#16

RE: Nach Jamaika ade - Zum Rapport bitte

in Deutschland 22.11.2017 16:20
von Till (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #13
Miesepeter Schulz: Wie sich der Wahlverlierer jetzt um Kopf und Kragen redet

http://www.focus.de/politik/deutschland/...id_7878674.html
Ich sag's ja: Jetzt sind die Sozen plötzlich vaterlandslose Gesellen. Vorher wollte die niemand in der Regierung haben. Und was der "Experte" da absondert, könnte auch von RTL stammen.


nach oben springen

#17

RE: Nach Jamaika ade - Zum Rapport bitte

in Deutschland 22.11.2017 16:22
von Till (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #12
Tatsache: "Eine Nachbarin, lieb und nett.aber nicht gerade den Eindruck erweckend, dass sie sich für Parteiprogramme interessiert, sagte doch tatsächlich: Früher haben mein Mann und ich ja immer die SPD gewählt. Aber jetzt mit dem Schulz, der soll sich doch erst einmal rasieren, sieht aus wie ein Penner."
Solchen Leuten sollte man das Wahlrecht entziehen.


nach oben springen

#18

RE: Nach Jamaika ade - Zum Rapport bitte

in Deutschland 22.11.2017 17:01
von Anthea | 12.430 Beiträge

Zitat von Till im Beitrag #17
Zitat von Anthea im Beitrag #12
Tatsache: "Eine Nachbarin, lieb und nett.aber nicht gerade den Eindruck erweckend, dass sie sich für Parteiprogramme interessiert, sagte doch tatsächlich: Früher haben mein Mann und ich ja immer die SPD gewählt. Aber jetzt mit dem Schulz, der soll sich doch erst einmal rasieren, sieht aus wie ein Penner."
Solchen Leuten sollte man das Wahlrecht entziehen.


Wenn wir am Wochenende mal in der bürgerlichen Stammkneipe sind und ich dann so rechts und links zwangsläufig mitbekomme, was Stammtischler und Kegelbrüder so von sich geben... Ich kann ja manchmal auch nicht den Mund halten und muss dann dazu was sagen...

---


Ist das, was das Herz glaubt, nicht genau so wahr wie das, was das Auge sieht? Khalil Gibran


zuletzt bearbeitet 22.11.2017 23:13 | nach oben springen

#19

RE: Nach Jamaika ade - Zum Rapport bitte

in Deutschland 22.11.2017 17:11
von Till (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #13
Und tatsächlich proben Diverse den Aufstand gegen Schulz.

„Nach dem Aus einer möglichen Jamaika-Koalition hatte die SPD ihr Nein zu einer Großen Koalition noch einmal bekräftigt. Besonders SPD-Chef Martin Schulz hatte eine deutliche Absage erteilt. Doch nun wächst offenbar der Widerstand gegen den harten Kurs des Vorsitzenden.“
Und wer meldet sich als Erster? Natürlich der Seeheimer Kreis.


nach oben springen

#20

RE: Nach Jamaika ade - Zum Rapport bitte

in Deutschland 22.11.2017 17:54
von Findus (gelöscht)
avatar

Hast du jemand anders als Kahrs und seine Seeheimer für die Palastrevolte erwartet?


nach oben springen

#21

RE: Nach Jamaika ade - Zum Rapport bitte

in Deutschland 22.11.2017 18:05
von Meridian | 2.869 Beiträge

Das beste wäre, wenn Schulz eine Urabstimmung aller SPD-Mitglieder machen lässt auf die Frage, ob weiterhin Opposition oder doch Regierungsbeteiligung. Dann hätte das, was die Mitglieder entscheiden, mehr Legitimität. Es geht ja um das Grundsätzliche der SPD: Nimmt sie sich eine wirkliche Auszeit von 2-3 Jahren, um sich neu zu sortieren, und zwar völlig egal, was in der Politik passiert oder - da sie nun eine politische Partei ist mit Anspruch zum Regieren - steht sie nunmal in der Pflicht, sich an der Regierung zu beteiligen, wenn ansonsten nur Neuwahlen möglich wären?

Stimmt sie aber für ersteres, also 2-3 Jahre Klausur, und es finden in dieser Zeit Neuwahlen statt, kann ihr ein heftiger Absturz drohen. Denn warum sollte man eine Partei wählen, die nicht regieren will? Die SPD ist anders als die AfD keine Partei für Protestwähler. Selbst die Linken verschließen sich der Option "Mitregieren" nicht völlig.


nach oben springen

#22

RE: Nach Jamaika ade - Zum Rapport bitte

in Deutschland 22.11.2017 18:06
von merte | 446 Beiträge

Hier mal ein Beispiel, was uns unter ner schwarz/gelben Regierung droht, ja:

Zitat
„Investitionen statt Sozialticket.“
Monatelang hörste nix von der Landesregierung und dann das.
Es gilt wieder: die FDP ist so überflüssig... #NRW #sozialticket https://t.co/gijNVXziGT



Ob es unter ner Schwarz-gruenen anders kommt sei mal dahingestellt, schlimmer geht's nimmer, stuemmts?


Ich bin verantwortlich für Das was ich schreibe, nicht für Das, was ihr darunter versteht(verstehen wollt!


zuletzt bearbeitet 22.11.2017 18:07 | nach oben springen

#23

RE: Nach Jamaika ade - Zum Rapport bitte

in Deutschland 22.11.2017 21:07
von Till (gelöscht)
avatar

Zitat von Till im Beitrag #16
Zitat von Anthea im Beitrag #13
Miesepeter Schulz: Wie sich der Wahlverlierer jetzt um Kopf und Kragen redet

http://www.focus.de/politik/deutschland/...id_7878674.html
Ich sag's ja: Jetzt sind die Sozen plötzlich vaterlandslose Gesellen. Vorher wollte die niemand in der Regierung haben. Und was der "Experte" da absondert, könnte auch von RTL stammen.
Eben war wieder so ein Experte im BR, der der SPD sinngemäß Egoismus vorgeworfen hat. Das sind alles Leute, die die SPD in der Koalition sehen wollen, um Mutti über die nächsten zwei Jahre zu retten, aber sie soll bitte nicht auf die Idee kommen, sozialdemokratische Politik zu machen. Obwohl, die Gefahr besteht wohl eh nicht.


nach oben springen

#24

RE: Nach Jamaika ade - Zum Rapport bitte

in Deutschland 22.11.2017 21:51
von Findus (gelöscht)
avatar

Fällt sie um ist die SPD eine 5% - Partei in vier Jahren.


nach oben springen

#25

RE: Nach Jamaika ade - Zum Rapport bitte

in Deutschland 22.11.2017 23:27
von Anthea | 12.430 Beiträge

Zitat von Meridian im Beitrag #21
Das beste wäre, wenn Schulz eine Urabstimmung aller SPD-Mitglieder machen lässt auf die Frage, ob weiterhin Opposition oder doch Regierungsbeteiligung. Dann hätte das, was die Mitglieder entscheiden, mehr Legitimität. Es geht ja um das Grundsätzliche der SPD: Nimmt sie sich eine wirkliche Auszeit von 2-3 Jahren, um sich neu zu sortieren, und zwar völlig egal, was in der Politik passiert oder - da sie nun eine politische Partei ist mit Anspruch zum Regieren - steht sie nunmal in der Pflicht, sich an der Regierung zu beteiligen, wenn ansonsten nur Neuwahlen möglich wären?

Stimmt sie aber für ersteres, also 2-3 Jahre Klausur, und es finden in dieser Zeit Neuwahlen statt, kann ihr ein heftiger Absturz drohen. Denn warum sollte man eine Partei wählen, die nicht regieren will? Die SPD ist anders als die AfD keine Partei für Protestwähler. Selbst die Linken verschließen sich der Option "Mitregieren" nicht völlig.


Die Stimmungen in der Partei werden auch Herrn Schulz nicht verborgen geblieben sein. Aber nach der Wahlschlappe, die ihm als Kanzlerkandidat - der da quasi "aus dem Hut gezaubert" wurde- widerfuhr, wäre es für sein Ego möglicherweise unerträglich, jetzt abtreten zu müssen, so er die Mitglieder abstimmen lassen würde. Weil es nun einmal so ist, dass "der Mohr seine Schuldigkeit NICHT getan hat", das, was ihm als Auftrag gegeben wurde und woraufhin er die Vorschusslorbeeren erhielt... Weil ja - eigentlich - neue Mühlen gut mahlen oder neue Besen...
Also: Neue Männer/Frauen braucht das Land.
Möglichst jedoch keine "verbrauchten" Gesichter...

---


Ist das, was das Herz glaubt, nicht genau so wahr wie das, was das Auge sieht? Khalil Gibran


zuletzt bearbeitet 22.11.2017 23:29 | nach oben springen

#26

RE: Nach Jamaika ade - Zum Rapport bitte

in Deutschland 23.11.2017 08:32
von Anthea | 12.430 Beiträge

Da heute Schulz bei Steinmeier geladen wurde, mutmaße ich mal, wie es letztendlich ausgehen wird.
Schulz wird - und nicht zuletzt aus Eigeninteresse - dem Ersuchen nachkommen, seine Entscheidung der Ablehnung einer GroKo noch einmal zu überdenken. Dem wird er entsprechen. Obwohl wahrscheinlich diese für ihn schon gefallen sein wird: Nach anfänglichem Zögern oder "Bedenkzeit" dieser "schweren Herzens" zustimmen. So kann er sich sozusagen als "Retter des Landes" gerieren, wo dann alles "geordnet" ohne Expermimente weitergehen kann.

Das rettet ihm dann den Kopf. Er könnte den "Vizekanzler"-Posten erhalten. Der ist zwar nicht wirklich was wert, aber die Bezeichnung macht sich gut fürs angeknackste Image eines Gescheiterten.
Desweiteren wird er einige Forderungen stellen können, die sicherlich dann, wenn auch zähneknirschend, erfüllt würden.

Was, so wird sich Schulz sagen, wird er denn davon haben, wenn er von seiner Partei abgesägt wird, weil die seine sture Haltung nicht mittragen wollen? Die im Grunde genommen sich anhört wie ein beleidigtes Kind, dem man sein Spielzeug weggenommen hat. "Keiner hat mich/uns mehr lieb. Und wir sollen Lückenbpßer spielen".
Na, dann soll Merkel und Konsorten mal zu Kreuze kriechen und schön "bitte, bitte" machen. Damit dann die SPD resp. er, Schulz, dann sagen kann/wird, dass er nunmehr "zum Wohle des Landes" gehandelt hat. Weil dieses Land die SPD brauche... So oder ähnlich mag das nach dem Gespräch mit Steinmeier klingen...

Ich bin mal gespannt, ob und inwieweit meine Vermutungen zutreffen.

---


Ist das, was das Herz glaubt, nicht genau so wahr wie das, was das Auge sieht? Khalil Gibran
nach oben springen

#27

RE: Nach Jamaika ade - Zum Rapport bitte

in Deutschland 23.11.2017 08:41
von Andreas1975 | 217 Beiträge

Die SPD handelt immer zum Wohle des Landes!
Wenn genug Forderungen der SPD eingang in ein Koalitionspapier finden ist es natürlich nicht auszuschließen das es eine Neuauflage der GroKo gibt.
Ich hoffe das dann die SPD es versteht das auch an die Wähler zu verkaufen was sie umgesetzt hat.


nach oben springen

#28

RE: Nach Jamaika ade - Zum Rapport bitte

in Deutschland 23.11.2017 13:40
von Ventilator | 3 Beiträge

Ich vermute, daß die SPD ihren Froschkönig wieder in den Brunnen schubsen wird und danach
gibt es eine Neuauflage der Groko.


nach oben springen

#29

RE: Nach Jamaika ade - Zum Rapport bitte

in Deutschland 23.11.2017 14:18
von Anthea | 12.430 Beiträge

Zitat von Ventilator im Beitrag #28
Ich vermute, daß die SPD ihren Froschkönig wieder in den Brunnen schubsen wird und danach
gibt es eine Neuauflage der Groko.


Denke ich auch, es sei denn, Schulz wird sich direkt auf die GroKo einlassen nach dem Gespräch mit dem BP. Ansonsten wird er "geschubst". Die Schwierigkeit, in der sich Schulz mental befinden mag ist die, dass man ihm "Umfallen" vorwerfen wird.
Aber egal, was er oder jemand macht. Es gibt seitens der Gegner immer irgendeine Interpretation, die sie zum "Wehe" des anderen und eigenem "Wohl" finden werden.

---


Ist das, was das Herz glaubt, nicht genau so wahr wie das, was das Auge sieht? Khalil Gibran
nach oben springen

#30

RE: Nach Jamaika ade - Zum Rapport bitte

in Deutschland 23.11.2017 17:21
von Findus (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #26
seine Entscheidung der Ablehnung einer GroKo noch einmal zu überdenken. Dem wird er entsprechen. Obwohl wahrscheinlich diese für ihn schon gefallen sein wird: Nach anfänglichem Zögern oder "Bedenkzeit" dieser "schweren Herzens" zustimmen.


Denkbar wäre auch, pro Forma zu sondieren und hinterher den Lindtner zu machen.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Keine Hausaufgaben nach der Schule?
Erstellt im Forum Schule und Bildung von Anthea
10 05.04.2023 16:07goto
von Findus • Zugriffe: 517
Corona-Kontaktlisten - Wenn die Polizei dich nach dem Restaurantbesuch anruft
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Urmel
38 18.03.2021 20:27goto
von denker_1 • Zugriffe: 895
Die Wirtschaft nach der Corona-Krise
Erstellt im Forum Ökonomie von Atue
38 21.03.2021 09:02goto
von Findus • Zugriffe: 1036
Meine Einreise nach China
Erstellt im Forum Dies und das von Meridian
7 21.07.2021 22:11goto
von si tacuisses • Zugriffe: 287
Die Frage nach der Verantwortung
Erstellt im Forum Deutschland von Teddybär
19 21.12.2020 14:17goto
von Anthea • Zugriffe: 501
Seehofer – Fähnchen nach dem Winde hängen ;-(
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
0 09.10.2019 12:00goto
von Anthea • Zugriffe: 136
Neuseeland nach dem Terroranschlag
Erstellt im Forum International von Teddybär
13 18.03.2019 20:41goto
von Teddybär • Zugriffe: 442
Der nächste Wahnsinn mit dem Duden
Erstellt im Forum Literatur von SirPorthos
38 29.12.2022 14:53goto
von Vaschka • Zugriffe: 1338
Jamaika-Scheitern – was wäre dann…
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
15 16.11.2017 18:26goto
von Findus • Zugriffe: 337

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 93 Gäste , gestern 200 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2270 Themen und 50245 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: