#1

Peinlich – Panne auf neuer Strecke

in Diverse Nachrichten 09.12.2017 16:07
von Anthea | 12.274 Beiträge

Wie hätte man auch mutmaßen können, dass mal was so richtig und auf Anhieb bei der Bahn klappt. Nur die Preiserhöhungen – dabei funktioniert es hervorragend.

"Der normale Fahrgast kennt das: Die Wagenreihung stimmt nicht, Wagen 14 fehlt komplett - und zu spät ist der Zug auch. Wenn die Bahn aber mit viel Tamtam und Kanzlerin eine sündhafte teure Neubaustrecke einweiht, sollte doch alles glatt laufen - sollte man zumindest meinen...

"Mit diesem Angebot werden wir mehr Menschen als je zuvor für die Bahn begeistern" - so die Worte des stolzen Bahnchefs Richard Lutz. Aber weil es ja beliebt ist, sich über die Bahn lustig zu machen, wurden in sozialen Netzwerken schon Wetten darauf abgeschlossen, wann diese Begeisterung wohl in schlechte Laune umschlagen würde, weil es die erste Panne auf der neuen ICE-Strecke zwischen Berlin und München gibt.
Und siehe da: Die Bahn enttäuschte ihre Fans nicht. [...]"

http://www.tagesschau.de/schlusslicht/ic...-panne-101.html

---


Ist das, was das Herz glaubt, nicht genau so wahr wie das, was das Auge sieht? Khalil Gibran
nach oben springen

#2

RE: Peinlich – Panne auf neuer Strecke

in Diverse Nachrichten 09.12.2017 17:24
von antenna (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #1
Wie hätte man auch mutmaßen können, dass mal was so richtig und auf Anhieb bei der Bahn klappt. Nur die Preiserhöhungen – dabei funktioniert es hervorragend.



Hahaha, es passt schon. Ich bin so ein "Fan" und wurde tatsaechlich nicht enttaeuscht.



nach oben springen

#3

RE: Peinlich – Panne auf neuer Strecke

in Diverse Nachrichten 09.12.2017 17:38
von Andreas1975 | 217 Beiträge

Na das passiert halt.
Darüber wird man sprechen.
Nicht über die pünktlichen Verbindungen.


nach oben springen

#4

RE: Peinlich – Panne auf neuer Strecke

in Diverse Nachrichten 09.12.2017 17:46
von Meridian | 2.839 Beiträge

Bei den Bahnpreisen möchte ich auch Spannung bei der Bahn erleben. Meistens ist Bahnfahren, v.a. wenn man umsteigen muss. Denn oft ist es wegen Verspätungen immer die Frage, ob ich den Anschlusszug bekomme. Komischerweise sind Anschlusszüge immer dann pünktlich, wenn man selber verspätet ist.

Doch Fahrgäste werden gelegentlich zur Eile aufgerufen. So erlebt in einem ICE, der leicht verspätet in Hannover eintraf. Die Durchsage: "Fahrgäste mit Ziel ri. Hamburg werden gebeten, beschleunigt umzusteigen." Ich muss aber auch zugeben, dass es immer mehr Fahrgäste gibt, die die Zeit vergessen, sich an den Türen aufhalten und die Abfahrt des Zuges blockieren.


nach oben springen

#5

RE: Peinlich – Panne auf neuer Strecke

in Diverse Nachrichten 09.12.2017 18:47
von Till (gelöscht)
avatar

Ich musste zwei Mal dienstlich nach Lübeck. Mir der Bahn, ICE bis Hamburg, dann RB nach Lübeck.
Beide Male hatte der ICE 20 Minuten Verspätung, so dass ich den Anschluss in Hamburg vergessen konnte. Trotzdem bin ich beide Male 5 Minuten früher in Lübeck angekommen als geplant.
Die Auflösung gibt's morgen.


nach oben springen

#6

RE: Peinlich – Panne auf neuer Strecke

in Diverse Nachrichten 11.12.2017 15:24
von Till (gelöscht)
avatar

Die Neubaustrecke Berlin - München ist, wie schon Stuttgart 21, ein Beispiel für Geldverschwendung aufgrund rein politischer Entscheidungen. Die kürzeste und vor allem topologisch günstigere Verbindung wäre über die Region Gera - Chemnitz verlaufen und dadurch zwei Milliarden Euro billiger geworden (weniger Kilometer, weniger Tunnel, weniger Brücken). Die Fahrt von Berlin nach München hätte dann gut 3 1/2 Stunden gedauert.
Die Streckenführung über Erfurt wurde von dem damaligen Thüringer Ministerpräsidenten Bernhard Vogel, der ein besonders gutes Verhältnis zu Helmut Kohl hatte, durchgesetzt.
Mehr dazu hier.


nach oben springen

#7

RE: Peinlich – Panne auf neuer Strecke

in Diverse Nachrichten 11.12.2017 18:18
von Meridian | 2.839 Beiträge

Bestimmt hätte man die Fahrzeit verkürzen können, aber 90km weniger Weg stimmt definitiv nicht. Selbst wenn man die Luftlinie Nürnberg - Leipzig annehmen würde, wären es bestenfalls ca. 70km weniger. Nimmt man die üblichen Krümmungen einer Schnellfahrstrecke an, kommt man auf vielleicht 50-60km weniger. Für die Züge, die über Halle fahren, ist dieser Vergleich aber noch weniger relevant. Wenn man von Nürnberg nach Bitterfeld (dort wo sie Strecken von Leipzig und Halle zusammen kommen), sind es über Halle nur noch ca. 25km weniger als eine direkte Strecke Nürnberg - Leipzig - Bitterfeld.

Über Erfurt hat man halt den Abschnitt Erfurt - Leipzig zu einer doppelten Nutzung hinbekommen. Er funktioniert nun als Nord-Süd-Strecke für die Züge Berlin - München oder Berlin - Stuttgart (teils auch Erfurt - Halle) und als West-Ost-Strecke für die Züge Frankfurt - Dresden.

Das Projekt ist noch nicht ganz fertig. Es fehlen noch:

1. Ausbau Bitterfeld - Halle auf 200km/h
2. Ausbau der Bahnhöfe Halle und Leipzig, um schneller ein- und ausfahren zu können.
3. Ausbaustrecke Ebensfeld - Nürnberg
4. Erhöhung der Geschwindigkeit auf einem Abschnitt zw. Ingolstadt und München.

(1), (2) und (4) dürften bis 2020 fertig werden, (3) vermutlich erst nach 2028. Dann sind durchaus noch 10-15min Zeitersparnis drin, und die Sprinter könnten es in 3:45h schaffen. (Obwohl ich befürchte, dass - wenn (3) fertig ist - die anderen Streckenabschnitte schon wieder saniert werden müssen.)

Dennoch gebe ich recht, dass es in 3:30h oder sogar weniger zu schaffen gewesen wäre (auch über Erfurt), wenn man durchgehend auf hohe Geschw. ausgebaut hätte und nicht wie in DE üblich nur Halbgares macht. Mit 300km/h befahrbar sind Leipzig/Halle - Erfurt - Ebensfeld sowie Nürnberg - Ingolstadt. Sonst sind es 160-230km/h. Schon Nürnberg - München ist halbgar. Wie gesagt, nur bis Ingolstadt sind 300km/h möglich, danach 160-200km/h. Ursprünglich war eine komplette Neubaustrecke N-M geplant, aber man wollte sparen. Jetzt müssen auf dem Abschnitt Ingolstadt - München Nahverkehr und ICEs die Strecke teilen, und sie ist jetzt schon überlastet.

Auch Berlin - Leipzig/Halle hätte man in diesem ebenen Gelände auf 250km/h ausbauen können.


nach oben springen

#8

RE: Peinlich – Panne auf neuer Strecke

in Diverse Nachrichten 11.12.2017 19:38
von Till (gelöscht)
avatar

Zitat
... und nicht wie in DE üblich nur Halbgares macht.

(Steuer-)Mittel ökonomisch einzusetzen sehe ich nicht als "Halbgares" an. Ich verstehe den ganzen Geschwindigkeits-Bohei sowieso nicht. Kein Berliner ist so wichtig, dass er in vier Stunden in München sein muss.
Ich bin mal von Frankfurt nach Domodolossa gefahren, elf Stunden in einem Sonderzug, der nicht den kürzesten Weg nehmen konnte. Statt am Rhein entlang die badische Schwarzwaldbahn, den alten Lötschbergtunnel statt des neuen Basistunnels - die Fahrt war ein einmaliges Erlebnis. Aus dem ICE sehe ich nur Tunnels oder Schallschutzwände.
Und vor 40 Jahren kam ich auch schon mit einem EC in fünf Stunden von Frankfurt nach Hamburg.



zuletzt bearbeitet 11.12.2017 19:39 | nach oben springen

#9

RE: Peinlich – Panne auf neuer Strecke

in Diverse Nachrichten 11.12.2017 21:05
von Meridian | 2.839 Beiträge

Zitat von Till im Beitrag #8
[quote] Kein Berliner ist so wichtig, dass er in vier Stunden in München sein muss.



Höre ich das typische Gehabe zw. Preußen und Bayern? Es gibt viele Flüge zw. Berlin und München. Und wenn die Bahn sie teilweise ersetzen kann? 4h halte ich aber noch zu viel. Die Schwelle liegt eher bei 3:30h, damit die Bahn innerdeutsche Flüge ersetzen kann. Sie wird es bestimmt auf den Teilabschnitten Berlin - Nürnberg und Leipzig - München, für die man zukünftig jeweils ca. 3h benötigt.

Was ich mit Halbgar meine: Entweder das deutsche Bahnnetz wird mit einem weitgehend geschlossenen Hochgeschwindigkeitsnetz durchzogen oder man lässt es bleiben und baut ein 160-200km/h-Netz von Ausbaustrecken, was zur dezentralen Struktur Deutschlands besser passt. Das wäre billiger gewesen, und man hätte dafür zweitrangige Strecken besser ausbauen können (z.B. Hauptstrecken 2. Klasse von 100 auf 140 und Nebenstrecken von 50-60 auf 80-100km/h). So aber gibt es ein paar Strecken mit 250-300km/h, aber dazwischen Strecken mit max. 160km/h, oft wegen Kurven noch deutlich darunter. Das ist es, was ich als halbgar empfinde. Die Hochgeschw.-Netze in Frankreich, Italien und Spanien wirken irgendwie viel besser geplant. In Spanien und Frankreich sind sie sehr auf die Hauptstädte gerichtet, in Italien am "Stiefel" und an den 4 Millionenstädten Turin, Mailand, Rom und Neapel.

Und China durchzieht sein Bahnnetz mit einem regelrechten Hochgeschwindigkeitssnetz, was die Bahn zu einem Verkehrsmittel macht, was in der Geschwindigkeit zwischen derjenigen der Straße und demjenigen des Flugverkehrs liegt.


nach oben springen

#10

RE: Peinlich – Panne auf neuer Strecke

in Diverse Nachrichten 11.12.2017 21:54
von Till (gelöscht)
avatar

Zitat von Meridian im Beitrag #9
Zitat von Till im Beitrag #8
Kein Berliner ist so wichtig, dass er in vier Stunden in München sein muss.
Höre ich das typische Gehabe zw. Preußen und Bayern?
Reiner Zufall. Ich hätte auch schreiben können, kein Frankfurter ist so wichtig, dass er in vier Stunden in Hamburg sein muss.
Was die innerdeutschen Flüge betrifft: Man muss sie nach ökologischen Gesichtspunkten besteuern, dann nehmen viele Leute auch 6 Stunden nach München in Kauf.

Zitat
Und China durchzieht sein Bahnnetz mit einem regelrechten Hochgeschwindigkeitssnetz, was die Bahn zu einem Verkehrsmittel macht, was in der Geschwindigkeit zwischen derjenigen der Straße und demjenigen des Flugverkehrs liegt.

Wobei sie interessanterweise nicht auf Magnetschwebetechnik setzen.



zuletzt bearbeitet 11.12.2017 21:54 | nach oben springen

#11

RE: Peinlich – Panne auf neuer Strecke

in Diverse Nachrichten 12.12.2017 08:10
von Andreas1975 | 217 Beiträge

Warum sollte irgendjemand auf die Magnetschwebebahn setzen. Machen wir ja leider auch nicht.
Das Projekt hätte man gleich nach der Wiedervereinigung anstoßen sollen.
Kann mir vorstellen wäre die Technik in Deutschland tagtäglich im Einsatz wäre es auch ein Exportschlager geworden. Mit den entsprechenden Zusatzaufträgen.
Es wären in Deutschland auch wesentlich weniger Flugzeuge unterwegs.
Hamburg München in 2:15?
Leider hat man diese moderne Technik nicht weiter verfolgt.
Sehr bedauerlich wie ich finde.


nach oben springen

#12

RE: Peinlich – Panne auf neuer Strecke

in Diverse Nachrichten 12.12.2017 11:41
von Meridian | 2.839 Beiträge

Zum Transrapid (TR):

Hätte man zw. Hamburg und Berlin einen sehr großen, gemeinsamen Flughafen gebaut, also irgendwo im Nordwesten Brandenburgs, dann hätte sich der TR gelohnt. Er hätte die Fahrgäste in ca. 30min nach Berlin und nach Hamburg gebracht. Doch so groß zu planen ist man in DE nicht in der Lage. Man bekommt ja nicht einmal den BER gebacken.

Ein TR-Netz, das die großen Ballungsräume Deutschlands verbinden zusammen mit einem ausgebauten, bestehenden Bahnnetz mit max. 160-200km/h wären eine gute Kombination gewesen. Der TR würde demnach aus folgenden Strecken bestehen:
München - Nürnberg - Leipzig - Berlin - Flugh B/HH - Hamburg
München - Augsburg - Würzburg - Kassel - Hannover - Hamburg (optional: weiter nach Flensburg - Fredericia - Aarhus/Kopenhagen)
(optional: Wien - Linz - Salzburg -) München - Augsburg - Stuttgart - Mannheim - Frankfurt
(optional: Linz - Passau - Regensburg -) Nürnberg - Würzburg - Frankfurt - Köln (optional: Brüssel/Amsterdam)
Wiesbaden/Mainz - Frankfurt - Kassel - Erfurt - Leipzig - Dresden
Köln - Düsseldorf - Dortmund - Hannover - Berlin
Köln - Düsseldorf - Bremen - Hamburg
(Optional: Stuttgart/Mannheim - Karlsruhe - Basel - Bern/Zürich)
(Optional: Flugh. B/HH - Rostock, hier auch klassische Bahnstrecke möglich)
(Optional: Berlin - Dresden - Prag - Wien/Bratislava/Budapest)
(Optional: Berlin - Posen - Lodsch - Warschau)

Optionale Strecken wären dann, wenn man sich mit den Nachbarländern entsprechend einigen würde
Das bestehende Bahnnetz könnte wie gesagt auf max. 200km/h ausgebaut werden, vielleicht ein paar neue Zulaufstrecken zur besseren Anbindung an TR-Bahnhöfen. Es wäre für den Regional- und IC-artigen Zugverkehr sowie Güterverkehr zuständig.

Naja, man kann viel träumen. Der TR hat sich nun mal nicht durchgesetzt... Phantastische Träume bezüglich Verkehrsinfrastruktur werden am ehesten in China wahr. Nicht nur Eisenbahn, sondern auch Straßen. Es betrifft auch immer mehr das tibetische Hochland, das nun auch mit vollwertigen Autobahnen durchzogen wird*. Eine Autobahn erreicht dabei die Höhe des Mont Blanc (4800m). In solchen Höhen bremst der Fahrtwind nicht mehr so. (Da es in CN inzwischen auch eine Eisenbahn-Hochgeschwindigkeitsstrecke in 3600m Höhe gibt, dürfte das mit dem reduzierten Fahrtwind auch dort zutreffen, da diese elektrifiziert ist und damit kein Problem von Sauerstoffmangel wie bei Verbrennungsmotoren besteht.)

Es kann sein, dass China immer noch den TR bauen wird. Er wird dort zumindest weiter entwickelt. So ist die Bahnstrecke Peking - Schanghai komplett ausgelastet. Die schnellsten Züge fahren bis 350km/h und schaffen die über 1300km lange Strecke in 4h30min. Die Nachfrage steigt aber weiter, aber mehr kann diese Strecke nicht aufnehmen. Derzeit wird eine neue Strecke gebaut, und zwar etwas östlicher als die bestehende Strecke; dabei kommen andere Städte in den Genuss, einen Bahnhof zu bekommen. Ob das die alte Strecke entlastet, ist unsicher, da auch neue Bahnkunden damit gewonnen werden. Erwogen wird auch eine TR-Strecke von Peking nach Schanghai ohne Zwischenhalt, was die Reisezeit auf ca. 3h reduzieren würde. Das würde die Bahnstrecken erheblich entlasten.



*Und in manchen Bereichen von Zentralchina gibt es immer noch Hauptstraßen, die nicht asphaltiert sind, weil die Modernisierung bislang vorbei gegangen ist.


nach oben springen

#13

RE: Peinlich – Panne auf neuer Strecke

in Diverse Nachrichten 12.12.2017 15:33
von Till (gelöscht)
avatar

Zitat von Andreas1975 im Beitrag #11
Warum sollte irgendjemand auf die Magnetschwebebahn setzen. Machen wir ja leider auch nicht
Weil China die dafür nötigen Entfernungen hätte. Auf kurzen Strecken wie bei uns ist diese Technik unwirtschaftlich. Selbst das ach so technikaffine Bayern hat sein Transrapid-Projekt heimlich still und leise (trotz Stoibers mitreißender Rede) beerdigt, und der Transrapid in Schanghai ist ein Zuschussgeschäft.


nach oben springen

#14

RE: Peinlich – Panne auf neuer Strecke

in Diverse Nachrichten 14.12.2017 13:48
von Meridian | 2.839 Beiträge

Ein Link zur Ursache für die Zugausfälle.

https://www.lok-report.de/news/deutschla...nd-brachte.html

Ich glaube, dass so manche Angaben über Raddurchmesser so genau sein müssen, dass diese automatisch falsch werden, wenn ein Rad wegen Herbstlaub oder Nässe durchdreht und sich dabei leicht verformt. Kommt immer wieder vor bei der Bahn und ist eigentlich nicht dramatisch. Wenn aber wegen viel zu hohen Genauigkeitsansprüchen innerhalb eines immer komplexeren elektronischen Systems deswegen dauernd Züge angehalten werden, dann liegen grundsätzliche Fehler vor.

Ein Mangel ist, dass auf besagter Neubaustrecke kein Probebetrieb stattgefunden hat, sondern nur Testfahrten. Bei der Schnellfahrstrecke Erfurt - Halle/Leipzig gab es sehr wohl einen Probebetrieb 3-4 Monate vor der offiziellen Eröffnung. Die Eröffnung Ende 2015 verlief weitgehend störungsfrei. Da die jetzige Strecke mit demselben Funksystem ausgestattet wurde, glaubte man wohl, auf einen Probebetrieb verzichten zu können. Doch es gab einen Unterschied: Auf der Strecke Erfurt - Leipzig/Halle fuhren keine ICE1- Züge, sondern zunächst nur ICE-T. Für das Funksystem umgerüstete ICE1 fahren erst seit dem jetzigen Fahrplan, und die machen die meisten Probleme. Die ICE-T und ICE3 scheinen weit weniger störungsanfällig zu sein. Daher wäre ein Probebetrieb von ein paar Monaten mit ICE1-Zügen bestimmt hilfreich gewesen.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ein neuer Stern am Fernsehhimmel
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Anthea
1 13.12.2022 18:47goto
von Dr. Yes • Zugriffe: 136
Neue Spinnenart "Thunberga greta"
Erstellt im Forum Personen des öffentlichen Lebens von Findus
6 13.06.2020 12:31goto
von Anthea • Zugriffe: 418
Zurück zu "neuem Alten"
Erstellt im Forum Schule und Bildung von Anthea
4 05.04.2019 20:42goto
von Anthea • Zugriffe: 252
Die neuen „Suffragetten“ – oder mal wieder „Frauenquote“
Erstellt im Forum Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm von Anthea
5 14.11.2018 19:32goto
von Findus • Zugriffe: 241
Fahrenheit 11 9 - der neue Michael Moore-Film
Erstellt im Forum Amerika von Anthea
3 24.09.2018 00:13goto
von • Zugriffe: 246
Die neuen, alten Gesichter der Nazis
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
18 17.03.2021 10:57goto
von denker_1 • Zugriffe: 560
Die Neue
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
4 29.04.2018 11:47goto
von Teddybär • Zugriffe: 292
Pipi - Peinlich - Petry
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
6 22.07.2017 22:33goto
von Anthea • Zugriffe: 211
Ein neuer Kronzprinz in Saudi-Arabien
Erstellt im Forum Naher und mittlerer Osten von antenna
2 22.06.2017 15:26goto
von antenna • Zugriffe: 221

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 41 Gäste , gestern 207 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2246 Themen und 49762 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: