#1

Die Erde ohne den Menschen

in Wissenschaft und Technik 06.08.2017 09:57
von Anthea | 12.469 Beiträge

Da machen sich „Lokalpatrioten“ Sorgen darum, dass die „deutsche Rasse“ aussterben könnte. Und was wäre so schlimm daran? Nach uns die Sintflut…? Von Verantwortung können solche Forderer sicherlich nicht reden. Denn die hätten sie für das „hier und heute“. Wo jedoch das Cui bono im Vordergrund steht/stand. Machtstreben, Gewinndenken – Ausbeutung. Leben schützen stand da nie wirklich auf der Agenda.

Was also wäre schlimm daran, wenn die gesamte Menschheit aussterben würde?

Panta rhei – immer. Und sie bewegt sich doch… Und besser?!

Focus brachte vor einigen Jahren einen interessanten Artikel: Wie sähe die Erde aus, wenn der Mensch verschwindet.

http://www.focus.de/wissen/weltraum/oden...aid_263101.html

Ich finde: lesenswert. Diskussionsanregend. Besonders auch hinsichtlich der Frage, warum sich Leute eigentlich Sorgen darum machen, dass die Apokalypse droht. Von wem auch immer. ..

http://img.zeit.de/kultur/2016-03/der-sc...20x461__desktop

Ich sehe diesen Thread als ein "Mischthema" an: Wissenschaft, Religion, Philosophie, Gesellschaft...


---


Die Ewigkeit bewahrt nur die Liebe, weil sie von gleicher Natur ist.
Khalil Gibran


nach oben springen

#2

RE: Die Erde ohne den Menschen

in Wissenschaft und Technik 06.08.2017 10:32
von Luftdrache (gelöscht)
avatar

Warum nicht also mehr zusammenarbeiten und Mond und Mars besiedeln?


nach oben springen

#3

RE: Die Erde ohne den Menschen

in Wissenschaft und Technik 06.08.2017 11:01
von Anthea | 12.469 Beiträge

Zitat von Luftdrache im Beitrag #2
Warum nicht also mehr zusammenarbeiten und Mond und Mars besiedeln?



Lach* Aber das würde mMn ein Resultat des Forschungsdrangs der Menschen, ihrer Neugier, geschuldet sein. Denn sie wollen auch nicht an der undurchlässigen Barriere "Unendlichkeit" scheitern wollen.
Anders: Es ist sicherlich nicht ihrer Sorge geschuldet, dass die Menschheit aussterben wird.


---


Die Ewigkeit bewahrt nur die Liebe, weil sie von gleicher Natur ist.
Khalil Gibran


zuletzt bearbeitet 06.08.2017 11:01 | nach oben springen

#4

RE: Die Erde ohne den Menschen

in Wissenschaft und Technik 06.08.2017 17:20
von Till (gelöscht)
avatar

Die Erde ohne Menschen käme dem Paradies sehr nahe. Vom Menschen gibt es nur negative Einflüsse auf die Erde.



zuletzt bearbeitet 06.08.2017 17:21 | nach oben springen

#5

RE: Die Erde ohne den Menschen

in Wissenschaft und Technik 06.08.2017 17:52
von Luftdrache (gelöscht)
avatar

Neugier und Forschungsdrang ist das, was uns Menschen dazu bringt, vielleicht irgendwann ein wenig mehr Respekt vor Mutter Erde zu haben.
Ich halte weder von Mamut-Jagen noch von Untergangsphantasien etwas.



zuletzt bearbeitet 06.08.2017 17:55 | nach oben springen

#6

RE: Die Erde ohne den Menschen

in Wissenschaft und Technik 28.08.2017 23:55
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wenn wir uns langfristig auf ca. 2-3 Milliarden Menschen einpendeln, ist alles halb so schlimm.....

Kritisch ist derzeit vor allem, dass wir auf die 10 Milliarden zusteuern, und damit den Planeten ziemlich überfordern, was nachhaltige Existenzen angeht.
Kritisch ist das nicht für den Planeten, und auch nicht für die Welt. Kritisch ist es für uns Menschen - weil viele Millionen Menschen derzeit schon Jahr für Jahr unnötigerweise krepieren und noch viele Millionen mehr unnötigerweise in erbärmlichen Zuständen leben müssen. Da wir als Spezies insgesamt nicht sonderlich vernünftig agieren, werden in Summe noch viele hundert Millionen Menschen unnötigerweise sterben - bis sich ein halbwegs gesundes Gleichgewicht zwischen dem abbildet, was die Erde an Menschheit erträgt, und was wir Menschen umgekehrt der Welt zumuten.

Neben den vielen Menschen, die unwürdig leben werden, reißen wir auch noch viele weitere Spezies auf diesem Planeten mit ins Verderben - aber langfristig pendelt sich auch das ein. Es wird dann eine Erde ohne oder mit deutlich weniger Menschen geben - die nachhaltig leben (müssen).

So gesehen kann man sich selbst auch irgendwie besonders fühlen, weil wir aktuell existierenden Menschen zu denen gehören, die in halbwegs Saus und Braus Verschwendung ohne Ende betreiben können - das ist eine regional stark begrenzte Geschichte - und dürfte auch zeitlich auf wenige hundert Jahre begrenzt bleiben.


nach oben springen

#7

RE: Die Erde ohne den Menschen

in Wissenschaft und Technik 29.08.2017 07:42
von heiner | 881 Beiträge

Die Erde braucht uns nicht. Aber ohne den Menschen ist auch ein "soziales Wesen" weniger auf dem Planeten. Wir sollten uns also darüber Gedanken machen, wie man die globalen Probleme löst, ohne nun den "Weltsheriff" mit all seinem Vernichtungspotential aufzurufen.
Der Kapitalismus kann in Reinkultur nicht fortgeführt werden, abgeschafft werden kann er jedoch auch nicht. Der Sozialismus hat dieselbe Prognose und nur wer sich ohne Ballast an die Aufgabe macht, wird Lösungen entwerfen können.
Dass die USA mit ihrem Militärhaushalt derzeitig der Weltweit übelste Schweinehund ist, was die Zukunft der Welt anbelangt, das ist so und mit "Donald" in Washington wird das nichts, also ab nach Entenhausen mit ihm.


Wer Tränen ernten will, muss Liebe säen.

Friedrich Schiller
nach oben springen

#8

RE: Die Erde ohne den Menschen

in Wissenschaft und Technik 29.08.2017 08:15
von Anthea | 12.469 Beiträge

Hier eine Doku: Wie würde die Erde ohne Menschen aussehen



Ich finde die Schöpfungsgeschichte sehr schön. "Und es ward Licht".
Alles wieder auf "Null" - und dann wiederkommen. Mit ganz viel Liebe in einer neuen Welt.
Faszinierender Gedanke.


Die Ewigkeit bewahrt nur die Liebe, weil sie von gleicher Natur ist.
Khalil Gibran


nach oben springen

#9

RE: Die Erde ohne den Menschen

in Wissenschaft und Technik 29.08.2017 11:27
von Anthea | 12.469 Beiträge

Entweder wir finden einen Weg, oder wir machen einen. So sprach bereits Hannibal.

Es ist nie zu spät – oder doch irgendwann? Wenn alles in Schutt und Asche liegt… Aber neues Leben kann auch dann aus den Ruinen erblühen.

„Wir müssen der Wandel sein, den wir in der Welt zu sehen wünschen.“ Ghandi

Und: „Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.“ Kafka

Alles „schlaue Sprüche“. Und alle sind so richtig. Es fehlt nur noch das endgültige „Heureka“. Nämlich die Lösung, wie unsere Welt auch MIT Menschen zu einer guten gemacht werden kann.


Die Ewigkeit bewahrt nur die Liebe, weil sie von gleicher Natur ist.
Khalil Gibran


nach oben springen

#10

RE: Die Erde ohne den Menschen

in Wissenschaft und Technik 20.10.2017 20:32
von MaMi (gelöscht)
avatar

Der Mensch macht weniger als 0,1% der Biomasse aller Lebewesen auf der Erde aus,
macht sich selbst aber wichtiger als er ist, glaubt tatsächlich, er könne die Erde zerstören.

Genauso wenig wie die Erde der Mittelpunkt des Universums ist, (was der Mensch früher glaubte)
genauso wenig ist der Mensch der Herrscher und Mittelpunkt der Erde (was der Mensch immer noch glaubt)..

Er hält seinen Einfluss für größer als dieser tatsächlich ist, ist im Gesamtbild
nur ein kleines Mauerblümchen auf der Erde.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die Erde kommt zu Ruhe...
Erstellt im Forum Wissenschaft und Technik von Meridian
1 26.07.2020 14:22goto
von Anthea • Zugriffe: 162
Weltuntergang oder KI = Schöpfung der Menschen
Erstellt im Forum Wissenschaft und Technik von Anthea
9 24.11.2022 18:02goto
von Findus • Zugriffe: 330
Tag der Erde
Erstellt im Forum Religion und Ethik von SirPorthos
17 31.12.2022 21:03goto
von denker_1 • Zugriffe: 2135
"Experten sind auch nur Menschen" und "es irrt der Mensch..."?
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
10 12.09.2021 21:23goto
von denker_1 • Zugriffe: 348
Darf man den „Baukasten Mensch“ optimieren?
Erstellt im Forum Wissenschaft und Technik von Anthea
86 19.10.2021 17:42goto
von Anthea • Zugriffe: 2188
Mehr als drei Erden
Erstellt im Forum Deutschland von antenna
7 04.08.2018 06:46goto
von gun0815 • Zugriffe: 256
Die Erde ist flach und wird an ihren Enden von Meereis begrenzt
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Till
22 31.12.2022 20:40goto
von denker_1 • Zugriffe: 680
Gute Nachricht für die Natur der Erde
Erstellt im Forum Wissenschaft und Technik von fjodorov
10 31.12.2022 21:06goto
von denker_1 • Zugriffe: 341
Brief eines tuerkischstaemmigen Menschen
Erstellt im Forum Deutschland von antenna
0 26.07.2017 17:12goto
von antenna • Zugriffe: 387

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 80 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 217 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2272 Themen und 50358 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online: