#16

RE: Und was nun?

in Deutschland 30.09.2017 18:46
von Anthea | 12.272 Beiträge

Zitat von Till im Beitrag #14
Zitat von merte im Beitrag #10
https://twitter.com/hashtag/laenderrat?s=09

"Roth nennt Wagenknecht, Lafontaine und Nahles Pseudolinke" lese ich da. Die soll sich lieber um Kretschmann und Palmer kümmern.


An Claudia Roth habe ich ja schon gar nicht mehr gedacht. Hat man sie im Wahlkampf versteckt, Redeverbot erteilt? Und jetzt muss sie rumzwitschern, äh twittern.


---


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke


zuletzt bearbeitet 30.09.2017 18:47 | nach oben springen

#17

RE: Und was nun?

in Deutschland 30.09.2017 18:50
von Anthea | 12.272 Beiträge

Zitat von Luftdrache im Beitrag #15
Zitat von Anthea im Beitrag #12
Ich habe noch nicht gehört, dass dieses strittig gemacht werden soll. Es geht doch lediglich immer um die Berechtigung, dieses in Anspruch nehmen zu dürfen. [rage]


Anfang der 1990er Jahre gab es bereits einen Asylkompromiss, sprich eine Verschärfung des Asylrechts. Dieser Kompromiss dürfe Teilen der SPD und der Grünen unschön in Erinnerung geblieben sein. Für beide Parteien waren das harte - auch interne - Kämpfe, die auszufechten waren.
Der eine oder andere dürfte aus dieser Erfahrung heraus denken: "Wehret den Anfängen".


Kann ich mich nicht mehr dran erinnern. Aber das erklärt natürlich dann vieles. Da ist wohl ein Trauma zurückgeblieben.
Nicht umsonst benutzt man ja auch oft das Adjektiv "faul" im Zusammenhang mit Kompromissen. Denn so richtig glücklich ist ja damit keine der Seiten. Sozusagen "man schickt sich ins Unvermeidliche". Damit es weitergehen kann.


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke
nach oben springen

#18

RE: Und was nun?

in Deutschland 30.09.2017 19:01
von Till (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #17
Kann ich mich nicht mehr dran erinnern.
Das war die direkte Konsequenz von Hoyerswerda und Rostock-Lichtenhagen. Man hat im Grunde dem Pöbel von der Straße nachgegeben.
Es gibt halt sehr viele in diesem unserem Lannnde, denen die ganze Richtung nicht passt.


nach oben springen

#19

RE: Und was nun?

in Deutschland 02.10.2017 06:11
von Archimedes | 148 Beiträge

Na ja, man wartet erst mal Niedersachsen ab. Gewinnt Schwarz - Gelb, dann geht es wohl mit Jamaica langsam los. Mit offenem Ende und vermutlich viel Unterhaltungswert, wenn es denn so weit käme.
Gewinnt Rot - Grün, dann wird es wohl nichts mit Jamaica werden. Da die SPD wenig bis gar keine Lust hat, wird es wohl spannend werden, was die CDU der SPD anbietet, um doch noch weich zu werden.


nach oben springen

#20

RE: Und was nun?

in Deutschland 02.10.2017 12:10
von Luftdrache (gelöscht)
avatar

Zitat von Archimedes im Beitrag #19
Na ja, man wartet erst mal Niedersachsen ab. Gewinnt Schwarz - Gelb, dann geht es wohl mit Jamaica langsam los. Mit offenem Ende und vermutlich viel Unterhaltungswert, wenn es denn so weit käme.
Gewinnt Rot - Grün, dann wird es wohl nichts mit Jamaica werden. Da die SPD wenig bis gar keine Lust hat, wird es wohl spannend werden, was die CDU der SPD anbietet, um doch noch weich zu werden.


Die SPD hat 5,6 Prozent in Niedersachsen bei der Bundestagswahl verloren. Weil hat hart um eine weitere Regierungszeit zu kämpfen. Völlig unmöglich scheint dies nicht, aber die Schwarz-Gelb(-Grüne) Koalition scheint wahrscheinlicher zu sein.


nach oben springen

#21

RE: Und was nun?

in Deutschland 02.10.2017 12:13
von Archimedes | 148 Beiträge

Also wenn es für Schwarz-Gelb nicht reicht, Jamaica, die Ärmsten müssen echt für viel Blödsinn herhalten, ist in Niedersachsen eher nicht wahrscheinlich, nachdem die Union die Grünen ja quasi noch links von der Linken verorten. Also entweder Groko oder ein Wahlwunder für Herrn Weil.


nach oben springen

#22

RE: Und was nun?

in Deutschland 02.10.2017 12:17
von Luftdrache (gelöscht)
avatar

Zitat von Archimedes im Beitrag #21
Also wenn es für Schwarz-Gelb nicht reicht, Jamaica, die Ärmsten müssen echt für viel Blödsinn herhalten, ist in Niedersachsen eher nicht wahrscheinlich, nachdem die Union die Grünen ja quasi noch links von der Linken verorten. Also entweder Groko oder ein Wahlwunder für Herrn Weil.


GroKo ist ja halbwegs ausgeschlossen worden von Weil. Das Verhältnis Weil-Althusmann gilt ja bekanntlich als vergiftet. Vielleicht also die eine oder andere Minderheitsregierung oder die erste Schwarz-Blaue Kolaition?



zuletzt bearbeitet 02.10.2017 12:20 | nach oben springen

#23

RE: Und was nun?

in Deutschland 02.10.2017 13:40
von Meridian | 2.839 Beiträge

Zitat von Archimedes im Beitrag #21
Also wenn es für Schwarz-Gelb nicht reicht, Jamaica, die Ärmsten müssen echt für viel Blödsinn herhalten, ist in Niedersachsen eher nicht wahrscheinlich, nachdem die Union die Grünen ja quasi noch links von der Linken verorten. Also entweder Groko oder ein Wahlwunder für Herrn Weil.

CDU und Grüne wohl kaum. Da ja eine Grüne zur CDU übergetreten ist (und genau diese Regierungskrise ausgelöst hat), dürfte das Klima zw. diesen Parteien vergiftet sein. Eher ist mit einer Ampelkoalition zu rechnen, wenn die FDP mitmacht.

Aber was wird dem Volk geboten? Nur Politiker, die irgendwie alle mit VW verkungelt sind. Eigentlich ein Wunder, dass die AfD in den Umfragen mit nur 6% dasteht. Eigentlich kann man gleich VW wählen. VW sollte daher eine eigene Partei gründen. Bei einer Koalition mit CDU oder SPD bekommt VW das Verkehrs-... ähhhhhh das Auto-.... ähhhh das VW-Ministerium.

(Und in Bayern kann ja der 1. FC Bayern München eine Partei gründen, gerade weil es beim Fußball derzeit nicht gut läuft. Bei seinen vielen Fans könnte er die 5%-Hürde knacken. Bei einer Koalition mit der CSU würde diese Partei das neu geschaffene Sport-... ähhhhhh Fußballministerium bekommen.)


nach oben springen

#24

RE: Und was nun?

in Deutschland 03.10.2017 16:50
von Luftdrache (gelöscht)
avatar

Zitat von Meridian im Beitrag #23
Eher ist mit einer Ampelkoalition zu rechnen, wenn die FDP mitmacht.


Unwahrscheinlicher als eine Minderheitsregierung. Es läuft auf eine Art Patt raus.


nach oben springen

#25

RE: Und was nun?

in Deutschland 04.10.2017 06:59
von Archimedes | 148 Beiträge

Ich halte es noch für wahrscheinlich, dass es eine von den Linken geduldete Rot-Grün Regierung gibt. Oder die CDU springt über ihren Schatten und holt sich die AfD ins Bett. ;) Allerdings müsste Merkel dann auch noch Ministerpräsidentin werden. Schafft sie sicher mit links zwei Jobs auszusitzen. Und nach einer Legislaturperiode redet vom Koalitionspartner keiner mehr.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Darf man noch seine Gedanken laut äußern?
Erstellt im Forum Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm von Anthea
14 12.02.2024 18:56goto
von Anthea • Zugriffe: 255
Für die Tönne, was alle schon immer wussten und nun nicht mehr!
Erstellt im Forum Tierschutz von moorhuhn
2 10.03.2021 15:26goto
von denker_1 • Zugriffe: 327
Political correchtness oder wie du mir so ich dir?
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
10 03.06.2023 12:58goto
von denker_1 • Zugriffe: 338
Mit offenen Karten oder...
Erstellt im Forum Amerika von gun0815
0 23.07.2018 20:26goto
von gun0815 • Zugriffe: 587
Code Pink erhaelt den Wilhemine- von- Bayreuth- Preis
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von antenna
6 12.03.2018 11:55goto
von antenna • Zugriffe: 253
Religiöse Witze
Erstellt im Forum Religion und Ethik von SirPorthos
46 20.08.2021 17:12goto
von denker_1 • Zugriffe: 1401
Tampon-ICE
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Till
1 02.12.2017 23:44goto
von Anthea • Zugriffe: 246
Lux-leaks,Panama-papers und nun paradise-papers
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von fjodorov
11 07.11.2017 16:33goto
von merte • Zugriffe: 227
Absurdistan
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
1 13.07.2017 13:25goto
von Minou • Zugriffe: 186

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 86 Gäste und 1 Mitglied, gestern 174 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2246 Themen und 49757 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :