#46

RE: Meinungsfreiheit

in Medien 10.08.2017 16:48
von Anthea | 12.385 Beiträge

Zitat von Till im Beitrag #42
Passend zum Thema Meinungsfreiheit habe ich im Maulkorb-Forum etwas Lustiges gefunden:
"... bezeichnend übrigens das auch hier die sog. Israelkritiker/innen vor einer sachlichen Debatte flohen und Reißaus genommen haben, bisher brachen alle sie ab wen sie an Hand der Faktenlage nicht mehr weiter konnten.
Da bleiben sie dann lieber unter ihresgleichen, da gibts dann keine unangenehmen Widerworte, die vielleicht die eigene vom Hass erfüllte Sichtweise in Frage stellen könnte.
Letztlich sind die sog. Zionismuskritiker in Foren, wie im RL Feiglinge, die eine ernsthafte Debatte meiden und ausschliesslich in ihren Stereotypien hängen bleiben anstatt Kompromisse zu suchen."
Mal abgesehen von der Rechtschreibung: Solch wahrheitswidrigen Stuss und realitätsfremde Propaganda habe ich zuletzt zu DDR-Zeiten im Neuen Deutschland gelesen. Die selbsternannten Freunde Israels sind herzlich eingeladen, hier ihre Meinung zu sagen. Hier geht das, umgekehrt nicht.


Habe ich auch mit einer Mischung aus Verwundern und Belustigtsein gelesen. Wobei die Sache mit dem "Kompromiss" besonders drollig ist.

Das ist richtig, dass alle Freunde Israels hier eingeladen sind. Kontroverse Meinungen sind schließlich das Beste für interessante Diskussionen. Sichtweisen aufzeigen, widerlegen, annehmen.... die ganze Palette.
Und ein Kompromiss sollte dann immer so sein, wenn man bemerkt, dass es keine Gemeinschaftseinschätzung geben wird, dass dann ein jeder respektvoll die gegenteilige Meinung seines Diskussionspartners so stehen lässt. Und dann gemeinsam mit diesem anschließend - symbolisch betrachtet - ein Bier trinken geht.


---


Die Ewigkeit bewahrt nur die Liebe, weil sie von gleicher Natur ist.
Khalil Gibran


zuletzt bearbeitet 10.08.2017 16:53 | nach oben springen

#47

RE: Meinungsfreiheit

in Medien 10.08.2017 17:08
von Till (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #46
Habe ich auch mit einer Mischung aus Verwundern und Belustigtsein gelesen. Wobei die Sache mit dem "Kompromiss" besonders drollig ist.
Fand ich auch lustig. Kompromiss heißt für die Linken- und Muslimhasser, sie gehen mit ihrer Meinung in die Diskussion und die anderen übernehmen sie zu 100%. Ein Meinungsaustausch im wörtlichen Sinne.


nach oben springen

#48

RE: Meinungsfreiheit

in Medien 10.08.2017 17:18
von Anthea | 12.385 Beiträge

Zitat von Till im Beitrag #47
Zitat von Anthea im Beitrag #46
Habe ich auch mit einer Mischung aus Verwundern und Belustigtsein gelesen. Wobei die Sache mit dem "Kompromiss" besonders drollig ist.
Fand ich auch lustig. Kompromiss heißt für die Linken- und Muslimhasser, sie gehen mit ihrer Meinung in die Diskussion und die anderen übernehmen sie zu 100%. Ein Meinungsaustausch im wörtlichen Sinne.


Ja, und wenn nicht, dann kommt die Sache zum Tragen: Und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt.
Das fängt dann an mit der verbalen, die sich erst einmal in unfeinen Bezeichnungen für den "nicht Anpassbaren" zeigt. Bleibt dieser davon unbeeindruckt und gibt weiterhin "Widerworte", dann wird er vorzugsweise ins "Aus" befördert.
Das ist Methode und bekannt.
Deine Widerworte bei den ZDF-Sturköpfen vor Jahren lassen mich in Erinnerung derer noch heute schmunzeln.


Die Ewigkeit bewahrt nur die Liebe, weil sie von gleicher Natur ist.
Khalil Gibran


nach oben springen

#49

RE: Meinungsfreiheit

in Medien 10.08.2017 17:19
von Anthea | 12.385 Beiträge

Hier ist übrigens ein interessanter Link mit diversen Aufstellungen.

https://www.reporter-ohne-grenzen.de/ran...016/ueberblick/


Die Ewigkeit bewahrt nur die Liebe, weil sie von gleicher Natur ist.
Khalil Gibran


nach oben springen

#50

RE: Meinungsfreiheit

in Medien 10.03.2018 20:20
von Jackdaw | 454 Beiträge

Zitat von Till im Beitrag #1
[…] die ach so miserable Debatten-Kultur in Deutschland […]
[…] ist mittlerweile ein Dauerthema, bei dem Prominente, die dies auf's Tapet bringen, ihren Absturz aus der Promiliga wenigstens groß inszenieren können… den Anfang hatte vor einigen Jahren ja Eva Hermann gemacht, Akif Pirincci folgte (und schreibt jetzt beim Verlag Antaios, weswegen seine jüngeren Bücher dann auch bloß noch eine bestimmte Lesergruppe erreichen) und jetzt hat Uwe Tellkamp sich in einer Weise öffentlich geäußert, dass der Suhrkamp-Verlag sich von ihm distanziert, was wiederum ein gehöriges Presseecho erzeugte. Manche Kommentatoren (in der WELT und in der Süddeutschen Zeitung) deuten diese Distanzierung gar als Bekräftigung, dass Tellkamp im Grunde Recht hätte… 


nach oben springen

#51

RE: Meinungsfreiheit

in Medien 10.03.2018 22:16
von woipe (gelöscht)
avatar

Zitat von Till im Beitrag #47
Zitat von Anthea im Beitrag #46
Habe ich auch mit einer Mischung aus Verwundern und Belustigtsein gelesen. Wobei die Sache mit dem "Kompromiss" besonders drollig ist.
Fand ich auch lustig. Kompromiss heißt für die Linken- und Muslimhasser, sie gehen mit ihrer Meinung in die Diskussion und die anderen übernehmen sie zu 100%. Ein Meinungsaustausch im wörtlichen Sinne.


das ist doch nichts neues in unserer gesellschaft.
im berufleben ist das usus. du gehst mit deiner meinung zum chef und kommst mit seiner meinung wieder aus seinem büro...


"nichts habe ich mir fester zum grundsatz gemacht, als meine lebensführung nicht nach euren vorurteilen zu gestalten." seneca
nach oben springen

#52

RE: Meinungsfreiheit

in Medien 10.03.2018 22:24
von woipe (gelöscht)
avatar

Zitat von Jackdaw im Beitrag #50
Zitat von Till im Beitrag #1
[…] die ach so miserable Debatten-Kultur in Deutschland […]
[…] ist mittlerweile ein Dauerthema, bei dem Prominente, die dies auf's Tapet bringen, ihren Absturz aus der Promiliga wenigstens groß inszenieren können… den Anfang hatte vor einigen Jahren ja Eva Hermann gemacht, Akif Pirincci folgte (und schreibt jetzt beim Verlag Antaios, weswegen seine jüngeren Bücher dann auch bloß noch eine bestimmte Lesergruppe erreichen) und jetzt hat Uwe Tellkamp sich in einer Weise öffentlich geäußert, dass der Suhrkamp-Verlag sich von ihm distanziert, was wiederum ein gehöriges Presseecho erzeugte. Manche Kommentatoren (in der WELT und in der Süddeutschen Zeitung) deuten diese Distanzierung gar als Bekräftigung, dass Tellkamp im Grunde Recht hätte… 


schöner beitrag mit schönen verlinkungen...
aber was ist wirklich meinungsfreiheit?
willst du akif pririncci und konsorten einen maulkorb verpassen, weil sie uns unliebsame standpunkte vertreten? manchmal ist man geneigt, hier einfach "ja!" zu plärren. aber richtig wäre es nicht wirklich.
und wo beginnt zensur?
ist es eine meinungsäußerung, wenn man sagt: der depp dadrüben ist eine fette sau? ist doch nur eine meinung... oder etwa doch nicht?


"nichts habe ich mir fester zum grundsatz gemacht, als meine lebensführung nicht nach euren vorurteilen zu gestalten." seneca
nach oben springen

#53

RE: Meinungsfreiheit

in Medien 18.03.2018 22:05
von Jackdaw | 454 Beiträge

Zitat von woipe im Beitrag #52
[…] was ist wirklich meinungsfreiheit? […]
Zynisch ausgedrückt: Meinungsfreiheit garantiert, dass die Verbreitung von Fake-News erlaubt sein muss, und dass des Nachrichtenempfängers Wille, mit alternativen Fakten beliefert zu werden, sein unantastbares Recht ist.

Natürlich ist der ursprüngliche Gedanke hinter der Forderung nach Meinungsfreiheit gänzlich anders intendiert.


nach oben springen

#54

RE: Meinungsfreiheit

in Medien 19.03.2018 09:04
von Anthea | 12.385 Beiträge

Zitat von woipe im Beitrag #52
ist es eine meinungsäußerung, wenn man sagt: der depp dadrüben ist eine fette sau? ist doch nur eine meinung... oder etwa doch nicht?


Dem Irrtum unterlagen vormals manche, die gehört hatten, dass man nur "meiner Meinung nach..." einem Satz vorausstellen müsse, um dann ungehindert und ungeahndet alles von sich geben zu können.
Anbieten würde sich die Vermutung ja, denn "freie Meinungsäußerung...." etc. Aber dort hat natürlich diese dann doch ihre Grenzen, so Menschen beleidigt werden. Obwohl in dem von dir eingebrachten Beispiel wäre das, so du es demjenigen nicht persönlich sagst, sondern mit einem anderen über den sprichst, zwar nicht nett, aber durchaus zulässig.
---


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)
nach oben springen

#55

RE: Meinungsfreiheit

in Medien 19.03.2018 09:14
von Anthea | 12.385 Beiträge

"Freiheit" ist so eine Sache.... Die Schweiz hatte es immer besonders damit, wohl auch eingedenk des "Ruetli-Schwurs". "Wir wollen frei sein, wie die Väter waren.". Hatte im Übrigen ein Deutscher geprägt. Lach*

Was bedeutet eigentlich DIE Freiheit? Meint sie "Menschenwürde durch Selbstbestimmung"?
Eigentlich ein interessantes, neues Thema.
In diesem Thread ist der Begriff medial eingegrenzt.

---


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)
nach oben springen

#56

RE: Meinungsfreiheit

in Medien 19.03.2018 18:31
von woipe (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #55
...
Was bedeutet eigentlich DIE Freiheit? Meint sie "Menschenwürde durch Selbstbestimmung"?
Eigentlich ein interessantes, neues Thema.
In diesem Thread ist der Begriff medial eingegrenzt.

---


auch wenn sich die begrifflichkeit der meinungsfreiheit in diesem strang auf medien bezieht, so steht doch immer die meinungsfreiheit als solche in gänze immer mit dahinter. das ist meines erachtens untrennbar miteinander verbunden.


"nichts habe ich mir fester zum grundsatz gemacht, als meine lebensführung nicht nach euren vorurteilen zu gestalten." seneca
nach oben springen

#57

RE: Meinungsfreiheit

in Medien 20.03.2018 17:26
von Hamlets Gummibärchen (gelöscht)
avatar

Freiheit, also auch Meinungsfreiheit, ist - diesen Satz liebe ich! - auch immer die Freiheit des Andersdenkenden. Aber heutzutage fällt auf, daß gerade diejenigen, die krakeelen und heulen, daß man ihnen ihre (Meinungs-)Freiheit nimmt, diejenigen sind, die, wenn man ihnen widerspricht, aufjaulen, daß sie nicht sagen dürfen, daß alle Muslime Verbrecher sind, es ja nicht 6 Millionen jüdische Holocausttopfer waren, sondern ein paar lumpige 100000 - ich denke an die unselige Haverbeck -, die alle Gegenmeinungen als von den Mainstreammmedien verunreinigt brandmarken und abtun.

Wenn dieses Gelichter- welches ja nun wirklich auf einer bestimmten Seite des politischen Spektrums sich versammelt hat - endlich akzeptieren könnte, daß sie zwar alles - Einschränkungen regeln Gesetze - sagen können, aber jeder und jedes Organ und jeder Politiker ihnen widersprechen darf, hätten sie auch keinen Grund zu ihrer Lamentiererei. Da diese Toleranz auf deren Seite aber in keiner Weise vorhanden ist, ist es nur öde Selbstbejammerung und widerliche Scheinheiligkeit.

Dies hätte ich genauso auch in einem bestimmten anderen Forum geschrieben, aber da bin ich wegen Unbotsamkeit und Aufmucken gegen den rechten Geist gesperrt. Da sind allerdings auch anscheinend fast nur diejenigen, die ich hier meine.


"Bosheit, mein Herr, ist der Geist der Kritik, und Kritik bedeutet den Ursprung des Fortschritts und der Aufklärung" (Thomas Mann, Der Zauberberg)

Man kann aus keiner Mücke einen Elefanten machen, aber jeden Elefanten zur Schnecke.


zuletzt bearbeitet 20.03.2018 17:32 | nach oben springen

#58

RE: Meinungsfreiheit

in Medien 20.03.2018 18:48
von Anthea | 12.385 Beiträge

Zitat von Hamlets Gummibärchen im Beitrag #57
Dies hätte ich genauso auch in einem bestimmten anderen Forum geschrieben, aber da bin ich wegen Unbotsamkeit und Aufmucken gegen den rechten Geist gesperrt. Da sind allerdings auch anscheinend fast nur diejenigen, die ich hier meine.


Habe das vorhin aufgrund deines Hinweises gesehen, allerdings noch nicht den entsprechenden Beitrag.
Aber lach* - du warst ja als sozusagen einer der "letzten Mohikaner", oder anders. der Richtungs-Störenfriede schon lange überfällig. Tatsächlich habe ich mich beim Lesen ab und zu gewundert, dass du offenbar "Welpenschutz" genossen hast. .


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)
nach oben springen

#59

RE: Meinungsfreiheit

in Medien 20.03.2018 19:24
von Hamlets Gummibärchen (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #58
Zitat von Hamlets Gummibärchen im Beitrag #57
Dies hätte ich genauso auch in einem bestimmten anderen Forum geschrieben, aber da bin ich wegen Unbotsamkeit und Aufmucken gegen den rechten Geist gesperrt. Da sind allerdings auch anscheinend fast nur diejenigen, die ich hier meine.


Habe das vorhin aufgrund deines Hinweises gesehen, allerdings noch nicht den entsprechenden Beitrag.
Aber lach* - du warst ja als sozusagen einer der "letzten Mohikaner", oder anders. der Richtungs-Störenfriede schon lange überfällig. Tatsächlich habe ich mich beim Lesen ab und zu gewundert, dass du offenbar "Welpenschutz" genossen hast. .




Hab ich mich auch immer gefragt.Vor allem, weil alle anderen kritischen Stimmen immer sehr schnell weg waren. Vielleicht war ich der Alibi-Nichtrechte.


"Bosheit, mein Herr, ist der Geist der Kritik, und Kritik bedeutet den Ursprung des Fortschritts und der Aufklärung" (Thomas Mann, Der Zauberberg)

Man kann aus keiner Mücke einen Elefanten machen, aber jeden Elefanten zur Schnecke.
nach oben springen

#60

RE: Meinungsfreiheit

in Medien 20.03.2018 19:56
von Till (gelöscht)
avatar

Dortigenforums habe ich eine der schönsten Verschwörungstheorien gelesen:

Zitat
Meine Meinung ist auch die, daß die AfD NUR dann Bestand haben wird, wenn sie sich von diesen Lurchen Höcke, Poggenburg &Co. freihalten kann.
Manchmal hat man das Gefühl, daß diese und andere unangenehme Typen als agents provocateurs in die AfD eingeschleust worden sind.
Den Linken, insbesondere den dunkelroten Honecker-Enkeln, traue ich da alles zu!


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Was wählen und warum?
Erstellt im Forum Die Grünen von Gysi
77 29.10.2022 15:20goto
von Findus • Zugriffe: 3038
Charlie Hebdo und Meinungsfreiheit als Nährboden der Gewalt
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Anthea
55 21.11.2022 21:36goto
von Dr. Yes • Zugriffe: 1317
Ist das Volksverhetzung oder Meinungsfreiheit?
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Anthea
18 16.09.2020 22:09goto
von Hamlets Gummibärchen • Zugriffe: 372
Falsch verstandene Meinungsfreiheit
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
25 20.09.2020 11:00goto
von Anthea • Zugriffe: 628
Falsch verstandene Meinungsfreiheit
Erstellt im Forum Dies und das von Anthea
7 30.12.2018 16:24goto
von Teddybär • Zugriffe: 291
SZ - Gegen die Meinungsfreiheit
Erstellt im Forum Medien von Anthea
8 18.06.2018 17:34goto
von Till • Zugriffe: 282
AfD - Aus dem Storchennest
Erstellt im Forum Fake News von Anthea
4 25.08.2017 09:43goto
von Anthea • Zugriffe: 161
Ansichten eines verklemmten Clowns oder Pirincci schreit ficken
Erstellt im Forum Literatur von Till
42 06.12.2017 20:16goto
von Till • Zugriffe: 928
"Du gehörst zu mir"
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
1 25.07.2017 09:02goto
von Anthea • Zugriffe: 262

Besucher
1 Mitglied und 6 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 127 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 165 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2261 Themen und 50127 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online: