer sein, eine - jede Religion zu respektieren.
Fehlenden Respekt, Verachtung unserer Werte werfen wir den Anderen vor, und sehen den Balken in unseren eigenen Augen nicht. ....Keine Religion ist besser oder schlechter als die andere.



nach oben springen

#28

RE: Im Zeichen des Kreuzes

in Diverse Nachrichten 29.01.2018 17:40
von SirPorthos | 3.127 Beiträge

Zitat von antenna im Beitrag #27
Zitat von SirPorthos im Beitrag #26
Kein Christ darf lügen. Aber im Islam ist es erlaubt. Es nennt sich "Taqīya". Ich möchte hier keinen religionswissenschaftlichen Diskurs führen, denn das würde die Zeilen hier sprengen.


Das wuerde es. Deshalb verzichte ich, Ihnen den Begriff "Taqiya" zu erklaeren.
Ihre Meinung zum Alten Testament ist widerspruechlich. Aber lassen wir das.

Ohne selbst religioes zu sein, kann es dennoch nicht so schwer sein, eine - jede Religion zu respektieren.
Fehlenden Respekt, Verachtung unserer Werte werfen wir den Anderen vor, und sehen den Balken in unseren eigenen Augen nicht. ....Keine Religion ist besser oder schlechter als die andere.




Moin,

was ist schlimm daran, zu verwerfen, was schlecht ist und zu bewahren, was gut ist ?

So denke und handel ich.

Und ich respektiere nicht, was schlecht ist, egal unter welchem Schutzschirm einer Religion es sich versteckt.

Gruß aus Hamburg


nach oben springen

#29

RE: Im Zeichen des Kreuzes

in Diverse Nachrichten 29.01.2018 17:43
von sagittarius (gelöscht)
avatar

Zitat von SirPorthos im Beitrag #26
Er versank ab dem 17.Jhdt in Lethargie und Stillstand. Und nun versucht er sich zu rächen.

Weshalb und an wen?


nach oben springen

#30

RE: Im Zeichen des Kreuzes

in Diverse Nachrichten 29.01.2018 17:45
von SirPorthos | 3.127 Beiträge

Moin,

frage die Menschen, die 2 Flugzeuge ins World Trade Center flogen.

Frust am eigenen Versagen.

Gruß aus Hamburg !

PS: Ich leide unter temporalen Anomalien....die kann man nicht mehr peinlich befragen...sorry



zuletzt bearbeitet 29.01.2018 17:47 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die Apokalypse
Erstellt im Forum Religion und Ethik von Anthea
6 04.04.2021 15:52goto
von Gysi • Zugriffe: 277
Flüchtlinge
Erstellt im Forum International von SirPorthos
0 29.06.2018 16:23goto
von SirPorthos • Zugriffe: 491
Die CSU trägt ihr Kreuz oder auch nicht
Erstellt im Forum Deutschland von SirPorthos
17 11.05.2018 17:50goto
von SirPorthos • Zugriffe: 414
Politclown, Papst und Putin
Erstellt im Forum Medien von Anthea
0 27.04.2018 14:08goto
von Anthea • Zugriffe: 481
Söder - Erste Regierungserklärung – da läuft was…
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
2 18.04.2018 21:08goto
von Anthea • Zugriffe: 171
Beruhigend? Syrien
Erstellt im Forum Naher und mittlerer Osten von Anthea
18 26.04.2018 10:42goto
von Anthea • Zugriffe: 440
Angriff auf Dresden
Erstellt im Forum Deutschland von SirPorthos
2 21.12.2018 15:08goto
von Teddybär • Zugriffe: 206
Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage
Erstellt im Forum Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm von Till
74 09.10.2017 00:02goto
von • Zugriffe: 1319
"Grüß Gott" in der Kritik
Erstellt im Forum Schule und Bildung von moorhuhn
11 14.02.2018 17:28goto
von woipe • Zugriffe: 835

Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 127 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 165 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2261 Themen und 50127 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online: